Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK




Schlagworte

Frohe Ostern! Ostern, 2017, Animexx, Ostern

Autor: KageyamaTobio

FROHE OSTERN

2017

nscht das Team der YUAL-Jury!

Wir haben uns fleißige Hilfe über die Feiertage gesucht und wünschen euch allen bunte
Geschichten zum Lesen und viele Ideen für eigene Werke!

Autoreninterview: Feria Autoreninterview, Fanifcs, Interview, Yual, Yual 2016

Autor: KageyamaTobio

 

Liebe Leser, 
im Juni 2016 hat Feria unsere Herzen mit Where the rain falls im Sturm erobert. Wir haben euch, mit einer Kür dieser wundervollen Geschichte, daran teilhaben lassen! Erfreulicherweise konnten wir die Autorin auch für ein Interview begeistern, das wir euch heute hier präsentieren wollen.


Viel Spaß dabei!
 

Was für Geschichten schreibst du?
 
Geschichten, die ich hinterher auch selbst gern lesen würde, denn erst dann habe ich für mich alles richtig gemacht. Je nach aktueller Stimmung kann der Inhalt dabei dann sehr unterschiedlich ausfallen, mein Augenmerk liegt aber auf den Charakteren. Da ich beim Schreiben außerdem oft dazu neige, viel zu viel erzählen zu wollen, kommen dabei am Ende ellenlange Geschichten heraus, die ich meistens leider nicht bis zum Ende schaffe – aber ich bemühe mich immer sehr, so weit zu kommen.
Schreibst du nur Originale oder auch Fanfics?
 
Ich schreibe am liebsten Originale, weil die mir einfach mehr Spaß machen als Fanfics. Viele sagen ja, gerade die wären angeblich leichter zu schreiben, doch bei mir ist das genau andersherum: Mir fallen Fanfics total schwer, deshalb wage ich mich nur selten an welche heran. Man hat dort Vorgaben, an die man sich halten muss bzw. sollte und will natürlich auch die Charaktere originalgetreu wiedergeben, was bei mir immer eine Menge Druck aufbaut, weil ich es „richtig“ machen will. Diesen Druck habe ich bei Originalen nicht, denn dort kann ich alles bestimmen und die Geschichte sowie die Charaktere leiten wie ich will, sofern es natürlich in den Verlauf passt.
Welches Genre bedienst du am häufigsten?
 
Eindeutig Drama und Fantasy. Dabei würde ich auch gern viel mehr Mystery schreiben, das ist mein Lieblingsgenre.
Was bedeutet dir das Schreiben?
 
Es bedeutet mir schon eine ganze Menge, aber manchmal fehlt mir dann doch der letzte Hauch Leidenschaft, den andere Schreiber haben … zumindest in meinen Augen. Auch bei mir ist es aber so, dass ich immer unglücklicher werde, je länger mal eine Schreibpause/blockade andauert. Mir fehlt dann das Gefühl, etwas Kreatives geschaffen und den Tag somit sinnvoll genutzt zu haben. Abgesehen davon liebe ich am Schreiben, meine Charaktere wachsen zu sehen. Sie sind wie meine Kinder, denen ich viel Liebe entgegen bringe – deswegen tut es mir dann erst recht leid, wenn ich lange Zeit nichts schreibe. Das Abtauchen in eine andere Welt dürfte bei mir auch mit ein Grund sein..
Wie lange schreibst du schon?
 
Das kann ich so genau leider gar nicht wirklich sagen. 2004 schrieb ich meine erste, ernstgemeinte Geschichte. Danach gab es eine Pause und 2007 fing ich wieder damit an, also etwa seit dem Jahr.
 
Erinnerst du dich noch an deine erste Geschichte?
 
Ja, tatsächlich. Das war eine Fanfic zu Resident Evil, die ich heute keiner Menschenseele mehr zeigen würde, weil die mir sehr peinlich ist, vom Schreibstil her. XD
Ui, worum ging es denn genau?
 
Wie gesagt, es war eine Fanfic zu Resident Evil, die sich „Die Kinder Umbrellas“ nannte (super kreativ!). Darin ging es um mehrere Jugendliche, alle aufgewachsen in einer Stadt, die komplett von Umbrella erbaut wurde und in der viele Forscher von dieser Organisation lebten.
Irgendwann entwickelte einer von denen ein „Projekt“, in dem die eigenen Kinder als Forschungsobjekte genutzt und mit den eigenen Genen auch künstliche Leben erschaffen wurden, um zu vergleichen, wie beide Seiten sich jeweils entwickeln … einer der Forscher drehte am Ende durch, weil er davon überzeugt war, sein Sohn wäre das beste Subjekt von allen. Also entführte er sämtliche Kinder, die Teil dieses Projekts waren, sperrte sie in die nahegelegene Forschungseinrichtung ein und testete sie dort. Natürlich flog am Ende dann auch ganz klassisch alles in die Luft. :,D
Was inspiriert dich am meisten zum Schreiben?​
 
Hauptsächlich meine Träume. Ich hatte es schon so oft, dass sie mir Ideen zeigen, die ich unbedingt umsetzen wollte. Hinzu kommen dann die Charaktere, deren Entwicklung ich erleben und ihnen helfen will, ihren Weg zu gehen.
Oder ich lese eine Geschichte von  Farleen, bin davon wieder mal total geflasht und will auch etwas so Tolles schreiben. Sie ist meine Muse~.
Was macht dir beim Schreiben am meisten Spaß?
 
Ganz klar: Meinen Charakteren beim Wachsen zuzusehen. ♥ Jeder meiner OCs wächst mir schnell auf seine Weise ans Herz und sie entwickeln ihr Eigenleben. So ist es mir schon oft beim Schreiben passiert, dass ich einfach nur festgehalten habe, was die Charaktere sagen, ohne dass ich dabei irgendeinem Plot oder Plan folge. Hinterher sitze ich dann ganz erstaunt da und das ist jedes Mal ein faszinierendes Erlebnis..
Wie gehst du vor, wenn du einen Charakter entwickelst?
 
Das ist für mich schwer zu beantworten … meine Charaktere entwickeln sich immer größtenteils selbst. Da oft Träume meine Inspirationsquellen sind, kann ich schon daraus grobe Details für sie übernehmen. Natürlich passe ich hier und da mal Dinge an, damit sie zum Verlauf der Geschichte passen, aber ich bin nicht der Typ, der vor Beginn einen ausführlichen Steckbrief erstellt, so wäre mir das zu künstlich. Steckbriefe mache ich deswegen immer erst hinterher, wenn ich bereits eine Weile mit meinen Charakteren geschrieben und sie genug kennengelernt habe.
Bist du deinen Charakteren manchmal ein bisschen ähnlich?
 
Ich denke schon, ja. >_<
Jeder Charakter hat irgendwo eine kleine Ähnlichkeit mit mir, manche mehr, manche weniger. Das ist nicht mal Absicht, sondern kommt von ganz alleine. Es gibt nur sehr wenige OCs, bei denen ich sage, dass die nichts mit mir gemeinsam haben.
Welcher deiner OCs (falls du welche hast) ist dein Liebling?
 
Das schwankt bei mir immer stark zwischen Luan Howe und Ferris Haze aus meiner Diarium Fortunae-Reihe. Beide sind mir besonders wichtig und nehmen einen großen Platz in meinem Herzen ein. Während Luan eher viele positive Seiten mit mir teilt, ist mir Ferris in allen möglichen negativen Bereichen sehr ähnlich. Quasi mein Yin und Yang.
Wie entwickelst du eine Geschichte?​
 
Zuerst nehme ich die Idee oder das, worüber ich gern schreibe würde, und frage mich: Was will ich am Ende erreicht haben und ausdrücken?
Sobald ich mir über das im Klaren bin, überlege ich mir einen passenden Anfang … und dann schreibe ich einfach los. Ich habe schon sehr früh festgestellt, dass ich so am besten schreiben kann. Vorher alles zu plotten fällt mir ungemein schwer, diese Phase beginnt bei mir erst dann, wenn ich schon sehr viel geschrieben habe und den Überblick bis zum Ende behalten möchte.
Gibt es etwas, was du gar nicht schreiben kannst?​
 
Krimis. Dafür fehlt mir sowohl das Interesse als auch das nötige Wissen. :,D
Erotische Szenen sind auch nicht gerade meins.
Wie gehst du mit einer Schreibblockade um?
 
Ich jammere gaaanz viel herum, dass ich gerade eine habe ...
Und damit ich mir damit nicht selbst auf die Nerven gehe, lenke ich mich einfach ab, indem ich solange anderen Hobbys intensiv nachgehe. Irgendwann löst sich die Schreibblockade dann wieder von alleine, mit Gewalt gegen sie ankommen zu wollen bringt mir da überhaupt nichts, nur Frust.
Manchmal braucht man eben eine Weile Abstand und Abwechslung.
Welche Tipps würdest du einem Anfänger geben?​
 
Ich wollte jetzt erst ganz laut schreien „Lest viele verschiedene Bücher und Geschichten, um ein Gefühl dafür zu bekommen!“ … aber das habe ich selbst nie gemacht. Gelesen habe ich nur sehr wenig, so im Vergleich zu anderen. Auch heute lese ich nur sehr selten richtige Bücher. Deshalb lautet mein Tipp anders: „Egal, was ihr erzählen wollt, schreibt mit Herz.“ In erster Linie sollte man immer sagen können, dass man das, was man schreibt, auch selbst gern lesen würde. Wer nur Geschichten für sich selbst schreibt, muss gar nicht mehr beachten. Wer dabei allerdings wirklich besser werden und sich weiterentwickeln will, dem kann ich nur raten, nicht so leicht aufzugeben und vor allem Einsatz dafür zu zeigen. Rat von anderen Leuten ist dabei zwar schön und gut, aber man muss lernen, sich selbst kritisieren zu können, um sich zu verbessern und erst recht um merken zu können, wann man nur Schwachsinn schreibt und wann nicht. Passt aber auf, dass ihr nicht zu selbstkritisch werdet, sonst sitzt ihr am Ende so wie ich vor eurer Geschichte und findet nie etwas gut genug, obwohl das, was man schon geschrieben, gar nicht so schlecht ist. Story of my life. *hust*
Was wolltest du deinen Lesern schon immer Mal sagen?​
 
… Ich habe noch andere Leser außer  Farleen? O_O Danke. Danke dass ihr euch irgendwie in eine meiner Geschichten verirrt habt. Wenn sie bei euch irgendetwas ausgelöst haben, hoffentlich positiv, wäre ich schon vollkommen zufrieden.
Können wir auch in Zukunft auf weitere tolle FFs von dir hoffen?​
 
Fanfics wohl eher weniger, aber klar, ich werde nicht mit dem Schreiben aufhören~. Ich habe noch viel vor. :3
Was hältst du von deiner YUAL-Wahl?​
 
Ich habe am Anfang echt geglaubt, dass ich mich nur verlesen habe. Da ich mit Fanfics ja immer sehr unsicher bin (allgemein bin ich sehr selbstkritisch), hat es mich überrascht, dass gerade diese Geschichte YUAL geworden ist. Mit der Wahl bin ich aber sehr glücklich, muss ich sagen. Murphy und Downpour haben nämlich einfach viel mehr Liebe verdient! ♥ Und mit der YUAL-Krönung ist auch ein kleiner Traum von mir in Erfüllung gegangen. An der Stelle vielen Dank dafür!
Was ist für dich als Autor das größte Kompliment?
 
Für mich wäre das, wenn man mir sagt, dass meine Charaktere lebendig rüberkommen und liebenswert sind. Es gibt für mich nichts schöneres, als zu hören, dass eines meiner „Kinder“ es geschafft hat, einen Leser in irgendeiner Form zu berühren. Ohne meine OCs würde immerhin gar nichts laufen.
Was war das lustigste/beste/spannendste, dass du je mit einer deiner Geschichten erlebt hast?​
 
Da gibt es bestimmt etwas … aber jetzt gerade fällt kein bestimmtes Beispiel ein. ಠ_ಠ Wie schon gesagt, für mich ist es immer wieder faszinierend, wie schnell Charaktere ihr Eigenleben entwickeln und ich mit ihnen aktiv die Geschichte miterlebe, statt nur zu erzählen. Es kommen auch oft innere Dialoge mit ihnen zustande, während ich schreibe, was sehr lustig ist.
Schreibst du nur oder liest du auch?​
 
Ich lese durchaus auch. :D Zwar eher weniger richtige Bücher, dafür aber viel online. Wenn ich im Internet eine Geschichte finde, die mich anspricht, kann ich schnell dafür flashen~. Meine großen Favoriten sind da  Farleen (dank der ich das Schreiben nicht aufgegeben habe und der ich nachstrebe) und Lianait.
Liest du auch Fanfictions?​
 
Eher weniger … ich kann dafür nicht mal einen richtigen Grund nennen. Ich suche nie wirklich nach Fanfics, die mich interessieren könnten, sondern stolpere wenn, dann nur zufällig mal über eine.
Was für Genre liest du am liebsten?​
 
Genau das, was ich auch selbst gern schreibe: Drama, Fantasy und Mystery~. Wobei ich mich da beim Lesen eher weniger festlege und einfach das anschaue, was mir gefällt. Selbst Genre, die mir sonst nicht gefallen, so wie Krimi oder SciFi, könnte man mir schmackhaft machen, wenn es interessant verpackt wird.
Was war das Schlimmste, was du je gelesen hast?
 
Damals, als das Internet für mich noch Neuland war, hatte ich mal guten Kontakt zu einem User in einem Naruto-Forum, der Fanfics dazu geschrieben hat. Er fragte mich eines Tages, ob ich mal etwas von ihm lesen könnte, weil er meine Meinung hören wollte … ich bereue es heute noch, dass ich zugestimmt hatte. In der Geschichte ging es nur darum, auf welche verschiedenen Arten Naruto die arme Hinata ordentlich „durchnimmt“, das hatte mein unschuldiges Seelchen echt schwer traumatisiert. Es war das erste Mal, dass mir so etwas unter die Augen gekommen ist und heute bin ich schockiert darüber, wie viele ähnliche Texte mit solchem Inhalt man im Internet findet. X_X
Own Characters (OCs): Top oder Flop?​
 
Top natürlich! ♥♥♥ Klar, es wird immer OCs geben, bei denen man nur den Kopf schütteln möchte, aber man muss dabei bedenken: Figuren wie Son-Goku, Harry Potter oder Sailor Moon sind auch „nur“ OCs ihrer Erschaffer. Also geht es gar nicht ohne OCs. ;) OCs können uns so viele schöne Erfahrungen und Gefühle schenken, wenn man erst mal den richtigen entdeckt hat, so dürfte es jedem von uns gehen.
Was ist besser: Fanfictions oder Originale/Freie Arbeiten?​
 
Ich denke, man kann gar nicht sagen, ob das eine besser als das andere ist. Hierbei kommt es eben immer auf den persönlichen Geschmack und Vorlieben an, auch auf die eigenen Fähigkeiten (wenn es ums Schreiben geht). Für mich werden Originale stets die erste Wahl bleiben, weil ich in denen viel mehr aufblühen kann und mich in Fanfics eingeengt mit meinen Möglichkeiten fühle. Was das Lesen angeht: Da mache ich keinen Unterschied, sondern lese einfach das, was mich anspricht. ;)
Welches Genre kannst du gar nicht leiden?​
 
Lange Zeit waren es Krimi und SciFi, aber mit beidem könnte ich auch noch leben, wenn es interessant mit Mystery verpackt wird. Wirklich begeistern werden mich diese Genres dennoch niemals … viel schlimmer sind für mich doch mehr die erotischen Bereiche. Hentai, PWP und wie sie nicht alle heißen. Jedem das seine, für mich ist das aber überhaupt nichts.
Was ist dein Lieblingsfandom?​
 
Hmmm … es ist unmöglich, mich da nur auf eines festzulegen, ich liebe zu viele Dinge. XD Ich wähle hier einfach mal die Fandoms, die mein Leben am meisten von allen beeinflusst haben: Final Fantasy VII. Breath of Fire 3. Silent Hill.
Romanze mit Sonnenuntergang oder Action mit Kugelhagel?​
 
Warum nicht beides kombinieren? >:3
Fantasy oder SciFi?
 
Da ich SciFi nicht mag, fällt mir die Wahl leicht: Fantasy~. ♥
Harry Potter oder Twilight?​
 
Auch hier ist die Wahl für mich einfach: Harry Potter.

Vielen Dank Feria für deine Zeit. Wir haben uns nicht nur über deine Kür, sondern auch über deine Erfahrungsberichte gefreut. Euch lieben Lesern wünschen wir munteres Weiterstöbern!

Eure YUAL-Jury

 

YUAL-Kür April 2017: "Lass die Finger davon!" Harry Potter, Sherlock Holmes, Eigene Serie, Haikyū!, Ib (Videospiel), Animexx, Werbung, YUAL

Autor: Cylk

Hat euch einmal etwas im Leben nicht losgelassen? Wart ihr bereits auf der Suche nach etwas Besonderem? Damit seid ihr nicht allein!

Während die ersten Animexxler sich lebend von der Leipziger Buchmesse zurückgemeldet haben und noch tapfer tausende Fotos sichten, sind unsere YUAL-Mitglieder mit Lupe, Handbuch und Begeisterung in den Archiven abgetaucht. 

Wuaaah!

Auf der Flucht vor den Staubmonstern dieser Welt konnten sie diese fünf Geschichten an ihr Herz drücken - lachend und hingerissen. Na? Habt auch ihr Lust auf zwei noch nie gekürte Fandoms?
 

1. Drei Tage (Harry Potter, Wettbewerb) von Jaq
2.888 Wörter, Genres: Romantik, Girls-Love, One-Shot, Slice of Life

Im Fuchsbau lauern zu Bills Hochzeit an jedem Ende Überraschungen, aber damit hat wohl niemand gerechnet.

Nach dem Lesen hat man direkt Lust, noch einmal die Bücher auf die vielen Anspielungen hin zu studieren!

________

2. Luftwurzeln (Sherlock Holmes) von Elster
4.126 Wörter, Genres: One-Shot, Gen 

Nachdem John aus Afghanistan zurück ist, hat er Probleme, sich im Alltag zurecht zu finden. Zum Glück wohnt er nun bei Sherlock Holmes ...

Eine Rückkehr, die unter die Haut geht, und das Thema mit Hochachtung und Herz behandelt.

________


3. Storyline (Wichteln, Haikyū!) von Puppenspieler
6.795 Wörter, Genres: Boys Love, Slice of Life

Bis zur High School war Keijis Leben simpel und normal gewesen, und eigentlich hätte auch seine Zukunft es sein sollen.
Dann kam Bokuto.


Wenn die Welt auf den Kopf gestellt wird und das Volleyballfeld nicht mehr dasselbe ist, steckt dahinter hoffentlich ein Augenzwinkern - wie hier!

________


4. Muscheleffekt (Eigene Serie) von Ur
7.298 Wörter, Genres: Girls-Love, One-Shot

Hanna hält sich nicht für hübsch und sie kann nicht verstehen, warum es Leo tut. Als sie um ein Date gebeten wird, tut sie das Naheliegendste.

Manchmal muss man sich aus fremden Augen sehen, um zu wissen, wie liebenswert man ist - und für alle, die das nie taten, ist hier der perfekte Einstieg.

________


5. A doll's larment (lb - Videospiel) von  Farleen
7.656 Wörter, Genres: Mystery, Gen

Was wie das Ende aussieht, ist nur eine heilsame Ruhepause bis zu einem weiteren Versuch, wieder in die Realität zurückzukehren.
Doch diese fremde Welt und ihre Bewohner wollen Garry und Ib nach wie vor nicht gehen lassen.​


Eintauchen, faszinieren lassen und entweder genießen, oder auch ein bisschen miträtseln. 


Geht unbedingt auf die Jagd nach eurer eigenen Lieblingsgeschichte diesen Monat und lasst den Autoren ein Feedback da. Wie, was? Ihr habt das bereits getan? Dann werft doch einen Blick auf die Werkstatt der Schreibhoernchen, die euch mehrfach im Monat ein fabelhaftes Layout und charmante Aufgaben rundum die kreative Ader stellen!

Eure YUAL-Jury  

Schon mal drüber nachgedacht, ein Teil der YUAL-Jury zu werden?! ;-)

Mitarbeiter-Interview: Cylk (das zu groß geratene Nesthäkchen) Animexx, Fanfics, Administration, Interview, Jury, Persönliches, YUAL, Yual 2017

Autor: Cylk

 

Liebe Leser, 

seit März 2016 wird die Jury von Cylk verstärkt, den wir uns eiskalt für das allererste Mitarbeiter-Interview zwischen Donuts, Kaffee und Uniformwechsel geschnappt haben. Sein Kommentar: "Huh? Wasch? Isch-kau-noch."
Ja, ja, die Arbeitsmoral wird bei uns noch großgeschrieben! ;-)

 

Auf los geht's los!
 

 

 

Wie hat dir das erste Jahr in der Jury gefallen?
 
Tip-top.
Meine Patentante Keira und die anderen Mitglieder haben mich kompetent eingearbeitet, alle Fragen stumm leidend über sich ergehen lassen und - das Beste - sie sind immer für einen flotten Spruch zu haben. ;-)
(Jawohl!) Was macht dir denn an deiner Arbeit am meisten Spaß?
 
Dass Absprachen ohne Probleme eingehalten werden und ich Geschichten sehe, die inhaltlich packen und faszinieren.
Bücher? Pfff. Kein Vergleich.
So so! Aber ganz unter uns: Wer ist dein Favorit der YUALs seit deinem Beginn?
 
Glasklar vom Februar 2017: "Der Untergang der Familie Crouch" von SweeneyLestrange

Die passt nahtlos ins Universum und zeigt "Vater-Sohn" auf einem ganz eigenen Level.
Das heißt, du liebst die Genres Darkfic und Gen?
 
"Gen" definitiv, "Darkfic" geht mir oft nicht weit genug. Ich bevorzuge "Thriller", "Kampf/Action" und im Kontrast "Romantik".

"Fluff" und "Boyslove" kommt mir außerhalb der Jury-Arbeit nur ins Haus, wenn's gut gemacht ist.
Wie süß! Würden dich deine Kollegen eher als "Thriller" oder als "Fluff" beschreiben?
 
Um es mit KageyamaTobios Worten zu sagen: "Er ist hilfsbereit und charmant."
Könnte was dran sein. Meist wirke ich distanziert, weil mich persönliche Kleinkriege nicht interessieren. :-)
Schade, also keine Schlammschlacht. Das wird unsere Zuschauerzahl reduzieren.
Wo sind eigentlich deine Geschichten?
 
Ich habe keine eigenen, allerdings nehme ich manchmal an Aktionen teil und schreibe dort Beiträge.
Urlaubstagebücher z.B.
Sollte ich irgendwann eine Wette verlieren, geht's dem Fanfictionbereich an den Kragen!
Oh. Wetten? Wir sind ganz Ohr!
 
Keine Chance! :-D
Die letzte hing mit Glühwein zusammen und hat meine YUAL-Kolleginnen schallend lachen lassen!
(Zu Recht!) Gibt es etwas, was du dir wünschst?
 

Aktuell?
Härtere Strafverfolgung für Triebtäter, einen schnelleren Ausbau neben der Instandsetzung der Schießanlagen, und dass ich wieder beim Marathon für "Ärzte ohne Grenzen"  teilnehmen und meine Bestzeit knacken kann.

Nicht zu vergessen: "Vegas 2022"!
Okay. Aber, äh, wir sprachen von der Jury-Arbeit!
 
Genau! Mehr Kollegen, davon red ich doch. :-D
(Leute, es gibt Kekse!)
Kollegen und Kekse, unser Stichwort. Wie bist du auf die YUAL aufmerksam geworden?
 

Sehr unspektakulär:
Ich hab einen Blogeintrag zur Kür gelesen und mich mit Verzögerung beworben.

 
Und warum hast du dich geeignet gefühlt?
 
Ich arbeite privat mit verschiedenen Alters-, Herkunfts- und Abschnittsbereichen zusammen, koordiniere und organisiere permanent. Außerdem mochte ich die Idee, ehrenamtlich auf  animexx tätig zu sein.
Genau, jetzt wo keiner mehr mitliest: Wie bist du eigentlich privat?
 

Uff, viel unterwegs dank Husky und Schichtdienst, daneben Freunde, Lehrgänge deutschlandweit - man(n) will was sehen. ;-)
Sehr geheimnisvoll. Dürfen dir unsere Leser zum Abschluß noch einige Fragen stellen?
 

Klar. Immer her damit. Wahrscheinlich wird's wie in der Schule:
Die Grillen zirpen vor sich hin. Ein Blatt weht herab.
Das werden wir sehen. Vielen Dank für das Interview, Cylk! Du darfst jetzt weiteressen.

Vielleicht.


 

 

Habt ihr noch Fragen an unser Jurymitglied? Wir freuen uns über euer Feedback und Vorschläge, wer es als Nächstes in die Interview-Ecke schaffen soll.



Eure YUAL-Jury

YUAL-Kür März 2017: "So blühen die YUAL" Pokémon, Harry Potter, Nana, Eigene Serie, Freundschaft (Sachthema), Wichteln, Attack on Titan, YUAL, Yual 2017

Autor: KageyamaTobio

Seid ihr bereit für schönes Wetter? Und für zauberhaftes Blattwerk, das nicht an Bäumen hängt?

Fleißig haben unsere YUAL-Gärtner die Fanfiction-Sektion durchkämmt und kleine Knospen gefunden, die wir euch heute präsentieren wollen. Damit lässt sich der anstehende Frühlingsanfang in der Monatsmitte wohl definitiv Willkommen heißen. Und falls ihr euch auf die Leipziger Buchmesse verirren solltet, wünschen wir euch viel Spaß beim stöbern, kaufen und vor allem: beim lesen!
 

1. Gestalten im Nachtnebel (Pokémon, Wichteln) von Melange
3.553 Wörter, Genres: Drama, Abenteuer, One-Shot, Gen

Der Bitte nach Hilfe folgend, macht sich die junge Pokémon-Trainerin Riku Ozeki auf, um den Pokémon Turm zu erforschen. Dort lauern allerdings einige Gefahren und manche davon haben sogar Augen.

Schaurig schön verpackt, eine spannende Suche nach mehr als nur einem Pokémon.

________

2. Zugelaufen (Nana, Freundschaft (Sachthema), Wichteln) von Kunoichi
3.531 Wörter, Genres: One-Shot, Gen, Fluff, Slice of Life

Ein kleiner Ausflug in die Wohngemeinschaft zweier Mädchen, die denselben Namen tragen, aber nicht unterschiedlicher sein könnten. Es gibt mehr als eine Kleinigkeit, die sie verbindet.

Authentisch, amüsant und absolut überzeugend - eine kleine Episode. 

________


3. Der Sturz des Mephistopheles (Attack on Titan) von HerrKirschbaum
11.949 Wörter, Genres: Romantik, Boys Love, One-Shot, Alternatives Universum, Fluff

Petrograd. In Zeiten des Umbruchs schreibt der berühmte Dramarturg Levi Ackerman Dramen für das petrograder Theater. Seit zwei Jahre zuvor der Sohn englischer Migranten aus Moskau ins hiesige Esemble wechselte, steht das Leben des unglücklich verheirateten Autoren Kopf. In stiller Bewunderung meidet er die Nähe des Mannes, der durch seine Feder zu Ruhm und Ehre gelangt. So leben die beiden aneinander vorbei, bis zu einer kalten Aprilnacht im Jahre 1917.

Feinfühlig und auf die Stärken der Charaktere bauend - eine Odyssee ums Theater und weit darüber hinaus.

________


4. Der ewige Winter (Harry Potter) von Karu
1.629 Wörter, Genres: Drama, One-Shot

Eisige Kälte begleitet den einsamen Wanderer an einen Ort, der einem das Herz gefrieren lässt. 

Eine interessante Perspektive und eine ungewöhnliche Kombination, die uns sehr fasziniert hat.

________


5. Meine Freundin, der Tod (Eigene Serie) von yazumi-chan
2.708 Wörter, Genres: Romantik, Fantasy, One-Shot

Ich bin mit einem hochmalignen Gliom im Hirnstamm diagnostiziert worden. Die Ärzte sagen, ich werde sterben. Der Tod sagt, nicht heute. Noch ist Zeit für Geschichten. Meine. Und ihre.​​


Diese Geschichte geht über den Tod hinaus nah und hat uns emotional sehr berührt.


Wenn ihr auch so entzückt seid wie wir, lasst den Autoren unbedingt etwas Dünger -äh- selbstverständlich einen Kommentar da. Lobt, kritisiert oder schenkt ihnen eure Wertschätzung. Und falls euch ein weiteres, tolles Werk in die Hände fällt, scheut euch nicht davor, es uns wissen zu lassen!

Eure YUAL-Jury  

Schon mal drüber nachgedacht, ein Teil der YUAL-Jury zu werden?! ;-)

Die YUAL-Jury sucht "die magischen Vier" Animexx, Animexx, FAQ, Mitgliedersuche, Regeln, Vorschlagen, YUAL 2017, YUAL-Jury

Autor: Valenfield

Die YUAL-Jury ist unterwegs, um etwas ganz Besonderes zu entdecken.

BloodBatallionGame-Wiki

Komm näher ...



Ehe wir euch in zwei Tagen die neue März-Kür präsentierten, haben wir ein Süppchen gekocht!

Seit achteinhalb Jahren präsentiert die YUAL-Jury monatlich fünf Geschichten, die von den Mitgliedern bewertet und als empfehlenswert eingestuft werden. Da die YUAL eine freiwillige Arbeit ist, für die wir keinen materiellen Lohn bekommen, brauchen wir natürlich allen voran eines:



Spinesandcovers.com1. Motivierte Mitglieder!

Unser Lesepensum von 40.000 Wörtern im Monat klingt viel? Täuscht euch nicht, das lässt sich erfahrungsgemäß sehr gut in den Alltag integrieren und ist neben den anderen Aufgaben schnell erledigt.
 Finicella hat hier einen Erfahrungsbericht verfasst.
Zudem reißen wir niemandem den Kopf ab, wenn Job, Studium oder etwas anderes eine Pause notwendig machen! ;-)

"Aber wen genau sucht ihr denn überhaupt als Mitglied?", fragt ihr euch jetzt vielleicht.
"Ich habe ja sowieso keine Chance, also bewerbe ich mich gar nicht erst", könnte der nächste Gedanke sein.

Grob gesagt, suchen wir Mitglieder, die gern eine breite Sparte an Geschichten lesen (und natürlich auch bewerten möchten). Nach Möglichkeit schrecken unsere Kandidaten nicht davor zurück, auch Fandoms anzusehen, mit denen sie nicht einwandfrei vertraut sind.
Hierfür gibt es einen Eignungstest, den ihr von uns zugeschickt bekommt und nach bestem Gewissen ausfüllt. Auch diejenigen, die sich bereits früher beworben haben, aber bei denen es nicht geklappt hat, sind herzlich dazu eingeladen, es noch einmal zu versuchen.



Ihr habt das Gefühl, dass ihr nicht die Zeit aufbringen könnt?
Nun, es gibt noch drei andere Varianten, mit denen ihr uns unterstützen könnt!


2. Schlagt Geschichten vor!

Wir können nur küren, was uns auch vorgeschlagen wird. Wir lieben die Abwechslung genauso sehr wie ihr und sind darauf angewiesen, dass uns Geschichten aus verschiedenen Fandoms durch euch ins Haus flattern - die Regeln, welche Geschichten geeignet sein könnten, findet ihr in diesem Weblogeintrag.

In ferner Zukunft möchten wir diese Aufgabe einem neuen, offiziellen Mitglied der YUAL-Jury anvertrauen:
Der Posten erhält die Aufgabe, Fandoms mit vielen Geschichten durchzustöbern und Werke zu suchen, die geeignet sein könnten.
Da sich hier Aufwand versteckt, sinkt das monatliche Lesepensum selbstverständlich! (Schließlich müssen dafür ja auch Geschichten angelesen werden.)



Thereadingnetwork3. Lest die YUAL-Geschichten!

Das mag offensichtlich klingen, aber verdient eine Erwähnung: Wir freuen uns, euch jeden Monat neue Geschichten präsentieren zu können, und was gäbe es Schöneres, als zu sehen, dass die jeweiligen Autoren daraufhin neue Leser dazubekommen und mehr Kommentare auf ihr Werk erhalten?

Also: Lest fleißig und lasst die Autoren wissen, was ihr von ihrer Geschichte haltet!



4. Schreibt fleißig!

Die YUAL-Kür braucht Vorschläger und die Vorschläger brauchen Geschichten, die geschrieben und hochgeladen werden!

Also: Schreibt und gebt uns allen die Möglichkeit, weiterhin die unterschiedlichsten Autoren und Fandoms zur YUAL zu küren!

 

Vielleicht, möglicherweise, hoffentlich konnte ich dem einen oder anderen von euch hiermit die YUAL-Jury und die Idee, dazuzugehören, näherbringen. Zögert nicht, euch gleich hier oder per ENS zu bewerben.
Und wer weiß? Vielleicht ist einer von euch schon bald unser neuestes Mitglied!

Wir freuen uns auf euch!
In diesem Sinne,
genießt den Dienstagabend und habt einen tollen Start in die neue Woche!

Ein großer Dank geht darüber hinaus an Morgi für das hübsche Design!

   

Valenfield und die YUAL-Jury

Autoreninterview: Calafinwe Fanfics, Autoreninterview, Interview, YUAL, YUAL 2015

Autor:  YUAL-Jury

 

Liebe Leser, 
im Januar 2015 hatte uns  Calafinwe mit der Geschichte Ein Tanz zwischen den Sternen voll auf überzeugt und wurde mit der YUAL Kür überrascht. Die Autorin hat uns erfreulicherweise für ein Interview bereit gestanden, das wir euch hier und heute nicht vorenthalten wollen.


Viel Spaß dabei!
 

Was für Geschichten schreibst du?
 
Häufig Geschichten über Aspekte einer Serie, die mir nicht ausreichend geklärt erscheinen. Dann natürlich zu Themen, die mich selber interessieren. Und natürlich, was sich die Wichtelkinder bei den verschiedenen Wichtelaktionen wünschen ;-)
Schreibst du nur Originale oder auch Fanfics?
 
Ich schreibe hauptsächlich Fanfics, aber ab und zu verirrt sich auch mal ein Original zu mir.
Welches Genre bedienst du am häufigsten?
 
Fantasy/Abenteuer, hin und wieder mit einer Prise subtilen Humors gespickt.
Wie lange schreibst du schon, erinnerst du dich noch an deine erste Geschichte? Wenn ja, worum ging es?
 
Tatsächlich habe ich bereits mit ca. 15 Jahren angefangen, ein Original zu schreiben, welches in die Richtung Sci-Fi, Fantasy und Romantik ging. Allerdings war ich damals als Autorin noch ziemlich unerfahren und leider besitze ich das Dokument heute nicht mehr :-(
Was inspiriert dich am meisten zum Schreiben?​
 
Ungeklärte Aspekte einer Serie :D
Wie entwickelst du eine Geschichte?​
 
Zu Beginn brauche ich eine zündende Idee, um die herum ich dann einen Plot entwickeln kann. Inzwischen bin ich auch dazu übergegangen, mir immer kleine Inhaltsangaben zu den einzelnen Kapitel zu schreiben. Sonst verliere ich das Ziel leider zu schnell aus den Augen.
Gibt es etwas, was du gar nicht schreiben kannst?​
 
Bei Lyrik tu ich mich noch schwer :-(
Welche Tipps würdest du einem Anfänger geben?​
 
Sich nicht unterkriegen zu lassen von negativen Kommentaren. Und sich faire Kritik auch einmal zu Herzen zu führen. Ich weiß, dass das schwer ist, vor allem als Anfänger, wenn man selber der Meinung ist, gerade einen Meilenstein verfasst zu haben und es dann nur Verbesserungstipps von den Lesern hagelt. Aber häufig steckt in diesen auch ein Fünkchen Wahrheit.
Was wolltest du deinen Lesern schon immer Mal sagen?​
 
Schreibt mehr Kommentare ;___;
Können wir auch in Zukunft auf weitere tolle FFs von dir hoffen?​
 
Ich werde in Zukunft auch weiterhin schreiben, ob die Texte toll sind, entscheiden die Leser. Für mich selber sind sie natürlich immer toll!
Habe auch viele Ideen im Kopf herumschwirren, aber wann hat man schon mal die Zeit dazu, alles zu schreiben, was man sich vorgenommen hat.
Was hältst du von deiner YUAL-Wahl?​
 
Ich fühle mich sehr geehrt, vor allem da ich ja auch schon länger darauf hoffe, bei der YUAL aufgenommen zu werden.
Was ist für dich als Autor das größte Kompliment?​
 
Wenn sich die Leser über meine Geschichten freuen und sie schreiben, dass sie sich über dieselbe Thematik auch schon Gedanken gemacht haben.
Was war das lustigste/beste/spannendste, dass du je mit einer deiner Geschichten erlebt hast?​
 
Ich freue mich immer dann, wenn die Leser einen WTF-Eindruck haben, nachdem sie eine meiner Geschichten gelesen haben.
Schreibst du nur oder liest du auch?​
 
Ja, derzeit hält sich Schreiben und Lesen die Waage, was an den Wichtelaktionen liegt ;-)
Liest du auch Fanfictions?​
 
Ja, hauptsächlich hier auf Animexx.
Was für Genre liest du am liebsten?​
 
Alles Mögliche. Hängt bei mir eher davon ab, welche Charaktere in den Geschichten vorkommen.
Was war das Schlimmste, was du je gelesen hast?
 
Cloud aus Final Fantasy 7 ist schwanger und die Soldier wissen nicht, ob von Zack oder von Angeal. Und Sephiroth musste los, um Cloud zu trösten, da die beiden potentiellen Väter auf Mission waren und er allein zuhause.
Own Characters (OCs): Top oder Flop?​
 
Bei Originalen natürlich ein Muss, bei Fanfics sind sie häufig Flop, leider. Vor allem dann, wenn sie mit ICs interagieren.
Was ist besser: Fanfictions oder Originale/Freie Arbeiten?​
 
Ich lese hauptsächlich Fanfics, würde da aber jetzt nicht davon ausgehen, dass diese grundsätzlich besser seien als Originale.
Welches Genre kannst du gar nicht leiden?​
 
MSTing. Jeder hat einmal klein angefangen. Verstehe auch nicht so ganz, wie man so etwas geschrieben bekommt, da man sich letztendlich sehr intensiv mit einer Geschichte auseinandersetzt, die einem hinten und vorne nicht gefällt.
Was ist dein Lieblingsfandom?​
 
Final Fantasy <3
Romanze mit Sonnenuntergang oder Action mit Kugelhagel?​
 
Action mit Kugelhagel.
Fantasy oder SciFi?
 
Fantasy
Harry Potter oder Twilight?​
 
Harry Potter

Wir bedanken uns bei  Calafinwe für den tollen Einblick in ihre Künstlerwelt und wünschen euch eine weitere lesereiche Woche!

Eure YUAL-Jury

 

YUAL-Kür Februar 2017: "Be my YUAL" Naruto, Harry Potter, Eigene Serie, Stargate, Geister, Spirits und Übersinnliches, YUAL, YUAL 2017

Autor: KageyamaTobio

Wenn es draußen winterlich ist, machen wir es uns mit diesen Geschichten auf neben der Heizung gemütlich!


 

In diesem Monat habt ihr viel Grund zur Freude, sofern ihr euch nicht mit gnadenloser Erkältung in die Federn kuscheln müsst! Der Anfang des Monats mag euch noch ruhig erscheinen, doch in der Mitte schlagen die Herzen höher, ehe ihr euch Ende des Monats passend zum Fasching in bunte Kostüme werfen solltet. Bunt haben wir es übrigens auch in der YUAL getroffen, schaut schnell mal rein.
 

1. Der Untergang der Familie Crouch (Harry Potter) von SweeneyLestrange
12.198 Wörter, Genres: Darkfic, Gen / Trigger Warnung: Häusliche Gewalt

Die grausame Folterung der Longbottoms erschüttert die Zaubererwelt. In einem Schauprozess wird über die vier Verdächtigen gerichtet. Einer von ihnen ist der 19-jährige Bartemius Crouch Junior, dessen Unschuldsbeteuerungen kein Gehör geschenkt wird. Stattdessen wird er mit seinen Mitstreitern nach Askaban gesteckt. Ein Urteil, welches das Leben der Familie Crouch auf immer zerstört.

Spannend und emotional eine große Herausforderung. Wir konnten nicht aufhören zu lesen!

________

2. Omnia vincit Amor (Eigene Serie) von Kathey
2.454 Wörter, Genres: Darkfic, One-Shot

Wie kann man weitermachen, wenn einem alles genommen wurde? Und das auch noch von einer Person, der man bedingungslos vertraut hat? Das ist etwas, das Alessa erst lernen muss. Auf die ein oder andere Weise.

Ein Drama in 5 Akten, inklusive Höhepunkt und einem überaus dramatisch, gerechtfertigten Ende!

________


3. Inkompetenz auf jeder Frequenz (Stargate) von S_ACD
1.447 Wörter, Genres: Humor, Gen

Die Funksprüche auf Atlantis sind alles andere als regelkonform - und meistens auch noch sehr sinnvoll. 

In dieser Geschichte werdet ihr sehr viel Humor finden - und wenig Wraith. Lachen kennt keine Grenzen. 

________


4. Wortlos [Team 7] (Naruto) von Jaelaki
3.139 Wörter, Genres: Romantik, Drama, One-Shot, Hetero

Sie wusste, er würde nicht wieder kommen. Nicht für Konoha, nicht für Naruto und erst recht nicht für sie. Und sie wusste, dass sie es nicht akzeptieren würde. Konnte.​

Der Titel hält, was er verspricht. Viel Gefühl, kein einziges Wort. Wir waren gebannt und fasziniert!

________


5. Geliebter Feind (Fantasie, Original, Geister, Spirits und Übersinnliches) von LauraAStern
645 Wörter, Genres: Fantasy, Gedicht / Poesie / Lyrik, Gen

Wankelmütige Botin der Kunst, Freund und Feind zugleich.


Ein kreativer Blick über die Schulter eines Autoren, die passende Muse zur Kür! 


Wenn euch die Geschichten genauso begeistert haben wie uns, lasst den Autoren doch ein kurzes Feedback da. Ansonsten wünschen wir euch einen ereignisreichen Monat, den wir in unseren Reihen mit einem Geburtstag starten ;-) Und nicht vergessen, auch im März küren wir neue Geschichten. Helft uns mit euren Vorschlägen zauberhafte neue Werke zu finden, die wir der Community keinesfalls vorenthalten dürfen!

Eure YUAL-Jury  

YUAL-Kür Januar 2017: "Perfekter Vorsatz: Noch mehr lesen!" Breath of Fire, Beyblade, Eigene Serie, Death Note, Märchen und Sagen (Sonstige), Geschichte / Historisches, Werwölfe (Sachthema), YUAL, YUAL 2017

Autor:  YUAL-Jury

Mit diesen 5 Raketen starten wir bunt gemischt ins neue Jahr!


 

Aaahhhh, oooohhh, uuuuhhh! Nach dem spannenden Feuerwerk vor eurer Tür, kommen wir auch bei den diesmonatigen Geschichten nur schwer aus dem Staunen heraus. 3 Neulinge haben sich den Titel der YUAL frisch zum neuen Jahr verdient! Lasst die Sektkorken doppelt knallen und feiert mit uns diesen dramatischen Auftakt! Oder hüpft schnell zurück in den Sessel und knuspert die letzten Weihnachtsplätzchen beim gemütlichen Lesemarathon.

 

1. About a Nerd (Death Note) von Gepo
3.238 Wörter, Genres: Romantik, Boys Love, One-Shot, Alternatives Universum

Matt und Mello sind Schüler, die einander kaum kennen und noch weniger miteinander zu tun haben. Bis zu Mellos Unfall. Ein Unfall, der Mellos Leben radikal verändert und mehr noch Matts.​

Zwei Jungs, eine Schule und der Moment, da sich das Leben völlig auf den Kopf stellt. Mitgerissen und mitgelitten, hat uns diese Geschichte gefesselt. Wir gratulieren zur ersten Kür!

________

2. Rotkäppchens Fluch (Eigene Serie, Märchen und Sagen (Sonstige), Werwölfe (Sachthema)) von Naenia
9.739 Wörter, Genres: Drama, Fantasy, Boys Love

Alte Wunden, neue Regeln. Manchmal ist ein Märchen ein Fluch, der wie ein Schatten über dem Leben lauert.

Märchenstund hat Gold im Mund. Oder zwischen den Zeilen, wie in diesem frisch gekürten Werk. Lasst euch nicht vom humanen Äußeren täuschen!

________


3. Kreiseldiebstahl(Beyblade) von Skeru_Seven
1.323 Wörter, Genres: Humor, One-Shot, Parodie

Großes Drama bei den Blade Breakers: Dragoon ist spurlos aus dem Hotelzimmer verschwunden. 
Wo hat er sich versteckt, oder wurde er etwa gestohlen?

Ihr habt schon lange keine Beyblade-Folge mehr gesehen? Dann lest doch einfach mal eine! Die authentischen Charaktere in dieser amüsanten Episode haben uns voll auf überzeugt.

________


4. Am Ende des Weges (Breath of Fire) von  Farleen
1.829 Wörter, Genres: Drama, Fantasy, One-Shot, Gen

Elyon, der erste Auserwählte Odins, steht kurz davor, das Tor zum Himmel zu öffnen. Doch im entscheidenden Moment zögert er und sinniert fatalerweise darüber, wessen Wille ihn bis zu diesem Punkt geführt hat.

Ein Wendepunkt in der Geschichte und eine Entscheidung, die wohl niemand erwarten würde. Hochgradig spannend in einer harmonischen Atmosphäre. Ihr müsst euch nur darauf einlassen.

________


5. Nach der Schlacht (Eigene Serie, Geschichte/Historisches) von Morwen
1.210 Wörter, Genres: Drama, One-Shot

Fiktion und Realität liegen oft nah beieinander. Wo hört die Gefahr auf und wo fängt der Frieden an?

Auch in diesem Monat haben wir uns eine historische Gänsehaut überziehen lassen. Die unheilvolle Atmosphäre und das überraschende Ende dieser Geschichte wollen wir euch nicht vorenthalten.


Dramatischer können wir wohl auch kaum in den Januar schlittern, trotz fehlendem Eis und ausbleibendem Schnee. Die Geschichten haben euch vergessen lassen, ob ihr glücklich oder traurig sein sollt? Dann scheltet die Autoren oder dankt ihnen für diese Herausforderungen! Und wenn ihr schon dabei seid, verratet uns doch eure Lieblingsgeschichten der letzten Zeit!

Eure YUAL-Jury  

YUAL-Kür Dezember 2016: "Ho ho ... oh?!" Animexx, Weihnachten, Eigene Serie, Resident Evil, Scheibenwelt, Freundschaft (Sachthema), Geschichte / Historisches, YUAL, YUAL 2016

Autor:  YUAL-Jury

Während wir eure Adventskalender plündern, lenken wir euch mit diesen fünf unweihnachtlichen Geschichten ab!

Quelle: blogsport.com (2016/11/22)
Na? Hört ihr schon die Englein singen?


Für diesen Monat gibt es keine Heiterkeit, keine Tannenbäume und von Lametta haben wir sowieso schon lange die Nase voll! Deshalb waren wir in den Archiven auf der Pirsch, und sind nach drei herzerwärmenden Geschichten mit dem genauen Gegenteil zurückgekehrt.

Ihr wollt wissen, bei welchen ihr euch gemütlich beim Kaminfeuer unter die Decke kuscheln könnt? Wir sagen: Springt lieber hinter die Couch und vergesst nicht, uns mit neuen Vorschlägen die Socken zu füttern! Ein bisschen buckelige Verwandtschaft, die einen unvorhergesehen piesackt, gehört zu Weihnachten einfach dazu. :>

 

1.     Bratapfelgeruch (Weihnachten, Eigene Serie) von Charizard
1.147 Wörter, Genres: Drama, One-Shot, Gen, Slice of Life (Trigger-Warnung: Tod)

Wenn du ich wärst, würdest du es verstehen. Bratäpfel duften nach dem Haus meiner Großeltern.

Diese Geschichte zeigt die Melancholie und Schönheit des Festes in eindrucksvoller Sprache. Wir gratulieren zur ersten Kür!

________

2.    Weihnachtsflucht (Eigene Serie, Weihnachten)  von Sydney
1.306 Wörter, Genres: One-Shot, Gen

Der alte, verhärmte Mann findet an einem Ort Zuflucht, der seine Welt völlig unverhofft auf den Kopf stellt.

Der Geist von Weihnachten, eine betrübliche Atmosphäre und eine Version, die wir mit einem Augenzwinkern gelesen haben!

________

3.   Und dann das Räuchermännchen (Scheibenwelt) von Luftschlosseule
1.459 Wörter, Genres: One-Shot, Gen

In der Regel waren wir-sind-die-Größten damit zufrieden, Tiffany zu beobachten und heimlich ihr Tagebuch zu lesen. Dann erzählte ihnen jemanden von Menschen und Weihnachten.

Eine entzückende Episode, die mit allen Absonderlichkeiten genau so in der Scheibenwelt geschehen sein dürfte.

________

4.    Morgengrauen (Eigene Serie, Freundschaft (Sachthema), Geschichte / Historisches) von Morgi
4.247 Wörter, Genres: Drama, One-Shot, Gen (Trigger-Warnungen: Tod, Gewalt)

Zwei Soldaten, die Ostfront 1945 und eine eiskalte Januarnacht.

Wer dieses Weihnachten erlebt hat, wird den Winter nie wieder mit den gleichen Augen betrachten können - nach wahren Begebenheiten.

________


5.   Special Ark (Resident Evil) von LockXOn
57.023 Wörter, Genres: Action, Horror, Abenteuer (Trigger-Warnungen: Tod, Gewalt)

Ark wird von der D.S.O. beauftragt, eine Biowaffen-Forschungsanlage zu infiltrieren. Dabei ist nichts so einfach, wie es scheint ...

Gratulation zur ersten Kür dieser Geschichte, bei der wir von der detailgetreuen, authentischen Atmosphäre erschüttert wurden und uns mit Gänsehaut statt Gänsebraten schmückten.



Gebt den Autoren eine Zuckerstange oder knallt mit der Rute, damit sie wissen, woran sie bei euch sind.
Wenn ihr das getan habt, haltet unter dem Schlagwort "
Fanfiction-Adventskalender 2016" die Augen offen. Dort gibt es allerlei Geschenke für das Leserherz!

     


Eure YUAL-Jury  

 


[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11...20] [21...29]
/ 29