Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[Versionen] - [Seite bearbeiten]

Taiji [Diskussion]

Taiji Sawada

Taiji Sawada

Taiji Sawada, der unter dem Namen Taiji bekannt ist, ist ein berühmter japanischer Bassist, dessen Erfolg in der berühmten Rock-Band X Japan seinen Zenit erreichte.

Er wurde am 12. Juli 1966 in Chiba, Japan geboren. Er hat einen älteren Bruder, welcher studierte und eine kleinere Schwester mit Namen Masayo. Sein großer Bruder war die Stereotypische-Ausgabe eines studierenden, großen Bruders, ziemlich gewöhnlich also. Seine kleine Schwester jedoch liebte er und er beschützte sie immer, wenn er es konnte. Taijis Vater spielte desöfteren zu Hause Gitarre. Taiji setzte sich als Kind immer dazu und beobachtete seinen Vater beim Spielen. Irgendwann begann Taiji, heimlich auf der Gitarre selbst einmal zu üben. Dadurch lernte er Gitarre spielen.

In den frühen 80ern gründete er die Band Trash, die sich jedoch nicht lange hielt und daher bald schon wieder aufgelöst wurde. Anschließend spielte er in der Band Dementia und darauffolgend in der Band Prowler. Von Prowler aus wechselte er gegen Mitte der 80er zu X und spielte dort Bass. Jedoch hielt es ihn dort nicht lange und er verließ X kurz darauf wieder, um mit Jun, einem ehemaligem Gitarristen von X, zusammen in der Band Fatima zu spielen. 1986 gründete er dann die Band Dead Wire. Noch im selbem Jahr verließ er diese wieder und stieß abermals auf X (später "X Japan"), wo er nun mehrere Jahre den Bass übernahm. Bevor er fest bei X spielte, soll er mit Yoshiki, Gründer von X, zusammen in einer Wohnung gelebt haben.

Taiji spielte die Jahre über immer eine sehr eigenwilige Spielart auf seinem Bass. Manchmal spielte er seinen Bass nicht wie einen Bass, sondern wie eine Gitarre. Seine Eigenwilligkeit ist in den meisten "X"-Songs bis '91 gut herauszuhören. Eins der besten Beispiele ist Xclamation, ein Instrumentalstück, welches er zuammen mit hide, dem einem Gitarristen von X, geschrieben hatte. Jedoch gab es zwischen Yoshiki und Taiji schon immer Meinungsverschiedenheiten, was die Organisation und die Songauswahl bei X anging, und diese Differenzen wurden mit den Jahren immer heftiger. So verstand Taiji es z.B. nicht, warum Yoshiki einige Songs, die Taiji und hide zusammen geschrieben hatten, nicht auf dem Blue Blood-Album integrieren wollte. Auch schien Taiji eine etwas andere Vorstellung von der Organisation einer Band zu haben. Yoshiki war es irgendwann einfach Leid, sich mit dem Bassisten ständig in den Haaren zu liegen, und so feuerte er Taiji 1992.

1992 schloss Taiji sich dann der Metalband Loudness an. Zwei Jahre darauf, '94, gründete er die Band D.T.R . Schon zu X-Zeiten vertrat Taiji das Image des "lässigen Cowboys", lief meist in dementsprechender Kleidung rum und seine Arme waren passenderweise auch mit massig Tattoos übersät: Motive, wie sie bei westlichen Rockern auch oft zu finden sind, wie z.B. Rosen, Dolche, englische Spruchbänder etc. Diese westlichen Einflüsse hört man bei D.T.R sehr deutlich heraus. Auch dort ist er für den Bass zuständig und logischerweise hört man auch bei dieser Band seine hohe wiedererkennungswertige Spielweise heraus. Im selbem Jahr jedoch verließ er seine Frau und wanderte quer durch Japan. Auch die darauffolgenden Jahre dürften für den "besten Bassisten Japans", wie hide einmal über Taiji sagte, nicht gerade goldig gelaufen sein. Er schien immer mehr an Halt verloren zu haben, konnte es sich irgendwann noch nicht einmal mehr leisten, sich seine abgebrochenen Schneidezähne und sein gebrochenes Kinn ärztlich behandeln zu lassen... Zwei Mal beging er Selbstmordversuche, doch schaffte er es nicht wirklich...

Am 2. Mai 1998 starb hide. Auf seiner Beerdigung, am 7. Mai '98, traf Taiji das erste Mal wieder auf seine ehemaligen Bandkollegen von X. Yoshiki war entsetzt, als er erkannte, wie dreckig es Taiji ging und bot ihm an, dem von ihm selbst als Anarchist bezeichnetem Bassisten, finanziell unter die Arme zu greiffen. Taiji nahm das Angebot an. Nach alledem tauchte er wieder in die Musik ein, beteiligte sich an einem Tribut-Album in Andenken an den im April '98 bei einem Autounfall gestorbenen Drummer Cozy Powell. Auch für hide schrieb Taiji ein wunderschönes Lied zum Andenken mit Titel Dear friend.

Im Mai 2000 veröffentlichte Taiji seine Autobiografie. Dieser liegt eine CD-Single mit Titel Jungle bei, die er selbst geschrieben und mit hide zusammen einmal aufgenommen hatte. Auch veröffentlichte er irgendwann um diesen Zeitraum herum ein Buch, in welchem seine gemalten Bilder abgebildet wurden. Seine neue Band, die er daraufhin gründete, taufte er Cloud Nine. Im Moment spielt er, gemeinsam mit seiner Schwester, in der Band Otokaze. Das 1. Album ist seit Februar erhältlich, am 2. wird bereits fleißig gearbeitet...


green-psyche



Letzte Änderungen
Hilfe
Spezialseiten