Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Konvergenzstreben


Erstellt:
Letzte Änderung: 20.11.2016
abgeschlossen
Deutsch
8205 Wörter, 6 Kapitel
Fortsetzung von: Erkenntnisse
Thema: Haikyū!
Hauptcharaktere: Kōtarō Bokuto, Keiji Akaashi

Keiji konnte Bokuto lesen, wie ein offenes Buch.
Aber selbst ihm blieb manchmal das Ausmaß der Dummheit seines besten Freundes verborgen.


___________________________________________

Schon wieder für Puppenspieler, ist das denn zu glauben?

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
~komplette Fanfic~ V: 22.07.2016
U: 20.11.2016
Kommentare (9 )
8205 Wörter
Prolog #0 - Vom Pläne Schmieden E: 22.07.2016
U: 23.07.2016
Kommentare (1)
442 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 1 #1|3|5 - Von Noten, Notizen und Novellen E: 23.07.2016
U: 20.11.2016
Kommentare (1)
1542 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 2 #7|9|10 – Von Springbrunnen, Stränden und Sporthallen E: 24.07.2016
U: 28.07.2016
Kommentare (1)
1712 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 3 #11|12|13 - Von Eigenheiten, Eulen und Erinnerungen E: 25.07.2016
U: 29.07.2016
Kommentare (1)
1494 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 4 #16 - Vom Alleinsein E: 29.07.2016
U: 03.08.2016
Kommentare (3)
1190 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 5 #17 - Von Gemeinsamkeit E: 02.08.2016
U: 05.08.2016
Kommentare (1)
1825 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
Kommentare zu dieser Fanfic (9)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von: Sanada
2017-07-08T18:19:08+00:00 08.07.2017 20:19
Jede Schwäche kennen?
Wahrscheinlich nicht. XD Aber ich glaube an Akaashi, dass er auch noch die weiteren Schwächen von unserer liebsten Chaoseule kennen lernt! =D
 
 
Natürlich war es zu erwarten, dass Bokuto Akaashis Plänen erliegt und sich schließlich doch noch dazu führen lässt langsam wieder mehr von sich Preis zu geben. Wobei ich Akaashis Frustration an den ersten Tagen förmlich bis hier spüren kann!!
 
Die süßen kleinen Hinweise auf die gemeinsamen Momente haben mir auch besoners gefallen - zum Beispiel das mit dem Springbrunnen und dass sie sich dort immer hingesetzt hatten! Außertdem war es auch sehr süß, dass Akaashi am Ende doch noch gegen sein eigenes Spiel verstößt und Bokuto nicht erst am 2. Tag anschreibt. Daher ist es auch sehr süß, dass er Bokuto bei dem einsamen Training vermisst!
 
Kapitel 3:
Absolute Lieblingszitate
 
Du kannst dir gerade so deinen eigenen Geburtstag merken, Bokuto-san.
Den muss ich mir nicht merken, schließlich erinnerst du mich daran, hey, hey, hey!!“
 
--
 
Die ältere Frau im Eckladen hat gefragt, wo ich meine Eule verloren habe.
Woah, du hast eine Eule, Akaashi? Das hast du mir nie erzählt!“
Sie meinte dich.
 
--
 
Bokuto-san, das stimmt doch gar nicht. Die Erstklässler waren schon ganz enttäuscht, nicht mit dem 'großen Bokuto' zusammenspielen zu können.
 
Wirklich wahr? Haha, natürlich, schließlich bin ich ja der Beste!“
 
Ohne dich macht es trotzdem keinen Spaß, Akaashi! Wann spielen wir wieder zusammen?“
 
 
Die waren so verdammt niedlich! <3
Und dann noch ein deprimierter Bokuto DDDDD=
 
 
Kapitel 5 hat mir dann mein Herz leicht gebrochen
Ich wollte sie beide umarmen und die Idioten zum Umarmen zwingen. nvnvmm
Ich bin gerade nicht dazu in der Lage weiter meine Gefühle zu ihnen in diesem Pitel auszudrücken!!
 
 
 
Und endlich!
Sie haben wieder zueinander gefunden! <3
AUch wenn Akaashi nun Bokuto doch dazu gebracht hat, dass er sich für Akaashis Held hält XD
 
Alles in alllem so viel Liebe!
Antwort von: Valenfield
27.07.2017 01:15
Danke! Q~Q
Irgendwie ist Akaashi halt schon ein bisschen "edgy" und überdramatisch, aber ich persönlich bin auch immer so, wenn ich jemanden urplötzlich nicht mehr sehen kann, weil er/sie wegzieht oder sonst was. Kann das also persönlich völlig nachvollziehen... xD

Bei den Kleinigkeiten wie dem Springbrunnen war ich am Ende echt froh, dass ich es noch mal aufgreifen konnte. Das war geplant, aber ob es dann am Ende auch so funktioniert, wie man möchte, ist ja nie so ganz sicher. xD Zum Glück hat's geklappt. <3

Ich glaube, Bokuto hält sich in jeder möglichen Variante seines Lebens für Akaashis und grob überschlagen auch jedermanns Held. :'D Er ist schließlich der große Bokuto (hey, hey hey!!)

Danke, danke, danke für den lieben Kommentar. ♥
Von:  Puppenspieler
2016-08-02T07:25:34+00:00 02.08.2016 09:25
Ach ja ;_; Man soll ja bekanntlich aufhören, wenn's am Schönsten ist, aber es ist immer ein stranges Gefühl, ne Geschichte beendet zu haben, huh?

Aber ich muss dir echt mein Lob aussprechen! Das ging so flüssig und schnell! ;_; Mega krass! Und Dialoge!*~* Awww, du bist so cool!

Irgendwie war ja klar, dass es am Ende genau so endet, wie Akaashi es gefürchtet hat - mit an den Haaren herbeigezogenen Selbstbeweihräucherungen von Bokuto. *prust* Drauf gekommen wäre ich trotzdem nicht. XDD Oh, das ist herrlich.
Und natürlich ist Kuroo Schuld... Wieso er Akaashi nicht wenigstens klar gewarnt hat, ist mir aber schleierhaft! Dieser Arsch! D:<

Ein Yay für Statisten!*-*

Hach. Ich mag. ♥ Es ist ein schönes Ende, das die Geschichte wirklich toll abrundet. :3 Und den Schluss hast du wunderbar geschrieben!
Antwort von: Valenfield
02.08.2016 22:23
Normalerweise nach Kapitelenden denkt man eben "soo, und wie fange ich das Nächste an?!", aber wenn dieses Nächste nicht kommt....ja, es ist strange. ;~:

Die Selbstlobüberschüttungen kamen ehrlich gesagt wie von selbst, als ich am Schreiben war, damit hab ich auch nicht gerechnet, haha. Aber irgendwie hat es sich dann ergeben.
Ach, wenn Kuroo etwas verraten hätte, wäre das ja langweilig geworden. Er hätte sich darauf einstellen können und so. Das wäre nicht cool!

Danke, danke. ICH BIN FROH, DASS DU ES MOCHTEST! ♥
Von:  Puppenspieler
2016-07-30T18:08:14+00:00 30.07.2016 20:08
Oh du je. xDDD Das war ja das ganz große Drama!
Solche Szenen erinnern mich immer wieder daran, wie sehr ich Kommunikationsmissverständnisse hasse! Da möchte man sich beide packen und sie mit dem Kopf zusammenschlagen, und dann solange festhalten, bis sie ihr Drama ausdiskutiert haben!
Argh!
Akaashi sollte es doch wirklich besser wissen!
Aber klar, wenn Gefühle im Spiel sind, streikt der Verstand schonmal...
Herrje, das tut mir echt so Leid für die zwei! :'D WIe gut, dass Bokuto seinen "Fehler" selbst bemerkt hat, sonst wäre das doch in einer ganz dollen Katastrophe geendet... awww.
Antwort von: Valenfield
30.07.2016 20:11
Ich liebe Drama. <3 <3
Ich glaube, die beiden haben hier und da mal ihre Mini-Melodramatiken. Bokuto auf jeden Fall. Um das Gleichgewicht ein bisschen wiederherzustellen, war Akaashi jetzt mal dran.
Mhm, wenn das so weitergegangen wäre, wäre das auf jeden Fall eklig geworden. Ohhhh die Vorstellung ist so böse gut. ;_;

Ich verspreche keine Nicht-Katastrophen für das Ende. <3 (Ich verspreche aber auch keine Katastrophen...........mysteriös :D)
Antwort von:  Puppenspieler
30.07.2016 20:12
Solange es keine Oikatastrophen sind, ist alles gut...
Von: abgemeldet
2016-07-29T23:00:51+00:00 30.07.2016 01:00
Ach Gottchen, das Kapi war ja echt toll *o* Hina liebt kleine Dramen, hey hey hey!
Die ganze FF ist bis jetzt echt super, ich liebe deine Darstellung der Charas und es ist echt ne tolle Idee, wie die beiden miteinander kommunizieren. Obwohl man Bokuto nicht "sieht", sondern nur seine Nachrichten "hört", kann man sich so gut vorstellen, wie er gerade am Handy sitzt und die Nachrichten spricht. Wie er dabei schaut oder wie seine Stimmung ist.
Keiji tut mir auch irgendwie Leid, er vermisst Boku so sehr und er kann einfach nicht dazu stehen. Süß x3
Aber als er es am Ende dann doch zugegeben hat, hab ich laut Awwwwwwwwww~ gemacht! Zu putzig!!
Jetzt bin ich ganz heiß aufs nächste Kapi! Bin echt total gespannt, wie Boku reagiert. Harrr, war aber auch ein mieser Cut, du Böse, haha xD

Hau rein, ich freu mich schon auf das Update! *Motivation schenk*

Gruß Hina :3
Antwort von: Valenfield
30.07.2016 19:57
Hi!

Ich wusste erst gar nicht, wie ich die letzte Zeile verfassen soll. ;_; Zuerst klang mir der Satz so zu lang, nicht ganz "kompakt" genug, nur "Ich vermisse dich" hatte aber weniger dieses Verzweifelte drin. Am Ende hab ich einfach nen Freund gefragt, was er besser fände. xD
Fun Fact am Rande bezüglich des Cuts: Eigentlich hatte ich vor, die Geschichte hier sogar enden zu lassen. Mit einem leicht anderen Ende, aber essentiell so, wie sie ist. Aber irgendwie hab ich's dann nicht über mich gebracht. :D

Danke *o*
*nimmt die Motivation*

Lieben Gruß! <3
Von:  Puppenspieler
2016-07-25T22:58:54+00:00 26.07.2016 00:58
Wenn man das so liest, dass Bokuto sich nichtmal seinen eigenen Geburtstag merkt... Wie hat er es denn je ohne Akaashi ausgehalten? XDDDDDDD

Aber hey, es hat sich lange gehalten, bevor der Emo-Mode kam! Hut ab! Bokuto wird sicher noch erwachsen werden, hach T^T Und ein Glück für Akaashi, dass er den so schnell wieder abwenden konnte! Gut gemacht hat er das... die ganze Übung und das Bokuto-Studium hat sich einfach gelohnt, eh.xD

...der Gedanke, dass sie nie wieder in einem Team Volleyball spielen, ist traurig... ._______. Akaashi soll einfach auf seine Uni gehen und gut ist! Oder sie suchen sich nen lokalen Verein! D: Der dumme Dussel macht es sich selbst so schwer!!!;_;
Antwort von: Valenfield
26.07.2016 01:07
Entweder, jemand anders musste ihn ständig daran erinnern, oder...niemand D:
Ich frage mich sowieso, wie irgendwer es geschafft hat, ohne Akaashi mit ihm Volleyball zu spielen. Ich meine, ok, die anderen wissen, wie man ihn aufmuntert, aber Akaashi muss es immer inszenieren.

Apropos Bokuto-Studium. Eigentlich brauchen die beiden ja nur eine Uni besuchen, an der man Bokuto studieren kann, und eventuell halt "Eulenzeichnen für Fortgeschrittene", aber dieses Headcanon werde ich jetzt eh nie wieder los, toll!

Akaashi hat Fühls, die ihm so nicht bekannt sind! Der arme Krümel muss erst zu sich selbst finden, bevor er wieder rational denken kann ;_;
<3
Von:  Puppenspieler
2016-07-24T22:59:23+00:00 25.07.2016 00:59
Na also so langsam geht's ja doch in die richtige Richtung, hey hey hey!!! :D Akaashi bekommt ja schon viel mehr Nachrichten als beim letzten Mal noch - gut, er bricht auch seine eigenen Regeln öfter, aber... Details? |D
Ach, es ist schön, zu sehen, dass er ein bisschen Erfolg hat... xD Der arme Junge wird doch sonst noch ganz wahnsinnig!

Ob er es schafft, Bokuto vom Strand abzubringen? So große Menschenmassen sind eindeutig unangenehm, vor allem, wenn man dabei Bokuto-Sitting betreiben muss. Uff!
Er sollte ihn irgendwie ködern. Kann er ihn nicht einfach in die Sporthalle einladen? XD Das wär doch sicher voll Bokutos Ding... Hauptsache Volleyball.

Ach, aber es ist schön, dass der Brunnen wieder heile ist~<3 Der arme Bokuto hätte ihm zwar sicher nicht mehr nachgeweint, weil ers längst vergessen hätte, aber trotzdem.
Antwort von: Valenfield
25.07.2016 01:08
Ach, also, dass er seine Regeln bricht, das weiß ja keiner, und überhaupt, die stehen ja nirgendwo in Stein gemeißelt! (Wobei, es ist Akaashi. Er könnte sie notiert haben. Just in case. Er notiert sicherlich alles.)

Bokuto wäre so furchtbar. Er würde die kleinen Kinder fertigmachen, er würde über Sand an den Füßen meckern, und er würde hundert Pro in irgendwas Ekliges reintreten und damit irgendwas versauen. Es ist viel zu gefährlich, ihn in so ein Szenario mitzunehmen!!
Geduld, mein junger Padawan! Akaashi wird sich schon etwas voll Smartes überlegen. Vielleicht. ;)

Wären er und Akaashi zufällig je wieder an dem Brunnen vorbeigekommen, hätte Bokuto es entweder hingenommen, oder auf einen Kommentar seitens Akaashi à la "siehst du, er ist nicht mehr abgeriegelt" mit einem "hab ich doch gesagt, aber du wolltest es ja nicht glauben, hey hey hey!!" geantwortet. xD
Von:  Puppenspieler
2016-07-23T10:03:41+00:00 23.07.2016 12:03
Ich würde die Chatlogs von Bokuto und Kuroo sehr gerne lesen. XDDDD Also falls du zu viel Freizeit hast... *hust*

Hach ja.:'D Akaashis Pläne sind wirklich... xDDDD Nicht Bokuto-tauglich! Der arme Kerl, dass er jedes Mal so sehr gegen die Wand läuft. Unglaublich. Bokuto ist aber auch glorreich... vielleicht hätte Akaashi es eher mit Themen versuchen sollen, die Bokuto mehr interessieren.
Ich kann mir vorstellen, dass ein Wort über Volleyball reichen würde, um den Redefluss wieder zu wecken - Bokuto erzählt sicher gern davon, wie awesome und toll er ist, und wie sehr er den Uni-Club rockt, und dass sein neuer Setter nicht halb so toll ist wie Akaashi, weil Akaashi einfach die besten Pässe macht, und so weiter, und so fort... xDDDDDD

Und ehrlich - WAS STUDIERT DIESES HOHLBROT VON EINER EULE BITTE!?!?!? XD Ich KANN es mir nicht vorstellen, dass er studiert, oder was er studieren könnte, also her mit der Antwort! XD Ich will meinen Horizont erweitern!
Antwort von: Valenfield
23.07.2016 12:15
Haha, okay. xD Wenn ich dafür mal die Zeit finde, präsentiere ich dir dann ganz liebevoll das Katzeulen-Idiotie-Ensemble. :3

Akaashi gibt sich Mühe, das Ganze sachte anzugehen, aber keine Sorge, er wird es auch noch mit Volleyball versuchen! xD Noch ist er eben im verzweifelten Glauben, er könne Bokuto auch ohne ihrer beider Lieblingssport dazu bringen, sich für ihn zu interessieren.

In meinem Kopf ist einfach das Bild festgebrannt, dass Bokuto auf verzweifelter Suche nach einem "Eulenzeichnen für Fortgeschrittene"-Kurs ein Kunststudium beginnt und als Nebenfach Sport wählt, und sich selbst in zehn Jahren als Sportcoach sieht, der während des Trainings den ganzen Tag nur darauf rumpocht, dass die alle eh nie so genial sein werden wie er selbst. XD Bevor ihm irgendwann schmerzlich bewusst wird, dass er vielleicht doch etwas mit mehr Erfolgschancen machen sollte...aber die Einsicht muss ihn erst noch treffen!!
Von:  Puppenspieler
2016-07-22T19:33:57+00:00 22.07.2016 21:33
Die Vorstellung, wie Bokuto jedem erzählt, dass er Akaashis Held ist und Akaashi ihn voll vergöttert, ist fast schmerzhaft lustig. XDDDDDDDDDDD Fuuuuuuuuuuuck!

Aach, mir tut Akaashi einfach leid! Es ist aber auch schwer, Bokuto so etwas zu sagen, ohne dabei wie ein Idiot zu enden. xDDDD
Ich bin mal gespannt, was er sich da jetzt mühsam zusammen plant... x'D Pffff. Es kann doch nur schief gehen! Mit Bokuto geht schließlich alles erstmal prinzipiell schief, weil der so unberechenbar ist! Wahrscheinlich wäre er am besten damit weggekommen, es ihm einfach direkt ins Gesicht zu sagen.
"Schick ruhig weiter morgens Nachrichten, Bokuto-San."
Aber neeeeeeeein. Zu einfach. Zu Blöße gebend. Hach Akaashi. :'D Macht sich seine Probleme doch auch ein bisschen selbst. So ein Dussel.
Antwort von: Valenfield
22.07.2016 21:42
Ich bin fest davon überzeugt, dass Bokuto fest davon überzeugt ist, Akaashis Held zu sein. Und darauf ist mindestens genauso stolz wie darauf, das Ass zu sein. <3

Wie unberechenbar Bokuto manchmal sein kann, darf Akaashi bald noch merken, hehe. Nicht, dass er das nicht wüsste, aber diese Unmenge an schierer Dummheit kann man einfach nicht verarbeiten. xD
Wird Akaashi es schaffen, sein Ziel zu erreichen und wieder jeden Morgen Nachrichten zu bekommen?!
Dies und viel mehr erfahren Sie in der nächsten Folge von Konvergenzstreben. Es bleibt spannend!!!