Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK




Schlagworte
[Alle Einträge]

Top 15

- Animexx (812)
- Changelog (307)
- Neues Feature (138)
- Verein (116)
- Vorstand (82)
- Projekte (39)
- Vorstandsnotizen (33)
- Cosplay (30)
- Mitgliederversammlung (30)
- Treffen (29)
- Weblog (29)
- MVV (28)
- Animexx-Stand (27)
- Fanart (26)
- Fanfiction (24)
Weblogs durchsuchen
Einträge vom...
Neueste Kommentare
Autoren
- Ai-Megumi (2)
- Anderswelten (3)
- Ani (1)
- animexx (38)
- Aubergine (2)
- Azamir (2)
- Azumanga (1)
- Ben (43)
- BlackViper (1)
- Bobbi-San (5)
- Calafinwe (2)
- cato (582)
- Chiko-chan (1)
- chojin (1)
- Dark_chan (1)
- dasfuu (8)
- didarabocchi (8)
- Dio (6)
- DocSleeve (1)
- Elly-san (2)
- Engelszorn (1)
- FroZnShiva (2)
- Gabriel_deVue (1)
- Galileo (53)
- Ganondorf (13)
- GhostGambler (10)
- Haga (2)
- Kagetora (2)
- KaoruDark (3)
- KarlE (1)
- Kathal (3)
- Keno (3)
- KibouNoSenshi (3)
- Kickaha (4)
- Killy (2)
- Lamy (7)
- LiaraAlis (1)
- Lost_Time (5)
- Nachtdenker (4)
- Paranoia (1)
- Rmnrai (1)
- Ronjohn (1)
- Sai1 (14)
- Saiki (136)
- sailorhcb (2)
- Strong-Bow (2)
- TonaradossTharayn (37)
- Toto (15)
- Trunks21 (4)
- Varis (1)
- Veroko (13)
- WolfE (2)
- Yuya (1)
- _fireball_ (5)

Sommer in München - und Animexx mittendrin 15. Japanfest München , Animexx-Stand, Japanfest, München

Autor:  Galileo
Während in Bonn gerade die diesjährige AnimagiC zu Ende ging, möchte ich es nicht versäumen, euch noch von einem der kleineren Events dieses Sommers zu berichten. Schon vor 2 Wochen (18.7.) fand im Englischen Garten in München das alljährliche Japanfest statt - veranstaltet von der DJG, dem japanischen Generalkonsulat und dem Japanclub München. Das Münchner Japanfest hat zwar viel weniger Besucher und ist auch von der Fläche her kleiner als der Japan-Tag in Düsseldorf - aber immerhin gibt es das Japanfest nun schon 15 Jahre.

Wenn man das Jahr 1999 dazurechnet, wo der Animexx-Vorgängerclub SMOF auf dem Fest vertreten war, sind wir dort dieses Jahr zum zwölften mal vertreten gewesen. Damit ist das Japanfest München das Event, das vom Animexx am häufigsten mit einem Stand "beehrt" wurde. Da die Veranstalter das Japanfest finanziell nicht alleine stemmen können, müssen wir uns (wie die anderen Stände auch) an den Kosten beteiligen (immerhin ca. 70 Euro). Dadurch, dass dort kein Verkauf erlaubt ist, haben wir leider auch keine Einnahmen aus dem Animexx-Shop. Aber wo kann der Verein schon so direkt und passend einer seiner Aufgaben nachgehen - nämlich die Information über Anime, Manga, J-Music etc. - als auf solchen Festen?

Auch dieses Jahr war das Wetter von früh bis spät perfekt; damit darf man wohl die aus früheren Jahren gewonnene Erkenntnis, dass es auf dem Japanfest immer irgendwann zu regnen anfängt, engültig streichen.

Während der gesamten Vorbereitungsphase sah es so aus, als ob der Stand diesmal mit "Minimalbesatzung" durchgeführt werden müsste, denn genau an diesem Wochenende hatte der Animexx-Aktivenrat eigentlich seinen "Aktiventag" in Kassel angesetzt. Dieses vereins-interne Besprechungs- und Kennenlern-Wochenende musste aber ausfallen, und so war auf dem Stand von Personalmangel nichts zu spüren.

Los ging's Sonntagmorgens um halb zehn (grusel) und keine zwei Stunden später war unser Open-Air-Stand dann fertig. Neben vielen Mangas, Sammelfiguren, Infomaterial und Schautafeln gab es auf einem Fernseher auch Anime-Folgen zu sehen.

Im Laufe des Tages konnten wir so (bestimmt!) hunderten von Besuchern und Spaziergängern das Thema Anime und Manga und unseren Verein näher bringen, immer begleitet von den Klängen des Bühnenprogramms (Highlight übrigens: der Auftritt von Yamato ).

 




Nicht zuletzt möchte ich mich bei den Stand-Helfern bedanken - ohne die Mitarbeit von einer ganzen Reihe von Leuten wäre der Stand nicht möglich gewesen:  Ani,  Azamir, cato, didarabocchi, Elvis,  Veroko,  lore,  Okona und  Calafinwe. Besonders möchte ich Kathal erwähnen, die mit ihrer (teils frisch aus Japan importierten) Privatsammlung unsere Ausstellung deutlich bereicherte und - weil sie ihre Sachen nicht aus den Augen lassen wollte - auch noch den ganzen Tag Standdienst leistete ;)

Und auch danke an alle Besucher; im Cosplay oder ohne, die die uns schon kennen und die die uns noch kennen lernen mussten - nächsten Juli sehen wir uns wieder!

Sommer in München - und Animexx mittendrin 15. Japanfest München , Animexx-Stand, Japanfest, München

Autor:  Galileo
Während in Bonn gerade die diesjährige AnimagiC zu Ende ging, möchte ich es nicht versäumen, euch noch von einem der kleineren Events dieses Sommers zu berichten. Schon vor 2 Wochen (18.7.) fand im Englischen Garten in München das alljährliche Japanfest statt - veranstaltet von der DJG, dem japanischen Generalkonsulat und dem Japanclub München. Das Münchner Japanfest hat zwar viel weniger Besucher und ist auch von der Fläche her kleiner als der Japan-Tag in Düsseldorf - aber immerhin gibt es das Japanfest nun schon 15 Jahre.

Wenn man das Jahr 1999 dazurechnet, wo der Animexx-Vorgängerclub SMOF auf dem Fest vertreten war, sind wir dort dieses Jahr zum zwölften mal vertreten gewesen. Damit ist das Japanfest München das Event, das vom Animexx am häufigsten mit einem Stand "beehrt" wurde. Da die Veranstalter das Japanfest finanziell nicht alleine stemmen können, müssen wir uns (wie die anderen Stände auch) an den Kosten beteiligen (immerhin ca. 70 Euro). Dadurch, dass dort kein Verkauf erlaubt ist, haben wir leider auch keine Einnahmen aus dem Animexx-Shop. Aber wo kann der Verein schon so direkt und passend einer seiner Aufgaben nachgehen - nämlich die Information über Anime, Manga, J-Music etc. - als auf solchen Festen?

Auch dieses Jahr war das Wetter von früh bis spät perfekt; damit darf man wohl die aus früheren Jahren gewonnene Erkenntnis, dass es auf dem Japanfest immer irgendwann zu regnen anfängt, engültig streichen.

Während der gesamten Vorbereitungsphase sah es so aus, als ob der Stand diesmal mit "Minimalbesatzung" durchgeführt werden müsste, denn genau an diesem Wochenende hatte der Animexx-Aktivenrat eigentlich seinen "Aktiventag" in Kassel angesetzt. Dieses vereins-interne Besprechungs- und Kennenlern-Wochenende musste aber ausfallen, und so war auf dem Stand von Personalmangel nichts zu spüren.

Los ging's Sonntagmorgens um halb zehn (grusel) und keine zwei Stunden später war unser Open-Air-Stand dann fertig. Neben vielen Mangas, Sammelfiguren, Infomaterial und Schautafeln gab es auf einem Fernseher auch Anime-Folgen zu sehen.

Im Laufe des Tages konnten wir so (bestimmt!) hunderten von Besuchern und Spaziergängern das Thema Anime und Manga und unseren Verein näher bringen, immer begleitet von den Klängen des Bühnenprogramms (Highlight übrigens: der Auftritt von Yamato ).

 




Nicht zuletzt möchte ich mich bei den Stand-Helfern bedanken - ohne die Mitarbeit von einer ganzen Reihe von Leuten wäre der Stand nicht möglich gewesen:  Ani,  Azamir, cato, didarabocchi, Elvis,  Veroko,  lore,  Okona und  Calafinwe. Besonders möchte ich Kathal erwähnen, die mit ihrer (teils frisch aus Japan importierten) Privatsammlung unsere Ausstellung deutlich bereicherte und - weil sie ihre Sachen nicht aus den Augen lassen wollte - auch noch den ganzen Tag Standdienst leistete ;)

Und auch danke an alle Besucher; im Cosplay oder ohne, die die uns schon kennen und die die uns noch kennen lernen mussten - nächsten Juli sehen wir uns wieder!

14. Japanfest in München - Animexx war dabei 14. Japanfest München, Animexx-Stand, Japanfest, München

Autor:  Galileo

In München fand vergangenes Wochenende das inzwischen 14. Japanfest statt, bei dem es wieder viele Stände und Vorführungen rund um die japanische Kultur gibt.

Vielen ist hier sicher der Japantag in Düsseldorf bekannt, die Münchner Version ist im Grunde genauso, nur viel viel kleiner ;)

Da bei so etwas auch Anime und Manga nicht fehlen dürfen, hatten auch wir dort einen Stand - inzwischen übrigens zum 11. Mal!

Nachdem der Tag davor komplett verregnet war, war das Wetter alles andere als sicher, aber wir hatten Glück und wurden statt mit Wasser sogar mit Sonnenstrahlen beehrt.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Veranstaltungen war es uns nicht erlaubt, Produkte zu verkaufen, dafür ist es aber auf solchen Veranstaltungen immer sehr wichtig, unser Hobby den Besuchern nahezubringen, die damit bisher nichts anfangen können. Es ist immer sehr interessant zu sehen, wie unterschiedlich vor allem ältere Besucher auf das Thema Anime/Manga reagieren.

 lore nutzte seine altbewährte "Schallplattentechnik", um auf bestimmte Stichwörter von fragend dreinschauenden Passanten einen Kurz-Vortrag zu halten, dem denn auch meist dankbar gelauscht wird. Weil sich aber längst nicht alle fragen trauen, gibt es seit 2008 "Infotafeln" mit den wichtigsten Infos z.B. zu Cosplay und Visual Kei.

Bei den jüngeren Besuchern waren dagegen die ausliegenden japanischen Cosplay-Magazine und die auf einem Monitor präsentierten Anime-Folgen beliebter. Verschönert wurde der Stand durch eine kleine Fanart-Ausstellung.

Vielen Dank an alle, die uns am Stand besucht haben und natürlich an diejenigen, die am Stand und beim Auf- und Abbau geholfen haben!


(Fotos von Yien)

 

14. Japanfest in München - Animexx war dabei 14. Japanfest München, Animexx-Stand, Japanfest, München

Autor:  Galileo

In München fand vergangenes Wochenende das inzwischen 14. Japanfest statt, bei dem es wieder viele Stände und Vorführungen rund um die japanische Kultur gibt.

Vielen ist hier sicher der Japantag in Düsseldorf bekannt, die Münchner Version ist im Grunde genauso, nur viel viel kleiner ;)

Da bei so etwas auch Anime und Manga nicht fehlen dürfen, hatten auch wir dort einen Stand - inzwischen übrigens zum 11. Mal!

Nachdem der Tag davor komplett verregnet war, war das Wetter alles andere als sicher, aber wir hatten Glück und wurden statt mit Wasser sogar mit Sonnenstrahlen beehrt.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Veranstaltungen war es uns nicht erlaubt, Produkte zu verkaufen, dafür ist es aber auf solchen Veranstaltungen immer sehr wichtig, unser Hobby den Besuchern nahezubringen, die damit bisher nichts anfangen können. Es ist immer sehr interessant zu sehen, wie unterschiedlich vor allem ältere Besucher auf das Thema Anime/Manga reagieren.

 lore nutzte seine altbewährte "Schallplattentechnik", um auf bestimmte Stichwörter von fragend dreinschauenden Passanten einen Kurz-Vortrag zu halten, dem denn auch meist dankbar gelauscht wird. Weil sich aber längst nicht alle fragen trauen, gibt es seit 2008 "Infotafeln" mit den wichtigsten Infos z.B. zu Cosplay und Visual Kei.

Bei den jüngeren Besuchern waren dagegen die ausliegenden japanischen Cosplay-Magazine und die auf einem Monitor präsentierten Anime-Folgen beliebter. Verschönert wurde der Stand durch eine kleine Fanart-Ausstellung.

Vielen Dank an alle, die uns am Stand besucht haben und natürlich an diejenigen, die am Stand und beim Auf- und Abbau geholfen haben!


(Fotos von Yien)