Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[English version English version]

Newsmeldung von animexx

Thread-InfosVeröffentlicht: 01.07.2002, 05:54
Quelle: SPIEGEL-Onlineforum


News von  animexx
01.07.2002 05:54
SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen
Newsmeldung von  animexx auf Animexx.de
Logo
Im Fall des heftig unter Beschuss geratenen Manga-Artikels "Manga Chutney" in der SPIEGEL-Beilage kulturSPIEGEL haben sich jetzt die beiden im Artikel erwähnten Mädchen zu Wort gemeldet. Die 16-jährigen Manga-Fans Birthe und Marie-Christine haben einen ausführlichen Beitrag im SPIEGEL-Onlineforum verfasst, in dem sie die Ereignisse, die dem Artikel voraus gingen, aus ihrer Sicht schildern. Ihren Beitrag, der den beiden SPIEGEL-Autoren Jörg Böckem und Christoph Dallach zweifelhafte journalistische Methoden vorwirft, kann man hier nachlesen.

Zitate daraus:
---
(...) die Aussagen [sind] frei erfunden oder völlig aus dem Zusammenhang gerissen worden (...).
Sie haben uns die Worte im Mund umgedreht, Tatsachen vertauscht, irgendwelche Sachen dazugedichtet und unsere Aussagen in sexistische Kommentare umgewandelt!
---


Inzwischen haben sich auch die Herausgeber des Anime-und Manga-Magazins MangasZene in einem offenen Brief an die SPIEGEL-Redaktion gewandt. Der Brief ist hier einsehbar.
[1] [2]
/ 2

Verfasser Betreff Datum
Seite 1Vor
 animexx SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 05:54
 Lanch SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 06:57
shinobu SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 08:50
phoenixx SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 09:01
SaireaZadkiel SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 09:54
ayu SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 10:19
 nanuq SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 12:06
 nanuq SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 12:09
mono SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 15:19
shinobu SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 10:32
SaireaZadkiel SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 11:03
project_2501 SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 11:27
CardCaptor SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 12:10
 Livanya SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 21:24
 Livanya SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 21:25
delfin SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 22:10
 BeanBandit0815 SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 12:48
Teroon SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 14:00
 _fireball_ SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 19:16
annichan SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 14:03
Ma-kun SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 14:12
annichan SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 14:26
OweH SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 14:29
 Baranamtara SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 14:35
 gamebase SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 14:37
machan SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 14:55
blackspell Fremdwörter-Alarm XD 01.07.2002, 15:35
 _fireball_ SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 19:11
PlasticLittle SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 19:41
 Hellchen SPIEGEL-Artikel: Bericht der B... 01.07.2002, 20:46
Seite 1Vor

[1] [2]
/ 2


Von:    animexx 01.07.2002 05:54
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten]
Wir bitten um Kommentare zu diesem Thema!



Von:    Lanch 01.07.2002 06:57
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten]
So was in der Art habe ich mir auch schon gedacht. Kein 'normaler' Mangafan wird so einen Quatsch von sich geben, wie man ihm im 'manga-chutney'- Artikel gefunden hat. Aber gut das die Mädels nochmal Stellung genommen haben.(Ich würde die Bande auch verklagen, das ist immerhin Rufmord, was die beiden aus den Aussagen der Mädchen gemacht haben, denke ich.) Ich könnte mich ja nochmal über diese beiden unfähigen Journalisten auslassen, aber keine Angst, mach ich nicht!

In diesem Sinne, Lanch



Von:   abgemeldet 01.07.2002 08:50
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten]
Der Artikel von derSpiegelZeitung ist noch ärger als das zum Thema "Manga-frisuren" von RTL2 (Nun ist *name entfallen* ein Manga)

Ich hoffe es wird ein besserer Bericht zu unserem Hobby geschrieben, denn wer hat nicht schon die Nase voll wenn man mit Vorurteilen bombadiert wird?
~YAY~



Von:   abgemeldet 01.07.2002 09:01
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten]
Das war doch nicht wirklich schlimm. Nur Weiß Kreuz Fans fanden es scheiße, das jetzt ein Junge ein Mädchen geworden war (name vergessen^^).
Phoenixx

>>>>>>>>>>>>>>><<<<<<<<<<<<<<<<
>>>Wie Phoenix aus der Asche<<<
>>>>>>>>>>>>>>><<<<<<<<<<<<<<<<



Von:   abgemeldet 01.07.2002 09:54
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten][Ändern]
Avatar
 
Ich bin jetzt wirklich gespannt, ob und wie der Spiegel in seiner nächsten Ausgabe auf das ganze reagiert!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Don't cry because it is over,
smile because it happened!



Von:   abgemeldet 01.07.2002 10:19
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten]
Die beiden Mädchen werden natürlich gleich von Stern-TV eingeladen und können sich bei Günther Jauch erst mal richtig "betroffen" ausweinen.... Wie pervers doch heutzutage Spiegel-Journalisten sind... ^__^



Von:    nanuq 01.07.2002 12:06
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten]
> Die beiden Mädchen werden natürlich gleich von Stern-TV eingeladen und können sich bei Günther Jauch erst mal richtig "betroffen" ausweinen.... Wie pervers doch heutzutage Spiegel-Journalisten sind... ^__^

Ja, so etwas kann man durchaus vermuten. Daß der "Spiegel" so etwas ummünzt und als Werbung für sich ausnützt, wenn es schon so viele Reaktionen darauf gibt. Da wird sich der "Spiegel" freuen, daß die Redakteure bei dem Bericht ganze Arbeit geleistet haben. DAS ist Journalismus. ^_-
Baibai!
Björn "Nanuq" Mohns
(Animexx e.V. - Präsident Länderrat / Schleswig-Holstein)



Von:    nanuq 01.07.2002 12:09
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten]
> Ja, so etwas kann man durchaus vermuten. Daß der "Spiegel" so etwas ummünzt und als Werbung für sich ausnützt, wenn es schon so viele Reaktionen darauf gibt. Da wird sich der "Spiegel" freuen, daß die Redakteure bei dem Bericht ganze Arbeit geleistet haben. DAS ist Journalismus. ^_-
>

Vergessen: Außerdem braucht da "Stern-TV" nicht mal zu kommen, das kann der "Spiegel" für sich doch viel besser ausnutzen.
Baibai!
Björn "Nanuq" Mohns
(Animexx e.V. - Präsident Länderrat / Schleswig-Holstein)



Von:   abgemeldet 01.07.2002 15:19
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten]
Hoffentlich nimmt der Spiegel überhaupt Stellung dazu!! Und die beiden Mädchen stehen jetzt dumm da, nur wegen diesen b******* Journalisten.



Von:   abgemeldet 01.07.2002 10:32
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten]
Du meinst Aya?

Ich fands schon schlimm



Von:   abgemeldet 01.07.2002 11:03
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten][Ändern]
Avatar
 
>Wie pervers doch heutzutage Spiegel-Journalisten sind...

Das die 2 Herrschaften bei dieser Themenvielfalt bei Mangas, gerade den sexuellen Bereich aufgegriffen, sagt irgendwie schon alles!(typisch Mann ;-P)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Don't cry because it is over,
smile because it happened!



Von:   abgemeldet 01.07.2002 11:27
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten]
Avatar
 
Super... naja, dieser Kommentar war für mich jetzt der Grund, mein Spiegelabi zu kündigen... nach den 9-11 und Erfurt-Berichten hatte ich auch schon meine Zweifel, dass der Spiegel zu einem Revolverblatt verkommen ist, aber der Kommentar der beiden 16jährigen war jetzt der Hammer...
--
No matter where you are...
everyone is always connected...



Von:   abgemeldet 01.07.2002 12:10
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten]
da sieht man wie sich der SPIEGEL mit solchen aktionen/artikeln abiturienten vom hals hält... wenn das so weitergeht, gehen denen in ein paar jahren die leute aus ^^
bin wirklich gespannt, wann sich der SPIEGEL zu dem thema äußert und ob er das überhaupt macht... vielleicht kommen die schreiber des artikels winselnd um entschuldigung flehend angekrochen ohne zu wissen was sie angerichtet haben...
CC kürt jetzt täglich ihr persönliches "Fanart des Tages" und stellt es in ihren Steckbrief! ^^
-----------------------------------
Ist es Ronaldo? Ist es Figo? Ist es Zidane? Nein, es ist Hide-Män! (Meldet euch beim Hide-Män Thread! ^^V)



Von:    Livanya 01.07.2002 21:24
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten]
Hm ja.. Aya (<- so nennt sich der typ)war ne Frau.. -.-
Aber die Frisuren waren ja an sich auch nicht so dolle...
li-chan



Von:    Livanya 01.07.2002 21:25
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten]
uups.. das ist jetzt ein wenig nach unten gerutscht.. ^^'
li-chan



Von:   abgemeldet 01.07.2002 22:10
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten]
>Hm ja.. Aya (<- so nennt sich der typ)war ne Frau.. -.-
>Aber die Frisuren waren ja an sich auch nicht so dolle...

sie hat nicht nur behauptet, aya wär ne frau, sie hat ihn auch noch "kaya" genannt... aber das ist nu off-topic ^^



Von:    BeanBandit0815 01.07.2002 12:48
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten]
Da bin ich plat
ich bin jetz seit mehr als
8 jahren anime und manga fan
aber sowas (Kopf schütel)
Denk mir noch was aus



Von:   abgemeldet 01.07.2002 14:00
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten]
Avatar
 
Ja, es ist wirklich nicht zu glauben. Das die Spiegel Reporter nicht recherchiert hatten war ja ziemlich klar, aber absichtliche Verfälschuung von Material ist eigentlich nicht mehr tragbar. Soweit ich weis wäre derartiger Rufmord sogar strafbar, das müsste unter Verleumdung fallen. Im Prinzip dürfte ihnen kein seriöses Magazin mehr Aufträge geben.
Ich fürchte aber, das diese ganze Sache für den Spiegel eher noch Reklame ist.
Wer die Menschen kennt ist klug
Wer sich selbst kennt hat Einsicht
Wer andere besiegt hat Kraft
Wer sich selbst besiegt
ist wahrhaft stark



Von:    _fireball_ 01.07.2002 19:16
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten]
Werbung so nach dem Motto: Ja, wir als letzte Intulektuelle Bastion der deutschen Journaille (vorsicht Ironie) haben es den tumben Mangafans gezeigt, wie man an den Reaktionen sieht? Ich würde es Ihnen zutraun.....



Von:   abgemeldet 01.07.2002 14:03
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten]
Also ich bin auch der meinung, dass die Mädchen gerichtlich gegen die Journalisten angehen sollten - was haben wohl ihre schulfreunde und bekannte von ihnen gedacht, als sie den artikel gelesen haben?
Dass sie (und auch die anderen anime und mangafans) sex- und gewaltsüchtige freaks sind?
Also deren Image dürfte ja für's erste auch ziemlich tief gesunken sein. (ich würde mich nicht wundern, wenn sie sogar beleidigt und angegiffen worden sind...)

Ausserdem hat man ihr (und auch unser^^) hobby einfach durch den dreck gezogen.

Bei solchen Vorurteilen kann man ja nicht einmal mehr 'nen manga in der öffentlichkeit lesen, ohne blöd angeguckt oder angemacht zu werden.



Von:   abgemeldet 01.07.2002 14:12
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten]
Nach geltendem Presserecht hätte die beiden ein "Recht auf Gegendarstellung". D.h.: Sie könnten einen Artikel verfassen, in dem sie ihre Sicht der Dinge darstellen. Dieser müßte in gleicher Aufmachung und an gleicher (oder vergleichbarer) Stelle wie der Originalartikel veröffentlicht werden. Meist bieten Zeitungen und Zeitschriften an, stattdessen Leserbriefe zu veröffentlichen. Auf einen solchen Deal sollte man nicht eingehen, denn dann hat man auf sein Recht verzichtet.
Ein Problem gibt es noch bei der Gegendarstellung. Die Redaktion hat das Recht, einen Kommentar (das gefürchtete "Redaktionsschwänzchen") zu verfassen, der manchmal länger ist als der ganze Artikel.
E-de mite-wa
jigoku-no hôga
omoshiroshi



Von:   abgemeldet 01.07.2002 14:26
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten]
>Nach geltendem Presserecht hätte die beiden ein "Recht auf Gegendarstellung". D.h.: Sie könnten einen Artikel verfassen, in dem sie ihre Sicht der Dinge darstellen. Dieser müßte in gleicher Aufmachung und an gleicher (oder vergleichbarer) Stelle wie der Originalartikel veröffentlicht werden.



Ja, aber dem Bericht der 2 mädchen zu folge, wurden die tatsachen verdreht, sachen frei erfunden und hinzugefügt und man hat ihnen die wörter im mund verdreht.... das geht do wohl nicht, oder?!

also wenn so etwas noch als "recht auf gegendarstellung" gesehen wird, halt ich vom heutigen "proffessionelen" journalismus einen mist ¬.¬

Was soll das sein, wenn einem die meinung verdreht und vollkommen falsch dargestellt wird?



Von:   abgemeldet 01.07.2002 14:29
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten]
Du meinst einen Text wie:

"Nach §§xyz des deutschen Presserechts sind wir verpflichtet, eine Gegendarstellung abzudrucken. Desweiteren sind wir aber der Meinung, das der Artikel passend die Gegebenheiten der Manga-Kultur wiederspiegelt und sehen daher keine Veranlassung, von den dargestellten Meinung und Fakten abzuweichen."

Ja, über solche Kommentare hat es schon wahre Kriege gegeben.

Svn.



Von:    Baranamtara 01.07.2002 14:35
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten]
Die Mädels sollten auf jeden fall was dagegen unternehmen... Verklagen wäre da keine schlechte idee!! Immerhin wurde ihnen libe zu sexdarstellungen und gewalt angedichtet!! Freunde und bbekannte von ihnen haben den Artikel sicherlich gelesen... und wer weiß, was die dann von den ebiden ahlten... Ehrlich: Das gehört bestraft!!!! Ich würd da nciht lange zögern und zu nem anwalt spazieren..... ^^
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wie das Meer von Ago wieder und wieder und immer wieder mit seinen Wellen gegen die Felsenklippen wogt, so ohne Ende ist auch meine Liebe...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
http://www.geocities.com/studioyonaka/
http://www.carrot-girl.com/shoujocandy/



Von:    gamebase 01.07.2002 14:37
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten]
Avatar
 
Schuldig in Sinne der Anklage: "Vorspielung falscher Tatsachen; Übler Nachrede und Seelischer Grausamkeit"!
Mahorca wir vermissen dich!!!!



Von:   abgemeldet 01.07.2002 14:55
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten]
Neue "Werbung" für den Spiegel:

"Spiegel leser wissen nichts"
oda
"Spiegelleser werden gefoltert" (Mit der Zeitung natürlich! Ich will hier keinem drohen!)

Verdammt unverschämt was die sich das geleistet ham ... die armen Mädels!
--- <(^^)> --- (>^^<) --- (>^^)> --- <(^^<) ---
GYMNASTIKSTUNDE!!!!!
--- <(^^)> --- (>^^<) --- (>^^)> --- <(^^<) ---



Von:   abgemeldet 01.07.2002 15:35
Betreff: Fremdwörter-Alarm XD [Antworten]
Avatar
 
WEIII! Der Mangaszene-Brief rockt! ^^;;;

Genial geschrieben, sehr intelligent... und ein schön übertriebener Gebrauch von Fremdwörtern *looool*

Induktiv festmachen, derivieren, transzendierender Umgang, Fauxpas, Konservativismus... klingt alles super ^^; Stellt sich nur die Frage: Schreibt man "notwendig" wirklich mit "Ä"?
+ + www.blackspell.de
Ich suche Netwerkgene



Von:    _fireball_ 01.07.2002 19:11
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten]
Hm, ein Gedanke die mir durch den Kopf gehen wenn ich die Sache im nachhinein betrachte: Offenbar handelt es sich um Leute, die selber aus dem Comic-fan Lager stammen. Diese bestätigen mit Ihrem Artikel alles was ich über die 'Toleranz' einiger weniger sogenannter Comic-only Fans mitbekommen habe, manche sind ernsthaft voller Hass und Neid das Manga momentan ein gros der Verlagsprogramme ausmachen, und führen für sich einen sinnlosen Feldzug gegen alles was nach Manga aussieht, ich kann mich da an diverse Diskussionsrunden auf der Buchmesse mit peinlichen Fragen erinnern, die ich auch dieses Jahr wieder erleben 'darf'. Gott sei dank sind diese Leute in der Minderzahl, auch wenn es offenbar schon Spiegelredaktuere darunter gibt....



Von:   abgemeldet 01.07.2002 19:41
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten]
Avatar
 
hach, ich finds mal wieder nur traurig und ziemlich albern, wenn es stimmen sollte, dass die "Redakteure" Comic only-Fans sind... kann man sich nicht einfach in Ruhe lassen? Ich les auch franco-belgische Comics, lässt mich das jetzt in der Manga/Anime-Szene schlechter darstehen, oder wie? *kopfschüttel*
Bye Bea
*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*
Over the border to the new era!
_________________________________



Von:    Hellchen 01.07.2002 20:46
Betreff: SPIEGEL-Artikel: Bericht der Betroffenen [Antworten]
Na endlich schreibt meine Lieblings-Manga und Anime-Zeitschrift auch was zu der Schande des Jahrtausends... ^_^ Und - wie konnte man es auch anders erwarten? - ein super formulierter und absolut treffender Brief, der hoffentlich die Beachtung finden wird, die er verdient hat. Ein ganz besonders dickes
ARIGATO!!!

Yu-kun
~ Gefallen wollen heißt sich erniedrigen - Gustave Flaubert ~


[1] [2]
/ 2



Zurück