Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK




Schlagworte
[Alle Einträge]

Top 15

- Animexx (798)
- Changelog (307)
- Neues Feature (138)
- Verein (115)
- Vorstand (82)
- Projekte (39)
- Vorstandsnotizen (33)
- Mitgliederversammlung (30)
- Cosplay (29)
- Treffen (29)
- Weblog (29)
- MVV (28)
- Animexx-Stand (26)
- Fanart (25)
- Fanfiction (24)
Weblogs durchsuchen
Einträge vom...
Neueste Kommentare
17.05.: KarlE
28.04.: Koenigsberg
27.04.: Galileo
27.04.: Renny15
26.04.: Snowshoe
26.04.: night-blue-dragon
26.04.: Elsa
26.04.: Saiki
26.04.: Toto
26.04.: Dizzarah
Autoren
- Ai-Megumi (2)
- Anderswelten (3)
- Ani (1)
- animexx (24)
- Aubergine (2)
- Azamir (2)
- Ben (40)
- BlackViper (1)
- Bobbi-San (3)
- Calafinwe (1)
- Camael (1)
- cato (581)
- chojin (1)
- Dark_chan (1)
- dasfuu (7)
- didarabocchi (6)
- Dio (6)
- DocSleeve (1)
- Elly-san (2)
- Engelszorn (1)
- FroZnShiva (2)
- Gabriel_deVue (1)
- Galileo (52)
- Ganondorf (1)
- GhostGambler (10)
- Haga (2)
- Kagetora (2)
- KaoruDark (2)
- KarlE (1)
- Kathal (3)
- Keno (3)
- KibouNoSenshi (3)
- Kickaha (5)
- Killy (2)
- Lamy (7)
- LiaraAlis (1)
- Lost_Time (5)
- Nachtdenker (2)
- Paranoia (1)
- Rmnrai (1)
- Ronjohn (1)
- Sai1 (14)
- Saiki (123)
- sailorhcb (1)
- Strong-Bow (2)
- TonaradossTharayn (31)
- Toto (15)
- Trunks21 (3)
- Varis (1)
- Veroko (13)
- WolfE (2)
- Yuya (1)
- _fireball_ (3)

Das gestohlene Dokument 10 Jahre Animexx, Animexx

Autor:  Veroko


Huh, der Geburtstag von Animexx ist doch schon vorbei, warum kommt jetzt noch ein Eintrag zu diesem Thema?
Ja, Recht habt ihr, aber es gibt eine Sache, die noch nicht abgeschlossen ist - das Animexx-Hörspiel zur Weltherrschaft.

Nach kleineren Problemen mit den MindCrusher Studios, die zu diesen Verzögerungen geführt haben, freuen wir uns besonders, dass sich Soundtales Productions dazu bereiterklärt hat, trotz der Verspätung, das Script umzusetzen.

Es tut uns Leid, dass wir das Hörspiel nicht rechtzeitig an eure Ohren geben konnten, doch ist nun bereits das Sprechercasting beendet, es kann also in naher Zukunft mit einem Ergebnis gerechnet werden.
Bis dahin hoffen wir auf eure Neugierde für "Das gestohlene Dokument".

Neuigkeiten beim 1. SMOF! WICHTIG! 10 Jahre Animexx

Autor:  cato


Heute vor genau 11 Jahren:
Hallo, liebe SMOF Mitglieder!

Als erste möchte bei allen die, die erste fehlerhafte Mail gekriegt
haben
Entschludigen, unser Fehler! :-)

Nach langer Zeit gibt es wieder mal Neues vom 1. SMOF: es hat sich in der
letzten Zeit viel getan und darauf möchte ich in den nächsten Zeilen eingehen.

Wie viele von euch sicher wissen existiert der SMOF nun schon mehr als 2 Jahre
(Gründung 31. Juli 1997) und so langsam stellte sich vielen die Frage, wie es
jetzt weitergehen soll, da RTL2 SailorMoon komplett gesendet hat und mehr und
Mehr "zu Tode" wiederholt und abspult. Anscheinend haben wir durch den Zustand,
dass wir uns nur mit einer Anime-Serie beschäftigen, einen toten Punkt erreicht.
Das liegt wie schon gesagt an den vielen Wiederholungen und an dem, dass sehr
viele nun ihr Interesse an SailorMoon Verloren haben und sich nun anderen Anime-
Serien zuwenden. Um nicht "auszusterben" wie es einst die Dinosaurier getan
haben, wird sich der SailorMoon Online Fanclub jetzt anderen "Aufgaben" zuwenden
und sich hauptsächlich mit Anime/Manga und Japan im generellen beschäftigen. Das
wirft jetzt bei manchen vielleicht Fragen auf, aber ich hoffe, ich kann sie mit
den nachfolgenden Zeilen etwas zerstreuen, bei Fragen könnt ihr euch jederzeit
an unsere neue EV-Hotline@chan.de E-Mail-Adresse wenden.

Zuerst wird der SMOF total umgekrempelt, das fängt zum Einen damit an, dass wir
uns mit einem anderen Club zusammenschließen , dem Animangai, um etwas NEUES und
BESSERES zu schaffen als es mit dem SMOF möglich war, nämlich einen richtigen
Verein (e.V.), dessen Ziel es ist sich offline und online für Anime und Manga
einzusetzen, vorzustellen usw. Der Name SMOF wird dann nur noch in der
"Vereinsgeschichte" existieren, aber der neue Verein wird unter neuem Namen, den
ich hier leider noch nicht öffentlich bekannt geben kann (die Namen sind zur
zeit noch in intensiver Diskussion, Vorschläge waren z.B. DAV - Deutscher Anime
Verband, RAF - Richtige Anime-Freunde [nicht richtig ernst nehmen :) ] ,
Animega, Anime e.V., DAMV Deutscher Anime- und Manga-Verein, Animexxtra, usw
... usw... die Liste ließe sich hier über mehrere Seiten lang ziehen ),
gegründet und in das Deutsche Vereinsregister eingetragen. Was das genau für den
SMOF bzw. seine Mitglieder bedeutet will ich hier darlegen:

1) In letzter Zeit haben sie die Update für den SMOF immer mehr verzögert weil die
Begeisterung sich für eine Serie "aufzuopfern" nachgelassen hat, was
man bei der Größe des Updates, das gemacht hätte werden müssen (es währen ca. 50
Stunden Update Arbeit gemacht werden müssen). Da sowieso
die ganzen Seiten auch umgestaltet hätten werden müssen, dachten wir uns gleich
etwas neues zu machen. Wir hoffen damit noch mehr Motivation zu
erzeugen um sie für den Club oder besser gesagt dann den Verein einzusetzen, da
wir dann ja ein erweitertes "Angebot" haben wollen. Es gibt dann
in dem neuen Verein weiterhin die Internetseite und den Offlineteil mit Magazin,
Treffen usw., aber dazu später mehr.

2) Die Mitgliederliste wird nach den Benachrichtigungen aller für den neuen Verein
komplett gelöscht und neu angefangen, da das vielseitige Argument herrscht, dass
der SMOF nur eine Ansammlung von vielen E-Mail Adressen ist, die eh nix
aussagen! Deshalb ist für den neuen Verein (der sich auch wieder deutschlandweit
und gegebenenfalls auch wieder darüber hinaus engagieren wird) eine Zweiteilung
geplant, einmal die komplette kostenpflichtige Mitgliedschaft im Verein (keine
Angst, keiner wird gezwungen, der jetzt schon beim SMOF ist), die dann natürlich
kostenpflichtig ist, da man ja vom kompletten Programm des Vereins profitiert,
wie dem Magazin "Tsunami", einem monatlichen Heft mit den aktuellen News aus der
Anime- und Mangawelt und den sonstigen Vereinsaktivitäten wie der alljährlichen
Hauptversammlung, dem vollen Online-Zugriff auf alle Daten des Clubs wie ältere
Tsunamis, die man sich online ansehen und herunterladen kann oder
Diskussionsforen usw. Dann gibt es noch die kostenlose Clubmitgliedschaft im
"Club" den es auch noch parallel geben wird und der auch vom Verein betreut
wird, dort hat man aber nur die Möglichkeit Online Clubmitglied zu werden und
kann dann auch nicht auf alle Daten des Vereins zugreifen, man kann so z.B. nur
die Online-Newsletter lesen, die Mailinglisten benutzen und einige nicht
öffentliche Bereiche der Homepage besuchen und hat Zugriff auf den Newsserver,
offline wird man als Clubmitglied gar nichts von dem neuen Verein bekommen, eben
nur die Vereinsmitglieder!

3) Die Mailingliste (die SMOF-ML) wird je nach Bedarf weiterlaufen und es werden
neue MLs hinzukommen, z.B. eine generelle Anime- und Manga-ML oder eine Vereins-
und Club-ML, aber grundsätzlich wird sich an der jetzt schon laufenden ML's nichts ändern!

4) Die Frage ob SailorMoon weiterhin für den neuen Verein ein Thema bleiben wird,
kann ich eindeutig mit "Ja" beantworten, aber SailorMoon wird nicht mehr den
Stellenwert einnehmen wie vorher, um genauer zu sein wird die Serie nur noch
eine unter vielen anderen Anime-Serien sein, die schon vom Verein her behandelt
werden. Aber die Seiten die jetzt schon existieren, werden dann komplett in den
neuen Club übernommen und in die Seiten der "SailorMoon"-Abteilung
eingearbeitet, wo man sie auch weiterhin finden kann. Was man aber dann auch
verstehen muss ist, dass dann nicht mehr so viel Neues hinzukommt als es vorher
der Fall war, da wir auch die anderen Seiten mit aufbauen müssen und wir dann
verständlicherweise vor allem in der Anfangszeit nicht so viel Zeit für
SailorMoon aufbringen können.

5) Auch Ziel des neuen Clubs bzw. Vereins ist es, die Mitglieder besser in die
Gestaltung und Formung miteinzubeziehend. So steht es jedem offen, Artikel für
die "Tsunami", für den Online-Teil zu schreiben oder sich gar aktiv im
Vereinsleben zu betätigen, wie es sehr gewünscht wäre und z.B. Treffen
veranstaltet oder vielleicht sogar eine kleine Ortsgruppe aufmacht, wo man sich
regelmäßig treffen kann. Deren Möglichkeiten gibt es viele und viele davon
lassen sich dann auch leichter realisieren als wenn ein Club nur online
aufträte, deshalb haben wir uns vom SMOF-Team lange Gedanken darüber gemacht,
was wir eben "nach" SailorMoon machen sollen.

Zur Zeitplanung sieht es im Moment so aus, dass die entscheidenden Sitzungen zur
Vereinsgründung ca. Ende November abgeschlossen sind und der Verein dann gegen
Mitte Dezember seinen Dienst aufnehmen kann. Zeitgleich werden dann die beiden
Clubs, der SMOF und der Animangai (der Animangai läuft offiziell noch bis zum
31.12.1999, was aber nicht heißt, dass der neue Verein nicht schon vorher seine
Arbeit aufnimmt) aufgelöst und eben wie gesagt zu dem neuen Verein vereinigt.
Auch wenn in der letzten Zeit beim SMOF nicht alles so gelaufen ist wie es hätte
sein sollen, denke ich doch mal, dass das SMOF-Team seine Sache doch
einigermaßen gut gemacht hat und ihr drauf bauen könnt, dass wir mit dem neuen
Verein etwas Großes schaffen, mit dem wir Vielen eine große Freude machen
können! Dazu muss ich auch noch sagen, dass wir genauere Informationen erst
herausgeben wollen, wenn alles "Unter Dach und Fach" ist. Wenn es allerdings
soweit ist, werden natürlich wieder alle SMOF-Mitglieder benachrichtigt!

Noch etwas, wer gerne mithelfen möchte, der kann unter
EV-Hotline@smof.de gerne anfragen, wie er helfen könnte.

Ah... noch etwas, zumindest für die Leute, die auf dem SMOF-Server einen Account
haben. Die E-Mail-Adressen und Homepages bleiben wie gehabt dieselben, sogar die
Domain www.smof.de wird weiter beibehalten!

An die Leute des Anime- und Sailor Moon-Domain-Projekts:
an der Zusammenarbeit mit euch wird sich NICHTS ändern, da beide Clubs vorher
mit dem Projekt eng verbunden sind und es auch weiterhin bleiben werden, später
dann halt als Verein! Ich kann hier nur sagen, das ich hoffe, dass die
Zusammenarbeit hinterher noch besser klappt und wir uns gegenseitig besser
helfen können!

Für weiter Info's gibt dann auch noch die Webpage auf der immer die Aktuellen
Daten vermerkt werden, allso immer mal wieder vorbeischauen! Die Adresse
ist folgende: http://verein.chan.de

Noch eine kleine Bitte:
Vertraut keine Gerüchte im Netz, die irgendwo umhergeistern, sei es in
Mailinglisten, Chats usw. die einzigen Offiziellen Quellen, den ihr vertrauen
könnt, sind offiziellen Nachrichten auf der Oben genannten Webseite, der

Animangi Clubzeitschrift "Tsuanmi" oder den offiziellen SMOF Newsletern und
Mailings! Danke!


MFG

das SMOF TEAM

10 Fragen an ... Elvira "Elly-san" Elzer - Mitorganisatorin der Connichi 10 Jahre Animexx, Connichi

Autor:  Ben


Die größte deutsche Convention von Fans für Fans ist bekanntlich die Connichi. Sie findet jedes Jahr im Sptember in der Stadthalle Kassel statt und lockte 2010 mehr als 15.000 Besucher an. Als Besucher fallen einem die dutzende Helfer in den Team-T-Shirts auf, doch wer erkennt schon die 11 Organisatoren die hinter all dem stehen? Jahr für Jahr verbringen sie einen Großteil ihrer Freizeit damit, diese Veranstaltung vorzubereiten und zu planen. Elvira  Elly-san Elzer ist die verantwortliche Organisatorin für die Nebenevents und die Ehrengastbetreuung. Bei 10 Fragen an... haben wir uns mit ihr unterhalten und gewähren so Einblicke in die Connichi-Orga, welche es bisher noch nicht gab.



Frage: Elly, die Connichi ist die größte deutsche Anime Convention von Fans für Fans und Du bist eine der wenigen Personen die hinter den Kulissen alles Organisieren. Was für ein Aufwand steckt eigentlich hinter so einer organisatorischen Arbeit?

 Elly-san: In der Regel beginnt die Organisation solcher Events ca. 3 - 4 Monate vorher. Da aber das ganze Team die Connichi ehrenamtlich betreut, opfern wir fast jede freie Minute. Gerade in den letzten Wochen vor Connichi.
Da vieles über Mailkontakt läuft, gerade die Kommunikation mit den Ehrengästen, habe ich fast immer was für die Connichi zu tun.

10 Fragen an ... Tobias „Cato“ Hößl - Geschäftsführer von Animexx.de 10 Jahre Animexx

Autor:  Ben



Welche mysteriöse Person verbirgt sich auf Animexx.de eigentlich unter der Usernummer Zwei (Nummer 1 ist ja bekanntlich  animexx )? Es ist der Hauptprogrammierer und Geschäftsführer Tobias „Cato“ Hößl. Tobias ist ein Gründungsmitglied des Animexx e.V. und von Beginn an bereits Hauptmitverantwortlich für die Homepage gewesen. Die vielen Funktionen welche tausende Nutzer Tag für Tag begleiten wären wohl nicht möglich gewesen, wenn hier nicht ein engagierter Programmierer hinter gestanden hätte.

Wilkommen zu 10 Fragen an ... Tobias „Cato“ Hößl - Geschäftsführer von Animexx.de


Frage: Tobias, Du hast seit der Gründung des Animexx e.V. ja nicht nur für die Homepage programmiert. Welche Tätigkeiten hast Du denn bisher schon alles übernommen und welches davon war die für Dich interessanteste?

cato: In den ersten fünf Jahren des Vereins, also etwa von 2000 bis 2004, bin ich gewissermaßen durch alle Posten einmal „durch rotiert“. Bei der Gründung war ich Kassenprüfer, bin dann aber, weil ich einen großen Teil der Firmenkontakte pflegte, ins Präsidium gewechselt. 2002 wurde ich dann in den Vorstand gewählt und habe dort unter anderem die Veröffentlichung des ersten Animexx-Dōjinshi („Ein Stück Wahnsinn“ von Viviane) koordiniert. Bei der Connichi plante ich den Umzug von Ludwigshafen zur Stadthalle Kassel und den ersten Connichi Dōjinshi-Wettbewerb – merkte aber auch, dass Con-Organisation wirklich nicht meine Stärke ist. Für etwa ein Jahr leitete ich dann später noch das Animexx-Treffen München.
Aber letztendlich habe ich auch gemerkt, dass man weder sich selbst noch sonst jemandem einen Gefallen tut, zu viele Sachen gleichzeitig zu machen. Deswegen gab ich 2004 den Vorstandsposten ab und konzentrierte mich auf den Bereich, der mir am meisten Spaß macht: die Website.

10 Fragen an ... Anita „Ani“ Lewinsky - Vorstandsmitglied des Animexx e.V. 10 Jahre Animexx

Autor:  Ben



Der Animexx feiert 10 jähriges Jubiläum. Ein guter Anlass einmal die Hintergründe des Vereins zu beleuchten und zu schauen, wer die Entscheidungen trifft und den Verein lenkt. Aus diesem Grund wollen wir kurze Interviews mit Vereinsmitgliedern führen, welche im Hintergrund die Fäden ziehen.

"10 Fragen an..." wird sich nicht nur mit dem Vorstand unterhalten, sondern auch mit dem Geschäftsführer, den Angestellten und dem Aktivenrat des Vereins.

Gestartet wird die Reihe mit Anita „Ani“ Lewinsky, Vorstandsmitglied des Animexx e.V..

Während große Firmen verzweifelt versuchen eine Frauenqoute in den Managementebenen einzuhalten braucht sich der Animexx e.V. darüber nun keine Sorgen mehr zu machen. Generell kommen beim Animexx 2,58 Frauen auf einen Mann. Daher ist es nicht verwunderlich das seit 2010 die Anzahl der weiblichen Vorstandsmitglieder drastisch gestiegen ist. Mit Anita „Ani“ Lewinsky auf dem Posten der Schriftführerin lenken nun unter anderem auch 2 Frauen die Geschicke des größten deutschen Anime- und Manga Vereins. Neben ihrer Arbeit für den Vorstand des Animexx e.V. ist sie noch als Organisationsmitglied der Animuc tätig.


Frage: Ani, Deine Kandidatur für den Vorstand kam sehr plötzlich und überraschend. Erst zwei Tage vor der Wahl wurde diese öffentlich bekannt gegeben. Was hat Dich bewogen Dich erst so kurzfristig und ausgerechnet als Schriftführerin zur Wahl zu stellen?

 Ani: Ja das stimmt, hatt mich selber überrascht wie schnell das alles ging. Auf einmal hieß es „Herzlichen Glückwunsch Frau Vorstand“ Dahinter steckt aber schon ein längerer Prozess, schließlich spielt wohl jeder Aktive mal mit den Gedanken was er im Vorstand anders machen würde oder was er erreichen könnte. Doch den kalten Sprung ins Wasser trauen sich leider nicht viele, schließlich ist der Posten mit viel Verantwortung und Arbeit verbunden. Ausschlaggebend für meine Entscheidung zur Kandidatur war wohl eine Unterhaltung mit anderen Aktiven, wo ich mich beschwert habe, warum so wenige Leute sich trauen zu kandidieren. Da dachte ich mir „Hey, du bist selber net besser“. Es hat mich einfach gereizt diese Erfahrung zu machen und meine Ansichten mit einzubringen. Die Wahl des Postens war hierbei eigentlich zweitrangig, da alle Vorstandsmitglieder meiner Meinung nach gleich wichtig sind und alle Entscheidungen eh zusammen gefällt werden. Ich habe mich für diesen Posten entschieden, weil mir die (mögliche) Konstellation des Teams die sich hieraus ergeben hat am Effektivsten erschienen ist.

Saber Rider and the Animexx 10 Jahre Animexx, Verein, Vorstand

Autor:  animexx


Vor vielen vielen Jahren lief auf einem Sender meist in aller Herr Gotts Frühe eine kleine Sci-Fiction Serie, die tausende junge Leute begeisterte.
Dieser kleinen netten Serie namens "Saber Rider", die heute Kultstatus unter den Fans erreicht hat, ist Schuld daran haben wir es zu verdanken, dass eine weitere Person einen Großteil ihrer Freizeit opfert damit verbringt dem Verein beizustehen und ihm zu helfen die Weltherrschaft zu erlangen.

Öffnen wir heute also den Vorhang für den 2. Vorsitzenden des Animexx e.V. Gerrit  _fireball_ Hansen, der ein klein wenig von seinem Werdegang erzählt...



Spoiler

Hallo, liebe Animexxler! Ich bin der zweite Vorsitzende des Vereins und heiße Gerrit Hansen mit Realnamen und  _fireball_ mit (Animexx-)Nick. Ich bin 31 Jahre alt und wohne in Neu-Isenburg, das ist eine kleine Vorstadt von Frankfurt am Main. Ich habe erfolgreich Informatik an der Hochschule Darmstadt studiert und bin momentan auf Jobsuche - also wer einen Tipp für mich hat .. ;-) Ich bin also wie ihr seht einer der vielen Computernerds hier. Bevor ich zu Anime und Manga kam war mein erstes Hobby daher auch das, was wir in meiner Generation noch einfach „zocken“ genannt haben, bevorzugt am PC, aber auch ab und an gerne an Konsole und zwar am allerliebsten RPGs und Adventure. Trotzdem bin ich nicht über JRPG zu unserem Hobby gekommen, sondern hauptsächlich durch Saber Rider... Ja wer hätte das bei dem Nickname gedacht?! ^^'

Ab Mitte der 90er bin ich zum Anime-Fan geworden. Ich habe mich immer mehr für diese „Comicserien aus Japan“ interessiert, da (auch) erwachsenere Themen wie Fantasy und SciFi verarbeitet wurden, als ich es von meinen Lustigen Taschenbüchern und dem Disneyclub gewohnt war. Letztlich war ein Klassenkamerad schuld, dass ich neben Saber Rider noch die ganze restliche Bandbreite der Animewelt der mittleren 90er kennenlernte: Akira, Bubblegum Crisis, Tenchi Muyo, Ghost in the Shell... und auch ein paar von den üblichen Sachen, die man als Pubertierender gerne mal mit Erstaunen sieht *hüstel*. Als besagter Schulfreund wegzog, musste ich selbst nach interessanten Serien suchen, begann mich im Netz über die Newsgroup de.alt.anime zu informieren, landete bei meinem ersten gekauften Anime Record of Lodoss War und lernte nebenbei die Fanzsene kennen. Endgültig verloren für „sinnvollere“ Hobbys war ich, als Carlsen anfing, Dragon Ball im Originalformat zu veröffentlichen.

Da ich mich trotz des gewechselten Haupthobbys immer noch recht kontaktarm fühlte und den Austausch mit Gleichgesinnten vermisste, bin ich schließlich über Kontakte von de.alt.anime auf das Anime- und Mangafantreffen in Frankfurt gelangt. Das wurde wie es der Zufall will von keinem geringeren als Animexx Mitbegründer Björn Mohns geleitet. Und ein Treffentermin war gleichzeitig auch die erste Animexx MVV nach der Gründung, damals noch sehr klein und familiär in den Räumlichkeiten des anderen Treffenleiters Kai in Maintal. Ich konnte damals noch nicht viel mit Fanvereinigungen anfangen und war recht skeptisch, fand den neuen Verein aber damals aufgrund der auf der MVV anwesenden Leute immerhin sympathisch und als mutige, gewagte Alternative zum großen Anime no Tomodachi, der ältere und bereits etablierte Verein. In der Folge traf ich die netten Damen und Herren des Animexx ( Galileo,  lore, doc,nanuq,  Okona,  sailorhcb,  Julie und viele andere damalige Aktive), allerdings noch an Ständen auf Veranstaltungen wie z.B. der Animagic 2000, wo ich dann doch die Mitgliedschaft unterschrieben habe. Mich hat das selbstbewusste und positive Auftreten des Vereins einfach beeindruckt, ebenso wie das ehrgeizige Ziel ein Hobby in Deutschland bekannt und populär zu machen, das jederzeit das Potential besitzt von anderen als anrüchig, kindisch, oder [random Vorurteil hier einfügen] angesehen zu werden. Auch die bedingungslose Neutralität gegenüber gewissen Streitobjekten der Szene damals war ein wichtiger Aspekt für mich wie die allgemeine Aufgeschlossenheit. Das sind Ziele für die es sich für mich bis heute lohnt sich einzusetzen.

Gegen Ende 2000 und in den darauf folgenden Jahren bot sich Dank des späteren Animexx-Präsidenten Florian Schäfer alias Tanabata häufig die Gelegenheit, übers Wochenende in die „Höhle des Löwen“ mitzufahren, also das Animexx Treffen München zu besuchen. Da hab ich mich mit so gut mit den Animexxlern ausgetauscht und verstanden, dass ich schließlich selbst unbedingt aktiv werden wollte, die Zahl der Con- und Treffenbesuche pro Jahr nahmen gefühlt exponentiell zu, etc...
Wohin mich mein Vereinsengagement schließlich geführt hat, seht ihr ja jetzt. Letztlich habe ich nicht nur einen Verein ins Herz geschlossen sondern auch jede Menge Freunde fürs Leben gefunden und es kommen dank Verein und Hobby immer wieder neue hinzu.

10 Jahre Animexx - 13 Jahre Newsletter 10 Jahre Animexx, Newsletter, Smof

Autor:  cato



Hallo Leute!
Hier und jetzt ist es Zeit für den 1. SMOF Newsletter!!!!
Genauer gesagt: hier und jetzt vor 13 Jahren, also am 3. August 1997, wurde der erste SMOF-Newsletter verschickt. Gegründet wurde der Animexx-Vorgängerclub am 1. August 1997 von Johann "doc" Weber. Einen Rückblick auf dem 1. SMOF hatten wir bereits anlässlich seines 10. Geburtstages vor drei Jahren geliefert, heute präsentieren wir einfach noch ein paar weitere "zeitgenössische Dokumente" aus dem vorigen Jahrtausend. Viel Spaß beim Lesen! :)



Zugespielt hat uns diese Dokumente ein treues Mitglied, das aber regelmäßig nur als "Dr. Manga" in Erscheinung tritt - besonders wenn es um diverse Ferkeleien geht. Herzlichen Dank dafür.
(Bei der Gelegenheit noch ein Aufruf: falls noch jemand Kopien der späteren SMOF-Seite hat, bitte melden! ^^)

In geheimer Mission - die Basis 10 Jahre Animexx, Angestellte

Autor:  animexx




Psssssssssssssssst~
*flüster*
Ich befinde mich gerade vor dem Animexx Hauptquartier. Da ich in geheimer Mission hier bin, um sie und ihre dunklen Machenschaften auszuspionieren, habe ich mich ganz vorsichtig herangerobbt um der Welt mitzuteilen, was hier so vorgeht, wie diese Fabrik der Gehirnwäsche arbeitet, wie sie planen die Weltherrschaft an sich zu reißen...! 
Kommt mit auf eine Reise in das Büro der Angestellten des Animexx e.V...

Vom Troll zum Mitgliederbetreuer 10 Jahre Animexx, Vorstand

Autor:  animexx





Der große fünfköpfige Vorstand lenkt und wacht über die Geschicke des Vereins.

Vorstand? Welcher Vorstand? mögen sich nun einige fragen, denn gerade diejenigen, die sich rein auf das Onlinegeschehen des Animexx' konzentrieren haben noch nie was von denen gehört.

Manche schon, halten ihn aber ein nicht körperliches Organ, das Gottgleich über dem Verein schwebt und zu dem man als Otto-Normal-Animexxler keinen Kontakt herstellen kann.

Doch stimmt das...?

Beleuchten wir das Ganze doch etwas näher: Neben dem 1. Vorsitzenden (abstrakt), dem 2. Vorsitzenden (auch abstrakt), dem Schatzmeister (hui, was mit Finanzen!) und dem Schriftführer (...hä?) gibt es noch den Mitgliederbetreuer. Mitgliederbetreuer, das hört sich doch greifbar an, oder?

Der Mitgliederbetreuer ist für all diejenigen da, die in den Verein des Animexx’ eintreten wollen oder eingetreten sind.
Als im Februar der Vorstand wechselte, wechselte auch diese Position – und wurde mit einer Person besetzt, die eine glatte Animexxlerkarriere durchlaufen hat, vom einfachen User über Freischalter, Admin, Community-Manager bis hin zum Vorstand. Neben dieser Online-Tätigkeit war diese Person auch häufig Standbetreuer, kurz: eine Person, die sich mit den gesamten Facetten des Animexx auskennt.

Viele werden sie kennen:  Yuya.

Doch wusstet ihr, wie sie in ihrer Anfangszeit war? Nein?

Dann haben wir eine nette kleine Geschichte für euch... Yuyas Werdegang in Bildern ^_^



Es war einmal ein böser Troll namens Yuyake, der gemeinsam mit anderen finsteren Gesellen die armen kleinen User-chans im Gravitation-Forum niedermachte. „Dumme Gören“, „die wissen doch gar nichts!“ „Yuki *_*“ „Erzählt nicht son Blödsinn!“ „Idioten!“ „§)%§%(($&? –zensiert-“, hörte man oft von ihr, während sie auf die wehrlosen Opfer einschlug.




Eines Tages kam der holde Ritter... Prinz... ...  Galileo daher und sagte dem Troll Yuyake, dass das so aber nicht geht. Die anderen User sind auch nur Trolle normale Menschen, genau wie Troll Yuyake... Zumindest in seinem Herzen. Daran glaubte  Galileo ganz fest.



„Sieh, so glücklich und friedlich sind sie, wenn keiner da ist, der sie anpöbelt, verkloppt oder auffrisst!“



Yuyake war überrascht – und erfreut – zu sehen, wie die User in Wirklichkeit sind. Von nun an versprach Yuyake keine User mehr zu verhauen, sondern sich lieber um ihr Wohlergehen zu sorgen und versuchte dem Animexx zu helfen.



Die Arbeit, die Yuyake leistete, trug Früchte: Die User hatten keine Angst mehr vor ihr, sondern begannen sie zu lieben. Sie lachten, freuten sich und hatten gemeinsam Spaß. So schön kann das Leben sein.



Yuyake digitierte wurde zu  Yuya, die gemeinsam mit anderen Admins und dem Vorstand alles daran setzte, dass Animexx ein schöner Ort für alle Nutzer werden sollte.

Ende.

Was lernen wir aus der Geschichte? Wenn man sich anstrengt und lieb zu den Usern ist, kann man es weit bringen. Und bevor wir es vergessen: Trollen ist böse!


Das nächste Mal machen wir einen Ausflug in die geheime Basis der Angestellten vom Animexx e.V., auch bekannt als "das Büro"!


*Die Künstlerin für die wundervollen Bilder in diesem Eintrag ist Kore.

Wir verteilen Sonderitems 10 Jahre Animexx, Items, Verein

Autor:  Galileo
Eigentlich ist es ganz einfach, ein Item zu bekommen, das sonst keiner hat: man muss nur 10 Jahre lang Mitglied im Animexx e.V. sein.

Ab sofort bekommen alle Mitglieder, die es mit uns 10 Jahre lang ausgehalten haben, eine "Inventarnummer" als Jubiläums-Geschenk ;-)

Diese nette Idee hatte übrigens schon vor längerer Zeit  SAlbert, jetzt haben wir sie endlich umgesetzt. Danke dafür ^^

Wer also in 10 Jahren auch ein persönliches Exklusivitem überreicht bekommen will: Vereinsmitglied werden ist nicht schwer ;-)

Im stillen Gedenken... 10 Jahre Animexx

Autor:  Veroko


Ziel dieser Blog-Serie ist es bekanntlich, unter anderem auf wichtige Ereignisse in den letzten 10 Jahren einzugehen. Heute ist der 22.05.2010, für euch ein ganz normaler Tag? Für andere nicht...

Heute vor genau 4 Jahren, am 22.05.2006, verstarb Johann "DOC" Weber, vielen bekannt als die treibende Kraft des Animexx e.V. Und so war es denn auch ein ebenso trauriges wie einschneidendes Ereignis in der Vereins-Geschichte.



Bild von  Okona Fotos von doc


1997 gründete Johann den 1. Sailor Moon Online Fanclub (1. S.M.O.F.) aus dem 3 Jahre später Animexx entstand. Seit der Gründung von Animexx fungierte er als erster Vorsitzender des Vereins und war so mit hauptverantwortlich für das, was Animexx heute ist.

An seinem 4. Todestag wollen wir unsere Erinnerungen noch einmal Revue passieren lassen und an die großartige Zeit zurückdenken, die uns DOC geschenkt hat.



Bild:  toni007 Galerie


Das Online-Kondolenzbuch ist heute noch einzusehen und erfreut sich mit 225 Seiten starker Aktivität vielen Beileidsbekundigungen für die Hinterbliebenen.

Universum Anime gratuliert 10 Jahre Animexx

Autor:  Veroko


Sehr gefreut haben wir uns über eine Nachricht von Universum Anime, die uns zum 10-jährigen Jubiläum gratulieren:

Weltherrschaft - Das Hörspiel 10 Jahre Animexx, Animexx

Autor:  Veroko


Lange gab es nichts mehr von uns zu hören und das, obwohl viele sehnsüchtig auf ein Zeichen von uns gewartet haben. Nun, zuminderst die Teilnehmer des Hörspielwettbewerbs sitzen schon seit einiger Zeit auf heißen Kohlen.

Zurecht, denn am 01. April 2010 wurden die letzten Einsendungen entgegen genommen. Es folgte ein langer Monat der Auswertung, wobei wir eng mit den MindCrusher Studios zusammengearbeitet haben.

Und nun ist es endlich soweit: the oscar goes to... oder der Gewinner ist...
*trommelwirbel*

Christin Ricchan E. mit ihrem Skript "Das gestohlene Dokument".

*Jubel*
Wir gratulieren der Gewinnerin, sie hat es sich redlich verdient.
Doch fiel uns die Auswertung wirklich nicht leicht und wir bedanken uns herzlich bei allen Teilnehmern.

Eine kleine Zusammenfassung, um eure Neugierde zu besänftigen:
Die Gründerurkunde wurde gestohlen! Der Vorstand sieht die Gefahr, der die Animexx Organisation ausgesetzt ist und schickt umgehend ihre zwei besten Agenten, um die Verschwörung aufzudecken...
Freut euch auf ein spannendes Hörspiel aus den Tiefen der Animexx-Geheimnisse.

Bitte habt noch etwas Geduld, das Skript geht nun in Produktion, was sich allerdings noch einige Monate Zeit in Anspruch nehmen wird. Den aktuellen Stand wird man regelmäßig auf der Vorschau-Seite der MindCrusher Studios einsehen können.


Nicht vergessen!

Noch bis zum 20. September habt ihr die Möglichkeit, dem Animexx selbst ein Geburtstagsgeschenk zu machen.

Dabei ist es egal, ob es sich um ein Fanart, eine Fanfic, ein Video oder etwas ganz anderes kreatives handelt. Und vor allem: Jeder kann mitmachen!

Schickt eure Bilder, Links, Fotos an animexx_x_x@animexx.de und der Beitrag wird vom 30. August bis zum 30. September veröffentlicht.

Wir freuen uns weiterhin auf eure Beiträge!

Zum Animexx-Logo 10 Jahre Animexx

Autor:  Veroko


Autor:  Okona

Nachdem wir nun den Namen Animexx gefunden hatten* musste natürlich ein Logo/Schriftzug her. Erste Vorschläge wurden dazu von Galileo gemacht:



Mit diesen war ich rein gar nicht zufrieden, also setzte ich mich selber ans Reißbrett... welches aus StarOffice Draw bestand, da dies das einzige damals unter Linux funktionierende Zeichenprogramm war. Heraus kam dabei ein Protologo, welches schon die vom i-Punkt getrennten Balken hatte. Die Schrift war einfach eine serifenlose Schrift, die als Platzhalter diente. Jedoch war er i-Punkt kein Karo, sondern ein roter Kreis, der auf die Japan Fahne anspielen sollte. Genauso waren auch die x-e rot, wobei ich mit mehreren Kombinationen von Gross-/Kleinschreibung gespielt hatte, genauso habe ich auch ausprobiert, nur eines der x-e rot zu machen.



Mit einem Ausdruck dieses Logoentwurfs ging ich dann zur Logobesprechung. Hier ging es jetzt erst mal darum, 'Commitee based Design' zu verhindern. Hier sei als Beispiel die Idee genannt, den roten Punkt noch von einer wehenden Flagge umrahmen zu lassen *schauder*. Größter Kritikpunkt war jedoch grundsätzlich die Farbe Rot.
Zu Standard sei es.
Ok, ist halt nunmal eine unserer Grundfarben.
Was nicht wenn Rot?
Blau! Das ist angenehmer für die Augen.
Also Rot -> Blau.
Jetzt war nur noch die Sache, wie sich der schwarze Balken mit dem grossgeschriebenen X verbinden soll - ein Verlauf - und am Ende des Abends kam dann foldendes Logo heraus.


Offensichtlich war Galileo von diesem Commitee-Eingriff nicht besondes begeistert, und er fand auch, dass noch etwas Spritziges fehlt. Also überlegte er sich, aus auf die Ecke gestellten Quadraten die x-e zu zeichnen. Das uns bekannte aus sieben Karos bestehende Logo sollte diese zwei x-e invers darstellen. Das gefiel mir.

Damit das Schriftlogo dazu passt wurde nun der Punkt durch solch ein Karo ersetzt, und die xX Kombination durch die zwei aus Karos bestehenden x-e ersetzt. Diese wurden passend zum kleingeschriebenden 'anime' gesetzt und der Balken konnte nun über den gesamten Schriftzug laufen.

Und so entstand das Logo und der Schriftzug.




*Mir kam dabei meist die Assoziazion zu Elmex oder Mexiko auf - Wer hätte gedacht, dass die User es später zu Mexx - im übrigen eine Bekleidungsfirma - verballhornen würden, was noch mehr nach Mexiko klingt.

Wie war das mit der Weltherrschaft? 10 Jahre Animexx

Autor:  Veroko


Ihr wollt auch aktiv zu den Feierlichkeiten zum 10-Jahres-Jubiläum beitragen? Das ist nicht nur möglich, sondern selbstverständlich, denn jedes Mitglied ist ein Teil von Animexx!

Animexx an die Macht!

Begeben wir uns in die Vergangenheit, ein klein wenig nur, 2004 um genau zu sein. Manche Mitglieder schöpften schon kurz Hoffnung: Für nur 23 Karotaler schien es möglich, die Weltherrschaft käuflich zu erwerben. Doch sie war bereits für einen damals noch anonymen Verein reserviert, die Träume von der totalen Dominanz platzten.
Begeben wir uns nun in die Zukunft, ein klein wenig nur, das genaue Datum wird der Staatssicherheit wegen noch unter Verschluss gehalten. Der Animexx hat sich als jener Verein entpuppt und herrscht nun uneingeschränkt.
Aber wie war das noch damals, in der heute noch als Gegenwart bezeichneten Vergangenheit der Zukunft, mit der Erlangung der Weltherrschaft seitens Animexx? Die Geheimakten mit sämtlichen Details sind Ende 2009 bei einem Umzug in ein neues Büro "verschollen", und alle Beteiligten leiden bei Fragen danach, wie es große Staatsmänner eben so tun, an spontanen "Blackouts".

Daher bitten wir euch, uns auf die Sprünge zu helfen und uns zu beschreiben, wie es damals war. Wie war es möglich, aus dem beschaulichen München den Nabel der Welt zu machen (oder ist die Zentrale in München in Wirklichkeit nur ein Ablenkung für die wahre Zentrale)? Warum trafen Aiko und Yuki aufeinander und welche Rolle spielten sie? Wieso ist die Nationalfarbe überhaupt blau?
Eurer Kreativität sind fast keine Grenzen gesetzt - von einem vollständigen Überblick über alle Geschehnisse bis hin zu einer Einzelepisode vor dem Hintergrund der Welteroberung. Die besten Geschichten werden prämiert.

Und nun kommt der besonders interessante Teil: Es soll sich nicht um eine herkömmliche Fanfiction handeln, nein, eure Aufgabe ist es, die Geschichte in ein Hörspiel-Drehbuch zu verpacken! Die Gewinnergeschichte wird anschließend von den MindCrusher-Studios vertont und kostenlos hier zum Download angeboten.

Zeigt uns die wahren Hintergründe der Weltherrschaft! Mehr Informationen und die Teilnahmenbedingungen:
Animexx und Weltherrschaft - Das Hörspiel

Aber...

Sind euch all die Weltherrschafts-Intrigen zu nebulös, ihr wollt aber dennoch etwas zum Geburtstag beitragen?
Auch das wollen wir sehen!

Alle User sind aufgerufen, selbst oder in Gemeinschaftsarbeit, zu diesem Projekt beizutragen. Sei es ein Fanart, nette Geburtstagsgrüße oder eine Beschreibung der eigenen Erlebnisse. Egal ob aktives Vereinsmitglied oder Gelegenheits-Nutzer, alle können mitmachen.

Vom 30. August bis zum 30. September werden möglichst viele eurer Werke hier im Blog präsentiert.

Wenn ihr Animexx etwas schenken wollt, schickt eure Bilder, Texte, Links usw. an animexx_x_x@animexx.de (Links in Kommentaren werden nicht beachtet).
Jeder Autor wird namentlich erwähnt!
Einsendeschluss ist der 20. September.

Wir freuen uns auf eure Beiträge!

Animexx-Gründung: Persönliche Erinnerungen 10 Jahre Animexx

Autor:  cato



10 Jahre ist die Gründung des Animexx nun her. Gerade in unseren recht jugendlichen Kreisen eine lange Zeit, da fühlt sich ein Bericht fast so an wie Geschichtsschreibung – und die Probleme beim Schreiben eines Berichts sind dieser in gewisser Hinsicht auch recht ähnlich: Es gibt kaum noch Aufzeichnungen von der Zeit der Gründung. Ein paar Fotos, ein paar offizielle Dokumente; aber die E-Mails von damals, die IRC-Logs und auch die alte Seite des 1. S.M.O.F. haben irgendwann das Zeitliche gesegnet und sind damit wohl leider unwiderruflich verloren. Bleiben noch meine Erinnerungen – aber was die angeht... nun, ich bin inzwischen in den späten 20ern, da lassen die ja bekanntlich auch so langsam nach. Ich hoffe trotzdem, im folgenden ein vielleicht nicht vollständiges, aber wenigstens informatives und unterhaltsames Bild von der Zeit um die Gründung herum darstellen zu können.

誕生日おめでとう Animexx e.V. 10 Jahre Animexx

Autor:  Veroko



Heute wird der Animexx e.V. 10 Jahre alt. Für viele ein wahrer Grund zu feiern!

Am heutigen Tage vor genau 10 Jahren, am 30.01.2000, fand die Gründungsversammlung statt, in der von 15 anwesenden Gründungsmitgliedern die Satzung (und damit die Grundsatzordnung) beschlossen wurde und der Animexx e.V. offiziell gegründet wurde.





Aber wer sind diese geheimnisvollen Gründer? Gründungsmitglied toni007 hat die Veranstaltung in einer kurzen Fotoreihe festgehalten. Lasst euch überraschen! Bestimmt kennt der eine oder andere von euch eines dieser Urgesteine oder ist ihm sogar schon über den Weg gelaufen ohne es zu wissen. Nur erkennen muss man sie, die Fotos sind schließlich 10 Jahre alt ;-)

Aber nicht nur Gesichter haben sich geändert, auch im Verein selbst hat sich viel getan in den letzten 10 Jahren. Erfahrt wie es war, ohne Karotaler und ohne ToFu oder woher die Abkürzung "ENS" eigentlich kommt oder wo und wie die erste Connichi 2002 stattfand oder wohin es manche der Gründungsmitglieder heute hinverschlagen hat oder...

In den nächsten Monaten wollen wir euch in nicht all zu langen Abständen Geschichten über die Historie des Animexx e.V. mit reichlich Anekdoten und Bildern erzählen, welche so vielleicht noch garnicht bekannt waren. Freut euch also schon auf den nächsten Blogeintrag!