Zum Inhalt der Seite
[English version English version]




Schlagworte
[Alle Einträge]

Top 15

- Animexx (717)
- Changelog (295)
- Neues Feature (133)
- Verein (81)
- Vorstand (61)
- Projekte (28)
- Cosplay (27)
- Weblog (27)
- Vorstandsnotizen (26)
- Treffen (25)
- Events (23)
- Fanfiction (23)
- Fotos (22)
- Podcast (21)
- Server (21)
Einträge vom...
Neueste Kommentare
30.10.: Suuyuki
29.10.: Niche
29.10.: Luftschlosseule
29.10.: Galileo
29.10.: FroZnShiva
29.10.: KaoruDark
29.10.: FroZnShiva
29.10.: Galileo
27.10.: Yenni
27.10.: cato
Weblogs durchsuchen
Autoren
- Ai-Megumi (2)
- Anderswelten (3)
- animexx (19)
- Azamir (2)
- Ben (43)
- BlackViper (1)
- Camael (1)
- Caranthir (2)
- cato (565)
- chojin (1)
- Dark_chan (1)
- dasfuu (1)
- didarabocchi (8)
- Dio (6)
- DocSleeve (1)
- Elly-san (2)
- Engelszorn (1)
- FroZnShiva (2)
- Gabriel_deVue (1)
- Galileo (19)
- GhostGambler (10)
- Kagetora (2)
- KaoruDark (2)
- KarlE (1)
- Kathal (2)
- Keno (3)
- KibouNoSenshi (3)
- Kickaha (5)
- Lamy (12)
- LiaraAlis (1)
- Minion_Kevin (2)
- Paranoia (1)
- Ronjohn (1)
- Sai1 (14)
- Saiki (52)
- sailorhcb (2)
- TonaradossTharayn (29)
- Toto (1)
- Trunks21 (4)
- Varis (1)
- Veroko (12)
- WolfE (2)
- _fireball_ (1)

Kandidaturen für die Schriftführung Animexx, Kandidatur, Verein, Vorstand

Autor:  TOFUTonaradossTharayn
Zwei Mitglieder haben sich nun für den Posten des Schriftführers bzw. der Schriftführerin beworben:  Ani und  LordTakeda:

Kandidatur von  LordTakeda:
Spoiler

Hallo,
nach langem nachdenken, habe ich beschlossen, für den Vorstand zu kandidieren. Ich weiß, ich werde selbst nicht vor Ort sein können aber leider schreibe ich an dem Tag eine Klausur und diese kann und darf! ich nicht ausfallen lassen.
Aus dem Grund muss ich leider in Abwesenheit kandidieren:

1) Dein Name, dein Alter und dein Wohnort?

Mein Name ist Matthias Wesemann, ich bin 26 Jahre alt und wohne im Moment in
Braunschweig.


2) Bist du berufstätig oder studierst du? Und wie steht es um deine ungefähre Freizeit täglich, wöchentlich und am Wochenende?

Ich studiere Wirtschaftsinformatik im 9. Semester an der TU Braunschweig. Im Moment ist meine Freizeit eher eingeschränkt, da ich mitten in der Prüfungsphase stecke und diese etwas umfangreicher ist als sonst. Ansonsten
habe ich ausreichend Freizeit, meinen Hobbys und sozialen Kontakten nachzugehen. Im generellen ist es etwas schwer einzuschätzen, da ich meinem
Hobby, dem Animexx, schon viel Zeit widme und das erst einmal heraus zurechnen, um zu sagen wie viel Zeit ich habe ist etwas schwer.


3) Da der Vorstand häufiger wo sein muss, auch wenn man dies persönlich
nicht möchte, muss eine gewisse Reisebereitschaft und Bereitschaft zum
Wahrnehmen unangenehmer Termine vorhanden sein. Siehst du dieses Kriterium
bei dir erfüllt?


Da ich für den Animexx, besser gesagt für das Fantreffen, das ich leite, schon Termine wahrnehmen musste, wo ich am Liebsten gar nicht erst hin wollte, denke ich mal, wird dies kein Problem sein. Dank meiner verschiedensten Nebenjobs und Gewerbe, bin ich es gewohnt Termine wahrzunehmen, die nicht immer nur mit Spaß verbunden sind. Meine Reisebereitschaft ist ebenfalls vorhanden. Ich reise im Jahr immer wieder quer durch Deutschland, da machen ein paar weitere Termine nichts aus.


4) Vorbildfunktion: Der Verein basiert auf Freiwilligen-Arbeit. Viele Freiwillige investieren sowohl Zeit als auch Geld in den Verein, in die Projekte die sie leiten und lieben. Bist Du bereit und Dir bewusst dass dies
besonders auch von Dir als Vorstandsmitglied erwartet wird? (klarerweise im vernünftigen Rahmen Deiner zeitlichen und finanziellen Ressourcen)


Da ich ja ebenfalls schon ein Projekt leite (ein Animexx Fantreffen) und
dort einiges an Geld und Zeit investiert habe, ist mir bewusst, dass es als
Vorstandsmitglied nicht weniger wird. Ich wirke manchmal schon albern oder
zeige einfach offen, das ich Spaß habe oder nicht alles zu ernst nehme, aber
immer wenn es nötig war, kann ich auch seriös sein, ein „Vorbild“ sein und
dergleichen.

5) Für welchen Vorstandsposten möchtest du dich bewerben?

Schriftführer.

6) Ein Vorstandsposten bringt viel Verantwortung mit sich, das sollte jedem
bewusst sein. Hast du bisher schon Erfahrung in Bereichen deines "Wunsch-Vorstandsposten" gesammelt? Warum denkst du, bist du der/die richtige für diesen Job? Was qualifiziert dich, was hebt dich von der Masse ab?


Direkt als Schriftführer habe ich noch nirgends fungiert. Jedoch habe ich an der Uni schon verschiedene Bürojobs gehabt, wo ich auch bei Gesprächen oder
Konferenzen Notizen machen sollte und diese später ordentlich zu Papier bringen musste. Ich denke mal, so ähnlich würde es auch bei den Vorstandssitzungen und der Mitgliederversammlung ablaufen, sodass ich diesen Teil des Postens schaffen kann. Und auch was sonst noch so auf mich zu kommt werde ich mit gutem Gewissen und Elan bearbeiten und erledigen.

7) Was denkst du mit dem Amt alles gute für den Verein bewirken zu können? Was für Vorstellungen hast du von dem Amt, was würdest du tun oder sogar ändern wollen?

Zum einen die Verjüngung des Vorstandes, das von einigen Seiten gewünscht und begrüßt wird. Neue Ideen, Vorgehensweisen, Vorschläge, Techniken, all das kann ein neuer Vorständler, also zum Beispiel ich, mitbringen.

8) Ein sehr großer Teil der Vorstandskommunikation läuft über Emails. Es kann hin und wieder auch mal vorkommen, dass bis zu 50 wichtige (in manchen Fällen auch mehr) Emails pro Tag bei dir eintrudeln. Diese wollen und müssen i.d.R. alle gelesen werden, schließlich sollte man ja aktiv mitdenken und wissen, wie man den Verein zu lenken hat und was vor sich geht. Neben dem reinen Lesen gehört natürlich auch das aktive Mitdenken und -diskutieren dazu! Wie medial bist du?

Ich bin, denke ich, sehr medial. Am Anfang meiner Animexx Zeit war ich noch
etwas überfordert mit ständigen Emails. Doch konnte ich mich gut im Aktivenrat einüben. Ich lese alle Emails, auch wenn ich nicht immer zu allem was schreibe, denke ich schon darüber nach, was da steht. Ok, ich denke mal es ist klar, man kann nicht immer innerhalb von 5 Minuten auf eine Email antwortet, aber länger als 2 Tage lag noch nie eine Email ungelesen bei mir rum und selbstverständlich hätten dringende Emails keine so lange Wartezeit, da ich doch immer täglich meine Emails abrufe und sehen würde, wenn etwas wichtiges zu lesen da wäre.


Kandidatur von  Ani:
Spoiler

Hallo zusammen,

nach langem Zögern habe ich mich nun entschlossen für den Posten des Schriftführers zu kandidieren.

Mein Zögern lag vor allen darin begründet, da ich der Meinung bin, dass sich der Vorstand aus Personen die aus verschiedenen Regionen kommen zusammen setzten sollte. Allerdings bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass man seine eigene aktive Mitwirkung im Verein nicht davon abhängig machen sollte, wohin einen das Leben verschlagen hat.

Meiner Meinung nach ist es wichtig, um die Interessen der Mitglieder besser vertreten zu können, dass der Vorstand möglichst repräsentativ aus den Mitglieder bestehen sollte. Ich weiß natürlich, dass dies nicht einfach umzusetzen ist. Es fängt aber schon damit an, dass nur auf jedes 2,5te weibliche Mitglied ein männliches kommt und im Vorstand nicht mal eine Frau vertreten ist.

Inzwischen gibt es die verschiedensten Aktivitäten rund um das Thema Japan, denen unserer Mitglieder leidenschaftlich nachgehen. Das Problem, dass wir unseren Vorstand „verjüngen“ müssen, haben wir nun ja seit langem diskutiert. Wir sind in der bisherigen Konstellation glaube ich einfach nicht in der Lage die Interessen wirklich gut zu erkennen und zu vertreten, da man selber ja nicht mehr in der „Szene“ lebt. Ich glaub ich könnte als langjährige „Cosplayerin“ und „Conhopperin“, die dadurch doch das ein oder andere Animexx Mitglied kennen gelernt hat, Interessen der Mitglieder vertreten, die bisher nicht ideal abgedeckt werden.

Meine Wahl auf das Amt des Schriftführers ist aus ähnlichen Gründen gefallen. Ich denke, dass die Abdeckung der Interessen nur durch eine enge Zusammenarbeit mit den Aktivenrätlern funktionieren kann. Dazu sollte der Aktivenrat möglichst immer zeitnah über die Inhalte der Sitzungen informiert werden und auch die Möglichkeiten haben, alte Protokolle möglichst schnell und einfach wieder zu finden.

Ich hoffe ich kann meinen Standpunkt halbwegs gut erklären, ich stehe euch natürlich für Fragen vorab hier gerne Rede oder natürlich auch direkt vor Ort auf der Mitgliederversammlung.


1) Dein Name, dein Alter und dein Wohnort?

Anita Sonja Marlies Lewinsky, 25 Jahre, Gröbenzell

2) Bist du berufstätig oder studierst du? Und wie steht es um deine ungefähre Freizeit täglich, wöchentlich und am Wochenende?

Ich bin in einem Baukonzern als Buchhalterin tätig und betreue dort eigenständig die kaufmännische Seite einer unserer Tochtergesellschaften. Ich bin nun schon seit 2005 in dieser Firma beschäftigt. Nach der Arbeit ist nach der Arbeit und diese steht mir vollständig für private Zwecke zur Verfügung. Sprich da ich eine 40 Stunden Woche habe ist die Zeit für den Verein nicht unendlich, aber ausreichend vorhanden.
Dank Gleitzeit kann ich meine Arbeitswoche/ Arbeitsmonat sehr frei einteilen. Es stellt für mich kein Problem dar, wenn Vereinstechnisch viel Arbeit ansteht, ein paar Stunden abzubauen. Ich habe da wirklich Glück mit meinem Arbeitgeber. Auch hatte ich noch nie ein Problem kurzfristig mal eben einen Tag frei zu machen, was natürlich super Vorteile für unten stehenden Punkt bringt.

Ich weiß, dass ich zeitlich schon stark in andere Projekte eingebunden bin. Doch ich glaube gerade durch meine beständige feste Arbeitssituation mein Freizeit gut einschätzen zu können und alle Vereinsaktivitäten unter einen Hut zu bringen.

3) Da der Vorstand häufiger wo sein muss, auch wenn man dies persönlich nicht möchte, muss eine gewisse Reisebereitschaft und Bereitschaft zum Wahrnehmen unangenehmer Termine vorhanden sein. Siehst du dieses Kriterium bei dir erfüllt?

Ja, ich bin ständig auf Cons und Treffen zu sehen. Meine Reisebereitschaft ist sehr hoch, weil ich es schätze Leute Real zu treffen und nicht nur über Internet Kontakt zu halten. „Unangenehme“ Termine sehe ich jetzt keine. Klar ist es lästig sich 5 Stunden ins Auto zu setzten um z.B. nach Köln zu fahren, aber solche Argumente sind für mich kein Hindernis einen „Termin“ wahrzunehmen.

4) Vorbildfunktion: Der Verein basiert auf Freiwilligen-Arbeit. Viele Freiwillige investieren sowohl Zeit als auch Geld in den Verein, in die Projekte die sie leiten und lieben. Bist Du bereit und Dir bewusst dass dies besonders auch von Dir als Vorstandsmitglied erwartet wird? (klarerweise im vernünftigen Rahmen Deiner zeitlichen und finanziellen Ressourcen)

Natürlich. Ich glaube ich bin bereits in genügend Projekten (Stände auf Cons, Münchner Animexx Treffen, Animuc) tätig gewesen, um dies zur genüge bewiesen zu haben.

5) Für welchen Vorstandsposten möchtest du dich bewerben?

Schriftführer.

6) Ein Vorstandsposten bringt viel Verantwortung mit sich, das sollte jedem bewusst sein. Hast du bisher schon Erfahrung in Bereichen deines "Wunsch-Vorstandsposten" gesammelt? Warum denkst du, bist du der/die richtige für diesen Job? Was qualifiziert dich, was hebt dich von der Masse ab?

Ich behersche das 10 Finger System seit Jahren. Nein ernsthaft, bin in der Arbeit den ganzen Tag am PC, meine Tipp-Geschwindigkeit ist glaub ich überdurchschnittlich und ich muss auch auf Arbeit im Rahmen von Projektarbeiten oftmals Protokolle schreiben.

7) Was denkst du mit dem Amt alles gute für den Verein bewirken zu können? Was für Vorstellungen hast du von dem Amt, was würdest du tun oder sogar ändern wollen?

-Eine neue, frische Meinung mit einbringen.
-Eine größere Vielfalt von den Interessen unserer Mitglieder im Vorstand aktiv vertreten
-besserer Informationsfluss zwischen Vorstand und Aktivenrat
-bessere Kommunikation zwischen den Cons des Animexx

8) Ein sehr großer Teil der Vorstandskommunikation läuft über Emails. Es kann hin und wieder auch mal vorkommen, dass bis zu 50 wichtige (in manchen Fällen auch mehr) Emails pro Tag bei dir eintrudeln. Diese wollen und müssen i.d.R. alle gelesen werden, schließlich sollte man ja aktiv mitdenken und wissen, wie man den Verein zu lenken hat und was vor sich geht. Neben dem reinen Lesen gehört natürlich auch das aktive Mitdenken und -diskutieren dazu! Wie medial bist du?

Ich muss in diesem Fall gestehen, dass ich eher ein „offline“ Mensch bin. Ich bevorzuge Telefonate und Treffen, statt zu chatten. Tatsächlich ist meine heutige gesteigerte Nutzung der Online-Medien durch den Animexx entstanden. Eine Vielzahl von Projekten mit der dazu gehörigen Vielzahl an Menschen die daran mitwirken, lässt sich kaum anders bewerkstelligen.
Mir ist der Überblick über die verschiedenen Projekte und Aktionen sehr wichtig und ich glaube ich manage es ganz gut den Überblick zu behalten.

Meine Mails (Mailinglisten) rufe ich täglich ab, direkt an mich gerichtete Mails werden automatisch an meine Arbeits-Email weitergeleitet und sofort zur Kenntnis genommen, teils auch sofort bearbeitet. Bisher habe ich es auch immer geschafft die Mails des Aktivenrates zeitnah zu lesen.

Liebe Grüße
Anita

Einer geht noch! Kandidatur, Verein, Vorstand

Autor:  TOFUGalileo

Liebe Leser, vor allem aber liebe Vereinsmitglieder,

ich habe mich nach reiflicher Überlegung dazu entschieden, dieses Jahr nicht wieder für ein Vorstandsamt zur Verfügung zu stehen.

Ich denke, dass 10 Jahre als Mitgliederbetreuer genug sind und ich den Ball weiterspielen, die Fackel übergeben, wieder in den Windschatten wechseln sollte. Unser Animexx-Aktivenrat trägt sozusagen Früchte und es gibt jemanden, der meine Aufgaben gerne übernehmen will. Da will ich nicht im Wege stehen.

Ich bin sehr gespannt auf die Zusammensetzung des neuen Führungs-Teams und freue mich drauf, weiter auf dem großen Animexx-Sternenkreuzer mit Euch in die Zukunft zu segeln (SciFi-Metapher als Einstimmung auf die Animuc 2010, bitte beachten!)
 

Kandidat für den Schatzmeister Animexx, Kandidatur, Verein, Vorstand

Autor:  TOFUTonaradossTharayn
Kandidatur für den Posten des Schatzmeisters:  KarlE

Hallo zusammen,

auch ich kandidiere für einen Posten im Vorstand und möchte mich vorstellen:

1) Dein Name, dein Alter und dein Wohnort?

Karl Ewald, 40 Jahre, München.
Beim Animexx bin ich Onlinemitglied und Vereinsmitglied seit 2003. Meine Interessen in der Szene beziehen sich hauptsächlich auf Anime und auf japanische Lebensweise und Kultur im allgemeinen. Ich war aber noch nicht in Japan.

2) Bist du berufstätig oder studierst du? Und wie steht es um deine ungefähre Freizeit täglich, wöchentlich und am Wochenende?

Ich bin berufstätig, seit Mitte 2006 freiberuflich tätig als IT-Security-Berater, war zuvor seit 1996 angestellt als Softwareentwickler und seit 2000 als IT-Netzwerk/Security-Administrator tätig. Ich habe Informatik in Cambridge und München studiert und verfüge über die Abschlüsse Diplom-Informatiker (Univ.) und M.A.
Seit Anfang dieses Jahres habe ich einen voraussichtlich länger (mehrjährig) laufenden Auftrag bei einem Luft- und Raumfahrtkonzern im Münchner Raum. Dabei sind Arbeitszeiten zu erwarten, die mit denen eines Angestellten vergleichbar sind (insbesondere werde ich gewöhnlich um 19 Uhr, bzw. freitags um 18:20 Uhr Feierabend machen, weil da der letzte für mich zweckmäßige Bus fährt).

Im Gegensatz zu Dios Beamtentätigkeit ist meine Freiberuflichkeit grundsätzlich ein Risiko, was Einsatzort und Arbeitszeitgestaltung betrifft. Ich habe mir daher diese Kandidatur reiflich überlegt, da der Posten die Übernahme von Verantwortung für mindestens zwei Jahre beinhaltet. Erst nachdem ich den aktuellen Auftrag angetreten und damit eine Perspektive beruflicher Stabilität gewonnen habe, habe ich meine Kandidatur beschlossen.

Schon heute wende ich einen guten Teil meiner Freizeit für den Animexx auf. Als Assistent des Schatzmeisters nehme ich bereits an einigen Diskussionen per Email und an den Vorstandsbesprechungen mittels Teamspeak teil. Daneben verfolge ich die Aktivenrats-ML und einige Animexx-Foren. Letztes Wochenende habe ich die Kassenprüfung unterstützt, diesen Samstag mit  Dio und TOFUdidarabocchi zusammen den ganzen Tag an der Aufbereitung der Animexx-Zahlen und anfälliger Korrespondenz mitgearbeitet.

Für die Animuc war ich 2009 Hauptorga mit Schwerpunkt Finanzen und für 2010 bin ich Mitglied des Orga-Teams erneut mit Verantwortung für die Finanzen.
Es macht mir Spaß, die Veranstaltungen des Animexx zu erleben, ich besuche gerne die Conventions (letztes Jahr Animuc als Hauptorga, Hanami als Helfer, Connichi und Yuki-Con als Besucher) und Treffen (neben dem Münchner Treffen, auf dem ich Stammgast bin, war ich schon auf der Chisaii, auf dem DATE und auf dem KiAI).

Im der Arbeit habe ich Internetzugang, auch mit meinem eigenen Laptop, kann also z.B. wenn etwas eiliges ansteht die Mittagspause für Vereinsarbeit nutzen. Ich kann auch tagsüber bei Bedarf eine Arbeitspause machen, und privat bzw. für den Verein telefonieren.
Zuhause habe ich ein Büro mit Computer, Internet und einem Farblaser-All-in-One (A4), mit dem ich auch komfortabel Dokumente nach PDF scannen kann.

3) Da der Vorstand häufiger wo sein muss, auch wenn man dies persönlich nicht möchte, muss eine gewisse Reisebereitschaft und Bereitschaft zum Wahrnehmen unangenehmer Termine vorhanden sein. Siehst du dieses Kriterium bei dir erfüllt?

Ja. Reisebereitschaft wird neben den o.g. Cons und Treffen auch z.B. durch die Fahrt zur MVV dokumentiert. Ich habe keine Berührungsängste im Umgang mit Finanzamt und anderen Behörden, der GEMA, dem Steuerberater usw.
Im Mai ist eine Tagung des VDJG in Rostock, das ist ein Termin, um den sich aus dem bisherigen Vorstand nicht grad alle gerissen haben, den der Verein aber meiner Überzeugung nach wahrnehmen sollte. Ich biete mich an, dorthin zu fahren.

4) Vorbildfunktion: Der Verein basiert auf Freiwilligen-Arbeit. Viele Freiwillige investieren sowohl Zeit als auch Geld in den Verein, in die Projekte die sie leiten und lieben. Bist Du bereit und Dir bewusst dass dies besonders auch von Dir als Vorstandsmitglied erwartet wird? (klarerweise im vernünftigen Rahmen Deiner zeitlichen und finanziellen Ressourcen)

Mir ist klar, dass die Vorstandstätigkeit bei uns ein Ehrenamt ist und dass der Animexx e.V. äußerste Zurückhaltung in der Erstattung von Auslagen, gerade gegenüber Vorstandsmitgliedern, übt. Dies befürworte ich auch weiterhin so. Wie schon bisher sehe ich meine Reisen und andere kleinere Unkosten als Teil meines Beitrags für die Vereinsarbeit.

5) Für welchen Vorstandsposten möchtest du dich bewerben?

Ich kandidiere für die Position des Schatzmeisters.

6) Ein Vorstandsposten bringt viel Verantwortung mit sich, das sollte jedem bewusst sein. Hast du bisher schon Erfahrung in Bereichen deines "Wunsch-Vorstandsposten" gesammelt? Warum denkst du, bist du der/die richtige für diesen Job? Was qualifiziert dich, was hebt dich von der Masse ab?

Für das Amt des Schatzmeisters sehe ich mich befähigt durch meine Kenntnisse in Betriebswirtschaft und Steuerangelegenheiten, die ich basierend auf der Schulausbildung über die Jahre nebenbei erworben habe. Seit 1995 führe ich ein Gewerbe als Computer-Einzelhändler im Nebenerwerb, für das ich seither freiwillig doppelte Buchführung und Bilanzierung mache. Schon als Schüler war ich Gesellschafter einer von jungen Leuten gegründeten GmbH. Seit vielen Jahren interessiere ich mich für wirtschaftliche Zusammenhänge und bin Aktionär sowie an mehreren Kommanditgesellschaften beteiligt.
Nachdem ich zunächst als Kassenprüfer Einblicke in die Finanzen des Animexx gewonnen habe, hat mich Dio im April 2009 als ehrenamtlichen Assistenten für seine Tätigkeit als Schatzmeister gewinnen können. In den Monaten Mai und Juni, in denen ich auftragssuchend war, habe ich schätzungsweise 20 Wochenstunden allein mit dieser Tätigkeit verbracht.
In der zweiten Jahreshälfte 2009 stand ich durch eine berufliche Tätigkeit in Dresden nur in sehr geringem Umfang für die weitere Mithilfe zur Verfügung, gerade was den Umgang mit den Akten betrifft, der an den Vereinssitz gebunden ist.

7) Was denkst du mit dem Amt alles gute für den Verein bewirken zu können? Was für Vorstellungen hast du von dem Amt, was würdest du tun oder sogar ändern wollen?

Zunächst möchte ich feststellen, dass Dio in den letzten zwei Jahren gewaltige Fortschritte in der Buchführungspraxis und der Abwicklung finanzieller Dinge im Verein erreicht hat und das trotz widriger Umstände. Wir stehen was die Einhaltung von rechtlichen und steuerlichen Vorgaben betrifft schon recht gut da. Ich freue mich sehr darauf, auf dieses Niveau aufsetzen zu können.
Zunächst wäre es schon eine Leistung, dieses hohe Niveau halten zu können. Daneben sind wir bestrebt, das Finanzamt von der satzungsgemäßen und gemeinnützigen Natur eines größeren Teil unserer Arbeit überzeugen zu können. Dies wird ein anstrengender und langwieriger Prozess, für den ich die Datengrundlage bereitstellen und aufbereiten muss. Ich bin mir auch bewusst, dass die Kassenprüfer, die unsere Arbeit erfreulich fachkundig und gewissenhaft begleitet haben, noch einiges Verbesserungspotential in der Nachvollziehbarkeit einiger Transaktionen aufgezeigt haben. Ich hoffe hier weitere Fortschritte zu erzielen. In der Zusammenarbeit mit den Treffen und anderen Projekten gehe ich davon aus, dass wir gleichermaßen schnellere wie auch einfachere Formen der Ablieferung von Zahlen und Belegen finden können. Auch die Zentralisierung der Rechnungsstellung wird mehr Transparenz über die offenen Vorgänge geben und ist Voraussetzung für ein wirksames Forderungsmanagement/Mahnwesen.

Mittelfristig hoffe ich, die laufende Buchhaltung zu einem größeren Teil wieder vom Steuerberater in unsere eigenen Hände nehmen zu können, nachdem wir jetzt gesehen haben wie es laufen muss. Damit könnte der Verein Beratungskosten sparen.
Wenn ich mal SAP für uns vorschlagen sollte, dann müsst ihr das nicht ernst nehmen. Vermutlich.

8) Ein sehr großer Teil der Vorstandskommunikation läuft über Emails. Es kann hin und wieder auch mal vorkommen, dass bis zu 50 wichtige (in manchen Fällen auch mehr) Emails pro Tag bei dir eintrudeln. Diese wollen und müssen i.d.R. alle gelesen werden, schließlich sollte man ja aktiv mitdenken und wissen, wie man den Verein zu lenken hat und was vor sich geht. Neben dem reinen Lesen gehört natürlich auch das aktive Mitdenken und -diskutieren dazu! Wie medial bist du?

Es mag ein bisschen nerdig klingen, wenn ich sage, ich lebe vor dem Computer, aber es trifft die Situation ganz gut. Aber das ist ja nur ein Teil der Anforderung. Die Aktivenrats-ML und auch andere Verteiler konnte ich bereits kennenlernen, ich weiß also recht gut, auf was ich mich einlasse. Meine Antworten waren in der Vergangenheit nicht immer so zeitnah, wie ich das gerne gemacht hätte, das hängt auch damit zusammen, dass ich meine Mails teilweise offline lese und erst später zum Beantworten komme. Da muss ich was die Markierung von Aufgaben/relevanten Mails und deren zeitnahe Abarbeitung betrifft noch besser werden. Mails an rechnung@animexx.de laufen sowieso ihren eigenen Weg und werden höchste Priorität genießen, dann kommen Vorstands- und Privatmails und dann AR-Mails.

Liebe Grüße,
KarlE