Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[Versionen] - [Seite bearbeiten]

Luci'fer Luscious Violenoue [Diskussionsforum]


Luci'fer Luscious Violenoue
:: Fanarts (1)
:: Fanliste (2 Mitglieder)
:: RPGs
:: Fanart-Wettbewerbe
Artikel / Rezensionen:
:: Luci'fer Luscious Violenoue
Zurück zu:
:: Serien-Seite

Luci'fer Luscious Violenoue
Luci'fer Luscious Violenoue


Luci'fer Luscious Violenoue ist eine der wenigen Frauen in der japanischen Visual Kei-Szene. Als junges Mädchen hatte sie ihre ersten Auftritte in Werbespots und Radio-Shows, doch zog es sie immer mehr zur Musik hin, Welcher sie sich schließlich auch ganz hingab. Ihr (musikalisches) Vorbild war David Bowie und zweite Hälfte der Achtziger gründete sie gemeinsam mit ihren beiden Freunden Alex und Gardie ihre erste Band „Gille Loves“, mit der sie Anfang der Neunziger zwei Demotapes und in den Folgejahren zwei Alben veröffentlichten. In dieser Zeit, Ende 1994, veröffentlichte Lucifer auch ihr erstes Solo-Album mit dem Titel „Yameru bara aruiha iyasa nai kizuguchi“.

1996 nannten sich „Gille Loves“ in „Fiction“ um und das Line-up erweiterte sich um den Keyboarder Silvian und Lucifer´s Katze Oscar. Doch schon ein Jahr darauf löste sich die Band auf. Lucifer aber blieb der Musik trotzdem treu und veröffentlichte noch 1997 ihr zweites Solo-Album. Auch legte sie weiterhin viel Wert auf die Zusammenarbeit mit ihrem Freund Gardie, der mittlerweile parallel auch bei der Band „Lipstick Killers“ tätig war. Auch ein Video namens „Lille Marlene“ kam in die Geschäfte. Dann wurde es jedoch wieder etwas ruhiger um die Sängerin und Musikerin.

Erst im Jahre 2000 meldete sie sich wieder zurück mit ihrem dritten Album und einem weiterem Video. Das erste Compilation-Album erschien zwei Jahre darauf, auf Welchem auch ein paar Songs aus „Gille Loves“-Zeiten zu finden sind. Auch ein weiteres Studio-Album erschien, bis heute leider ihr vorerst Letztes. Allerdings hat Lucifer ihre Solo-Aktivitäten bisher nicht für offiziell beendet erklärt.

Sie arbeitete im Laufe ihrer Kariere mit mehreren anderen Musikern zusammen, unter anderem mit Machi (ex-Lareine) oder auch der Band Kuroyume. Auch mit den ehemaligen Malice Mizer-Mitgliedern Yu~Ki, Közi und Mana hielt sie stets Kontakt.

Lucifer ist bekannt für ihre Vorliebe sich möglichst androgyn zu geben. Während viele Männer in der Szene versuchen rüber zu kommen wie eine Frau, wirkt Lucifer wie ein femininer Mann – und das sehr überzeugend sodass Mancher schon dachte, sie sei tatsächlich ein auf Frau getrimmter Mann. Auch ihre Singstimme ist in vielen Liedern sehr markant und mit maskulinen Zügen gezeichnet. Neben diesem Rollentausch ist Lucifer auch sehr bekannt für ihre Liebe zu ihren Fans. Sie bemüht sich stets einen möglichst engen Kontakt mit Diesen zu haben und führt auch mal Einzelgespräche mit ihnen.

Ihre Musik ist manchmal sehr düster, manchmal sehr verträumt, ihre Stimme passt sich diesen Unterschieden gekonnt an. Auf jeden Fall haben ihre Lieder alle eine sehr tiefe Atmosphäre, mal einem Tagtraum gleich, mal etwas bedrohlich oder verloren wirkend.


Diskografie


Alben

Yameru bara aruiha iyasa nai kizuguchi 1994

  • Oyasumi nasai airashii kimi
  • Akumu no nuigyuu de akuma ha sasaku
  • Minagoroshi no tenshi, arui wa hitogoroshi no bara
  • Kimi no ude no naka ni kindan no kajitsu
  • Sekai ichi zankoku na boku no megami
  • Oshiete yoru no sumusho (???) wo
  • yoru no ijousama
  • Nightmare's.Pair.Roses -Chi to bara-
  • Tantus.Amor.Radicorum -Subete no ai wo bara ni-


Kusari ni tsunagareta tenshi 1997

  • Kusuri ni tsunagareta tenshi
  • Lillie Marlene
  • Twenty four hours
  • Kimi ni, aeru tame, no kotoba


Do you remember the rosegarden of hauntedrealm? -Yuureikan no bara niwa wo oboeteru?-

  • Sweet sweet dream
  • Velvet goldmine
  • Sleeping beauty
  • Tomerarenai romance
  • Usotsuki Cinderella
  • Trash
  • The past lives.2000
  • Slowdive
  • Wendy
  • Yume no hate made


Bara no tetsugaku, tsuki no bigaku 2002

  • Tsubasa wo orareta vampire
  • Kamigami no bara
  • Voyager
  • Tsuki to bara
  • Kakusei yo!
  • Eien no bara ga hoshikute
  • Karitsukuru (???) no tsuki kara nagameta sekai
  • Air poat
  • Scissor hands


Moshuu wo houmuri saru tame no requiem files - World e'nd compilation 2002

  • Bara no souretsu
  • Yoru yo, tokoshie ni majinawarete are
  • Bara no oukoku -Rosekingdom-
  • Rafflecia no kuchibiru
  • Bride.In.Deathtopia
  • -Kage wo Koroshita Otoko- The.Man.Who.Killed.The.Shadow
  • Sodom no yoen
  • Yume, yume no ato
  • 鎮魂曲-Requiem
  • Barasai no kyuuketsuhana ni
  • Zankoku na, kimi ni
  • Suna no shiro


green-psyche




Letzte Änderungen
Hilfe
Spezialseiten