Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[Versionen] - [Seite bearbeiten]

Malice Mizer [Diskussionsforum]


Malice Mizer
:: Fanarts (387)
:: Fanfics (145)
:: Dōjinshi (6)
:: Fanliste (324 Mitglieder)
:: RPGs
:: Zuviel-Sprüche (58)
:: Fanart-Wettbewerbe
Artikel / Rezensionen:
:: Malice Mizer
Zurück zu:
:: Serien-Seite

Malice Mizer

Quelle: http://www.projectj.net/

Mana
Mana
Fehlendes Bild
MaliceMizer_Közi.jpg
Közi
Yu~ki
Yu~ki
Klaha
Klaha

Malice Mizer [maliß misär] (oder wie die Japaner [marisu mizeru]) wurde im August 1992 von den zwei Gitarristen Mana und Közi [kouji] gegründet. Sie spielten zuvor gemeinsam in der Band "Matenrou", Mana spielte dort Bass und Közi Gitarre. Als diese sich trennte beschloßen Mana und Közi weiterzumachen, und so entstand Malice Mizer.

Malice Mizer setzte sich anfangs zusammen aus dem Komponisten, Gitarristen und Keyboarder Mana, Gitarristen und Keyboarder Közi, Sänger Tetsu, Bassist Yu~ki und Drummer Gaz.

Ihr erster und Gaz' einziger Auftritt mit Malice fand am 31. Oktober 1992 im Maguro Rokumeikan statt. Gaz wurde im Mai 1993 von Kami, ehemals bei "Kneuklid Romance", abgelöst. Die Band gab ihr erstes Live-Konzert in Osaka im Rahmen der Se.duc.tive-Tour. Zu diesem Zeitpunkt waren auch bereits die beiden Demotapes erschienen und wurden auf den Konzerten verteilt. Es fand sich schnell eine feste Fangemeinde und der Fanclub "ma chérie" wurde gegründet.

Es folgten zwei Touren, "cher de memoire" und "cher de memoire II", bis Mana am 24. Juli 1994 das Independent Label Midi:Nette gründete. Malice Mizers erstes Album, "memoire", erschien, limitiert auf 3000 Ausgaben. Diese wurden restlos verkauft, sodass am 24. Dezember 1994 eine Re-Edition namens "memoire DX" mit dem zusätzlichen Song "Baroque" erschien.

Am 27. Dezember desselben Jahres verliess Tetsu die Band und wurde im August 1995 durch Gackt [gackto], früher Schlagzeuger bei "Cains Feel", ersetzt, woraufhin das zweite Album, "Voyage (sans retour)", seinen Weg in die Läden fand [die First-Press was limitiert auf 5000 Stk.].

1997 ging Malice Mizer bei Nippon Columbia unter Vertrag und stieg damit zur Major-Band auf. Auf die erste Single, "Bel Air ~kûhaku no toki no naka de~", folgten etliche Auftritte im Fernsehen und Radio, unter anderem bei CBC Radio, und die Band wurde immer populärer. Ihr größtes Konzert fand im Nihon Budokan statt.

1998 erschien mit "merveilles" das dritte und wohl bekannteste Album, womit die Band am Höhepunkt ihrer Karriere angelangt war. Am 19. Januar 1999 verliess Gackt die Band, um eine erfolgreiche Solokarriere zu beginnen, wobei er einen Großteil der Fans mit sich nahm. Über die Gründe für seinen Ausstieg gibt es die wildesten Gerüchte. Offiziell ging er aufgrund musikalischer Differenzen mit der Band. Am 21. September 1999 verstarb Kami wegen einer Gehirnblutung. Die verbliebenen Bandmitglieder machten eine Pause und gründeten später ihr altes Indies-Label neu, jedoch unter dem Namen Midi:NetteM+M.

Das vierte Album, "bara no seidô", enthält viele instrumentale oder von Chören begleitete Stücke, da die Band vorerst in der Dreierkonstellation Mana, Közi, Yu~ki existierte, jedoch ohne Sänger und Drummer.

Im August 2000 fand sich schließlich ein neuer Sänger, Klaha, der bereits bei den Chorstücken mitgesungen und früher zu "Pride of Mind" gehört hatte. Nach einem neuen festen Drummer wurde, in Gedenken an Kami, auch weiterhin nicht gesucht, da aber ein Schlagzeuger notwendig war, diente Shue als Support-member, war aber kein offizielles Mitglied, und wurde auch nicht der Öffentlichkeit so präsentiert wie die anderen Member.

Es erschienen noch einige Singles, u.a. "Gardenia", jedoch kein weiteres Album. Malice Mizers letzte Tour fand im Juli 2001 statt. Zwei Monate später waren sich die Bandmitglieder einig, dass eine endgültige Trennung das Beste sei, zumal Klaha ebenfalls eine Solokarriere starten wollte.

Der Stil der Band lässt sich keinem bestimmten Genre zuordnen, sondern erstreckt sich von sanften, ruhigen Songs, wie "Le Ciel", bis hin zu düsteren Stücken, wie "Kyomu no naka de no yuugi" und lässt auch dazwischen nichts aus. Die Palette an Instrumenten reicht von Geige über Klavier bis Akkordeon, die Musik ist eine Mischung aus europäischer Klassik und modernen Elementen.

Auch der Wechsel der Sänger und Kamis Tod wirkten sich spürbar auf den Sound der Lieder aus: Tetsus kalte, harte Stimme wurde von Gackts weichem, dunklem Klang abgelöst. Klahas Stimme ist etwas dunkler als Gackts und noch besser geeignet für die ins Klassische gehenden Stücke. Nach Kamis Tod wurden die Stücke zunehmend düster und von Orgelklängen dominiert, vor allem die Instrumental-Stücke erinnern stark an Kirchenmusik.

Die Outfits der Band sind ebenso zahl- und facettenreich, wie ihre Musik. Im Gegensatz zu den meisten Visual Kei-Bands, haben Malice Mizer ihr Outfit nicht Stück für Stück normalisiert, sondern eher im Gegenteil, die Kostüme wurden immer ausgefallener, die Bühnenshows aufwändiger.

Jedes Bandmitglied ist hierbei seinem Stil und seiner Farbe treu geblieben: Mana ist die Farbe blau zugeordnet, d.h. die meisten seiner Outfits sind in blau gehalten. Er ist die Gothic Lolita der Band und gleicht mit seinem Make Up und den Korkenzieher-Locken einer Porzellanpuppe. Er verzieht keine Miene, weder auf Fotos, noch bei Auftritten oder Konzerten und redet so gut wie nie. Gackt stellt Manas männlichen Gegenpart dar. Sein Gesicht ist, im Gegensatz zu den übrigen Bandmitgliedern, fast nie weiß geschminkt. Közis Farbe ist rot. Meist stellt er androgyne Wesen dar, deren Geschlecht undefinierbar ist, oft wirkt er auch zerbrechlich und puppenhaft, abenso aber auch exzentrisch. Kami trug die Farbe lila, er stach durch seine bis zum Ende langen, glatten Haare heraus. Zudem war er wohl eines der ruhigsten Mitglieder, er mochte es zudem nicht sosehr geschminkt zusein, und er stellte oft einen schmetterling dar bzw. wurde mit Schmetterlingen in verbindung gesetzt. Yu~kis Farbe ist gelb oder orange. Er trägt oft einen echten oder aufgemalten Bart. War zudem wohl das Schüchternste Mitglied, stellte aber dennoch oft einen vampiren dar. Klahas Farben sind schwarz und weiß, er löst Gackt in seiner Rolle als Manas Partner ab.

Discografie

Demo Tapes

  • 05.4.1993 SADNESS
  • 31.10.1992 SANS LOGIQUE

Singles

  • 30.11.2001 Garnet - kindan no sono e
  • 30.10.2001 Mayonaka ni kawashita yakusoku - bara no konrei
  • 21.06.2001 Beast of Blood
  • 30.05.2001 Gardenia
  • 26.07.2000 Shiroi hada ni kuruu ai to kanashimi no rondo
  • 31.05.2000 Kyomu no naka de no yûgi
  • 21.12.1999 Sakai no chi to bara ~de l'image~
  • 30.09.1998 Le Ciel ~kûhaku no kanata e~
  • 20.05.1998 Illuminati (P-Type) N.p.s. N.g.s. (N-Type)
  • 11.02.1998 Gekka no yasokyôku
  • 03.12.1997 Au revoir
  • 06.08.1997 Bel air ~kûhaku no toki no naka de~
  • 10.10.1996 Ma chérie ~itoshii kimi e~/ regret
  • 10.12.1995 Uruwashiki kamen no shôtaijô/ après midi

Alben

  • 23.08.2000 Bara no seidô
  • 18.03.1998 Merveilles
  • 09.06.1995 Voyage -sans retour-
  • 24.12.1994 memoire DX
  • 24.07.1994 memoire

DVDs

  • 30.10.2001 Mayonaka ni kawashita yakusoku - bara no konrei
  • 21.06.2001 Beast of Blood ~de l'image~
  • 30.05.2001 Gardenia ~de l'image~
  • 25.04.2001 Bara no kiseki
  • 18.04.2001 Sans retour Voyage "derniere" ~encoure une fois~ (last Indies 01.04.1997 + interviews)
  • 21.11.2000 bara ni irodorareta akui to higeki no makuake

VHS

  • 21.09.2001 Mayonaka ni kawashita yakusoku ~ bara no denshô
  • 21.06.2001 Beast of Blood ~de l'image~
  • 30.05.2001 Gardenia ~de l'image~
  • 25.04.2001 bara no kiseki (TV-Special + interviews)
  • 22.11.2000 bara ni irodorareta akui to higeki no makuake (live - 30.08.2000 + 01.09.2000)
  • 31.05.2000 kyomu no naka de no yûgi ~de l'image~
  • 21.12.1999 sakai no chi to bara ~de l'image~
  • 24.02.1999 merveilles -cinq parallele- (PVs)
  • 28.10.1998 merveilles ~l'espace~ (Tour 1998 - live)
  • 03.09.1997 bel air ~kûhaku no toki no naka de~ de l'image (1997/09/03)
  • 30.06.1997 Sans retour Voyage "derniere" ~encoure une fois~

Diverses

  • 01.02.2000 shinwa Kami Memorial Box (Album + Video)
  • 19.07.1997 bel air ~kûhaku no toki no naka de~ (Stummfilm)

Touren und Auftritte (1992 - 2001)

  • Juli 2001 Gardenia -Yoake no teien-
  • Mai 2000 Bara ni irodorareta akui to higeki no makuake
  • Juli 1998 merveilles
  • Juni 1998 merveilles
  • April 1998 merveilles
  • März 1998 human science high society syndrome
  • Dezember 1997 ville de merveilles
  • November 1997 pays de merveilles
  • November 1997 deuxième anniversaire
  • Juli 1997 pays de merveilles
  • April 1997 sans retour voyage - derniere - encore un fois
  • Januar 1997 sans retour voyage - derniere
  • November 1996 visual art collection
  • Juni 1996 voyage
  • Mai 1996 tokyo 3days in clubhouse
  • Januar 1996 sans retour voyage
  • Dezember 1994 cher de memoire II - tour final
  • Oktober 1994 deuxième anniversaire (1994/10)
  • Juli 1994 cher de memoire
  • August 1993 Se.Duc.Tive

Bild:MaliceMizer_01.jpg


BY MANA SAMA-J-MUSIC TEAM ANIMEXX
Corrected and expanded by Reru




Letzte Änderungen
Hilfe
Spezialseiten