Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[English version English version]

Newsmeldung von animexx

Thread-InfosVeröffentlicht: 21.06.2010, 00:16


News von  animexx
21.06.2010 00:16
Internationale Manga-Konferenz in Köln
Newsmeldung von  animexx auf Animexx.de
Logo
Vom 30. September bis 2. Oktober 2010 wird am Kulturinstitut der Uni Köln eine internationale Manga-Konferenz stattfinden. Organisiert wird sie von Mitarbeiterinnen der Unis in Kyoto, Köln, Tübingen und Leipzig, in Zusammenarbeit mit u.a. der Japan Foundation, dem Center for Intercultural and Transcultural Studies und dem International Manga Research Center der Seika-Uni in Kyoto.

In durchgehend englischsprachigen Workshops, Vorträgen und Diskussionen widmet sich die Konferenz in vielfältiger Weise dem Medium, u.a. historischen Perspektiven, den Gekiga, kulturellen Aspekten und Manga in Europa. Ein ganzer Tag wird sogar der Serie Naruto gewidmet, die aus verschiedenen Blickwinkeln untersucht und besprochen wird. Auf einer Abendveranstaltung wird es dann auch ein öffentliches Podium geben, an dem die Mangaka Christina Plaka (Herrscher aller Welten, Yonen Buzz), Martina Peters und Anne Delseit (u.a.LILIENTOD) teilnehmen werden.

Weitere Infos zur Konferenz, zu Teilnahmemöglichkeiten und zur Anmeldung gibt es auf der Seite des Japanischen Kulturinstituts.

Verfasser Betreff Datum
Seite 1
 Kibate Internationale Manga-Konferenz... 21.06.2010, 07:56
 KenmaKozume Internationale Manga-Konferenz... 21.06.2010, 11:02
 Lana- Internationale Manga-Konferenz... 21.06.2010, 14:06
 Emira Internationale Manga-Konferenz... 21.06.2010, 14:34
 Ken_Kaneki Internationale Manga-Konferenz... 21.06.2010, 17:16
 Ronjohn Internationale Manga-Konferenz... 21.06.2010, 18:26
Blacky_kun Internationale Manga-Konferenz... 21.06.2010, 19:40
 Ronjohn Internationale Manga-Konferenz... 22.06.2010, 15:00
 Ara Internationale Manga-Konferenz... 22.06.2010, 01:02
 Azamir Internationale Manga-Konferenz... 22.06.2010, 09:32
 Fisky Internationale Manga-Konferenz... 22.06.2010, 10:59
 Burakki Internationale Manga-Konferenz... 22.06.2010, 18:29
 Kibate Internationale Manga-Konferenz... 23.06.2010, 02:00
 Burakki Internationale Manga-Konferenz... 23.06.2010, 10:54
 Kibate Internationale Manga-Konferenz... 23.06.2010, 22:56
 Burakki Internationale Manga-Konferenz... 24.06.2010, 00:17
 Tokala Internationale Manga-Konferenz... 23.06.2010, 12:51
Seite 1



Von:    Kibate 21.06.2010 07:56
Betreff: Internationale Manga-Konferenz in Köln [Antworten]
Avatar
 
haha, das klang alles sehr interresant, bis ich gelesen habe
"Ein ganzer Tag wird sogar der Serie Naruto gewidmet"
ich mag naruto, aber bitte, so wichtig ist naruto auch nicht das dafür einen ganzen tag bei einer "manga konferenz" gewidmet werden sollte
ein Realist ist in den Augen eines Optimist ein Pessimist
ein Realist ist in den Augen eines Pessimist ein Optimist



Von:    KenmaKozume 21.06.2010 11:02
Betreff: Internationale Manga-Konferenz in Köln [Antworten]
Avatar
 
> haha, das klang alles sehr interresant, bis ich gelesen habe
> "Ein ganzer Tag wird sogar der Serie Naruto gewidmet"
> ich mag naruto, aber bitte, so wichtig ist naruto auch nicht das dafür einen ganzen tag bei einer "manga konferenz" gewidmet werden sollte


ausser es geht da rum das sie sich mal dem anime und der sinlosen schnibbelei widmen ^^
Watashi wa sute neko~~~






Von:    Lana- 21.06.2010 14:06
Betreff: Internationale Manga-Konferenz in Köln [Antworten]
Avatar
 
Eine internationale Manga-Konferenz, wow, was es alles so gibt... o.o
(。◕‿‿◕。)



Von:    Emira 21.06.2010 14:34
Betreff: Internationale Manga-Konferenz in Köln [Antworten]
Zusammengefasst also eine sehr internationale Konferenz zwischen Deutschland und Japan über das Wesen von Naruto.

Abgesehen von der Promotion für die Japanlogie-Institute vermisse ich aber das konkrete Ziel...



Von:    Ken_Kaneki 21.06.2010 17:16
Betreff: Internationale Manga-Konferenz in Köln [Antworten]
Avatar
 
coole sache. ^^

Außer das Naruto wieder mal n ganzen Tag die volle Aufmerksamkeit bekommt. *nerv* ja, wie immer, Naruto is ja DER Manga schlechthin XDDD
Nya, der Rest hört sich ganz gut an ^^
XDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDD




Von:    Ronjohn 21.06.2010 18:26
Betreff: Internationale Manga-Konferenz in Köln [Antworten]
Mhhh, merkwürdig... Wenns um Animes gehen würde, wäre es verständlich. Da würde ich ja dann vermuten, dass Naruto exemplarisch für all die Animes steht die geschnippelt werden, nur damit sie ins Kinderprogramm passen. Wohl weil Naruto von dem Phänomen fast am Stärksten betroffen ist. RTL2 war ja nach DBZ das Licht aufgegangen, dass man mit Animes im Vorabend keine Quoten macht...

Aber da es um Mangas geht, weiß ich auch nicht, warum Naruto so einen ganzen Tag bekommt...



Von:   Blacky_kun 21.06.2010 19:40
Betreff: Internationale Manga-Konferenz in Köln [Antworten]
Avatar
 

> Aber da es um Mangas geht, weiß ich auch nicht, warum Naruto so einen ganzen Tag bekommt...

Vielleicht weil Naruto eine ähnliche Welle ausgelöst hat wie DBZ.
Damals fanden die meisten Jungs Animes seien nur was für Mädchen
(= Sailor Moon), guckten aber DBZ, weil es COOL war (und ja auch für Jungs gemacht worden ist)
Ich schätze, das es heute genauso ist, nur das es halt jetzt Naruto als Manga/Anime (obwohl Naruto auch was für beide Geschlechter ist)

Evtl. bin ich sogar zu dem Zeitpunkt in der Nähe und werd es mir vielleicht mal angucken ^_____^
Ein Flohmarkt speziell für Anime/Manga und Japan-sachen???
Das ist der Flohmexx! Am 22.08.2010 in Hamburg!
http://animexx.onlinewelten.com/events/event.php?id=42728

Cosplayer sind wie Drogensüchtige: Ständig hängen sie an der Nadel und der Stoff ist sauteuer!
Zuletzt geändert: 21.06.2010 19:41:28



Von:    Ronjohn 22.06.2010 15:00
Betreff: Internationale Manga-Konferenz in Köln [Antworten]
Ich mag Sailor Moon... Ist doch eindeutig auch für Jungs... XD



Von:    Ara 22.06.2010 01:02
Betreff: Internationale Manga-Konferenz in Köln [Antworten]
Avatar
 
..LOL?
Eine Internationale Manga-Konferenz?
Was geht denn jetzt ab o_O
Das es für sowas überhaupt Konferenzen gibt.



Von:    Azamir 22.06.2010 09:32
Betreff: Internationale Manga-Konferenz in Köln [Antworten]
Avatar
 
also der naruto-tag geht über das gesamte naruto-franchise, und ist somit, wie bereits vermutet, wohl eher deswegen so gewählt, weil Naruto international nen ziemlichen Hype hinter sich her gezogen hat und die lieben forscherchens sich damit auseinandersetzen, warum gerade naruto und keine andere serie das geschafft hat.

ich vermisse bei der konferenz aber auch irgendwie son bisschen das stimmige gesamtkonzept, ich hatte beim durchlesen der programmpunkte etwas das gefühl, dass halt alle leute, die wahllos an irgendwelchen mangas irgendwas "erforscht" haben, sich als referenten angemeldet haben. hat mich nicht wirklich überzeugt, und einen ganzen Tag mit Naruto muss ich mir wirklich nicht geben...

Aza^^
Animexx bietet dir zu wenig, als Lolita, J-Music-Fan oder anderweitiger Fan eines japanischen Kulturphänomens jenseits von Manga und Anime?
http://www.animexx.de/weblog/48439/378250/ <-- DEIN Vorschlag um es zu ändern! Sag ihn mir!



Von:    Fisky 22.06.2010 10:59
Betreff: Internationale Manga-Konferenz in Köln [Antworten]
Avatar
 
Insgesamt ne nette Idee.

Aber auch ein weiterer Grund, warum ich die sogenannte Wissenschaft in mancher Hinsicht echt nicht mehr ernst nehmen kann. oO" (empirische Studien des modernen Japans...oh come on, wie schwul ist das denn! :/)

Eventuell schau ich mir da aber sogar mal einen der Tage an - ist schließlich nah und sich ein Bild davon zu machen, kann sicher nicht verkehrt sein.
Aber irgendwie hab ich ein gaaaaanz schlechtes Gefühl bei der Sache oO"
*blubb*



Von:    Burakki 22.06.2010 18:29
Betreff: Internationale Manga-Konferenz in Köln [Antworten]
Avatar
 
> Aber auch ein weiterer Grund, warum ich die sogenannte Wissenschaft in mancher Hinsicht echt nicht mehr ernst nehmen kann. oO" (empirische Studien des modernen Japans...oh come on, wie schwul ist das denn! :/)

jaaa genau, warum sollte man auch wissenschaftliches Interesse an Dingen zeigen die viele Menschen tagtäglich umgeben?

Aber mal ohne Ironie: Die Professorin aus Tübingen ist eigentlich auf (zeitgenössiche) Kinder- und Jugendliteratur spezialistiert, und im Prinzip nehmen Mangas heutzutage doch genau diese Nische ein.
Sowas bringt aber Veränderungen mit sich, z.B. in der Erziehung der Kinder, woher sie ihre Geschlechterrollen nehmen (Gender Studies) und noch vieles, vieles mehr.
Und das zu Untersuchen ist spannende Wissenschaft =)
Mit "großer" Literatur machen die Germanisten etc. nichts anderes.



Ich würd gern reinschaun wenns net so weit weg wär. vorallem die Rolle der Frau in Naruto würd mich interessieren. Ich finde da werden eher platte Schemata angeboten im Vergleich zu dem zahlreicheren und abwechslungsreicheren männlichen Personal.
peace.

frulove & chilipop



Von:    Kibate 23.06.2010 02:00
Betreff: Internationale Manga-Konferenz in Köln [Antworten]
Avatar
 
>vorallem die Rolle der Frau in Naruto würd mich interessieren. Ich finde da werden eher platte Schemata angeboten im Vergleich zu dem zahlreicheren und abwechslungsreicheren männlichen Personal.

was gibts da großartiges zu untersuchen? Man muss nur den Manga lesen um zu wissen wie es herangenommen wird das Thema. Es stimmt das die weibliche besetzung eher gering ist(aber das ist recht realistisch, ich find sogar es gibt zu viel frauen für so ein mittelalterliches scenario) aber vergliechen zu anderen manga sind hier die Frauen wenigstens, wenn sie was tun, sehr stark. Die Hokage, stärkste ninja des dorfes des hauptcharakters, ist eine Frau, das muss schon alles sagen.
Aber wie gesagt, man muss nur den Manga selbst lesen um das ganz leicht selbst zu erkennen
ein Realist ist in den Augen eines Optimist ein Pessimist
ein Realist ist in den Augen eines Pessimist ein Optimist



Von:    Burakki 23.06.2010 10:54
Betreff: Internationale Manga-Konferenz in Köln [Antworten]
Avatar
 
> was gibts da großartiges zu untersuchen?

also ich hätte da so manche fragen:
1. welches Rollenverständnis erlernen Jungen/Mädchen davon?
2. Theologen würden fragen: Welches Verhältnis zum Mystischen entwickeln die jugendlichen Leser? Es gibt keine offen ausgeübte Religion, aber ganz offensichtlich einen Totenkult. Welche Rolle spielen gottähnliche "Überwesen", wie die Beschwörungstiere? Welches Weltbild wird daraus vermittelt?
3. etc.

> Man muss nur den Manga lesen um zu wissen wie es herangenommen wird das Thema.

viele themen werden leider nicht direkt thematisiert, es ist also schon eine leistung als leser diese ganzen schlüsse daraus zu ziehen. das ist für viele sicher nicht so offensichtlich, besonders nicht für jugendliche leser die das alles eher unbewusst assimilieren.

> Es stimmt das die weibliche besetzung eher gering ist(aber das ist recht realistisch, ich find sogar es gibt zu viel frauen für so ein mittelalterliches scenario)

hm, das ist jetzt natürlich die frage, ob Naruto durchweg "Mittelalterlich" ist. In vielerlei hinsicht stimmt das sicher. es gibt keine autos, internet etc., die häuser und auch die hierarchische ordnung innerhalb der ninja-gesellschaft erscheint ziemlich archaisch.
andererseits gibt es natürlich elektrizität und ein abwassersystem (siehe narutos durchfallszene aufm klo in folge 3 oder so, lol); und historisch gesehen ist die Blüte der Ninja-Zeit um 1600 anzusiedeln, wo für Japan eine ähnlich prägende Epoche begann wie für Europa die Renaissance, also nach-mittelalterlich.

> aber verglichen zu anderen manga sind hier die Frauen wenigstens, wenn sie was tun, sehr stark. Die Hokage, stärkste ninja des dorfes des hauptcharakters, ist eine Frau, das muss schon alles sagen.

Das stimmt. Diese Tatsache hab ich auch immer als gegenargument für meine these genommen, aber es stimmt nunmal auch, dass Tsunade nicht aus ihrer Klischeehaften Frauen-Rolle rauskommt.

Sie benutzt ein Jutsu das sie jünger macht (damit ja nicht so viele hässliche alte schachteln in dem manga vorkommen müssen), hat natürlich riesenbrüste, wird gegen männer gerne gewalttätig (kommt ich jedem zweiten manga vor, von ranma bis love hina) und ist eine schwache anführerin (gegen die zwei ältesten des dorfes setzt sie sich zwar in der causa naruto durch, aber Kakashi und Team Shikamaru lässt sie ziehen, obwohl sie strikt gegen einen rachefeldzug gegen Hidan und kakuzu war. kakshi braucht nur 2 panels oder so um sie zu überzeugen)

> Aber wie gesagt, man muss nur den Manga selbst lesen um das ganz leicht selbst zu erkennen

ich muss gestehen, dass ich hauptsächlich den anime kucke ;)

peace.

frulove & chilipop



Von:    Kibate 23.06.2010 22:56
Betreff: Internationale Manga-Konferenz in Köln [Antworten]
Avatar
 
zu
>1.2.3.
wie gesagt, einfach lesen, da muss man kein genie sein, vorallem weil kishimoto selbst die welt im laufe der zeit erschaffen hat, also selbst am anfang nicht wusste wie es mit religion etc. aussieht. Genauso kann der leser die welt erkennen(wenn er kein A.D.S. hat) wenn er den Manga einfach liesst von anfang an

>hm, das ist jetzt natürlich die frage, ob Naruto durchweg "Mittelalterlich" ist
meiner meinung nach ja(bzw es ist ja klar das es eine alternative zeitlinie ist, aber im prinzip eher mittelalterlich) nicht wegen der technik oder so, sondern wegen der allgemeinen welt. Es gibt überall kriege, kämpfer werden von kindesalter ausgebildet, sterben früh. Sowas gab es nur im mittelalter und in der heutigen dritte welt länder.

>Sie benutzt ein Jutsu das sie jünger macht (damit ja nicht so viele hässliche alte schachteln in dem manga vorkommen müssen), hat natürlich riesenbrüste, wird gegen männer gerne gewalttätig (kommt ich jedem zweiten manga vor, von ranma bis love hina)
um fair zu bleiben, JEDER manga charakter(ausser comedy charaktere oder bösewichte) ist so gestaltet dass er äußerlich gut aussieht. Männer haben den vorteil, dass sie bei hohen alter eher reifer wirken, und somit so gezeichnet werden können wie sie wirklich sind, während frauen einfach nur "alt" aussehen würden. Das sieht man aber überall in der ECHTEN welt. Mit überall meine ich echt überall, nicht nur bei models und tv-stars. Jedesmal wenn ich eine Frau, egal ob bürojob oder sonstwas, mir rock, bluse, handtasche, hohe absätze sehe, kann ich nur den Kopf schütteln. Wenn man gleichberechtigt behandelt werden möchte, sollte man sich auch entsprechend kleiden und stylen. (und meiner meinung nach sollte das pflicht werden im arbeitsleben.)
um zurück auf den punkt zu kommen, dass tsunade so ist wie sie ist, ist eher ein spiegel der realität als ein wunschdenken eines zeichners/der fans

>und ist eine schwache anführerin (gegen die zwei ältesten des dorfes setzt sie sich zwar in der causa naruto durch, aber Kakashi und Team Shikamaru lässt sie ziehen, obwohl sie strikt gegen einen rachefeldzug gegen Hidan und kakuzu war. kakshi braucht nur 2 panels oder so um sie zu überzeugen)
das liegt eher daran, das tsunade total unlogisches gehandelt hat. Sie hat viel zu viel vertrauen in Naruto. Klar, er war im endeffekt super stark, aber man kann nicht auf "vertrauen" eine stadt regieren.
Während Kakashi meist weniger auf vertrauen und gefühle seine entscheidung basiert.

>ich muss gestehen, dass ich hauptsächlich den anime kucke ;)
und dass ist ein fehler wenn man eine story/plot wirklich verstehen möchte.(und darum geht es ja hier). Anime sind schön als zusatz, aber Manga lesen bringt mehr. Man kann sich besser auf den text konzentrieren, selber einteieln wieviel zeit man investiert fürs lesen/schauen und man ist viel schneller 2 kapitel durchzulesen als 1 folge anzuschauen. Ebenso leichter nochmal zurückzublättern. (und es gibt keine sinnlosen filler XP)

aber nicht nur das, selbst wenn ich akzeptieren würde das nicht jeder so ein manga verstehen kann, wenn er selbst liesst, gibts trotzdem manga die wichtiger sind als "Naruto". Klar, Naruto ist sehr bekannt in Deutschland, aber anstatt einen Tag nur für Naruto, sollten man lieber den Tag aufteilen für viele verschiedene Manga. Ein par seinen hier, par shoujo da, und shonen verstreut. Es gibt soviele unterschiede die viel wichtiger wären zu erklären, als über Naruto zu reden.

ein Realist ist in den Augen eines Optimist ein Pessimist
ein Realist ist in den Augen eines Pessimist ein Optimist



Von:    Burakki 24.06.2010 00:17
Betreff: Internationale Manga-Konferenz in Köln [Antworten]
Avatar
 
> Jedesmal wenn ich eine Frau, egal ob bürojob oder sonstwas, mir rock, bluse, handtasche, hohe absätze sehe, kann ich nur den Kopf schütteln. Wenn man gleichberechtigt behandelt werden möchte, sollte man sich auch entsprechend kleiden und stylen. (und meiner meinung nach sollte das pflicht werden im arbeitsleben.)


das ist natürlich eine hammer these die du da hast und gehört eigentlich auch nicht in so nem thread diskutiert xD

ich bin mir nicht sicher ob du das echt so meinst, wie es rüberkommt, aber es liest sich echt so, als ob du gleichberechtigung mit tatsächlcher (oberflächlicher) gleichheit gleichsetzt (äh, ja).
also gleiche rechte hat nur, wer gleich aussieht.
natürlich kenne ich diese schicksen, die in viel zu knappen klamotten zur arbeit kommen in absätzen, die kaum ihren gestylten kröper tragen können.
was gegen röcke und blusen spricht seh ich aber nicht. frauen müssen keinen anzug tragen um ernst genommen zu werden.

weiteres spare ich mir zu dieser späten stunde, gute nacht
peace.

frulove & chilipop



Von:    Tokala 23.06.2010 12:51
Betreff: Internationale Manga-Konferenz in Köln [Antworten]
Avatar
 
Eine Konferenz! Wie krass. Interessante Idee auf jeden Fall, die kulturellen Aspekte mal näher zu beleuchten. Wieder ein Schritt Richtung Ernstnahme des Mediums Manga, finde ich eine nette Idee.

:::TOKALA:::





Zurück