Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK



Stellenausschreibung | animePRO sucht Grafiker, Lektoren und Redakteure Animexx, animePRO, animePRO, animexx, Bewerbung, facebook, Grafiker, Lektoren, mithelfen, Redakteure, Social Media

Autor: Ganondorf

Hallo miteinander.

 

animePRO ist eines der bekanntesten und größten deutschsprachigen Online-Magazine rund um die japanische Popkultur.
2002 ins Leben gerufen, diente das Projekt hauptsächlich als News- und Forenseite für Manga- und Anime-Interessierte. Einen ersten Wandel zum animePRO Magazin verzeichnete man 2004. Das Angebot wurde ausgebaut, indem man mehr über Anime, Manga und Japan berichten wollte.

Seit 2007 ist animePRO das Magazin des Animexx e.V. und hat es sich zum Ziel gesetzt, alle interessierten Leser mit aktuellen Themen rund um die japanische Popkultur zu unterhalten.

 

Das animePRO-Team ist auf der Suche nach Verstärkung und braucht dich!


Ab sofort suchen wir Redakteure für die Bereiche Anime/Manga, J-Music, J-Lifestyle und Games sowie News & Social Media! Bewerben kann sich jeder, der die folgenden Kriterien erfüllt:

- Mindestalter von 16 Jahren
- geregelter Internetzugang
- gute Rechtschreibung
- Eigenständigkeit & Engagement

Für die Bewerbung als News- & Social Media-Redakteur wären zusätzlich folgende Punkte hilfreich:

- vertieftes Wissen in mindestens einem der Bereiche (Anime/Manga, J-Music, J-Lifestyle, Games)
- Spaß am Umgang mit Facebook und Twitter (u.U. auch YouTube)

Darüber hinaus suchen wir auch neue Lektoren sowie Grafiker! Als Grafiker ist keine jahrelange Ausbildung von Nöten; es reicht, wenn Du Grafikprogramme wie Photoshop oder Vergleichbares gut beherrschst.

Dein Wohnort spielt keine Rolle, da alle redaktionellen Abläufe ausschließlich über ein internes Redaktionsforum laufen.

animePRO ist eine rein gemeinnützige Seite – dafür kannst Du bei uns aber jede Menge Erfahrungen in einer Online-Redaktion sammeln und bei Bedarf stellen wir Dir auch eine Referenz aus, die Dir in Deinem Studium oder Beruf behilflich sein kann.

Du hast Interesse? Dann ran an die Tasten und schick uns Deine Bewerbung an bewerbung@animepro.de

Wir freuen uns auf Dich!


Mit freundlichen Grüßen
Ganondorf - Bereichsleiter Themen/Serienseiten
Animexx-Team

23.08.2017 11:31
Datum: 24.08.2017 07:59
Ich nehme an, mit
> animePRO ist eine rein gemeinnützige Seite
soll ausgedrückt werden "die Arbeit für animePRO ist ehrenamtlich"? Ehrlich gesagt fände ich es klarer, das dann auch so hinzuschreiben.

Ich habe bemerkt, dass animePRO selber detaillierte Jobbeschreibungen auf https://www.animepro.de/inhalt/jobs/ veröffentlicht hat. Diese wurden hier nicht verlinkt. Welche Version hat bei abweichenden Angaben Priorität?

Ganondorf, welche Rolle hast du bei animePRO?
Mein Japanreise-Blog: https://www.japannerd.de/
Avatar
Datum: 24.08.2017 09:46
@ KarlE
Bei animePRO gar keine. Meine Funktionen beschränken sich ausschließlich auf animexx.de.
Stellenausschreibungen für animexx-Projekte (Beispiel: YUAL-JURY), animePRO oder wo ich selbst aktiv mithelfe und Bereichsleiter bin, werden von mir eingestellt.

Die Stellenausschreibung wie sie hier zu lesen ist ab Ab sofort[...], wurde mir von einem animePRO-Mitglied zugesandt, welche die Stellenausschreibung so verfasst hat.
Ich habe nur "das drum herum" entworfen.


RedSky ist gerne bereit, Fragen rund um animePRO und auch die Stellenausschreibungen zu beantworten.
Ganondorf Dragmiere

From the burning earth, under the ruins of happiness and family, she would be born. The hatchling.
Avatar
Datum: 24.08.2017 10:01
 KarlE

Ich nehme an, mit
> animePRO ist eine rein gemeinnützige Seite
soll ausgedrückt werden "die Arbeit für animePRO ist ehrenamtlich"? Ehrlich gesagt fände ich es klarer, das dann auch so hinzuschreiben.
Die Bedeutung beider Formulierungen ist ja die gleiche. "Ehrenamtlich" klingt für mich halt nur etwas plumper als "gemeinnützig", deswegen hab ich es so formuliert.

Ich habe bemerkt, dass animePRO selber detaillierte Jobbeschreibungen auf https://www.animepro.de/inhalt/jobs/ veröffentlicht hat. Diese wurden hier nicht verlinkt. Welche Version hat bei abweichenden Angaben Priorität?
Priorität hat immer die aktuellste Version, ergo diese hier im Weblog oder auch in unseren News bzw. auf unserer FB-Seite (was alles der selbe Text ist).
Ein Roman, in dem es viel um Rockmusik geht?
unfinished
Datum: 24.08.2017 19:09
Ganondorf: danke für die Klarstellung. Jetzt fällt mir auch auf, dass der Block mit zwei Leerzeilen von der Einleitung und von deiner Signatur abgetrennt ist, wenn man einfach so drüberliest, könnte man meinen, dass du Teil des genannten "wir" bist, da kein anderer Name genannt war.

RedSky:
erstmal schön zu sehen, dass eine animePRO "Chefin" auch auf Animexx aktiv ist. Eine Mitgliedersuche nach deinem Namen bleibt erfolglos, dass du Kathia Krüss zu sein scheinst, ergibt sich leider erst aus den Weblinks auf deinem Steckbrief. Vielen Dank für deine Auskünfte.

> Die Bedeutung beider Formulierungen ist ja die gleiche.

Nicht zwingend. Gemeinnützige Zwecke kann man auch mit bezahlten Angestellten erreichen, manchmal geht's garnicht anders. Der Animexx e.V. hat z.B. derzeit drei davon. Im Vergleich zu hunderten ehrenamtlich Tätigen sind das freilich wenige, und Ehrenamtler sind auch bei vielen gemeinnützigen Initiativen sicher die Regel. Aber nicht ohne Ausnahme, z.B. Wikimedia Deutschland e.V. zahlt 3 Mio. € Personalaufwendungen, die Wikimedia Foundation zahlt 31 Mio. $ Gehälter.

> Priorität hat immer die aktuellste Version, ergo diese hier im Weblog oder auch in unseren News bzw. auf unserer FB-Seite (was alles der selbe Text ist).

Ah, jetzt dämmerts mir, wo ich die Stellenausschreibung schon gelesen hatte, ich dachte mir nämlich beim Lesen des Weblog-Eintrags schon "wurde das nicht vor einigen Wochen schon mal gepostet?", da hatte ich wohl eure News in Erinnerung: https://www.animepro.de/news/10152_neue-redakteure-und-lektoren-gesucht vor genau einem Monat.
Die PDFs auf animePRO.de unter jobs sind ja nicht datiert, deshalb war für mich nicht auf Anhieb zu erkennen, dass sie veraltet sind, sorry. Aber wenn ich in PDF-Eigenschaften schaue, dann spricht z.B. bei J-Lifestyle Redakteur/in das "Modified: 23.02.2013 15:28:57" schon eine eindeutige Sprache und lässt Zweifel aufkommen, ob die angegebene abweichende Mailadresse noch die richtige wäre. :/

Ich wünsche euch viel Erfolg beim Recruiting und weiter viele spannende Beiträge!
Mein Japanreise-Blog: https://www.japannerd.de/
Avatar
Datum: 24.08.2017 21:08
>Als Grafiker ist keine jahrelange Ausbildung von Nöten; es reicht, wenn Du Grafikprogramme wie Photoshop oder Vergleichbares gut beherrschst.

Als gelernter Mediengestalter kriege ich hier gerade Zustände, da mit dem Satz alle Leute, die in der Richtung eine Ausbildung oder ein Studium abgeschlossen haben als Idioten betitelt werden, weil sie so viel Zeit investiert haben, Grundlagen der Gestaltung zu lernen und die Programme zu meistern.
Ich gebe zu, es ist keine hohe Wissenschaft, Photoshop und Co. zu erlernen, aber etwas Respekt vor dem Berufszweig wäre total toll...


Idealerweise solltet ihr vllt einfach anmerken, dass es für eure Aufgaben und Ansprüche reicht, keine jahrelange Erfahrung zu besitzen, sondern eben nur die Basics.

Aber nicht einfach verallgemeinernd behaupten, ein Grafiker bräuchte keine jahrelange Ausbildung, das klingt nämlich etwas anmaßend...
"It takes nothing to join the crowd. It takes everything to stand alone." - Hans F. Hansen
Avatar
Datum: 24.08.2017 21:16
Ärsche abwischen kann auch jeder & mit Kindern spielen ebenfalls. Da braucht man auch keine langjährige Ausbildung /Ironie off.
Avatar
Datum: 24.08.2017 21:31
Danke Llew, das dachte ich mir auch. Aber ich sag mal so,ne:

https://www.youtube.com/watch?v=_hxlnb5yb_k&list=PLHeo4sayeLKoQKQnQFU8aEkLk_Hv1dU6M&index=5


Avatar
Datum: 24.08.2017 21:49
Bedeutet das, dass der Lektorenposten noch nicht vergeben ist?
Cesare, oh Cesare ein Mann von viel Verkommenheit,
dacht' wohl er wäre unsterblich bis dank Schwerkraft
er nach unten zeigt.


Avatar
Datum: 24.08.2017 22:23
Llew
Als gelernter Mediengestalter kriege ich hier gerade Zustände, da mit dem Satz alle Leute, die in der Richtung eine Ausbildung oder ein Studium abgeschlossen haben als Idioten betitelt werden, weil sie so viel Zeit investiert haben, Grundlagen der Gestaltung zu lernen und die Programme zu meistern.
Ich gebe zu, es ist keine hohe Wissenschaft, Photoshop und Co. zu erlernen, aber etwas Respekt vor dem Berufszweig wäre total toll...
Ich hatte eigentlich gedacht, es sei offensichtlich, dass die Anforderungen, die in der Ausschreibung für explizit eine Seite aufgeführt werden, auch für jene gelten und eben _nicht_ als Verallgemeinerung dargestellt werden.
Ich habe es schlichtweg so formuliert, weil wir in der Vergangenheit schon mehrere Bewerber hatten, die von einem bestimmten hohen Maß an Ansprüchen unsererseits ausgegangen sind, obwohl wir dieses hohe Maß überhaupt nicht haben (also, nicht _so_ hoch). Anders ausgedrückt: Ich wollte niemanden abschrecken á la "Grafiker klingt jetzt so mega-professionell; da hab ich mit meinen mir selbst beigebrachten Kenntnissen womöglich gar keine Chancen". Denn wie gesagt, solche Fälle gab es bereits und ich wollte dem einfach entgegensteuern.

Weswegen du diese Formulierung jetzt persönlich nimmst, kann ich leider nicht ganz nachvollziehen. Du hast es verallgemeinert interpretiert, ich habe es aber nie veralgemeinert gemeint. Ergo besteht hier schlichtweg ein Missverständnis.
Ein Roman, in dem es viel um Rockmusik geht?
unfinished
Avatar
Datum: 24.08.2017 22:24
Vampirwurst
Der Posten ist nach wie vor frei, ja.^^
Ein Roman, in dem es viel um Rockmusik geht?
unfinished
Avatar
Datum: 25.08.2017 07:29
Also für mich besteht von der Formulierung her kein Zweifel, dass sich diese "nicht-professionellen Anforderungen" rein auf die Grafiker bezieht, die hier gesucht werden, und nicht auf den gesamten Berufsstand.
Ja mata,
Tobias/Galileo
Avatar
Datum: 25.08.2017 16:02
Also ich muss sagen, dass ich eure Stellenausschreibung wirklich interessant fand, bis ich auf eure Website geklickt habe...

Das Layout ist natürlich Geschmackssache, aber eure Seite (und eure Stellenausschreibung) strotzen nur so vor Rechtschreibfehlern, wobei ich mir noch nicht sicher bin, ob das "anima" in eurem Header Absicht ist oder nicht.
In dieser Stellenanzeige z.B. geht es schon in der ersten Zeile los: https://www.animepro.de/pics/Stellenanzeige_Games.pdf
Danach wird es auch nicht viel besser...

Was bei besagter Stellenausschreibung außerdem wichtig ist: Nintendo verbietet ausdrücklich die Nutzung ihrer Grafiken.
"All content on this website, including articles, artwork, screen shots, graphics, logos, digital downloads and other files, may not be used on any other web site, in any publications, in public performances, in connection with any product or service that is not Nintendo's, in any manner that is likely to cause confusion among customers, in any manner that disparages or discredits Nintendo, or in any manner that is otherwise exploitative for any commercial purpose or that otherwise infringes Nintendo's intellectual property rights."

Quelle (Englisch):
https://www.nintendo.com/corp/faq.jsp#graphics
(Deutsch): http://www.nintendo.de/Rechtliche-Informationen/Urheberrecht/Copyright-625949.html

Eure Seite wirkt ehrlich gesagt auf den ersten Blick sehr unprofessionell und ich persönlich würde sie bei einer Bewerbung nicht als Referenz angeben wollen...
Avatar
Datum: 25.08.2017 16:54
Llew
Vielleicht lag es nahe, dass du damit Grafiker für eure Stelle angesprochen hast, aber es ist nicht komplett eindeutig, zumal gleich im ersten Satz erzählt wird, wie bedeutend die Seite doch in der deutschen Szene sei - da vermutet man eigentlich, dass etwas Professionalität erwünscht ist.
Wie Ganondorf schon weiter oben erklärt hat: Er hat das Drumherum geschrieben, ich "nur" das Gesuch. Ich hab aP noch nie als eines der bekanntesten und größten Online-Magazine beworben, da ich mir solch eine Beurteilung gar nicht erlauben kann.


Krawallninchen
Das "AniMa" ist eine Zusammenführung aus "Anime" und "Manga".

Was diverse Rechtschreibfehler an diversen Ecken unserer Seite betrifft - ja, die sind vorhanden. Denn die Artikel stammen allesamt von verschiedenen Leuten aus verschiedenen Zeiten und die Lektoren haben auch verschiedene Qualitäten.

animePRO ist ein Hobbyprojekt. Das heißt, keiner von uns ist ein Vollprofi, wir machen das, was wir machen, aus Spaß. Freude an der Sache ist hier das Stichwort. Keiner von uns LEBT für die Seite, deswegen wirst du auch überall mal wieder den einen oder anderen Fehler mehr oder weniger finden.
Ob du die Seite bei irgendeiner Bewerbung als Referenz angeben würdest oder nicht ist deine Entscheidung - Fakt ist aber nun einmal, dass mehrere unserer Kollegen mit dieser Referenz beruflich tatsächlich geholfen werden konnte. Es stellt nicht jeder Arbeitgeber die gleichen Anforderungen und der Markt ist riesig. Aber es gibt nun einmal Leute, die an der Arbeit von aP Spaß haben, auch wenn die Seite für Leute wie dich oder andere unprofessionell erscheinen mag.
Ein Roman, in dem es viel um Rockmusik geht?
unfinished
Avatar
Datum: 25.08.2017 17:20
@Llew
Das "drum herum" stammt tatsächlich von mir.
Dabei habe ich lediglich die vorhandenen Informationen in den Einleitungs-/Vorstellungsabschnitt mit einfließen lassen, die jeder auf der animePRO Homepage unter F.A.Q. auch selbst einsehen kann.

Wenn ich eine Stellenausschreibung hier im animexx-Weblog veröffentliche, dann schreibe ich gerne einen kurzen Informationstext zum Projekt selber. Damit man einen ersten Eindruck bekommt. Und diese Information besorge ich mir entsprechend über ein vorhandenes F.A.Q.
Natürlich kann sich jeder selbst informieren, der eigenständig recherchiert und das "drum herum" somit überflüssig macht. Mir gefällt es mit besser und ich verwende dabei nur die gleichen Worte, wie sie im F.A.Q. stehen.
Ganondorf Dragmiere

From the burning earth, under the ruins of happiness and family, she would be born. The hatchling.
Avatar
Datum: 26.08.2017 10:56
Okay, diese Diskussion zeigt mir gerade, dass wir bei ein paar der vernachlässigsten Ecken animePROs mal ordentlich aufräumen sollten. Kommt auf die To-Do-Liste ganz nach oben.
Ein Roman, in dem es viel um Rockmusik geht?
unfinished
Datum: 28.08.2017 13:23
Suuyuki, Krawallninchen:
Natürlich kann man den Satz isoliert nehmen und dann behaupten, es sei eine Aussage über ein Berufsbild im Allgemeinen.
Man kann aber auch zwei Sätze weit gucken:
> Darüber hinaus suchen wir auch neue Lektoren sowie Grafiker! Als Grafiker ist keine jahrelange Ausbildung von Nöten...

Wenn man dann auch noch mitdenkt, und sich nicht von einem ohnehin geknickten Ego wegen einer empfundenen mangelnden Wertschätzung der Grafikerzunft leiten lässt, dann wird klar, dass mit der Wiederholung des Wortes "Grafiker" aus dem vorigen Satz hier der für animePRO gesuchte Grafiker gemeint ist, und kein Berufsstand. Genau deshalb habe ich oben "aus dem Kontext klar" geschrieben, durch das Abschneiden des Kontexts ergibt sich kein Gegenargument dazu, auch wenn man deutsche Grammatik erklärt.
Grammatik ist Syntax. Bedeutung ist Semantik, das ist eine Ebene drüber. Missverständliche Semantik ist nicht syntaktisch, also nicht grammatikalisch falsch.

Dass an der Stellenausschreibung einiges missverständlich und somit schlecht formuliert ist, habe ich als erster kritisiert - und zwar konstruktiv, durch Bitte um Klarstellung, und nicht (an)klagend. Die Kommentare unter dem Weblog bieten ja die Möglichkeit, offene Fragen zu klären, und sofern das schon passiert ist, finde ich es albern, dann zehn Beiträge weiter nochmal eine Seite lang zu schreiben, wie schlecht die Welt ist.
Manchmal ist der Nickname Programm.
Avatar
Datum: 05.09.2017 10:43
Guten Morgen, da die Ausschreibung noch online ist, gehe ich davon aus, dass sie noch aktuell ist.
Ich habe mir die Konversation im Forum durchgelesen und hätte dennoch Interesse mich gemeinnützig zu beteiligen. Ich habe Spaß am Schreiben und interessiere mich für allerlei Themen, des Weiteren wäre es für mein Studium interessant also, warum nicht versuchen.
Meine Frage wäre, was ihr gerne in der Bewerbung hättet: Möchtet ihr meinen Lebenslauf, schulische Zeugnisse, ein Motivationsschreiben?
Datum: 09.11.2017 07:54
Hmm, liest bei AnimePRO eigentlich jemand die gemeldeten Fehler? Ich kanns ja verstehen, dass News nicht durch ein Lektorat gehen, weil sie dann nicht mehr "New" wären. Aber meine Stichproben zeigen, dass auch die "Schwarmintelligenz" nach Veröffentlichung ignoriert wird und gemeldete Tippfehler drin bleiben, das finde ich schade. Kann RedSky was dazu sagen?

PS: Dies scheint der einzige animePRO-Eintrag im Animexx Weblog zu sein. Aber jetzt werden ja u.a. Social-Media-Redakteure gesucht, ob die auch Animexx als Social Media verstehen?
Mein Japanreise-Blog: https://www.japannerd.de/
Bist du Anime-Vielgucker? Dann könnte Pina - Neue Animes in Japan (⨯⨯) was für dich sein.


Zum Weblog