Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[English version English version]

Newsmeldung von animexx

Thread-InfosVeröffentlicht: 25.03.2006, 11:00


News von  animexx
25.03.2006 11:00
13. Internationales Trickfilmfestival in Stuttgart
Newsmeldung von  animexx auf Animexx.de
Logo
Vom 27. April bis zum 2. Mai findet zum 13. Mal das "Internationale Trickfilmfestival / Festival of Animated Film" in Stuttgart statt. Mit über 500 aufgeführten Filmen, von denen eine Auswahl in den fünf Wettbewerben "Internationaler Wettbewerb", "Tricks for Kids", "Young Animation", "Animated Series" und "Animovie" teilnimmt, sind Werke aus der ganzen Welt vertreten.
Auch einige Animes sind mit dabei, unter anderem "Steamboy", "Ghost in the Shell 2: Innocence", eine Episode von "Last Exile" und ein Special über Yoshitoshi ABe ("Serial Experiments Lain", "Haibane Renmei").
Auf der offziellen Homepage ist neben weiteren Informationen auch das Gesamtprogramm einzusehen. Die komplette Pressemitteilung gibt es im Anhang.
Stuttgart 23.3.06 - Ende April schaut die ganze Welt des Trickfilms nach Stuttgart. Denn vom 27. April bis zum 2. Mai sind auf dem 13. Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart - Festival of Animated Film die besten Trickfilme der Welt zu sehen. 1500 Filme wurden eingereicht, eine Auswahl davon konkurriert in den fünf Wettbewerben INTERNATIONALER WETTBEWERB, TRICKS FOR KIDS, YOUNG ANIMATION, ANIMATED SERIES und ANIMOVIE um Preisgelder in Höhe von insgesamt 50.000 Euro. Zum ersten Mal findet in diesem Jahr der TV-Serien-Wettbewerb ANIMATED SERIES statt - 34 Serienfolgen wurden aus 194 eingereichten Folgen ausgesucht. Mit diesem neuen Wettbewerb und der Erweiterung des Langfilmwettbewerbs ANIMOVIE - dort werden 13 Filme gezeigt - setzt das Festival seinen Weg fort, mehr und mehr auch zu einer Plattform für die Produktionsbranche zu werden. Hierzu passt ein spezieller "Animation Production Day" für Experten aus Produktion, Verleih und Fernsehsender am 1. Mai.

Das 1982 gegründete Festival ist nicht nur der Treffpunkt der Animationskünstler, sondern ein echtes Publikumsfestival. 2004 konnte mit 40.000 Besuchern ein neuer Rekord gefeiert werden. Mit dem Umzug in die zentralen Stuttgarter Innenstadtkinos erhoffen sich die Macher um Dittmar Lumpp und Ulrich Wegenast in diesem Jahr eine weitere Erhöhung der Attraktivität für das Publikum. "Die Vermischung von Publikum und Branche wird auch in 2006 das besondere Stuttgarter Festival-Flair entstehen lassen", stellt Programmchef Ulrich Wegenast fest. Hinzu kommt als Spielort das Caligari-Kino in Ludwigsburg. Und noch etwas ist neu: Ab 2006 wird das Festival nicht mehr alle zwei Jahre, sondern jährlich stattfinden! "Damit werden wir beim Publikum gewinnen. Und wir können in der Branche noch deutlicher als bisher unser Profil als führendes Festival für den künstlerischen Animationsfilm darstellen", ist Finanzgeschäftsführer Dittmar Lumpp sicher.

Mit über 500 aufgeführten Filmen - davon 200 alleine in den Wettbewerben - kann man nirgends einen besseren Überblick über das weltweite Trickfilmschaffen gewinnen als in Stuttgart. Legendäre Studios wie Gonzo aus Tokio oder die in der 3D-Computeranimation weltweit renommierte französische Schule Supinfocom stellen sich vor, der zur Zeit angesagteste Anime-Character Designer Yoshitoshi ABe (ja: ABe) präsentiert sein Werk ebenso wie Studio 88 aus Baden-Baden, die aus der Produktion von "Die drei Räuber" berichten, oder der französische Erfolgsproduzent Didier Brunner ("Kirikou", "Das große Rennen von Belleville").

Auch die Liste der Jury-Mitglieder liest sich wie das Who-is-Who des Internationalen Trickfilms: Konstantin Bronzit ist der zur Zeit erfolgreichste russische Trickfilmer. Benjamin Adam Elliot aus Australien hat mit seiner Knetanimation "Harvey Krumpet" 2004 den Oscar für den besten animierten Kurzfilm gewonnen. Im Jahr darauf gewann Jurymitglied Chris Landreth, Kanada, den Oscar. Der Priit Pärn aus Estland gehört schon heute zu den Legenden des Animationsfilms. Clare Kitson aus London hat die Animationsabteilung des englischen Fernsehsenders Channel 4 aufgebaut und elf Jahre massgeblich geprägt. Lutz Dammbeck war einer der innovativsten Animationsfilmer der DDR und ist heute Professor an der Kunsthochschule in Dresden. Susanne Schosser war neun Jahre lang Programmdirektorin von SuperRTL und ist seit 2005 Geschäftsführerin von EM.Entertainment. Der Berliner Regisseur und Produzent Gerhard Hahn gehört mit "Die Abrafaxe", "Asterix in Amerika" und den "Werner"-Kinofilmen zu den profiliertesten deutschen Trickfilmmachern. Und das sind noch nicht alle ...

Der Schlüssel zu all diesen Schätzen ist der Festival-Pass. Für 75 Euro (ermäßigt 45 Euro) erhält man damit Zutritt zu ALLEN Veranstaltungen des Festival, inklusive der Eröffnungsgala am Abend des 27. Aprils und der feierlichen Preisverleihung am 2. Mai. Der Festival-Pass ist ab sofort bis zum 13. April unter 0711-92546-123 erhältlich. Die Tageskarte wird 20 Euro kosten, der Einzeleintritt 7,50 Euro.

Übrigens beantwortet das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart auch endgültig und definitiv die Frage, ob Animationsfilme wohl auch für Kinder geeignet wären. JA ist die klare Antwort. Den Beweis liefert der Wettbewerb TRICKS FOR KIDS, wo eine Kinderjury über die Filme urteilt. Aber auch im Langfilm- und im Serienwettbewerb gibt es spezielle Programmblöcke für Kinder. Vier Workshops ergänzen das Angebot für die jungen Festivalgäste.


Verfasser Betreff Datum
Seite 1
 Adame 13. Internationales Trickfilmf... 25.03.2006, 13:57
 Luka_Sutoka 13. Internationales Trickfilmf... 25.03.2006, 14:52
13. Internationales Trickfilmf... 30.04.2006, 21:44
Seite 1



Von:    Adame 25.03.2006 13:57
Betreff: 13. Internationales Trickfilmfestival in... [Antworten]
Avatar
 
so, ich hab eben mal auf der seite vorbei geschaut.
man hätte ja wenigstens mal zu jeder filmkurzbeschreibung schreiben können, wann der film wo läuft...
naja, hab ich eben alles so aus dem Programm raus geschrieben^^
falls es jemanden interessiert.
guckst du hiiiier^^


Freitag, 28.04.

Caligari Ludwigsburg
21:00 Steamboy


Samstag, 29.04.

Metropol 1
21:00 Steamboy
23:00 Anime Night

Caligari Ludwigsburg
23:00 Ghost in the Shell - Innocence

Sonntag, 30.04.

Metropol 1
11:00 Nagasaki 1945 - the Angelus Bells
17:00 Origin - Spirits of the Past
19:00 Anime Day
21:00 Ghost in the Shell - Innocence

Metropol 2
14:00 Anime Day, Studiopräsentation GONZO

Metropol 3
21:00 Howl's moving castle


Montag, 01.05.

Metropol 1
11:00 Steamboy
21:00 The Book of the Dead (Puppenanimationsfilm)
23:00 Origin - Spirits of the Past


Dienstag, 02.05.

Metropol 1
11:00 Nagasaki 1945 - the Angelus of Bells
21:00 Ghost in the Shell - Innocence

Metropol 2
12:00 The Book of Dead


So, ich hoffe ich hab nichts übersehen^^
und vielleicht sieht man sich ja bei einer der vorstellungen^.~
Was nicht angefangen wird muss nicht beendet werden! Doch wenn man nie etwas anfängt, lernt und entdeckt man auch nichts neues!



Von:    Luka_Sutoka 25.03.2006 14:52
Betreff: 13. Internationales Trickfilmfestival in... [Antworten]
aaaaaaaaaaah ich will da so gerne hin.aber nein...*schnüff*



Von:   abgemeldet 30.04.2006 21:44
Betreff: 13. Internationales Trickfilmfestival in... [Antworten]
Der koreanische Film am Freitag "Wonderful Days" war klasse! Es müßen nicht immer Trickfilme aus Japan sein! Der eine oder andere hätte sowieso gesagt, der Film würde aus Japan kommen. Der Film ist so ne Mischung aus Matrix, Blade Runner, Final Fantasy 7! Die Musik und Atmosphäre war klasse!

Anime Night war naja. Die erste Serie fand ich gut, also der, der vorgezogen wurde. Die 2te Serie war net so mein Fall. Und Ghost in the Shell 2 fand ich klasse! Hätte lieber Millenium Actress gesehen, auch wenn es nur in japanisch wäre.

Origins war auch ein guter Film, besonderes der gesungene Musik fand ich schön. Der Anfang hat mir sehr gut gefallen vom Film, hat leider nach und nach nachgelassen.
--
"Das Leben ist eine Tragödie für die die fühlen und eine Komödie für die die denken!"





Zurück