[English version English version]




Schlagworte

Top 15

- Animexx (678)
- Changelog (281)
- Neues Feature (125)
- Verein (58)
- Vorstand (46)
- Weblog (26)
- Cosplay (25)
- Projekte (24)
- Events (22)
- Fotos (22)
- Treffen (22)
- Vorstandsnotizen (22)
- Fanfiction (21)
- Server (21)
- Podcast (20)
Einträge vom...
Neueste Kommentare
16.04.: Suuyuki
16.04.: CosDay
14.04.: KaoruDark
14.04.: cato
14.04.: cato
13.04.: Chinatsu-Fuchida
13.04.: -spock-
13.04.: Lukiya
12.04.: LeviAckermann
12.04.: Kai
Weblogs durchsuchen
Autoren
[Alle Einträge]
- Ai-Megumi (2)
- Anderswelten (3)
- animexx (16)
- Azamir (2)
- Ben (43)
- BlackViper (1)
- Camael (1)
- Caranthir (2)
- cato (538)
- chojin (1)
- Dark_chan (1)
- dasfuu (1)
- didarabocchi (8)
- Dio (6)
- DocSleeve (1)
- Elly-san (2)
- Engelszorn (1)
- FroZnShiva (1)
- Gabriel_deVue (1)
- Galileo (21)
- GhostGambler (10)
- Kagetora (2)
- KaoruDark (3)
- KarlE (1)
- Kathal (3)
- KibouNoSenshi (3)
- Kickaha (6)
- Lamy (12)
- LiaraAlis (1)
- Minion_Kevin (2)
- Paranoia (1)
- Ronjohn (1)
- Sai1 (14)
- Saiki (27)
- sailorhcb (2)
- TonaradossTharayn (17)
- Toto (1)
- Trunks21 (1)
- Varis (1)
- Veroko (12)
- WolfE (2)
- _fireball_ (1)

Stellungnahme zu Heartbleed Animexx, Server

Autor:  cato

Wie ihr wahrscheinlich schon aus der Presse erfahren habt, wurde Anfang dieser Woche eine sehr schwerwiegende Sicherheitslücke in der Verschlüsselungssoftware OpenSSL entdeckt, die bei einem Großteil aller Internet-Seiten verwendet wird, um den übertragenen Datenverkehr gegen Angriffe zu schützen. Das heißt, dass beispielsweisebei betroffenen Seiten im ungünstigsten Fall die ausgetauschten Daten wie z.B. Passwörter auf dem Weg vom Server zum Browser abgehört werden können. Ob eine bestimmte Website derzeit anfällig gegenüber diesem Angriff ist, kann man testen, indem man deren Namen auf dieser Test-Seite eingibt. 

Bei Animexx setzen wir verschlüsselte Übertragung standardmäßig ein, wenn sensible Daten wie beispielsweise Passwörter übertragen werden, und bieten darüber Hinaus beim Login-Formular rechts unten auf der Seite die Möglichkeit, grundsätzlich auf verschlüsselte Übertragung (HTTPS) umzustellen. (Bei vielen Browsern kann das leider dazu führen, dass eingebettete Bilder in Steckbriefen, Weblogs etc. nicht mehr angezeigt werden, wenn diese nicht auch über HTTPS übertragen werden).

Die Verschlüsselung übernimmt auf unserer Seite ein separater Load Balancer, den Onlinewelten / IDG betreibt. Nach Auskunft von Onlinewelten war dieser nicht von diesem Bug betroffen (was sich auch mit den Testergebnissen deckt). Allerdings kommt dieser Load-Balancer erst seit kurzem zum Einsatz. Ob bei dem HTTPS-Server, der zuvor zum Einsatz kam, die fehlerhafte OpenSSL-Routine aktiv war, können wir leider nicht mit Sicherheit sagen, daher können wir auch keine 100%ige Entwarnung geben. Wer auf Nummer sicher gehen will, tut also gut daran, auch hier das Passwort zu ändern.

Website Änderungs-Ticker Animexx, Changelog

Autor:  cato

[FEATURE] Auf der Umfragen-Startseite gibt es nun eine Suchfunktion.

[BUGFIX / ÄNDERUNG] Man kann Autoren-Kommentare in der eigenen Fanfic-Galerie nun ganz entfernen, indem man den Inhalt löscht. Zuvor blieb dann eine leere blaue Box stehen.

[PERSSTART] Das Verhalten der Tooltips auf der Persönlichen Startseite wurde leicht geändert: die Anpinnen per Mausklick wurde deaktiviert, da das zu sehr viel mehr Verwirrung führte als dass es nützte.

[LAYOUT] Es gibt jetzt ab 28 Tagen vor dem Start einer Animexx-Convention oben im Menü einen Countdown ^^

[BUGFIX] Die Entfernungssuche bei den Events funktionierte eine Zeit lang nicht richtig.

[BUGFIX] Bei der Statistik-Anzeige im Steckbrief unter dem Steckbrieffoto bzw. in der Box wurde das Letzte Login bei neuen Mitgliedern nicht angezeigt, wenn sie noch keine Forenpostings, Fanarts, Fanfics etc. veröffentlicht hatten.

Website Änderungs-Ticker Animexx, Changelog

Autor:  cato

[BUGFIX] Ein Bug beim Sichtbarkeits-/Chat-System wurde behoben, durch den bei manchen Mitgliedern die Kontakteliste bzw. der Online-Status nicht oder erst mit großer Verzögerung angezeigt wurde.

[FEATURE / BUGFIX] Eine neue Version der Pads wurde eingespielt, die einige Bugs behebt - z.B. den bei einigen Nutzern auftretende "wanderne Cursor". Außerdem kann man nun (wieder) Überschriften und Textausrichtungen angeben.

[BUGFIX] Das Problem des plötzlich auftauchenden Kalenders oben auf der Persönlichen Startseite ist behoben

Website Änderungs-Ticker (Weblog u. PersStart) Animexx, Changelog

Autor:  cato

[FEATURE] Bei den Weblogs gibt es nun die Möglichkeit, mehrere Einträge auf einmal zu löschen. Die Funktion findet sich in den Weblog-Einstellungen unter "Freigaben der einzelnen Einträge verwalten" -> "Freigabe einzeln einstellen".

[FEATURE] Auf der Bearbeiten-Ansicht eines Weblog-Beitrags gibt es nun zwischen dem Speichern- und dem Löschen-Button nun einen Link auf die alten Versionen des Weblog-Beitrags, damit man auf versehentlich gelöschte Inhalte zugrifen kann.

[BUGFIX] Wenn ein Weblog-Beitrag zunächst als Entwurf gespeichert wurde, und anschließend vordatiert, wurde er fälschlicherweise schon nach wenigen Minuten freigeschaltet.

[LAYOUT] Es gibt seit etwa einer Woche ein neues, Animexx-typischeres Lade-GIF

[PERSSTART] Die Anzahl der Kommentare zu einer Eventteilnahme auf der Persönlichen Startseite war defekt; außerdem wurden mitunter auch Benutzer über weitere Kommentare benachrichtigt, die die Eventteilnahme zuvor nicht kommentiert hatten.

[PERSSTART] Im Gästebuchkästchen werden nun bei neuen Einträgen die jeweiligen GB-Chat-Seiten verlinkt. Außerdem wird im Titel des Reiters nun auch die Anzahl der Gästebucheinträge angezeigt, wenn man den Zeitraum verändert.

Künftige Verbesserungen im Chat / animeXXenger Animexx, animeXXenger

Autor:  cato

Da es in letzter Zeit gehäuft bei Mitgliedern Probleme mit dem Chat bzw. dem Sichtbarkeitssystem gab und sich auch bei der Technologie dahinter einiges weiterentwickelt hat, werden wir in näherer Zukunft einige Änderungen am Chat-System vornehmen. Es wird dabei vor allem um die Stabilität bzw. Kompatibilität des Chat-Systems gehen, weniger um neue Funktionen. Folgendes ist in dieser Reihenfolge geplant:

Im ersten Schritt geht es dabei um die Anbindung der Website ans Chat-System, da es dabei zurzeit zu den meisten Problemen kommt. Es gibt schon eine neue Version dieser Anbindung, die vor allem dann stabiler funktionieren sollte, wenn man sich hinter einem Proxy-Server befindet, über einen Provider online geht, der IPv4 nur noch eingeschränkt unterstützt oder man im Nur-HTTPS-Modus surft. Wer zurzeit gelegentlich oder häufiger Verbindungsprobleme beim Chat bzw. dem Sichtbarkeits-System hat, kann einmal probieren, ob es besser funktioniert, wenn man auf dieser Einstellungsseite die animeXXenger-Anbindung auf "2014 (Engine.IO)" stellt. Alle, die keine Probleme haben (was zum Glück immer noch die deutlich Mehrzahl ist), können es auch einmal ausprobieren - es sollte dann alles genauso wie vorher sein :-). In allen Fällen wäre ich froh über ein bisschen Feedback: falls vorher wie nachher alles funktioniert, falls sich dadurch etwas verbessert oder auch verschlechtert, oder auch falls es vorher wie nachher nicht funktioniert. Idealerweise mit kurzer Angabe, welchen Browser man in welcher Version benutzt.

Später sollen dann der Gruppenchat verbessert werden, sowohl was die Funktionalität als insbesondere auch die Stabilität angeht. Hier steht noch die Entscheidung an, ob es einfach eine verbesserte Version des jetzigen Gruppenchats werden soll, oder ob ein anderes existierendes Webchat-Programm dafür angepasst werden soll; konkret prüfe ich zurzeit, ob sich das Programm Candy ausreichend an unsere Bedürfnesse anpassen lässt.

Schlussendlich soll auch noch der zugrunde liegende Chatserver aktualisiert werden, was auch noch etwas in Sachen Stabilität verbessern sollte. Wegen der Vielzahl an Anpassungen, die wir vornehmen mussten, um ihn an die Bedürfnisse der Animexx-Seite anzupassen, ist das aber erst dann sinnvoll, wenn auch die anderen beiden Komponenten (Anbindung an die Website und Gruppenchats) überarbeitet wurden.

Immerhin ein Fehler, das schon länger exitisert, sollte schon seit heute behoben sein: einige "Sonderzeichen" wie beispielsweise Kanji wurden bislang nicht korrekt mitprotokolliert und tauchten im Chat daher oft als Fragezeichen oder fehlerhafte Sybole auf. Das sollte nun funktionieren. :)

Website Änderungs-Ticker Animexx, Changelog

Autor:  cato

[FEATURE] Man kann bei Weblog-Einträgen jetzt das Datum beliebig setzen. Bei vordatierten Einträgen kann man den Zeitpunkt dadurch auf die Minute genau setzen, statt wie bisher nur auf die Stunde genau.

[FEATURE] Die neue Spoiler-Funktion gibt es nun für die ganze Animexx-Seite. Mit ihr ist es insbesondere möglich, den Schriftzug "Spoiler" durch einen anderen Text zu ersetzen, wie z.B. "Mehr...". Das gibt man zum Beispiel folgendermaßen ein, überall dort, wo bisher der [­SPOILER­]-Tag zugelassen war:

[­SPOILER=Mehr...]Dieser Text erscheint, wenn man auf "Mehr..." klickt.[/SPOILER]

Das schaut dann im Ergebnis so aus:

Mehr...

Dieser Text erscheint, wenn man auf "Mehr..." klickt.

[ÄNDERUNG] Die Mitgliederbereiche oben auf der Seite werden nun auch bei Weblog-Einträgen angezeigt, nicht nur bei der Weblog-Eintrags-Liste

[PERSSTART] Das automatische Nachladen von Inhalten funktioniert nun auch bei RSS-Feeds.

[BUGFIX] Ein paar Fehler, die speziell beim Internet Explorer 7 auftraten wurden behoben.

[BUGFIX] Der Foto-Vollbildmodus funktionierte nicht, wenn man das Foto über die Fotosuche öffnete und die Fotosuche zuvor mehr als ~100.000 Ergebnisse zurückgab. Das Weiter/Zurück-Blättern im Vollbildmodus funktioniert nun zwar in solchen Fällen immer noch nicht, was aber wohl besser ist als dass es gar nicht funktioniert.


Die Animexx-Event-App - seit heute auch fürs iPhone Leipziger Buchmesse 2014, Manga-Comic-Convention, Animexx, Events, Handy

Autor:  cato

Vor ein paar Wochen schon haben wir hier unsere neue Event-App vorgestellt - noch als erste Beta-Version nur für Android. Seit heute gibt es sie nun auch fürs iPhone im AppStore - zu finden ganz einfach, indem man nach "Animexx" sucht (oder diesem Direktlink zur Event-App folgt).

Wer nächstes Wochenende die Manga-Comic-Convention bzw. Leipziger Buchmesse besucht, hat mit über die App immer einen Überblick über die Manga-bezogenen Programmpunkte dabei, von der Großen Bühne übers Schwarze Sofa bis hin zu den Verlagsständen von Tokyopop, Carlsen und EMA - also alle Informationen, die es auch im Animexx-Event-Kalender gibt, nur speziell fürs Smartphone aufbereitet und über die App auch dann verfügbar, wenn man gerade nicht online ist. Außerdem gibt es eine Benachrichtigungsfunktion, die einen 15 Minuten vor Beginn eines Programmpunkts, für den man sich eingetragen hat, nocheinmal daran erinnern.
Außerdem wird es am Animexx-Stand auch erstmals die Möglichkeit geben, sich unsere beliebten Conhopper-Orden über die Event-App abzuholen (die klassische Papierversion wird es aber natürlich auch weiterhin geben). Über die weiteren Aktionen am Animexx-Stand werden wir aber nochmal separat schreiben. Die Conhopper-Orden unseres Test-Events gibt es übrigens nach wie vor :-)

Über die App erfährt man außerdem, wenn es zu einem Event, das man besucht, neue Fotoreihen veröffentlicht wurden, Event-Berichte verfasst wurden oder auf welche Events die eigenen Bekannten hingehen. Zugegeben, bei der zur MMC/LBM zu erwartenden Flut an Fotoreihen (letztes Jahr waren es weit über 50.000 Fotos) wird man auch mit der App nicht mehr alle Fotos einzeln anschauen wollen - gerade bei etwas kleineren Treffen aber durchaus sehr praktisch. Die Fotos kann man dabei übrigens auch kommentieren, sich eintragen (allerdings noch ohne die Cosplay-Funktion) und Bekannte "verpetzen".

Bei diesem Funktionsumfang ist es wohl unvermeidlich, dass sich noch der ein oder andere Fehler versteckt hält. Falls ihr einen findet, könnt ihr ihn gerne entweder hier in den Weblog-Kommentaren oder wie üblich über unseren Helpdesk melden.
Bekannt ist derzeit insb. ein Kompatibilitätsproblem mit einzelnen älteren Android 2.3-Geräten, das sich durch eine "Illegal Access"-Meldung äußert.


Die Animexx-Event-App - seit heute auch fürs iPhone Leipziger Buchmesse 2014, Manga-Comic-Convention, Animexx, Events, Handy

Autor:  cato

Vor ein paar Wochen schon haben wir hier unsere neue Event-App vorgestellt - noch als erste Beta-Version nur für Android. Seit heute gibt es sie nun auch fürs iPhone im AppStore - zu finden ganz einfach, indem man nach "Animexx" sucht (oder diesem Direktlink zur Event-App folgt).

Wer nächstes Wochenende die Manga-Comic-Convention bzw. Leipziger Buchmesse besucht, hat mit über die App immer einen Überblick über die Manga-bezogenen Programmpunkte dabei, von der Großen Bühne übers Schwarze Sofa bis hin zu den Verlagsständen von Tokyopop, Carlsen und EMA - also alle Informationen, die es auch im Animexx-Event-Kalender gibt, nur speziell fürs Smartphone aufbereitet und über die App auch dann verfügbar, wenn man gerade nicht online ist. Außerdem gibt es eine Benachrichtigungsfunktion, die einen 15 Minuten vor Beginn eines Programmpunkts, für den man sich eingetragen hat, nocheinmal daran erinnern.
Außerdem wird es am Animexx-Stand auch erstmals die Möglichkeit geben, sich unsere beliebten Conhopper-Orden über die Event-App abzuholen (die klassische Papierversion wird es aber natürlich auch weiterhin geben). Über die weiteren Aktionen am Animexx-Stand werden wir aber nochmal separat schreiben. Die Conhopper-Orden unseres Test-Events gibt es übrigens nach wie vor :-)

Über die App erfährt man außerdem, wenn es zu einem Event, das man besucht, neue Fotoreihen veröffentlicht wurden, Event-Berichte verfasst wurden oder auf welche Events die eigenen Bekannten hingehen. Zugegeben, bei der zur MMC/LBM zu erwartenden Flut an Fotoreihen (letztes Jahr waren es weit über 50.000 Fotos) wird man auch mit der App nicht mehr alle Fotos einzeln anschauen wollen - gerade bei etwas kleineren Treffen aber durchaus sehr praktisch. Die Fotos kann man dabei übrigens auch kommentieren, sich eintragen (allerdings noch ohne die Cosplay-Funktion) und Bekannte "verpetzen".

Bei diesem Funktionsumfang ist es wohl unvermeidlich, dass sich noch der ein oder andere Fehler versteckt hält. Falls ihr einen findet, könnt ihr ihn gerne entweder hier in den Weblog-Kommentaren oder wie üblich über unseren Helpdesk melden.
Bekannt ist derzeit insb. ein Kompatibilitätsproblem mit einzelnen älteren Android 2.3-Geräten, das sich durch eine "Illegal Access"-Meldung äußert.


Die Animexx-Event-App - seit heute auch fürs iPhone Leipziger Buchmesse 2014, Manga-Comic-Convention, Animexx, Events, Handy

Autor:  cato

Vor ein paar Wochen schon haben wir hier unsere neue Event-App vorgestellt - noch als erste Beta-Version nur für Android. Seit heute gibt es sie nun auch fürs iPhone im AppStore - zu finden ganz einfach, indem man nach "Animexx" sucht (oder diesem Direktlink zur Event-App folgt).

Wer nächstes Wochenende die Manga-Comic-Convention bzw. Leipziger Buchmesse besucht, hat mit über die App immer einen Überblick über die Manga-bezogenen Programmpunkte dabei, von der Großen Bühne übers Schwarze Sofa bis hin zu den Verlagsständen von Tokyopop, Carlsen und EMA - also alle Informationen, die es auch im Animexx-Event-Kalender gibt, nur speziell fürs Smartphone aufbereitet und über die App auch dann verfügbar, wenn man gerade nicht online ist. Außerdem gibt es eine Benachrichtigungsfunktion, die einen 15 Minuten vor Beginn eines Programmpunkts, für den man sich eingetragen hat, nocheinmal daran erinnern.
Außerdem wird es am Animexx-Stand auch erstmals die Möglichkeit geben, sich unsere beliebten Conhopper-Orden über die Event-App abzuholen (die klassische Papierversion wird es aber natürlich auch weiterhin geben). Über die weiteren Aktionen am Animexx-Stand werden wir aber nochmal separat schreiben. Die Conhopper-Orden unseres Test-Events gibt es übrigens nach wie vor :-)

Über die App erfährt man außerdem, wenn es zu einem Event, das man besucht, neue Fotoreihen veröffentlicht wurden, Event-Berichte verfasst wurden oder auf welche Events die eigenen Bekannten hingehen. Zugegeben, bei der zur MMC/LBM zu erwartenden Flut an Fotoreihen (letztes Jahr waren es weit über 50.000 Fotos) wird man auch mit der App nicht mehr alle Fotos einzeln anschauen wollen - gerade bei etwas kleineren Treffen aber durchaus sehr praktisch. Die Fotos kann man dabei übrigens auch kommentieren, sich eintragen (allerdings noch ohne die Cosplay-Funktion) und Bekannte "verpetzen".

Bei diesem Funktionsumfang ist es wohl unvermeidlich, dass sich noch der ein oder andere Fehler versteckt hält. Falls ihr einen findet, könnt ihr ihn gerne entweder hier in den Weblog-Kommentaren oder wie üblich über unseren Helpdesk melden.
Bekannt ist derzeit insb. ein Kompatibilitätsproblem mit einzelnen älteren Android 2.3-Geräten, das sich durch eine "Illegal Access"-Meldung äußert.


Website Änderungs-Ticker Animexx, Changelog

Autor:  cato

[FEATURE] Die Cosplay- und Foto-Favoritenlisten sind nun auch über die zentrale Favoriten-Seite zugänglich.

[ÄNDERUNG] Wenn ein TOFU-Paket ausläuft, wird man nun beim nächsten Login darüber informiert.

[BUGFIX] Bei den Statistiken (Weblog, Steckbrief, Fanart, etc.) wurde der Balken in einigen Browsern etwas nach oben verschoben angezeigt, wenn der Wert "0" war.

[BUGFIX] Der Webchat funktionierte in einigen Browsern nicht, wenn man im Nur-HTTPS-Modus unterwegs ist.

[BUGFIX] Das Umsortieren der Kontaktmöglichkeiten und Steckbriefboxen im Steckbrief funktionierte mit Touch-Geräten (Smartphones, Tablets) nicht.

[PERSSTART] Angebotene/Gesuchte Mitfahrgelegenheiten wurden im Convention-Kästchen noch nicht richtig angezeigt.

[PERSSTART] Die Zeit-Auswahl "Heute", "Letzte 3 Tage" und "Letzte 7 Tage" funktionierte zeitweise nicht.

[PERSSTART] Microblogs, die einen Apostroph enthielten, ließen sich nicht nachträglich bearbeiten.

Website Änderungs-Ticker Animexx, Changelog

Autor:  cato

[BUGFIX] In der Smartphone-Ansicht der Animexx-Seite funktioniert das Einblenden der Sidebar und des Menüs über die Buttons bei neueren Smartphones nun deutlich flüssiger. Nebenbei behebt das auch das bei manchen iPhones auftretende Problem, dass die Sidebar leer erschien.

[BUGFIX] Bei Erwähnungen des eigenen Benutzernamens in anderen Fanfic-Charakter-Beschreibungen wurde man noch nicht benachrichtigt.

[USABILITY] Die Tastenkombination Ctrl+Enter zum Abschicken eines Kommentars funktioniert nun auch im Forum und bei Weblog-Kommentaren.

[PERSSTART] Kommentare zu eigenen Fanart/Fanfic-Wettbewerben erhält man jetzt immer im Diskussions-Kästchen - nicht erst dann, wenn man ihn explizit auch abonniert hat.

[PERSSTART] Es gibt jetzt wieder eine "Ausgeloggt-Ansicht" der Persönlichen Startseite, auf der einige Standard-Inhalte angezeigt werden, wenn man die PersStart aufruft, ohne eingeloggt zu sein.

Website Änderungs-Ticker Animexx, Changelog

Autor:  cato

[BUGFIX] Ein paar Bedienungsprobleme beim Zirkel-Chat (seltsames Scroll-Verhalten beim Absenden einer Nachricht, und Nicht-Mehr-Schreiben-Können, wenn man zuvor versuchte, eine leere Nachricht abzuschicken) wurden behoben.

[BUGFIX] Bei der Auswahl, welche Anime/Manga-Serien man kennt, wurde bei einigen Serien wie beispielsweise Bakemonogatari oder Steins;Gate der Serien-Titel nicht angezeigt.

[BUGFIX] Bei der Suche innerhalb eines Weblogs funktionierte das Weiterblättern bei mehr als 20 Treffern nicht.

[BUGFIX] Da Umsortieren von Kontakten in der Kontakteliste funktionierte zeitweise nicht.

[PERSSTART] Man kann die Tooltips mit Infos zu den Fanworks in den Einstellungen nun global für die gesamte PersStart deaktivieren.

[PERSSTART] Man kann die PersStart jetzt "fixieren", also das Umsortieren und Löschen von Kästchen abschalten, um nicht versehentlich etwas zu verschieben.

[PERSSTART] In der Reiteransicht bleibt die Einstellung, ob leere Reiter angezeigt werden sollen oder nicht, nun dauerhaft erhalten, statt beim nächsten Aufruf zurückgesetzt zu werden.

Website Änderungs-Ticker Animexx, Changelog

Autor:  cato

[FEATURE] Die neue persönliche Startseite ist nach einer halbjährigen Beta-Phase nun endlich online gegangen. Fehler könnt ihr hier oder per Helpdesk melden. Wir wissen, dass die neue Persönliche Startseite auf den ersten Blick erst mal ungewohnt ist - aber es lohnt sich wirklich, sich damit zu befassen, sie ist in vielen Punkten sehr viel praktischer :-)

[FEATURE] Bei der Manga-Datenbank wurde eine Liste aller verzeichneten Mangaka und Autoren eingeführt. Die Suche auf der Startseite rechts oben liefert jetzt außerdem Vorschläge und sucht nicht mehr nur nach Manga-Titel, sondern auch nach Mangaka/Autoren.

[BUGFIX] Die Benachrichtigung über Erwähnungen eigener Weblog-Beiträge in anderen Weblogs oder auf Twitter funktionierte in einigen Fällen nicht.

[ÄNDERUNG] Wenn man einen Weblog-Beitrag zunächst als Entwurf schreibt und dann veröffentlichen will, ist das 'Datum auf "jetzt" setzen'-Kästchen nun standardmäßig gesetzt, sprich der Eintrag erscheint standardmäßig zu dem Zeitpunkt, wann er freigeschaltet wurde, statt wann er erstmals (als Entwurf) angelegt wurde.

[ÄNDERUNG] Confotos werden jetzt mit max. 3000x3000 Pixel gespeichert (zuvor 1600x1600), außerdem zugunsten der Bildqualität mit etwas geringerer Kompression.

Vorwarnung: heute um 13 Uhr gibt es eine interne technische Umstellung im IP-Routing; das sollte aber ohne Ausfall  ablaufen.

Website Änderungsticker Animexx, Changelog

Autor:  cato

[LAYOUT] Die Wettbewerbsstartseite wurde optisch etwas dem Standard-Layout der Animexx-Fanwork-Bereiche angepasst.

[FEATURE] Mit der Schnell-Suche auf der Fanart-Startseite rechts oben kann man nun auch den Titel der Fanarts durchsuchen.

[ÄNDERUNG] Das Verhalten des Sliders auf der Fanart-Startseite hat sich leicht geändert: die Großansicht zeigt nun das Bild eines Thumbnails, sobald man mit der Maus über letzteres fährt; ein Klick ruft nun direkt die Einzel-Fanart-Seite auf.

[ÄNDERUNG] Der Vollbildmodus bei den Fotos wurde überarbeitet. Das sollte die Geschwindigkeit der Einzelfoto-Seite leicht erhöhen, unbanhängig davon, ob man den Vollbildmodus nun nutzt oder nicht. Im Vollbildodus wird nun auch der Fotograf des Fotos angezeigt, der Kommentar zum Foto, und die Zahl der eingetragenen Mitglieder und Kommentare (lässt sich per Klick aufs Bild aktivieren und deaktivieren). Bei älteren Browsern und dem Internet Explorer, die das noch nicht unterstützen, wird weiter auf den alten Vollbildmodus zurückgegriffen. Sollte es im diesem Zusammenhang zu Problemen kommen, meldet es einfach hier.

Animexx-Podcast Nr. 19 - Fragen, Antworten und der ganze Rest Animexx, Podcast

Autor:  cato

Diesmal sind wir wieder zu zweit und unterhalten uns darüber, was wir gerade so tun und was uns beschäftigt, und natürlich gehen wir auch auf die Fragen ein, die uns im Aufruf im Weblog gestellt wurden.

Ihr könnt natürlich gerne auch wieder für die nächste Folge Fragen stellen und / oder Audiokommentare hinterlassen, die wir dann einspielen können.

Animexx-Podcast Nr. 19 - Fragen, Antworten und der ganze Rest
Länge: 1 Stunde, 2 Minuten, 24 Sekunden
Veröffentlicht: 12.02.2014, 09:29
Herunterladen:
Als MP3 (50.2 MB)
Als OGG (30.6 MB)
Als M4A / MP4 (22.4 MB)
Anhören:
Kapitel: 0:00:00: Begrüßung, Aktiventag
0:03:55: Event-App
0:10:53: Animuc
0:15:35: Allgemeines über Animexx-Stände und Cons
0:18:37: Mitgliederversammlung, Vorstandswahlen
0:26:47: Manga-do-Ausstellung
0:38:30: Fragen & Antworten - Einleitung
0:39:55: Versäumnis
0:42:32: Fragen & Antworten - Fantreffen
0:45:09: Fragen & Antworten - Website
0:49:51: Fragen & Antworten - TOFU
0:56:16: Fragen & Antworten - Cosplay / Zukunft
Diesmal sind wir wieder zu zweit und unterhalten uns darüber, was wir gerade so tun und was uns beschäftigt, und natürlich gehen wir auch auf die Fragen ein, die uns im Aufruf im Weblog gestellt wurden.

Ihr könnt natürlich gerne auch wieder für die nächste Folge Fragen stellen und / oder Audiokommentare hinterlassen, die wir dann einspielen können.

Hier noch einige Links zu angesprochenen Themen:

Website Änderungs-Ticker Animexx, Bugfix

Autor:  cato

[BUGFIX] Ein Fehler beim Weblog-System wurde behoben, der dazu führen konnte, dass unter dem Weblog-Beitrag wiederholt "Langfassung anzeigen" angezeigt wurde.

[BUGFIX] Wenn bei einer Eventbeschreibung Bilder hochgeladen wurden, wurde die Bildadresse nach ein paar Stunden ungültig und das Bild wurde nicht mehr angezeigt.

[FEATURE] Auf den Themen/Serienseiten werden nun auch Realfilme aus unserer Asia-DVD-Datenbank zu dem betreffenden Thema mit angezeigt.

[ÄNDERUNG] Bei den RPG-Beschreibungen wird nun auch der neue HTML-Editor eingesetzt (Tofu-Funktion). Das sollte zu weniger Komplikationen bei Spoilern führen, da es die Spoiler-Funktion direkt im Editor gibt und nicht mehr das "[SPOILER]" genutzt werden muss. Außerdem kann damit die Überschrift "Spoiler" auch anders benannt werden, z.B. "Weitere Infos".

[USABILITY] Wenn man nicht eingeloggt auf eine Umfrage geht, die nur für Eingeloggte sichtbar ist, kommt nun der Login-Bildschirm statt dem Hinweis "Kein Zugriff".

[BUGFIX] Microblog-Nachrichten, die man von Bekannten empfohlen bekam, erschienen im Weblog-Abo-Kästchen.

Website Änderungs-Ticker Animexx, Changelog

Autor:  cato

[FEATURE] Man kann hochgeladene Fanarts nun rotieren (mit den Rotieren-Pfeilen neben dem "Bild auswechseln"-Link).

[FEATURE] Bei der persönlichen animexx.jp-Subdomain kann man nun auch die eigenen Fotos und Kostüme als Startseite festlegen.

[ÄNDERUNG] Der "Karte"-Link im Steckbrief neben der Straße öffnet nun bei Android- und iOS-Smartphones nicht mehr ein Popup, sondern die Karten-App.

[ÄNDERUNG] Bei den Doujinshi-Beschreibungen wird nun auch der neue HTML-Editor eingesetzt.

[ÄNDERUNG] Bei den Hörbüchern / Podcasts wird nun ein neuer Audioplayer eingesetzt, der bei aktuellen Browsern auch ohne Flash auskommt. Falls es damit Probleme gibt, einfach hier Bescheid geben.

Website Änderungs-Ticker Animexx, Changelog

Autor:  cato

[BUGFIX] Das automatische Einbetten von Youtube-Videos in einen Weblog-Beitrag überlebte manchmal das Speichern nicht.

[ÄNDERUNG] Beim TOFU-System wurde die Zahlungsmöglichkeit über SEPA-Lastschrift aus der gesamten EU hinzugefügt. Die Auswahlmöglichkeiten mit der alten nationalen Lastschrift fällt in Kürze weg.

[FEATURE] Beim Webshop kann man nun als Versandadresse auch eine Packstation angeben.

[ÄNDERUNG] Man kann nun bis zu 20 Pads gleichzeitig haben (vorher: 5).

[LAYOUT] Die Kommentarboxen der Manga/Video/Asiafilm/Videospiel/Soundtrack/Artbook-Sektionen wurden optisch den neuen Fanwork-Kommentar-Boxen angepasst. Außerdem wird auf der persönlichen Startseite bei Manga/Video/...-Empfehlungen ein Thumbnail des Covers angezeigt. Außerdem werden empfehlungene Produkte nun auch auf der zentralen Favoriten-Seite gelistet.

Bericht von der „manga-dō“-Ausstellung manga do - der Weg des Manga vom japanischen Holzschnitt zu Manga und Anime, Tsuki no Senshi, Bakuman, Animexx, Ausstellung, München

Autor:  cato

Seit heute läuft in Münchner Kulturzentrum Gasteig die zweiwöchige Ausstellung „manga-dō – der Weg des manga vom japanischen Holzschnitt zu Manga und Anime“. Da ich als Vertreter des Animexx bei den Vorbereitungen der Ausstellung und des Begleitprogramms beteiligt war, will ich hier auch ein paar Worte dazu verlieren.

Gleich vorweg: den mit weitem Abstand größten Teil der Organisation und inhaltlichen Vorbereitung übernahm Günter Beck, Fotograf und Sammler japanischer Bildkultur, der einen Großteil der Ausstellungsstücke aus seiner privaten Sammlung zur Verfügung stellte und wie nebenbei noch Flyer und Plakate gestaltete sowie das Begleitheft zur Ausstellung in Eigenregie produzierte.

Das ganze Projekt wurde schon seit der zweiten Hälfte 2012 geplant, auch getrieben durch die Initiative von Dr. Freddy Litten, den mancher hier spätestens seit unserem Podcast zur Geschichte des Anime kennen dürfte. Sofort mit im Boot waren die Münchner Volkshochschule, die Münchner Stadtbibliothek und der Gasteig (alles drei städtische Unternehmen), die vor über zehn Jahren schon einmal eine Manga-Ausstellung ausgerichtet hatten und dabei wohl gute Erfahrung gemacht hatten.

Den Mittelpunkt der ganzen Aktion ist die Ausstellung, vor allem die vielen Historischen Exponate von Günter Beck. Hier werden in Vitrinen und Bildergalerien verschiedenste Zeichnungen und Gegenstände gezeigt, von Holzschnitten und historische Schriftrollen über „Japan Punch“-Ausgaben hin zu (inzwischen auch schon fast historischen) Anime-Cels und natürlich modernen Manga-Tankōbon. Nicht ausgespart werden dabei die „Shunga“ („Frühlingsbilder“), erotische Bilder, die in einem räumlich leicht abgetrennten Bereich präsentiert werden.

 

 

Von uns kommen die Vitrinen zur „Cross-Medialität“ des Manga, in denen exemplarisch die Vernetzung des modernen Manga mit anderen Medien-Gattungen dargestellt werden soll. Da Anime und Dōjinshi schon an anderer Stelle behandelt werden, geht es hier um Manga-Realverfilmungen, Musicals, Cosplay, Light Novels, Visual Novels, Figuren und Model-Kits und J-Pop/-Rock. Das Prinzip ist dabei, dass jeweils zu einer konkreten Serie der Manga sowie das jeweils andere Medium präsentiert wird, damit dadurch die Umsetzung des Stoffes sichtbar wird. Aufgelockert wird das ganze noch durch diverses Merchandise.
An dieser Stelle auch ein Dankeschön an sakura_b, die für die Ausstellung ihr Jeanne-Kostüm, und  lore,  Kathal und  Ani, die ihre Figuren zur Verfügung gestellt haben.

  

Es gibt aber nicht „nur“ die Ausstellung, sondern auch ein Rahmenprogramm, das über die zwei Wochen verteilt im Gasteig stattfindet. Besonders erwähnenswert ist dabei die Eröffnungsveranstaltung, die kommenden Samstag, den 25. Januar ab 18:00 Uhr stattfindet und darauf angelegt ist, ein Hauch von Con-Feeling zu vermitteln: neben einem kurzen Vortrag vom Comic-Journalisten Harald Havas (der eher aus der „klassischen“ Comic-Szene kommt, dessen unterhaltsame Vorträge im Rahmen des Comic-Salons Erlangen wir zu schätzen gelernt haben) wird es eine Show-Einlage der Tsuki no Senshi geben, sowie anschließend eine thematisch passendes Videoprogramm: wir zeigen die ersten vier Folgen von „Bakuman“, das durch die Thematisierung des Entstehungsprozesses moderner Manga gut zur Ausstellung passt (die Lizenzierung der Episoden war dank der Unterstützung von Anime on Demand dann auch gar nicht so umständlich, wie man es Lizenzverhandlungen ansonsten üblicherweise nachsagt).

Daneben gibt es noch eine Reihe an Vorträgen im Rahmen des Münchner Volkshochschule, die insbesondere auch für „fortgeschrittene Fans“ interessant sein dürften:

Bei „Tatsumi“ handelt es sich um einen Animationsfilm aus Singapur, der auf dem autobiografischen Manga „A Drifting Life (劇画漂流 Gekiga Hyōryū)“ von Yoshihiro Tatsumi basiert, einem der wichtigsten Vertreter des Gekiga-Mangas.

Ein Grund, eine der Veranstaltungen zu besuchen, ist übrigens, dass es hier auch die kostenlosen 42seitigen Begleithefte zur Ausstellung gibt, die noch eine Menge an zusätzlichen Informationen und Abbildungen beinhalten.

Noch ein paar mehr Fotos insb. vom Aufbau gibt es in meiner Fotogalerie.

Bericht von der „manga-dō“-Ausstellung manga do - der Weg des Manga vom japanischen Holzschnitt zu Manga und Anime, Tsuki no Senshi, Bakuman, Animexx, Ausstellung, München

Autor:  cato

Seit heute läuft in Münchner Kulturzentrum Gasteig die zweiwöchige Ausstellung „manga-dō – der Weg des manga vom japanischen Holzschnitt zu Manga und Anime“. Da ich als Vertreter des Animexx bei den Vorbereitungen der Ausstellung und des Begleitprogramms beteiligt war, will ich hier auch ein paar Worte dazu verlieren.

Gleich vorweg: den mit weitem Abstand größten Teil der Organisation und inhaltlichen Vorbereitung übernahm Günter Beck, Fotograf und Sammler japanischer Bildkultur, der einen Großteil der Ausstellungsstücke aus seiner privaten Sammlung zur Verfügung stellte und wie nebenbei noch Flyer und Plakate gestaltete sowie das Begleitheft zur Ausstellung in Eigenregie produzierte.

Das ganze Projekt wurde schon seit der zweiten Hälfte 2012 geplant, auch getrieben durch die Initiative von Dr. Freddy Litten, den mancher hier spätestens seit unserem Podcast zur Geschichte des Anime kennen dürfte. Sofort mit im Boot waren die Münchner Volkshochschule, die Münchner Stadtbibliothek und der Gasteig (alles drei städtische Unternehmen), die vor über zehn Jahren schon einmal eine Manga-Ausstellung ausgerichtet hatten und dabei wohl gute Erfahrung gemacht hatten.

Den Mittelpunkt der ganzen Aktion ist die Ausstellung, vor allem die vielen Historischen Exponate von Günter Beck. Hier werden in Vitrinen und Bildergalerien verschiedenste Zeichnungen und Gegenstände gezeigt, von Holzschnitten und historische Schriftrollen über „Japan Punch“-Ausgaben hin zu (inzwischen auch schon fast historischen) Anime-Cels und natürlich modernen Manga-Tankōbon. Nicht ausgespart werden dabei die „Shunga“ („Frühlingsbilder“), erotische Bilder, die in einem räumlich leicht abgetrennten Bereich präsentiert werden.

 

 

Von uns kommen die Vitrinen zur „Cross-Medialität“ des Manga, in denen exemplarisch die Vernetzung des modernen Manga mit anderen Medien-Gattungen dargestellt werden soll. Da Anime und Dōjinshi schon an anderer Stelle behandelt werden, geht es hier um Manga-Realverfilmungen, Musicals, Cosplay, Light Novels, Visual Novels, Figuren und Model-Kits und J-Pop/-Rock. Das Prinzip ist dabei, dass jeweils zu einer konkreten Serie der Manga sowie das jeweils andere Medium präsentiert wird, damit dadurch die Umsetzung des Stoffes sichtbar wird. Aufgelockert wird das ganze noch durch diverses Merchandise.
An dieser Stelle auch ein Dankeschön an sakura_b, die für die Ausstellung ihr Jeanne-Kostüm, und  lore,  Kathal und  Ani, die ihre Figuren zur Verfügung gestellt haben.

  

Es gibt aber nicht „nur“ die Ausstellung, sondern auch ein Rahmenprogramm, das über die zwei Wochen verteilt im Gasteig stattfindet. Besonders erwähnenswert ist dabei die Eröffnungsveranstaltung, die kommenden Samstag, den 25. Januar ab 18:00 Uhr stattfindet und darauf angelegt ist, ein Hauch von Con-Feeling zu vermitteln: neben einem kurzen Vortrag vom Comic-Journalisten Harald Havas (der eher aus der „klassischen“ Comic-Szene kommt, dessen unterhaltsame Vorträge im Rahmen des Comic-Salons Erlangen wir zu schätzen gelernt haben) wird es eine Show-Einlage der Tsuki no Senshi geben, sowie anschließend eine thematisch passendes Videoprogramm: wir zeigen die ersten vier Folgen von „Bakuman“, das durch die Thematisierung des Entstehungsprozesses moderner Manga gut zur Ausstellung passt (die Lizenzierung der Episoden war dank der Unterstützung von Anime on Demand dann auch gar nicht so umständlich, wie man es Lizenzverhandlungen ansonsten üblicherweise nachsagt).

Daneben gibt es noch eine Reihe an Vorträgen im Rahmen des Münchner Volkshochschule, die insbesondere auch für „fortgeschrittene Fans“ interessant sein dürften:

Bei „Tatsumi“ handelt es sich um einen Animationsfilm aus Singapur, der auf dem autobiografischen Manga „A Drifting Life (劇画漂流 Gekiga Hyōryū)“ von Yoshihiro Tatsumi basiert, einem der wichtigsten Vertreter des Gekiga-Mangas.

Ein Grund, eine der Veranstaltungen zu besuchen, ist übrigens, dass es hier auch die kostenlosen 42seitigen Begleithefte zur Ausstellung gibt, die noch eine Menge an zusätzlichen Informationen und Abbildungen beinhalten.

Noch ein paar mehr Fotos insb. vom Aufbau gibt es in meiner Fotogalerie.


[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11...20] [21...27]
/ 27