Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK




Schlagworte

Top 15

- Animexx (812)
- Changelog (307)
- Neues Feature (138)
- Verein (116)
- Vorstand (82)
- Projekte (39)
- Vorstandsnotizen (33)
- Cosplay (30)
- Mitgliederversammlung (30)
- Treffen (29)
- Weblog (29)
- MVV (28)
- Animexx-Stand (27)
- Fanart (26)
- Fanfiction (24)
Weblogs durchsuchen
Einträge vom...
Neueste Kommentare
Autoren
[Alle Einträge]
- Ai-Megumi (2)
- Anderswelten (3)
- Ani (1)
- animexx (38)
- Aubergine (2)
- Azamir (2)
- Azumanga (1)
- Ben (43)
- BlackViper (1)
- Bobbi-San (5)
- Calafinwe (2)
- cato (579)
- Chiko-chan (1)
- chojin (1)
- Dark_chan (1)
- dasfuu (8)
- didarabocchi (7)
- Dio (6)
- DocSleeve (1)
- Elly-san (2)
- Engelszorn (1)
- FroZnShiva (2)
- Gabriel_deVue (1)
- Galileo (51)
- Ganondorf (14)
- GhostGambler (10)
- Haga (2)
- Kagetora (2)
- KaoruDark (2)
- KarlE (1)
- Kathal (2)
- Keno (3)
- KibouNoSenshi (3)
- Kickaha (4)
- Killy (2)
- Lamy (6)
- LiaraAlis (1)
- Lost_Time (5)
- Nachtdenker (3)
- Paranoia (1)
- Rmnrai (1)
- Ronjohn (1)
- Sai1 (14)
- Saiki (134)
- sailorhcb (2)
- Strong-Bow (2)
- TonaradossTharayn (37)
- Toto (15)
- Trunks21 (4)
- Varis (1)
- Veroko (12)
- WolfE (2)
- Yuya (1)
- _fireball_ (4)

Ein Plakat aus dem Nichts Aktivenrat, Animuc

Autor:  KarlE
Die Vorbereitungen zur Animuc laufen auf Hochtouren. Seit einiger Zeit liegt uns das Veranstaltungsforum Fürstenfeld, wo wir die Con abhalten, in den Ohren, ob wir nicht noch mehr Werbung schalten, Plakate aufhängen usw. wollen. Gerade die Plakate sind ihnen wichtig, weil es ihnen wohl selber peinlich ist, wenn unsere Veranstaltung nicht in ortsüblicher Weise publik gemacht wird. "A1, nach Absprache auch A2 möglich" lautet die Vorgabe. Dumm nur, dass A1 Plakate schon bei ner Handvoll Stück gleich eine dreistellige Summe kosten. Und nen A1 Drucker hat man auch nicht mal so zuhause. Es reicht ja schon, dass die Plakatierung selber Geld kostet, wenn dann noch so große Druckkosten dazukommen, dann ist relativ unwahrscheinlich dass wir durch die Plakate soviele Leute nicht nur zum Gucken anlocken sondern auch zum Ticketkaufen, dass sich das ganze rechnet.

Aber halt, wir haben ja Poster im Format A3. Die waren relativ billig, und deshalb haben wir auch gleich 500 Stück beauftragt, und haben also noch etliche übrig. Sie sind auch sehr hübsch und bunt, also warum nicht 4 davon zu einer A1-Fläche zusammenkleben? Dummerweise ist aber der Text weder sehr groß noch kontrastreich, und schlimmer, sie sind für die Fancommunity gemacht, die schon weiß, worum es generell geht und was eine Con ist. Aber was sagen dem Fürstenfeldbrucker Passanten Namen wie Tsubomi oder Ongaku no Kara, oder Abkürzungen wie TCG und DCM? Auch grundlegende Angaben wie die Öffnungszeiten fehlen dort, weil unsere Fans sich darüber im Zweifelsfall im Internet informieren. Also haben wir beschlossen, den schicken Postern schlichte Textseiten beiseite zu stellen, wo das Programm etwas allgemeinverständlicher erklärt wird, das ja inzwischen auch schon deutlich konkreter ist als damals, wo die Poster designt wurden. Außerdem fordert der Veranstalter einen Abschnitt mit Standarddaten zur Veranstaltung und seinem Logo, der auf eins der Textblätter integriert werden konnte. Praktisch, wenn in der Arbeit ein A3-Farbdrucker steht...

So schaut das ganze nun aus, und wird in einer Auflage von 30 Stück in den KW 15-16 einige Werbetafeln in Fürstenfeldbruck und Umgebung zieren:



Erkenntnisse:
* um 30 solche Poster zu "kacheln", braucht man ca. 45m Klebeband.
* ein Handabroller ist zwar gut zum Pakete zukleben, aber nicht für Papier, das wellt sich unter dem Druck oder wird einfach weggeschoben. Ein Standabroller wär da eine größere Hilfe gewesen.