Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK




Ehrengäste auf der Connichi – Planung und Organisation Connichi, Ehrengast, Ehrengäste

Autor:  Connichi

Die Ankündigung unserer Ehrengäste wird immer mit Spannung erwartet und für viele Besucher sind sie das Highlight einer jeden Convention. Kein Wunder also, dass uns Vorschläge auf jede erdenkliche Art und Weise erreichen, sei es über Facebook, Twitter, ENS, Mails, usw. wen wir alles mal einladen sollten. Warum das oft nicht einfach so geht, möchten wir euch im folgenden Text erklären, denn die Wahl der Ehrengäste gestaltet sich leider nicht immer so einfach, wie viele glauben.
Um Ehrengäste einzuladen, die noch nie auf der Connichi waren, versuchen wir natürlich eure Vorschläge soweit wie möglich zu berücksichtigen, aber da es meist Vorschläge einzelner Besucher sind, müssen wir immer im Sinne aller darauf achten, dass wir mit dem jeweiligen Ehrengast möglichst viele Besucher begeistern können – und natürlich sollte der Bezug zu Japan nicht fehlen.

Der offizielle Weg führt natürlich über die entsprechenden Musiklabels und Verlage. Viele Künstler, gerade aus den Bereichen Musik und Manga, sind vertraglich gebunden und man kann diese dann auch nur über die entsprechenden Firmen einladen. Zudem sind bestimmte Personen oft nur über ehemalige Ehrengäste erreichbar oder deren Bekannte, denn natürlich kennen sich die Künstler zumeist auch untereinander.
Die Connichi genießt dank der zahlreichen zufriedenen Ehrengäste und der Teilnahme am World Cosplay Summit einen sehr guten Ruf in Japan. Auch die „Mitarbeit“ der Besucher, also euch, trägt dazu bei, denn die Ehrengäste berichten immer gerne von ihren tollen Fans und den Spaß, den sie bei uns mit euch hatten. Das hilft uns sehr, wenn wir neue Ehrengäste einladen, denn wie gesagt, viele kennen sich auch untereinander und sprechen natürlich dann auch über ihre Erfahrungen in Deutschland und auf der Connichi.

Auch ein mit Konzerttouren oder Studioaufnahmen gefüllter Terminkalender kann ein Grund sein, warum ein bestimmter Gast nicht zur Connichi kommen kann.
In den letzten Jahren ist es uns mehrfach gelungen, bekannte Musiker, Sänger und Bands einzuladen, welche im Festsaal mit ihren Konzerten eingeheizt haben. Dies war uns nur durch lange Verhandlungen möglich, bei denen wir uns einen guten Namen beim Musiklabel machen konnten und manche Musiker neue CDs promoten wollten, was terminlich dann gut zusammengepasst hat.

Leider wahr ist, dass inzwischen fast alle erreichbaren, bekannteren japanischen Musiker auf Conventions oder durch Touren Deutschland einen Besuch abgestattet haben. Diejenigen, die noch nicht in Deutschland oder Europa waren, sind in Japan ausgelastet und touren vorrangig nur in Ländern, in denen sie eine riesige Fangemeinde haben.
Für eine Einladung für ein einzelnes Konzert auf einer Convention müsste man ihrem Status entsprechend ein großes Budget in die Hand nehmen. Auch hier gilt - je größer der Name, desto teurer wird es - Business & First Class Flüge und Fünf Sterne Hotels sind nur der Anfang, es wird dann außerdem eine professionelle Betreuung erwartet bis hin zu den besten Restaurants - und natürlich kommt da noch die Gagenforderung oben drauf.
Je nachdem, kommen dann neben dem Ehrengast noch weitere Begleitpersonen dazu. Manager, Vertreter von den (Platten)Firmen und/oder Agenturen, sowie eigene Stylisten oder Techniker, entsprechend hoch sind die Mehrkosten, die dadurch zusätzlich anfallen.

All diese Kosten müssten durch die Ticketeinnahmen finanziert werden, was unweigerlich zu einer (mitunter) drastischen Erhöhung führen würde. Da wir aber weiterhin eine Convention von Fans für Fans bleiben wollen und die Ticketpreise im Rahmen bleiben sollen, werden wir auch in Zukunft Musikgäste für Konzerte einladen, die vielleicht nicht immer unbedingt der breiten Masse bekannt sind, wohl aber den Geschmack der meisten treffen werden. Gleiches gilt für Manga-ka und Seiyus, die gerne zur Connichi kommen, um euch und Deutschland kennen zu lernen und somit zur Atmosphäre beitragen.
Alle bisherigen Ehrengäste hatten immer eine große Vorfreude auf die Connichi und bei der Abreise waren sie glücklich über die vielen neuen Fans und die Zeit, die sie bei uns hatten. In diesem Sinne hoffen wir, daß ihr auch weiterhin jeden Ehrengast herzlich auf der Connichi begrüßen werdet.

Euer Connichi-Team

Informationen rund um die Tickets Connichi, Connnichi 2013

Autor:  Connichi


Vor Kurzem startete der Ticketverkauf für die Connichi. Durch twitter und facebook waren dieses Jahr alle sehr viel näher am Geschehen und haben scheinbar nur darauf gewartet, dass wir die Bestellseite online schalten – mit „Erfolg“. Innerhalb kürzester Zeit war der Server mit über 1000 Anfragen überlastet und wurde von uns mit Hochdruck immer wieder belebt.

Mittlerweile gehen nun auch die ersten Bestellbestätigungen raus, wir bitten euch da noch etwas zu warten, solltet ihr noch keine entsprechende Mail bekommen haben (nach 2-3 Tagen, solltet ihr dann sicherheitshalber eine Mail an ticket@connichi.de schreiben).

 

Wer an ticket@connichi.de schreibt, dem versuchen wir so schnell es geht zu helfen aber, bitte beachtet dabei folgendes:

  • Aktuell bekommen wir ca. 80 Mails am Tag – eure Anfrage kann also etwas dauern. Nicht böse sein, aber wir haben auch nur zwei Hände, es dauert leider aktuell etwas.

  • Um eure Anfragen richtig bearbeiten zu können, brauchen wir die Bestätigung, die ihr zum Abschluss eurer Bestellung ausdrucken solltet. Ohne diese Bestätigung haben wir keinen Nachweis und keine Bestellnummer zur Hand um euren Fall in der riesigen Bestelldatenbank zu finden!!

  • Es ist für uns ein echtes Problem, wenn ihr einmal euren Nicknamen und dann wieder euren Realnamen verwendet. Auch unterschiedliche E-Mail-Adressen in Bestellung und Anfrage machen uns die Arbeit unnötig schwer.

  • Ein weiteres großes Problem ist die Eingabe falscher Daten bei Adressen und Mailadressen, hier vergessen Vereinsmitglieder oft, diese noch einmal zu kontrollieren bei der Bestellung. So kommen nicht nur unsere Mails nicht an, sondern später auch die Tickets nicht. Hier bitten wir um genaue Kontrolle und ggf. Aktualisierung der Adressdaten im Vereinsportal.

  • Solltet ihr trotz korrekter Eingabe der Daten keine Mail erhalten, schaut zuerst in eure SPAM Ordner!

  • Ist die Bestellung erfolgreich abgeschlossen, alle Daten sind korrekt eingegeben, erhaltet ihr mit der Bestätigungsmail die Kontodaten, sowie alle Hinweise zu den Zahlungsfristen. Es wird der Preis angegeben, zu dem ihr die Tickets bestellt habt. Zahlt ihr die Tickets aber nicht innerhalb der geltenden Rabattphase, gilt automatisch der nächste/aktuelle Preis. Auch hierzu gibt es einen Hinweis in der Zahlungsaufforderung. Dies wird oftmals missachtet/überlesen und bei ticket@ gehen zahlreiche Mails ein mal mehr oder weniger sachlich, warum man denn jetzt 2 Euro oder mehr nachzahlen soll.

  • Unabhängig von den Rabattphasen gilt: Werden die Tickets nicht innerhalb von 6 Wochen bezahlt, verfallen diese automatisch!

  • Sind die Tickets erst einmal korrekt bezahlt, erhaltet ihr automatisch nach Eingang eurer Überweisung (welche in der Regel 3 - 5 Werktage dauert), eine Zahlungsbestätigung mit dem Hinweis, an welche Adresse die Tickets versendet werden. Spätestens dann sollte jeder noch einmal die Adresse kontrollieren und im Falle eines Umzugs oder anstehenden Umzuges die geänderte Adresse an ticket@connichi.de senden. Es ist kein Problem, die Adresse bei Umzug zu ändern. Solltet ihr Tickets weiterverkaufen, seid ihr für den Weiterversand selbst verantwortlich.

  • Die Tickets werden rechtzeitig vor der Connichi losgeschickt, meist gegen Ende August

  • Animex, Facebook, twitter usw. sind keine Plattform für den Ticket-Support, hier kann euch nicht geholfen werden! Wendet euch bitte an ticket@connichi.de – auch wenn es mal länger dauert.

Weihnachtsgewinnspiel auf connichi.de Connichi, Gewinnspiel, Weihnachten

Autor:  Connichi

Die einen oder anderen werden es schon bemerkt haben, unser Weihnachtskalender-Gewinnspiel ist schon wieder im vollen Gange!

Besucht in der Zeit vom 1. bis 24. Dezember täglich unsere Homepage und gewinnt tolle Preise, wir freuen uns auf eure zahlreiche Teilnahme!


Unser herzlicher Dank gilt folgenden Sponsoren und Partnern:

         http://datamexx.onlinewelten.com/advent2011/std/8/88.jpeg      

            


              

Wie fandet ihr das Händler/Warenangebot auf der Connichi2012 Connichi 2012, Connichi, Connichi, Händler, Händlerraum, Umfrage

Autor:  Connichi


Wie fandet ihr das Händler/Warenangebot auf der Connichi 2012?
Trotzdem das Platzangebot für Händler auf der Connichi trotz Neubau auf aktuell zwei große Räume begrenzt ist, versuchen wir das Warenangebot für euch als Besucher so breit wie möglich zu fächern.
Viele Händler sind natürlich schon seit Jahren dabei und möchten natürlich auch immer wieder kommen, der Platz für neue Händler ist dementsprechend leider von Jahr zu Jahr nur sehr gering.

Diese Umfrage soll zeigen, wie ihr das aktuelle Angebot empfunden habt und wie wir den wenigen Platz für neue Händler dann sinnvoll vergeben können um das bestehende Warenangebot für euch zu verbessern.

Ihr könnt bei dieser Umfrage max. 7 Stimmen abgeben.
Wählt also das aus, was eurer Meinung nach mehr Beachtung finden sollte.

(Noch einmal als Erinnerung: die Connichi vergibt nur "Zulassungen" zur Convention - wir haben als Veranstalter keinerlei Einfluss auf die Preisgestaltung der Händler. Auswahlpunkte wie "Die Händler waren alle zu teuer" etc. werdet ihr hier also nicht finden.)
Reklamieren Angelegt von:  Connichi
Anonymität: Der Umfragen-Leiter sieht, wer wie abgestimmt hat.
Maximal 7 Auswahlen

Um teilzunehmen, musst du dich einloggen.

Auch während der Connichi - Kopf einschalten! Connichi 2012, Convention, Connichi, Connichi, Connichi 2012, Convention, Cosplay

Autor:  Connichi

Wenn viele bunt gekleidete junge Menschen durch die Straßen ziehen, alle Hotelzimmer ausgebucht sind und rund um die Stadthalle kein Parkplatz mehr zu ergattern ist - spätestens dann ist den meisten Bewohnern von Kassel klar: es ist wieder Connichi.
Doch während sich die meisten Anwohner über das bunte Treiben an der Stadthalle freuen, spielen sich auch zum Teil weniger erfreuliche Ereignisse ab. Müll- und Lärmbelastungen treten auf und was ob der großen Besucherzahl sicherlich nicht verwunderlich ist, aber wenn es um Sicherheit geht, hört der Spaß allerdings auf. Uns erreichten eine Reihe von Meldungen, die wir erst für einen Scherz hielten, sich aber leider als wahr herausstellten.

Aus gegebenem Anlass weisen wir daher darauf hin, dass:
- das Zuparken von Einfahrten und Garagenzufahrten nicht gestattet ist - nicht nur von Anwohnern der Stadthalle Kassel, sondern generell
- das Betreten fremder Grundstücke nicht erlaubt ist, insbesondere dann, wenn dafür Mauern, Zäune und Absperrungen übersprungen werden (Tatbestand des Hausfriedensbruchs!)
- Grundstücke auf Anweisungen von Bewohnern und Wach-& Sicherheitsdiensten zu verlassen sind
- Gegenstände aus Schrottcontainern nicht in der Gegend verteilt gehören, um damit Cosplaybilder zu machen und dann liegen gelassen werden
- das Klettern IN DIE Müllpressen, um dort Cosplaybilder zu machen, nicht nur verboten ist, hier besteht LEBENSGEFAHR!

Natürlich ist uns klar, dass hier das Benehmen einiger Weniger ausschlaggebend für diese Meldungen war, ABER: im Falle eines Unglücks trifft dies ja nicht nur diejenigen direkt oder deren Verwandte. Mal abgesehen von den gesundheitlichen Folgen für Leib und Leben, die durch ein derartiges Verhalten passieren können und natürlich erst einmal im Vordergrund stehen, kann sich dies lang/kurzfristig auch auf die Connichi auswirken.
Mehr Kosten für höhere Sicherheitsauflagen seitens der Stadt und höhere Versicherungssummen sind nur einige der möglichen Szenarien, die passieren können. Ebenso wie bei der Müllproblematik wird es dem Animexx als Haupt-Leidtragender zunehmend schwieriger Veranstaltungen so zu organisieren, wie ihr sie kennt - und es betrifft ja nicht nur allein die Connichi!

Wir appellieren daher an euren gesunden Menschenverstand und hoffen, dass ihr euch nicht mehr für Cosplaybilder in Lebensgefahr bringt oder Straftaten begeht, sondern euch auch während unserer Veranstaltung so verhaltet, dass die Connichi so angenehm wie möglich für euch als Besucher, uns als Veranstalter, für die Firmen mit denen wir zusammenarbeiten und für die Anwohner in Kassel verläuft.

Euer Connichi-Team

ConTicket vs. ConPaket Connichi, Connichi2012, Conpacket

Autor:  Connichi
Wir lesen immer mal wieder in den Foren, dass die Connichi Conpakete nicht so gut sind wie die Conpakete der AnimagiC und dass der Inhalt nicht den Geschmack der Besucher getroffen hat. Daher möchten wir hier einmal etwas über die Hintergründe der Connichi-Contüte erzählen, um etwas Klarheit zu schaffen.

Die einfache Antwort darauf lautet: Wir haben keine Conpakete - im eigentlichen Sinne! Klingt komisch, ist aber so: Wir verkaufen ConTICKETS und dazu geben wir diese Tüten nebst Inhalt als Geschenk heraus. Anders als die AnimagiC, dort werden ConPAKETE verkauft, wo die Eintrittskarte ein Teil davon ist. Das ist tatsächlich ein Unterschied und es bedeutet auch, dass, wer sich über die Tüte der Connichi "beschwert", im Grunde genommen unzufrieden damit ist, dass ihm/ihr nicht genug geschenkt wurde (das klingt jetzt vielleicht härter als es gemeint ist, ist aber aus dieser Perspektive leider wahr).
Im Nachhinein betrachtet haben wir die Connichi-Contüte auch noch nie irgendwo als feste "Beigabe" zu dem Drei-Tages-Ticket angegeben. Auf der Homepage steht auch an keiner Stelle, dass wir diese jedes Jahr ausgeben. Es ist also wirklich ein Service von uns für euch, die Besucher, mit dem wir euch eine kleine Freude bereiten möchten.

Als die Connichi 2002 das erste Mal in Ludwigshafen stattfand, brachte einer der Helfer (der Mitarbeiter bei einer Telefongesellschaft war), die Reste einer Lagerräumung mit zur Connichi. So bestand die erst Connichi-Contüte aus diversen Werbemitteln dieser Firma - also weder etwas von Wert noch mit Bezug zu Anime oder Manga. Die Besucher hat es gefreut und sie hatten ihren Spaß mit den aufblasbaren Händen und Bällen. Nach unserem Umzug nach Kassel ein Jahr später stellte uns unser damaliger Hauptsponsor, ein Verlag, eine Palette Manga bereit, welche wir samt Flyern in die Contüten packten. Im Jahr darauf war dies ähnlich und so kam es, dass wir jedes Jahr Kleinigkeiten für die Contüten hatten, seien es Kartenspiele-Starterpacks oder von uns hergestellte Augenklappen passend zum Thema der Connichi. So stieg der Wert des Inhaltes von Jahr zu Jahr zusammen mit den Ansprüchen. Auch ist uns jedes Jahr mehr bewusst geworden, dass durch die Conpakete der AnimagiC auch unserere Besucher hohe Erwartungen an die Tüten der Connichi stellen - aber das können wir einfach nicht halten.

Man muss die Sache auch mal von der organisatorischen Seite her sehen: Nehmen wir mal an, wir möchten gern einen Manga mit in unsere Tüte geben und rufen dafür bei einem Verlag an und fragen, ob er uns diese Manga sponsort. Das wäre im Grunde genommen nichts anderes als "Könnt ihr uns bitte 24.000 Euro Warenwert schenken?". Das ist eine realistische Zahl bei 6€ pro Manga und 3500-4000 Tüten. Und wer hat schon mal eben diese Summe zu verschenken? Eben, niemand.
Da es aber der gesamten Industrie nicht mehr so gut geht und an vielen Stellen eingespart wird, fällt es uns immer schwerer gute Beigaben zu finden. Bei den Mengen, die wir im Rahmen der Connichi mittlerweile ausgeben möchten, ist das halt auch etwas anderes als "mal eben" 400 Manga für 5€, wie es vor 10 Jahren gereicht hätte.

Natürlich könnten wir jedes Jahr Mützen, Stifte und dergleichen mehr in Eigenregie produzieren lassen, aber das ist leider sehr viel teurer, als man das auf den ersten Blick denkt.
Sucht euch einfach mal eine Internetseite für Commercial Give-Aways lasst euch ein Angebot machen über 4000 Kugelschreiber mit mehrfarbiger Bedruckung, dazu noch einen Block A5 mit Coverbild und Pappauflage und vielleicht nochmal ein T-Shirt in den Größen S, M, L, XL, XXL und 3XL. Dann werdet ihr feststellen, dass wir die Eintrittsgelder mehrerer hundert Besucher nur dafür verbrauchen würden, dass es 3 Goodies in der Contüte gibt, über die sich vielleicht gerade einmal 35% der Besucher freuen würden (die anderen 65% sind total enttäuscht, weil ihnen das Motiv nicht gefällt, Farbe ist falsch, gewünschte T-Shirt Größe schon vergriffen und der Block nicht kariert...).

Damit kommen wir zu dem Punkt, den man früher oder später bei gemeinnütziger Arbeit immer erreicht: man kann es NIE allen Besuchern Recht machen. Es sind leider nicht alle Besucher so gewissenhaft und schauen überhaupt in die Contüte rein, ziehen Vergleiche und überlegen sich, was darin ist und wie es dazu gekommen sein könnte. Viele (und wir befürchten sogar die meisten) schauen in die Contüte erst hinein, wenn sie daheim sind.
Bis dahin wurde schon getwittert und per Facebook in alle Welt verbreitet, dass es schlecht organisiert ist, weil man nirgendwo mehr Schlüsselbändchen und Conhefte bekommen hat - um dann überrascht auf der Rückfahrt festzustellen, dass das alles schon in der Tüte gewesen wäre ;-)

Bitte denkt also auch in diesem Jahr daran, dass wir die Contüte nur zusammenstellen, um euch eine kleine Freude zu bereiten. Das ist Service unsererseits, der auch mit viel Aufwand verbunden ist: von den Anfragen und Verhandlungen bei möglichen Sponsoren bis zum tatsächlichen Packen der Taschen.
Bitte verderbt daher uns und den Besuchern, die sich wirklich auch über Kleinigkeiten in den Contüten freuen, nicht die Freude daran.

Euer Connichi-Team

Kleiner Rätselspaß für Zwischendurch

Autor:  Connichi

Hier gibt es noch einmal das Weihnachtsrätsel von unserem Facebookgewinnspiel vom 24.12.2011 in aktualisierter Form.
Zu gewinnen gibt es diesesmal eigentlich nichts, aber sollte tatsächlich jemand ALLE Begriffe finden und per ENS an uns schicken, werden wir uns so doll freuen, dass wir uns bestimmt trotzdem etwas Schönes einfallen lassen. ;-)
(Sollten es tatsächlich mehrere Leute sein, die ALLE Begriffe gefunden haben, gewinnen die ersten drei ENS-Einsendungen bis zum 12.3.2012)

Viel Spaß beim Rätseln!



Als kleine Hilfe:
In erster Linie gilt es einige unserer ehemaligen Ehrengäste zu finden, es gibt aber auch Begriffe, die nicht zwangsläufig mit der Connichi zu tun haben. Insgesamt sind 51 Begriffe versteckt (in den Richtungen: → vorwärts, ↓ runter, ↘ diagonal, und ↙ rückwärts diagonal).

Connichi 2012 - Bring & Buy im neuen Räumlichkeiten Bring&Buy, Connichi, Connichi 2012

Autor:  Connichi

Einer der größten Kritikpunkte der diesjährigen Connichi war bekanntermaßen der Bring & Buy im Hotelbereich.
Wer dort seine gebrauchten Waren anbieten oder einfach nur mal einen Blick reinwerfen wollte, musste lange Wartezeiten in Kauf nehmen, wurde mehrmals gebeten sich umzustellen (weil die Warteschlange Wege blockierte) oder wurde gar nicht erst hineingelassen, weil die maximal zulässige Personenzahl des Raumes erreicht war.
Bei doppelter Warenmenge wie Auslagefläche (wie man hier auf einem Bild aus 2010 schon sehr schön sehen kann:
http://animexx.onlinewelten.com/fotos/foto.php?id=6485616) arbeitet der Bring & Buy völlig über der Kapaziätsgrenze. Da können unsere Helfer noch so fleißig sein, es war/ist/wird einfach zu viel. Daher haben wir uns auf der letztjährigen Nachbesprechung zusammengesetzt und es wurde überlegt, was wir besser machen können. Die einfachsten Lösungen sind dabei keineswegs die Besten:

Größerer Raum:
Einfach nur den Raum zu vergrößern bedeutet zwar in erster Linie mehr Platz für noch mehr Waren, aber es bedeutet auch noch mehr Arbeit für die Helfer, die bereits jetzt schon Connichi-samstäglich von 20 Uhr bis teilweise Nachts um 3 Uhr die Waren vorsortieren, damit das Abholen am Sonntag schneller geht. Noch mehr Waren bedeuten aber auch noch längere Warteschlangen beim Abgeben und Abholen.

Ein zweiter Raum:
Bereits 2009 überlegten wir uns den Bring & Buy aufzuteilen und einen weiteren Raum zu benutzen. Eine sinnvolle Teilung wäre z.B. gewesen einen Raum nur für Manga zu machen und einen zweiten für alles andere. Allerdings bedeutet ein doppelter B&B auch doppelte Kassenführung für uns, doppelte Anzahl an Helfern, doppelte Zettel für euch und doppeltes Anstehen in den Warteschlangen.

Noch mehr Helfer:
Wie bereits beschrieben, arbeiten derzeit mehr als 250 Helfer ehrenamtlich auf der Connichi, eine Zahl die auch uns als Orgas an den Rand des Machbaren bringt. Einfach „noch mehr Helfer“ wäre also auch nicht die Allround-Lösung, da es im Bring & Buy Raum schon jetzt zugeht wie in einem Ameisenhaufen.

Weniger Waren zulassen:
Die Anzahl an Artikeln liegt derzeit bei 20 Stück pro Person. Die Überlegungen hier waren, nur noch 10 Artikel pro Person zuzulassen. Allerdings ist dies nicht sehr praxistauglich. Zu verkaufende Artikel würden dann kurzerhand auf Freunde verteilt, was wiederum mehr Zettel und längere Warteschlangen nach sich zieht, weil (um bei dem Beispiel zu bleiben) dann nicht eine Person mit 20 Artikeln ansteht, sondern die Person + Freund(in, Bruder, Schwester, wasauchimmer) und beide dann 10 Artikel abgeben.


Daher haben wir uns für 2012 eine Kombination aus allen Punkten überlegt und wir werden versuchsweise 2012 den Bring & Buy ins Obergeschoss des Neubaus (Kolonnandenflügel, ehemals Videoraum 2) verlegen. Hier noch einmal die diesjährige Raumaufteilung als Erinnerung:
http://download.connichi.de/goodies/connichi_navigator_2011.pdf

Wir versprechen uns davon folgende Vorteile:
- geringfügig größerer Raum (Ja, der Connichi Navigator ist nicht ganz maßstabsgetreu, Videoraum 2 ist etwas größer als der bisherige Bring & Buy Raum im Hotel)
- Bessere Luft durch ~7m Deckenhöhe, mehrere Türen und die neue Klima-Anlage des Kolonnadenflügels.
- Mehr Licht durch die langen Glaswände.
- Besserer Personenfluss aufgrund mehrerer Türen (vielleicht sogar zwei Warteschlangen möglich)
- Warteschlangen behindern keine Wege mehr, sondern bilden sich Richtung Innenhof oder Flur (je nach Wetterlage).
 
Wir sind uns natürlich darüber im Klaren, dass dadurch der Bring & Buy nur noch für die Besucher zugänglich sein wird, die im Besitz einer Tageskarte sind. Wir erwarten aber nicht, dass dadurch zwangsläufig weniger Waren im Bring & Buy liegen werden. Daher sei an dieser Stelle noch einmal gesagt, dass die Verlegung des Bring & Buy nicht (!!) erfolgt, um irgendwen zu ärgern oder um Personen auszuschließen.

Viele Grüße,
euer Connichi-Team

Innenhof Programm 2012 Connichi 2012

Autor:  Connichi

Hallo liebe Connichi-Besucher (und alle die es hoffentlich bald werden)!

Da die Connichi seit diesem Jahr über den tollen Innenhof verfügt (siehe Bild nebenan), wollten wir spaßeshalber mal fragen, was ihr euch denn so vorstellt, was man dort machen könnte.
Dabei ist es egal, wie verrückt die Idee sein mag, denn wir möchten nicht einfach etwas machen, was es wo anders schon gibt (Bsp: "Triff die Orgas"-Dosenwerfen, etc).

Aber Achtung:
Dazu sei gleich gesagt, dass wir sehr strenge Sicherheitsauflagen seitens der Stadt und der Feuerwehr haben, nicht nur wenn es um Zeltaufbauten geht. Nicht jedes Ordnungsamt ist so freundlich simple Baumarkt-Pavillions zu genehmigen.
Außerdem benötigen unsere Händler und Aussteller den Innenhof zum Be- und Entladen. Eure Ideen müssen also schnell auf- und abbaubar und sollte natürlich auch irgendwo noch bezahlbar sein :P



Schreibt eure Ideen hier einfach als Kommentar in den Weblog
Teilnahmeschluss ist der 30.11.2011


Unter allen Vorschlägern...öhm... Teilnehmern verlosen wir:

 
  5x

  10-Jahre Connichi Gainax T-Shirt
  (Gibt es nicht zu kaufen, gab es nur auf der Connichi zu gewinnen!)

  Motiv: Hōkago no Pleiades (C)GAINAX

  Shirt-Farbe: dunkelblau









  5x

  10-Jahre Connichi Jubiläums T-Shirt

  Motive: David Füleki

  Shirt-Farbe: weiß













Ticketversand 2011 Connichi 2011, Ticket

Autor:  Connichi

Vereinzelte Ticketbesteller aus dem Ausland werden sie schon haben: Die Eintrittskarten für die Connichi 2011!

Alle anderen können ab morgen unter dem Briefkasten campen, den Postboten umrennen und den Brieföffner noch einmal schärfen.
Heute Morgen wurden auch die letzten der insgesamt über 3000 Briefe abgeholt und machen sich auf den Weg zu ihren neuen Besitzern, die sie sicher schon sehnlichst erwarten.
Fünf Bilder liefern Euch einen kleinen Eindruck, wie man mit dieser Postmenge umgeht.

Da wir nur Menschen sind, die auch einmal Fehler machen, kann es vorkommen, dass eine falsche Ticketart oder ein Ticket zu wenig im Brief ist. Einfach mit der Bestellbestätigung an die Kasse kommen und sich vorher an ticket@connichi.de wenden, damit wir die Fehlerquote für dieses Jahr einschätzen können. Das Kassenpersonal hilft gern und freundlich weiter.
 


[1] [2]
/ 2