Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
Projektseite: DCM



Vorstellung der Finaljury 2017 Deutsche Cosplaymeisterschaft, Cosplay, DCM2017, Deutsche Cosplaymeisterschaft, PokeDCM

Autor:  DCM

Nur noch 9 Tage bis zum Finale der Deutschen Cosplaymeisterschaft. 20 Teams werden sich der Jury und dem Publikum präsentieren. Wer genau die Teilnehmer unter die Lupe nehmen wird verraten wir euch jetzt: Hier ist die diesjährige Finaljury!

 

Asukai:

stein Seit 2004 cosplaye ich bereits. Ich bin immer mit Freude dabei und freue mich besonders, auch diese Jubiläum miterleben zu dürfen. Jedes Jahr bin ich aufs Neue begeistert wie viele tolle und einfallsreiche Kandidaten und Kostüme es zu sehen gibt und ich kann jedem nur empfehlen, in irgendeiner Form daran teilzuhaben. Und was die Kostüme angeht sage ich immer: es kann nie bunt uind auffällig genug sein! Ich lege wert auf Mut zu ungewöhnlichen Werkstoffen.

(Foto von amyschn)

 

 

 

 

 

 

 

FallenWings:

Mein Hobby zog mich 2005 zum ersten Mal in seinen Bann und bis heute bin ich tatkräftig und fleißig mit Nadel und Faden dabei ;)17390725_1599868906709487_7301374415850841614_o

Seit 2011 bin ich selbst als Teilnehmer bei dem ein oder anderen Wettbewerb zu finden, weil es für mich ein unglaublich tolles Gefühl ist auf einer großen Bühne zu stehen und das Publikum zu begeistern. Ich habe Deutschland bereits beim EuroCosplay, ECG und beim WCS vertreten dürfen und habe 2015 die DCM gewonnen.

Durch meine langjährige Teilnahme an der DCM war mir klar, das ich selbst einmal das Team unterstützen möchte, da mir dieser Wettbewerb sehr am Herzen liegt. Ich habe durch diesen Wettbewerb sehr viele tolle Menschen kennengelernt, die heute für mich zu wichtigen Freunden geworden sind. Vor allem aber habe ich sehr viel gelernt.

Deswegen möchte ich das, was ich selbst gelernt habe an andere weiter geben und sie wachsen sehen.

Ich freue mich sehr auf das Finale und wünsche allen Teilnehmer viel Glück aber vor allem sehr viel Spaß. Genießt das Wochenende zusammen und macht es unvergesslich! Lasst es krachen!

Ich freue mich schon darauf mich von euch begeistern zu lassen <3

(Foto: Wana)

 

 

Cleo:Ayesha_edited_8000

Als ich vor 12 Jahren mit Cosplay anfing, dachte ich nicht im Traum daran, wie vielseitig, kreativ und atemberaubend dieses Hobby sein kann. Ich finde es unglaublich faszinierend, wie aus einer Idee durch schlaflosen Nächte, viel Kaffee, Heißkleber und Brandblasen die wunderschönsten Kostüme entstehen und die mitreißendsten Geschichten auf die Bühne gebracht werden. Ich bin sehr gespannt, was uns im Finale erwartet und drücke allen Kandidaten die Daumen <3

 

(Foto: Sayu9)

 

 

 

 

KuraifoAnagura:

KuraiHallo alle zusammen!
Ich bin die Kurai, habe schon meine elf Jahre Cosplayerfahrung auf dem Buckel und es ist dieses Jahr das erste Mal für mich in der Finaljury!
Bei der DCM fasziniert mich immer wieder wieviel Herzblut und Detailgetreue in den einzelnen Cosplays steckt, wie handwerkliches Können mit unserem inneren Nerd Hand in Hand geht.
Ich bin schon mega gespannt auf die ganzen tollen Cosplays und vor allem die Auftritte, die ich ja dieses Mal aus nächster Nähe begutachten darf! Da lohnt sich das Jury sein doch glatt! ;)

(Foto: Yamane)

 

Feder:CrwOKviW8AArI80

Ich cosplaye seit 2002, habe dann irgendwann mein Hobby zum Beruf gemacht und arbeite jetzt seit einigen Jahren als Maßschneider für Bühnen- und Filmkostüme.
Bei der DCM bin ich fast von anfang an mit dabei, erst als Jury, jetzt als Juryleiter und freue mich unglaublich darauf, mal wieder den Bewertungsbogen in der Hand haben zu dürfen und bin schon sehr gespannt auf die Kostüme und Auftritte des Finales!

(Foto: Squirrel_of_Doom)

 

 

 

Uziel:

Das 20. Jahr meines Cosplayer-Daseins nähert sich nun 15578802.gross.jpg-0-1280-1280-90und ich habe immer noch Bock ;) auch bei der DCM bin ich seit Anfang an dabei und bin so happy, dass es Jahr für Jahr wieder so viele motivierte, kreative und großartige Teilnehmer gibt. Ich bin der Meinung, dass trotz allem Ernst eines Wettbewerbs der Spaß im Vordergrund stehen sollte. Die Bühne, die Technik, das Publikum auf der Buchmesse, dass alles wird die Auftritte zum unvergesslichen Erlebnis machen. Persönlich freue ich mich auf einen tollen Event, auf unsere Finalisten und all die Freunde, die teilnehmen, mithelfen oder vorbeikommen.

 

(Foto: Aero)

 

 

 

 

 

 

Ken:

Peter-HCBAngefangen vom ersten Entwurf bis heute entwickle ich das Regelwerk und das Konzept der DCM, unterstützt durch mein wundervolles Team, nun schon seit über 8 Jahren ständig weiter. Ich tue alles, um aus der DCM den am klarsten, nachvollziehbarsten und fairsten geregelten Wettbewerb für unsere Szene zu gestalten, den ich kenne.  Ich wünsche mir für das Finale, dass alles reibungslos verläuft und uns alle Teilnehmer mit ihren Auftritten begeistern. Und in den Tagen vor dem Finale vielleicht sogar mal ein paar Stündchen mehr Schlaf. 😉

(Foto: sailorhcb)

#FinalistenFreitag Max und Rebecca Deutsche Cosplaymeisterschaft, cosplay, dcm2017, Deutsche Cosplaymeisterschaft, pokedcm

Autor:  DCM

Der letzte FinalistenFreitag für diese Saison steht an! Max und Rebecca sind die letzten Finalisten, die sich direkt auf unseren Vorentscheiden für das Finale qualifizieren konnten. Unser letztes Zelda-Team hat sich auf der Ongaku Matsuri in Berlin das Publikum und die Jury von sich überzeugen können. Nun stellen die beiden sich euch kurz vor:

 

5D3_0057

Wann habt ihr mit Cosplay angefangen?

Toriyuca Arts: Vor ca. 2 Jahren

Klette: 2012

Was reizt euch am Cosplay?

Wer will nicht gerne Prinzessin sein? Aber vor allem der Anreiz, etwas Neues und Eigenes zu kreieren und in viele verschiedene Rollen zu schlüpfen.

Warum habt ihr euch für eine Teilnahme bei der DCM entschieden?

Wir wollten uns dieser Herausforderung unbedingt einmal stellen.

Ist das eure erste Teilnahme bei der DCM?

Ja, das erste Mal erfolgreich ;)K800_5D3_0078

Was macht euch am Cosplay besonderen Spaß (z.B. Nähen, Planen, Recherche, Basteln etc.)?

Klette: Vor allem das Perückenstyling
Toriyuca Arts: Eigentlich alles, vor allem am Ende ein stimmiges Gesamtbild.

Wieso habt ihr euch für diese Kostüme für den Vorentscheid entschieden?

Klette: Wir sind Zelda-Fans, ich bin gay, liegt doch nah, oder?

Habt ihr schon Pläne für das Finale? Wenn ja, möchtet ihr sie uns verraten?

Auf jeden Fall! so viel: Es wird zum Sterben schön :D

Wie bereitet ihr euch auf das Finale vor?

Schlaf, was ist Schlaf?!

Habt ihr eine Arbeitsaufteilung/Spezialisierung bei der Anfertigung eurer Kostüme?

Klette ist für das Perückenstyling hauptsächlich zuständig, und ich für die Sounddateien und Auftrittsplanung.

Möchtet ihr den Lesern noch etwas sagen?

Gotta catch them all!

K800_5D3_0081

 

Vielen Dank ihr beiden. Wir freuen uns auf euch im Finale!

Bilder von Arne "AB" Beilschmid

#FinalistenFreitag Alexa und Vanessa Deutsche Cosplaymeisterschaft, cosplay, dcm2017, Deutsche Cosplaymeisterschaft, pokedcm

Autor:  DCM

In der letzten Vorentscheidsrunde entschieden Alexa und Vanessa den Kampf um den Sumpforden für sich und zocken als feuriges Geschwisterpaar in das Finale nach Frankfurt ein. Wir haben den beiden mal ein paar Fragen gestellt.

5D3_0045

Wann habt ihr mit Cosplay angefangen?

 Alexa: Ich hab ganz klassisch mit gekauftem Akatsuki-Mantel so um 2006/2007 angefangen. Bis ich dann selber Nähen gelernt habe, war es so 2008.

Nessa: Ich kam Mitte 2008 in die Szene, ich war da allerdings auch schon 18. Da meine Oma Näherin ist und mir am Anfang viel geholfen hat, hatte ich aber einen guten Start. Mein erstes eigenes Cosplay hab ich dann 2009 genäht - es war ein Kuh-Strampelanzug! :D

5D3_0091

Was reizt euch am Cosplay?

Oft eher das „Play“ als das „Cos“, weil Nähen manchmal doch verdammt nervenaufreibend sein kann. Aber am Ende mit einem kompletten Kostüm des Lieblingscharakters dazustehen, macht den Schweiß, die Tränen und Blutopfer bei der Herstellung dann doch irgendwie wett.

Vor allem unterschiedliche Charaktere darzustellen macht uns wahnsinnig Spaß. Am besten sind eigentlich die Charaktere, die komplett anders sind als man selbst. Da ist schon ne Menge schauspielerische Leistung gefragt, und das ist jedes Mal eine gute Herausforderung.

 

Warum habt ihr euch für eine Teilnahme bei der DCM entschieden?

Die Herausforderung an sich hat uns schon gereizt. Wir hatten seit Ewigkeiten die Idee für unsere Auftritte. Und wir haben es immer und immer wieder verschoben, bis wir es jetzt endlich mal geschafft haben! Auf der Bühne stehen macht uns beiden Spaß – wenn da nicht das ganze Nähen wäre ...

Alexa: Ich habe die DCM schon echt lange als Zuschauer verfolgt und wollte immer mal mitmachen. Und jetzt fühle ich mich einfach nur mega geehrt, es ins Finale geschafft zu haben

Nessa: Ich bin, was Cosplay angeht, auch eher Team Chaos und wollte mir mal beweisen, dass ich auch ordentlich nähen kann und brauchte einen Anreiz, haha.

 

Ist das eure erste Teilnahme bei der DCM?

Ja, und wir sind 50% sehr stolz auf uns und haben 50%  Angst (okay, 90% Angst).

 

5D3_0089Was macht euch am Cosplay besonderen Spaß (z.B. Nähen, Planen, Recherche, Basteln etc.)?

Alexa: Ich mag Perücken schneiden am liebsten. Blöd nur, dass sowohl der Vorentscheidscharakter als auch der Finalcharakter nur schwarze Wuschelhaare hat ... Grobe Bastel- und Näharbeiten gefallen mir aber auch. Und Dinge zerstören weathern.

Nessa: Ich bin auch ein Fan von Perücken machen, und ich mag Handarbeiten gerne. So nen Kopf annähen abends auf dem Sofa entspannt mich irgendwie total.

Ich glaube, was ich aber das Beste am Cosplay finde, ist die gemeinsame Zeit mit Freunden und Menschen, die die gleichen Dinge lieben wie ich.

 

Wieso habt ihr euch für diese Kostüme für den Vorentscheid entschieden?

 Wir wollten einen dynamischen Auftritt machen und haben uns gedacht: „Worin kann man sich prügeln, ohne dass es reißt?“

Außerdem mochten wir die Dynamik zwischen den beiden Charakteren. Avatar mögen wir beide schon lange sehr gerne und die Beziehung von Zuko und Azula fanden wir interessant für einen Auftritt.

 

Habt ihr schon Pläne für das Finale? Wenn ja, möchtet ihr sie uns verraten?

 Es hat was mit Drachen und Zeitaltern zu tun ;)

 

Wie bereitet ihr euch auf das Finale vor?

 Alexa: Ich hab etwa alle größeren Cosplays dieses Jahr hektisch gecancelt und meine Lesezeichenliste mit ungefähr 23000000 Tutorials für jeden Kleinkram vollgestopft. Ich würde gerne ein paar neue Dinge ausprobieren und habe momentan noch ein biiiisschen Panik.

Nessa: Ich hab es ehrlich gesagt noch nicht wirklich realisiert, haha. Jetzt sollte ich das vielleicht langsam mal ...

Wahrscheinlich werden wir hauptsächlich weinend an der Nähmaschine bzw. hinterm Heißluftföhn sitzen.

 

Habt ihr eine Arbeitsaufteilung/Spezialisierung bei der Anfertigung eurer Kostüme?

 Im Grunde nicht. Weil wir in der Regel relativ weit weg voneinander sind, kümmert sich jeder um sein eigenes Kostüm. Wenn es aber um fancy Fiddelarbeit, wie schöne Details applizieren, geht, ist Nessa eher die Expertin. Alexa macht gerne den groben Kram.

 

Die Auftrittsidee fürs Finale ist dagegen in einem Skypegespräch unter viel Schreien und Lachen in Zusammenarbeit entstanden.

 

Möchtet ihr den Lesern noch etwas sagen?

 Wie eine weise Drag Queen einst sagte:

Gentlemen, start your engines. And may the best women (or men) win!

5D3_0084

 

Vielen Dank an Alexa und Vanessa für das Interview! Wir sind sehr gespannt.

 

Bilder von Arne "AB" Beilschmid

#FinalistenFreitag : Nessy & Vikky Deutsche Cosplaymeisterschaft, cosplay, dcm2017, deutschecosplaymeisterschaft, pokedcm

Autor:  DCM

Nessy und Vikky alias RenTao und Shusei zeigen, dass man dran bleiben muss! Nachdem sie es auf der Hanami leider nicht ins Finale geschafft hatten rockten als Link und Zelda die Bühne  auf der Franco und ergatterten so den Farborden. Die beiden stellen sich euch nun mit ein paar Antworten vor!

K800_IMG_9972

Wann habt ihr mit Cosplay angefangen?

Shusei: Mein allererstes Cosplay habe ich 2007 getragen, habe aber dann lange oder selten etwas gemacht. So richtig los ging es dann Ende 2010, und seitdem cosplaye ich auch mit meiner Partnerin zusammen.

RenTao: 2006 hab ich mein erstes Cosplay hergestellt, aber erst zwei Jahre später es auch zu einer Convention getragen. Und dann fing es auch erst richtig an.

Was reizt euch am Cosplay?

Shusei: Ich mag vieles am Cosplay. Das Handwerkliche, das Play, und meine Zuneigung zu einem Fandom mit Tragen eines Cosplays ausdrücken zu können.K800_IMG_9908

RenTao: Wie Shusei schon schrieb, ist es gerade der ‚Misch‘ aus den verschiedenen Bereichen, den man mit diesem Hobby abdeckt. Aber insbesondere das Herstellen und ‚Darstellen‘ von den Lieblingsserien und Charakteren .

Warum habt ihr euch für eine Teilnahme bei der DCM entschieden?

Shusei: Wir hatten bereits schon ein paar Mal teilgenommen und bisher gute Erfahrungen gemacht und viel Spaß dabei gehabt. Daher haben wir wieder teilgenommen.

RenTao: Dazu kommt noch, dass wir gerne Auftrittsideen auf die Bühne bringen, und die DCM einem die Chance dazu gibt.

Ist das eure erste Teilnahme bei der DCM?

Wir nehmen jetzt das dritte Jahr zusammen an der DCM teil.

Was macht euch am Cosplay besonderen Spaß (z.B. Nähen, Planen, Recherche, Basteln etc.)?

Shusei: Vom Handwerklichen gefällt mir das Perückenstyling am besten. Ich liebe es, Perücken zu stylen und zu basteln und versuche da immer mal wieder neue Herausforderungen zu meistern. Ich nähe aber auch ganz gerne, vor allem asiatisch traditionelle Kleidung. Sonst mag ich noch das Dekorieren mit viel Perlen, Strass, Schrägbändern und Selbstgebasteltem.

RenTao: Eigentlich alles … bis auf Perücken x’D. Daher bin ich immer froh, dass Shusei und ich uns da sehr gut ergänzen. Aber sonst liebe ich es, neue Schnitte und Techniken auszuprobieren, filigrane Sachen zu nähen und auch mit Kunstleder zu arbeiten. Von  Perlen, Strass und allem was glitzert, kann ich auch nicht genug haben.

Wieso habt ihr euch für diese Kostüme für den Vorentscheid entschieden?

Shusei: Wir sind allgemein große Legend of Zelda-Fans, und das neue Spiel hat es uns vor allem angetan. Wir haben wegen Breath of the Wild schon viele Stunden (Ren: Viel zu viele!)  vor der Konsole verbracht. Wir wussten nicht genau, ob wir dieses Jahr noch einmal teilnehmen werden, aber dann kam die Idee zum Auftritt, und wir haben es dann nochmal versucht.

K800_IMG_9885Habt ihr schon Pläne für das Finale? Wenn ja, möchtet ihr sie uns verraten

Wir bleiben uns treu und möchten wieder etwas aus dem The Legend of Zelda-Universum machen, nämlich Lana und Cia aus Hyrule Warriors.

Wie bereitet ihr euch auf das Finale vor?

Wir fangen meist sehr früh an, sodass auch Zeit für mögliche ‚Fehlschläge‘ bleibt, damit wir die Nächte vorm Finale ausgeschlafen sind … Zumindest ist das der Plan in der Theorie. In der Praxis braucht dann doch alles länger als gedacht.

Habt ihr eine Arbeitsaufteilung/Spezialisierung bei der Anfertigung eurer Kostüme?

RenTao ist geschickter im Nähen und näht daher den Hauptteil; Shusei bastelt dafür mehr, macht die Perücken und die Auftrittsplanung. Unsere Stärken liegen in verschiedenen Bereichen, daher versuchen wir so gut es geht uns zu ergänzen.

Möchtet ihr den Lesern noch etwas sagen?

Wir hoffen, dass der Auftritt zusagen wird und alles klappt :)

K800_IMG_9902

Vielen Dank ihr beiden. Wir freuen uns auf euch im Finale!

 

Fotos von Frank Stelter

 

#FinalistenFreitag : Christina & Sabrina Deutsche Cosplaymeisterschaft, Cosplay, DCM2017, Deutsche Cosplaymeisterschaft, PokeDCM

Autor:  DCM

Sabrina und Christina aka frostprinz und Laverna sind beide keine unbekannten Namen. Beide waren bereits Stellvertreter für Deutschland beim European Cosplay Gathering und Laverna konnte die Bühne der Frankfurter Buchmesse bereits einige Male rocken. Nun gehen die beiden als Team an den Start und beantworten uns ein paar Fragen:

K800_IMG_9035

Wann habt ihr mit Cosplay angefangen?

Angefangen haben wir 2001 (frostprinz) und 2005 (Laverna). Bei uns beiden hat am Anfang die OmK800_IMG_9329a alles genäht, keine von beiden wollte uns Hand an die Nähmaschine legen lassen. Es hat aber nicht sehr lange gedauert bis wir uns beide selbstständig gemacht und unsere eigenen Kostüme genäht haben.

Was reizt euch am Cosplay?

Wenn man einmal angefangen hat Stoff zu kaufen kommt man einfach nicht die anonymen Treffen nicht. (In Wahrheit ist das ein Hilferuf. Please send help. Wir wollen aufhören! Kann jemand unsere Eltern anrufen? Wir sind im  Laden verloren gegangen.) Nein, mal ernsthaft. (Was das war ernsthaft  genug!) Laverna reizt vorallem die In-Character-Darstellung während frostprinz einfach nur ihre Flashs und Lieblingscharaktere ausleben und darstellen muss.

Warum habt ihr euch für eine Teilnahme bei der DCM entschieden?

Eure Antwort:

Bühne! Es macht wahnsinnig Spaß immer wieder neue Leute kennen zu lernen, mit ihnen in Kontakt zu kommen und die Stimmung Backstage ist immer wieder der Wahnsinn! Außerdem wollten wir endlich mal wieder was zusammen machen. Die letzte gemeinsame Teilnahme an einem Wettbewerb ist ja doch schon ein paar Jährchen her. (old grannys)

Ist das eure erste Teilnahme bei der DCM?

In beiden Fällen: Nein. Lav kann man wohl schon als alten Veteran bezeichnen, während es für frostprinz erst die zweite Teilnahme mit erstem Finaleinzug ist.

Was macht euch am Cosplay besonderen Spaß (z.B. Nähen, Planen, Recherche, Basteln etc.)?

Laverna liebt das Schneiden der Audio am meisten: Auftritte schreiben, die Suche nach der richtigen Musik, das Character-Play beim Einsprechen. Bei frostprinz ist es tatsächlich das Basteln. Am liebsten Waffen (um so größer um so besser! ) oder schöne kleine Accessoires.

Wieso habt ihr euch für diese Kostüme für den Vorentscheid entschieden?

Weil wir uns in Wirklichkeit einfach hassen. (Einsetzen dummes Lachen von Laverna an dieser Stelle). Wir zeigen unsere Liebe durch Beleidigungen und niemand hasst sich mehr als Snape und Umbridge. Tatsächlich lebt unsere Freundschaft davon dass wir uns viel mehr verarschen als man es für möglich halten sollte. Mobbing an der Tagesordnung. Tatsächlich haben wir etwas gesucht was wir beide mögen und daher zusammen cosplayen können. Lav liebt Katzen. Und Pink. Und gestörte Charaktere. Mehr gestört geht kaum. Und frostprinz liebt Snape. Läuft.

K800_IMG_9335Habt ihr schon Pläne für das Finale? Wenn ja, möchtet ihr sie uns verraten?

Psychokiller und verwöhntes Balg. Oder auch: Madame Red (rot, merkt ihr was?) und Ciel Phantomhive (no shit sherlock). Tatsächlich passen sie aber ziemlich gut von der Charakterwahl zu uns (resting bitch face > frostprinz / resting psycho face > Laverna).

Wie bereitet ihr euch auf das Finale vor?

Cider und Met? Ähm, Alkohol ist schlecht Kinder! Wahrheitsgemäß antworten wir darauf, dass wir natürlich die Vorlagen genaustens studieren, Filme und ungesunde Nahrung in uns vereinen (true!), genügend schlafen und die Telefonseelsorge nicht benötigen. (Übersetzt: Prokrastination ist alles, Oh, eine Katze! Und: Warum kann man hier keine Gifs einfügen?)

Habt ihr eine Arbeitsaufteilung/Spezialisierung bei der Anfertigung eurer Kostüme?

Frostprinz wird alles benötigte basteln, die Katzen von Lav fern halten da sonst hemmungslos stundenlang gekuschelt wird, und Laverna wird die Schnitte konstruieren und die Audio unter ihre Fittiche nehmen. Ansonsten teilen wir uns eigentlich alle arbeiten gut auf, und wenn einer von uns mit etwas nicht zurecht kommt greift der andere unter die Arme. Team: Toll ein anderer machts!

Möchtet ihr den Lesern noch etwas sagen?

London ist immer einen Abstecher wert.

K800_IMG_9338

Vielen Dank ihr Beiden! Wir hoffen die Katzen lassen euch gut arbeiten ;)

 

Fotos von Frank Stelter

 

#FinalistenFreitag : Denise und Marina Deutsche Cosplaymeisterschaft, Cosplay, DCM2017, Deutsche Cosplaymeisterschaft, PokeDCM

Autor:  DCM

Orientierungslos wanderten Denise und Marina als Ryoga und Ukyo  aus Ranma 1/2 über die Bühne. Dennoch fanden beide ihren Weg in das Finale nach Frankfurt - den Seelenorden mit im Gepäck. Wir haben sie abgefangen und noch einmal ein paar Fragen gestellt:

K800_IMG_8654

Wann habt ihr mit Cosplay angefangen?

Denise: Richtig angefangen habe ich 2010.

Marina: Ich nähe seit 2009 selbst. Aber mein erstes Cos hab ich 2005 getragen.

Was reizt euch am Cosplay?

Denise: Für mich ist es wie eine Hommage an den Charakter, da ich mir diese gerne danach aussuche, wie sehr ich sie mag. Die ganze Arbeit beim Annähen und Anfertigen ist also der Auftakt, und das K800_IMG_9094Tragen des fertigen Kostüms und die Darstellung des Charakters eine Art Belohnung dafür, dass man erfolgreich war.

Marina: Mich reizt beim Cosplay am Allermeisten, dass ich in eine andere Rolle schlüpfen kann, aber auch, die Vorlage so genau wie es geht in die Realität umzusetzen. Ich will mich dadurch selbst weiterentwickeln und meine Fähigkeiten (Nähen, Basteln usw.) immer weiter verbessern. Gerade dafür ist die DCM echt gut, denn aus der Jurykritik hab ich schon vieles mitnehmen können, was mich dann bei meinem nächsten Projekt weitergebracht hat.

Warum habt ihr euch für eine Teilnahme bei der DCM entschieden?

Denise: Die DCM war für mich immer schon ein fairer Wettbewerb, auch wenns manchmal frustrierend war, nicht über den Vorentscheid hinaus zu kommen. Aber ich habe versucht, Kritiken zu nutzen und mich damit weiterzuentwickeln.

Marina: Dafür muss ich ein wenig ausholen. 2012 habe ich mit meiner Cousine das erste Mal mitgemacht. Wir haben damals noch nicht sehr lange selbst genäht, und die ganzen DCM-Teilnehmer erschienen uns so unerreichbar gut und out of our league. Im Prinzip haben wir alle Teilnehmer angehimmelt und hatten den Traum so mutig zu sein wie sie und bei der DCM dabei zu sein. So kam ich zur DCM.

Dieses Jahr wollten Denise und ich es mal zusammen probieren. Wir hatten schon länger darüber nachgedacht, gemeinsam bei einem Wettbewerb anzutreten, und da dieses Jahr wieder Paarmeisterschaft ist, haben wir die Chance genutzt.

Ist das eure erste Teilnahme bei der DCM?

Denise: Das ist jetzt meine 5te Teilnahme.
Marina:Ich bin jetzt schon das 6. Jahr dabei.

Uns gefällt die Atmosphäre der DCM. Außerdem haben wir über den Wettbewerb schon so viele nette Leute kennengelernt, mit denen wir auch privat sehr gut befreundet sind.

Was macht euch am Cosplay besonderen Spaß (z.B. Nähen, Planen, Recherche, Basteln etc.)?

Denise: Ich verliere mich gerne in Recherche, Planung ist das A und O. Aber ich teste auch gern neue Techniken oder Materialien.
Marina: Ich liebe es, wenn ich Cosplays habe, an denen es Bastelarbeiten gibt. Aber eigentlich macht mir an der Herstellung alles Spaß - von der Recherche bis hin zum Stoff kaufen und der Arbeit am Kostüm direkt. Nur schade, dass der Studentengeldbeutel das meistens anders sieht, haha.

K800_IMG_9113Wieso habt ihr euch für diese Kostüme für den Vorentscheid entschieden?

Wir haben eine ganze Weile nach einem gemeinsamen Nenner gesucht und ihn einstimmig in Ranma 1/2 gefunden. Ryoga und Ukyo waren Charaktere, die wir beide schon immer machen wollten. Als dann die Auftrittsidee stand, gab es auch nichts mehr dran zu rütteln.

Habt ihr schon Pläne für das Finale? Wenn ja, möchtet ihr sie uns verraten?

Wir werden Boey und Mae aus Fire Emblem Echoes Shadow of Valentia machen.

Wie bereitet ihr euch auf das Finale vor?

Denise: Fire Emblem zocken für die Stimmung.

Marina: Da ich mich mit Fire Emblem nur grob auskenne, muss ich mich erst noch etwas in die Materie einfinden. Aber mit Denise an meiner Seite wird das nicht allzu schwer werden, sie ist ultimativer Fan. Bevor es dann ans Werkeln geht, genieße ich erst noch meine wohlverdiente vorlesungsfreie Zeit mit allem Schönen, was während des Semesters leider liegen geblieben ist, und dann wird im August mit vollem Elan mit der Herstellung des Cosplays losgelegt.

Habt ihr eine Arbeitsaufteilung/Spezialisierung bei der Anfertigung eurer Kostüme?

So richtig haben wir keine Aufteilung im Vorhinein. Wenn die eine Probleme haben sollte, springt dann automatisch die andere mit ein oder unterstützt.

Möchtet ihr den Lesern noch etwas sagen?

Seid ihr mal so gar nicht froh, tanzt einfach den P-Chan Bailando! 8D

K800_IMG_9101

Vielen Dank an euch für das Interview! Wir tanzen gerne den P-Chan Bailando und freuen uns auf euch im Finale!

Fotos von Van "Chikara-chan" Tran

 

#FinalistenFreitag : Annemarie und Michella Deutsche Cosplaymeisterschaft, Cosplay, DCM2017, Deutsche Cosplaymeisterschaft, PokeDCM

Autor:  DCM

Das Geschwisterteam Annemarie (Lia) und Michella (Mitschi) haben auf der Franco den Farborden ergattert und damit ihren Weg ins Finale nach Frankfurt geebnet!  Wir haben Team ImoNee mal ein paar Fragen gestellt:

K800_IMG_9314

Wann habt ihr mit Cosplay angefangen?

Lia: 2008. Ich habe damals ganz klassisch mit einem Akatsuki-Mantel aus Naruto angefangen und auch, wenn er aus heutiger Sicht grauenvoll genäht wurde, bin ich immer noch stolz darauf xD!

Mitschi: Von 2011 bis 2014 habe ich fast ausschließlich ausgeliehene oder Kleiderschrank-Cosplays  getragen, 2015 habe ich dann mein erstes Kostüm (bis heute nicht fertig :'))) ) genäht.

2015 haben wir Team ImoNee (voll kreativ, weil Schwestern und so 8D!) gegründet und nehmen seitdem gemeinsam an Cosplay-Wettbewerben teil.

Was reizt euch am Cosplay?

Lia: Mich reizt vor allem die Vielseitigkeit. Man kann auf allen möglichen Gebieten seine Kreativität austoben und in die verschiedensten Rollen schlüpfen.K800_IMG_9612

Mitschi: Die radikale Wissenserweiterung, die mit jedem Projekt einhergeht xD. Und Feels für die Fandoms.

Warum habt ihr euch für eine Teilnahme bei der DCM entschieden?

Lia: Wir haben letztes Jahr bereits teilgenommen, und auch, wenn wir es damals nicht ins Finale geschafft haben, kam der Auftritt so gut an, dass wir ermutigt wurden, es dieses Jahr nochmal zu versuchen.

Mitschi: Und ich weiß es nicht. Ich weiß es wirklich nicht.

Ist das eure erste Teilnahme bei der DCM?

Nein, wie oben schon erwähnt, nehmen zum zweiten Mal teil, sind aber zum ersten Mal im Finale.

Was macht euch am Cosplay besonderen Spaß (z.B. Nähen, Planen, Recherche, Basteln etc.)?

Lia: Nähen, Sticken, Bühne, Fotoshoots. Was wir beide hassen, ist das Erstellen der Audio, weswegen wir das immer bis kurz vor Einsendeschluss prokrastinieren OTL.

K800_IMG_9608Mitschi: Definitiv nicht das Nähen. :') Perückenstyling habe ich letztens für mich entdeckt, des Weiteren habe ich meinen Spaß daran, mit Make-Up rum zu probieren, dass man am Ende möglichst wie der Charakter aussieht. Aber das größte Highlight ist für mich die Bühne :D

Wieso habt ihr euch für diese Kostüme für den Vorentscheid entschieden?

OTP.

Habt ihr schon Pläne für das Finale? Wenn ja, möchtet ihr sie uns verraten?

Lia: Hijikata Toshizou aus Hakuouki Shinsengumi Kitan.

Mitschi: Chizuru Yukimura aus dem gleichnamigen viel zu langem Serientitel.

Wie bereitet ihr euch auf das Finale vor?

Gute Frage, nächste Frage.

Habt ihr eine Arbeitsaufteilung/Spezialisierung bei der Anfertigung eurer Kostüme?

Lia: Nähen und das Skript. Bastelarbeiten teilen wir auf oder machen sie zusammen.

Mitschi: Perücken und alles, was Lia nicht kann.

Möchtet ihr den Lesern noch etwas sagen?

Es gibt Leser?

K800_IMG_9626

Vielen Dank Ihr beiden - wir freuen uns auf euch im Finale!

Fotos von Frank Stelter

 

#FinalistenFreitag : Jana und Joana Deutsche Cosplaymeisterschaft, Cosplay, DCM2017, Deutsche Cosplaymeisterschaft, PokeDCM

Autor:  DCM

Auf dem Cosday zeigten Master und Dienerin ihr Können! Jana (alias Rubie) und Joana (alias Schneiderpueppchen) holten sich den Seelenorden auf dem Cosday und damit ihr Ticket für das Finale in Frankfurt! Natürlich lassen auch sie uns ein wenig ins Nähkästchen blicken:

K800_IMG_8820

Wann habt ihr mit Cosplay angefangen?

Rubie: Ich war auf der AnimagiC 2010 das erste Mal im Cosplay unterwegs. Ich hatte damals Higurashi no naku koro ni geguckt und war so fasziniert von dem Haufen an kleinen Psychos, dass ich auch mal zu den „coolen Kids“ (aka Cosplayer) gehören wollte, und mir zwei Wochen vor der Con mit viel Hilfe von Mama noch ein Cosplay zu Rena zusammengeklatscht habe, um dann ohne Perücke, aber K800_IMG_8986superglücklich, über die Con zu laufen.

Schneiderpueppchen: Wirklich selbst genäht habe ich mein erstes Cosplay zur DoKomi 2011. Lustigerweise war dies auch ein Charakter aus Kuroshitsuji, nämlich der Undertaker :D

Was reizt euch am Cosplay?

Auch wenn wir uns oft fragen „Warum tu ich mir das eigentlich an?“, lieben wir einfach diesen Moment, wo man das erste Mal im fertigen Cosplay vor dem Spiegel steht und sich denkt „Damn, ich seh gut aus!“ Das macht dann die schmerzenden Knie und verspannten Muskeln vom Zuschneiden, die krampfenden Hände vom Nähen, die schlaflosen Nächte, die chaotische Wohnung, die unbequemen Klamotten und Schuhe, die Kopfschmerzen von der Perücke und das Zombie-Gefühl nach der Con wieder wett.
Außerdem kann man Leute in den gleichen Fandoms befangirlen, viele neue Leute kennenlernen, sich dumme Auftritte überlegen und umsetzen, oder einfach den ganzen Tag im Cosplay mit Freunden auf irgendeiner Wiese sitzen.
Alles in Allem also: worth it!

Warum habt ihr euch für eine Teilnahme bei der DCM entschieden?

K800_IMG_8998Rubie: Bei mir war das 2013 eine ziemliche Kurzschlussreaktion von Entscheidung. Ich wollte eigentlich nur zum Spaß mal bei einem Vorentscheid mitmachen, um zu schauen, wie die DCM so ist, bin dann aber tatsächlich unerwartet ins Finale gekommen, und das Ganze wurde sehr viel ernster als geplant. Seitdem habe ich jedes Jahr wieder teilgenommen und werde wohl in absehbarer Zukunft auch nicht wieder davon loskommen. Ich mag einfach die Atmosphäre unter den Teilnehmern und hinter der Bühne viel zu sehr, und das Planen und Umsetzen der Auftritte macht immer wieder Spaß.

Schneiderpueppchen: Als Rubie 2013 ins Finale einzog, durfte ich ihr kleiner persönlicher Diener – ähem – Helfer sein (aka Chauffeur und Packesel). Dies verschaffte mir einen Einblick hinter die Kulissen der DCM, und ich fand es großartig. In den folgenden Jahren musste also gar nicht mehr gefragt werden, ob ich ihr helfen möchte. 2015 meldete ich mich dann als offizieller Helfer, was mich noch mehr in die Geschehnisse hineinzog. Letztes Jahr nahm ich dann endlich zusammen mit Rubie an der Paarmeisterschaft teil, nur leider zogen wir nicht ins Finale ein. Wir haben uns also dieses Jahr nochmal angemeldet und es nun tatsächlich ins Finale geschafft :D

Ist das eure erste Teilnahme bei der DCM?

Rubie: Nein, die fünfte. Ich bereue nichts.

Schneiderpueppchen: Dies ist meine zweite Teilnahme.

Was macht euch am Cosplay besonderen Spaß (z.B. Nähen, Planen, Recherche, Basteln etc.)?

Rubie: Alles außer dem tatsächlichen Machen, also Planen, Recherche, Rumtüfteln (also alles, was man noch irgendwie mit Prokrastination in Verbindung bringen könnte) und dann erst wieder das Tragen. Ich zerbreche mir gerne den Kopf darüber, wie man bestimmte Teile eines Kostüms möglichst akkurat und schön umsetzen kann, und freue mich dann, wenn ich das fertige Teil am Ende in der Hand halte. Besonders gRern mag ich allerdings die Planungsphase, in der man mit Freunden einfach nachts um 3 leicht hysterisch beschließt „Oh mein Gott, das MÜSSEN wir zusammen cosplayen!“

Schneiderpueppchen: Alles Handwerkliche und besonders das Handnähen. Schnittänderungen und Planung ist nicht ganz so meins, weswegen ich mich super mit Rubie ergänze. Aber am allerbesten ist natürlich das „OMG, ich muss diesen Charakter cosplayen!“ und wenn man dies dann mit einem Partner oder einer Gruppe tatsächlich umsetzt, ist es 100% lustiger als alleine.

Wieso habt ihr euch für diese Kostüme für den Vorentscheid entschieden?

Alles begann mit den Worten „Ich würd dich ja gern mal auf der Bühne schlagen.“ Und so war die Idee für den Auftritt geboren. Die Cosplay-Wahl fiel schnell auf Alois und Hannah, einerseits aus Liebe zu den Kuroshitsuji-Charakterdesigns und andererseits aus … offensichtlichen Gründen. Die Recherche und die Proben waren sehr spaßig. Wir haben eine sehr spezielle Freundschaft :’D

Habt ihr schon Pläne für das Finale? Wenn ja, möchtet ihr sie uns verraten?

JA! Die Idee für unsere Finalkostüme + Auftritt steht schon seit 3 Jahren (die erste Audio-Version haben wir bereits am 17.09.2014 geschnitten, ich hab grade nachgeguckt).
Es werden … *dramatischer Trommelwirbel* Jack und Lotti aus Pandora Hearts!
Uns liegt so viel an diesen Charakteren und dem Manga, dass wir schon bei der Planung fast an Feels sterben. Das Hören unserer Audio und des OSTs ist immer wieder eine emotionale Achterbahnfahrt. Wir freuen uns mega auf das Finale, schmachten schon unsere Vorlagen an und beten zu den Cosplay-Göttern, dass alles gut funktioniert.
Und zu unserem Auftritt sagen wir nur: Burn, baby, burn! :D

Wie bereitet ihr euch auf das Finale vor?

Planen, Planen und noch mehr Planen, Nähen, Proben und dann zwei Wochen vor dem Finale trotzdem alle Planung aus dem Fenster werfen und weinen.
Nein, aber wirklich: Die Stoffsuche läuft schon auf Hochtouren, und wir versuchen natürlich, alles im Zeitplan fertig zu kriegen, um wie beim Vorentscheid morgens entspannt frühstücken zu können (8 Stunden Schlaf wären natürlich auch nett). Demnächst wird ein Proberaum organisiert und das Artbook zur Vorlage bestellt. Immerhin steht schon das Grundgerüst für Auftritt und Audio :’D

Habt ihr eine Arbeitsaufteilung/Spezialisierung bei der Anfertigung eurer Kostüme?

Rubie: Ich bin für das Nachdenken zuständig. Egal, ob es um Schnittkonstruktion, Kreisberechnung oder allgemeine „Kind warum machst du das so umständlich, lass mich mal.“-Aktionen geht, das ist mein Job. Außerdem bin ich der Makeup Coach, Technikmensch und Choreograph. Also im Fazit alles, wofür man sich nicht allzu viel aktiv bewegen muss.

Schneiderpueppchen: Rubie plant den Sche*ß, und alles, was mit Handarbeit zu tun hat, drückt sie mir in die … Hand. *badum tss*Wenn Rubie mich lässt, mache ich aber auch andere ganz wichtige Sachen wie … Garn aussuchen oder bügeln :’DAber ja, wir ergänzen uns schon ganz gut, und im Zweifelsfall kann ich immer noch seelische Unterstützung bieten.

Möchtet ihr den Lesern noch etwas sagen?

Wie bereits erwähnt freuen wir uns unheimlich aufs Finale und hoffen, wir können euch eine gute Show bieten!

 

K800_IMG_8994

Vielen Dank euch beiden für das ehrliche Interview und freuen uns jetzt schon eure Pläne live zu sehen!

Fotos von Van "Chikara-chan" Tran

#FinalistenFreitag : Nadine & Daniel Deutsche Cosplaymeisterschaft, Cosplay, DCM2017, Deutsche Cosplaymeisterschaft, PokeDCM

Autor:  DCM

Mit Nadine und Daniel steht nicht nur das nächste Paar, sondern ein DCM-erfahrenes Team im Finale! Die beiden errungen mit ihrer herzerwärmenden Darstellung eines Ehepaares den dritten Platz auf dem Cosday. Für uns haben sie ein paar Fragen beantwortet!

K800_IMG_8972

 

Wann habt ihr mit Cosplay angefangen?

Nadine hat 2006 angefangen und Daniel 2007.K800_IMG_9198

Was reizt euch am Cosplay?

Uns beide reizt die Herausforderung. Zu sehen, wie man von Jahr zu Jahr immer besser und schneller beim Arbeiten wird ist toll.

Warum habt ihr euch für eine Teilnahme bei der DCM entschieden?

Wir nehmen jedes Jahr teil, ist daher schon irgendwie Tradition. Wir stehen unglaublich gerne auf der Bühne und nehmen an Wettbewerben mit was geht!

Ist das eure erste Teilnahme bei der DCM?

Nein, sind seit den Anfängen dabei.

Was macht euch am Cosplay besonderen Spaß (z.B. Nähen, Planen, Recherche, Basteln etc.)?

Am meisten Spaß macht das Tragen des fertigen Cosplays. Hier und da auch die Herstellung, wenn man nicht plötzlich etwas ganz anderes machen muss ... wie Aufräumen, Fenster putzen und so ein Kram, Hauptsache, kein Cos in dem Moment XD

K800_IMG_9209 Wieso habt ihr euch für diese Kostüme für den Vorentscheid entschieden?

Wir werden alt und langsam, daher machen wir jährlich nur noch eine Hand voll Kostüme, und da quetscht man diese eben mal in die Wettbewerbe. Die Beiden wollten wir sowieso cosplayen, und eine passende Auftrittsidee war schnell da. Außerdem lieben wir Wakfu!

Habt ihr schon Pläne für das Finale? Wenn ja, möchtet ihr sie uns verraten?

Wir werden wieder etwas aus Wakfu cosplayen, was genau, werden wir die Tage auf Facebook verkünden.

Wie bereitet ihr euch auf das Finale vor?

Sich vornehmen(!) früh genug anzufangen, und zwei Wochen vorher panisch zu werden, weil noch über die Hälfte fehlt. So wie immer.

Habt ihr eine Arbeitsaufteilung/Spezialisierung bei der Anfertigung eurer Kostüme?Eure

Nadine näht, Daniel bastelt.

Möchtet ihr den Lesern noch etwas sagen?

Wenn ihr bis hier her gelesen habt, akzeptiert ihr die AGBs. Diese besagen, dass wir uns im Finale sehen.

K800_IMG_9228

Die AGBs sind gelesen und akzeptiert. Wir freuen uns auf eure Performance im Finale!

Fotos von Van "Chikara-chan" Tran

 

 

 

#FinalistenFreitag : Jessica und Nicoletta Deutsche Cosplaymeisterschaft, Cosplay, DCM2017, Deutsche Cosplaymeisterschaft, PokeDCM

Autor:  DCM

Jessica und Nicoletta alias Revy und Usagay traten mit ihren Kostümen aus Oda Nobuna No Yabou auf der Dokomi an und ergatterten den ersten Platz!  Für Nicoletta war es zudem die erste Bühnenperformance überhaupt. Selbstverständlich haben wir die beiden ebenfalls gebeten uns ein wenig Rede und Antwort zu stehen.

5D3_0288

Wann habt ihr mit Cosplay angefangen?

Revy: Japantag 2010
Usagay: 2006

Was reizt euch am Cosplay?

Revy: Dass man in andere Rollen schlüpfen kann, sein Aussehen neu gestalten kann und dann den Charakter darstellt, der man vielleicht auch gerne wäre (und tolle Kostüme zu tragen).
Usagay: Am Cosplay reizt mich besonders ein „anderer“ Mensch zu werden. Für mich ist es immer ein besonderer Moment, wenn ich dann in ein neues Kostüm schlüpfe.

 

Warum habt ihr euch für eine Teilnahme bei der DCM entschieden?K800__MG_8761

Unsere Teilnahme war sehr spontan. Die Cosplays waren eigentlich vor 2 Jahren für einen anderen Wettbewerb vorgesehen, an dem wir leider nicht teilnehmen konnten. Da wir die Cosplays schon fertig hatten und es zu schade gewesen wäre, wenn die Arbeit, die wir in die Kostüme gesteckt haben, umsonst gewesen wäre, mussten wir uns nur noch einen Auftritt dafür überlegen. Das war dann ca. 2 Wochen vor dem Vorentscheid.

 

Ist das eure erste Teilnahme bei der DCM?

Revy: Nein, das ist meine vierte Teilnahme und das vierte Mal, dass ich mich für das Finale qualifiziert habe.
Usagay: Das ist meine erste Teilnahme an der DCM, und allgemein meine erste Teilnahme an solch einem Wettbewerb.

 

Was macht euch am Cosplay besonderen Spaß (z.B. Nähen, Planen, Recherche, Basteln etc.)?

Revy: Ich plane immer sehr gerne sehr viele Sachen, aber die dann auch umzusetzen ist eine Überwindung. Wenn alles klappt, gefällt mir alles am Herstellen, außer dem Anmalen.
Usagay: Ich liebe das Nähen und Basteln. Allerdings gehen bei mir immer die Vorbereitungen sehr schleppend voran, da ich ziemlich pingelig bin. Mein Perfektionismus sorgt da schon öfter mal für Sorgenfalten.

 

K800__MG_8775Wieso habt ihr euch für diese Kostüme für den Vorentscheid entschieden?

Die Charaktere spiegeln unseren eigenen Charakter sehr gut wieder. Da die Designs auch relativ anspruchsvoll sind und uns generell zugesagt haben, stand für uns fest, dass wir diese unbedingt umsetzen müssen.

 

Habt ihr schon Pläne für das Finale? Wenn ja, möchtet ihr sie uns verraten?

Ja, aber wird noch nicht verraten. Soll einen kleinen Überraschungseffekt haben.

 

Wie bereitet ihr euch auf das Finale vor?

Wir versuchen unsere Zeitpläne einzuhalten und keinen Nervenzusammenbruch zu bekommen - wie das halt manchmal so ist als Cosplayer.

 

Habt ihr eine Arbeitsaufteilung/Spezialisierung bei der Anfertigung eurer Kostüme?

Nicht direkt. Jeder macht sein Kostüm. Aber es werden zusammen Techniken, Methoden und Lösungen für auftretende Probleme überlegt. Wenn einer etwas viel besser kann als der andere, übernimmt oder hilft der jeweils andere.

 

Möchtet ihr den Lesern noch etwas sagen?

Wir freuen uns schon sehr auf das Finale und sind gespannt auf die Kostüme und Auftritte der anderen!

 

K800__MG_8754

 

Vielen lieben Dank euch beiden! Wiir freuen uns schon auf euren "Überraschungseffekt" im Finale.

Fotos von Arne "AB" Beilschmidt und Daniel "freaked" Schaue

 


[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11...13]
/ 13