Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[English version English version]

Newsmeldung von animexx

Thread-InfosVeröffentlicht: 26.03.2002, 14:33
Quelle: web.de


News von  animexx
26.03.2002 14:33
Pressemeldung zu Zeichenwettbewerb von Carlsen
Newsmeldung von  animexx auf Animexx.de
Logo
Im Anhang gibt es eine umfangreiche dpa-Meldung vom 25. März, in der über den Erfolg des von Carlsen Comics veranstalteten Manga-Zeichenwettbewerbs auf der Leipziger Buchmesse berichtet wird.

---------- dpa-Meldung

Leipzig (dpa) - Japanische Manga-Comics erobern dieses Jahr die Leipziger Buchmesse. Nachdem sie in den vergangenen Jahren für einen Ansturm in den Buchläden gesorgt hatten, sollten sich die Leser nun für einen Zeichenwettbewerb einen eigenen Manga ausdenken. «Der Ansturm von 1600 Zeichnungen hat uns überwältigt», sagt der Leiter des Carlsen Comic Verlages, Joachim Kaps. Darunter sind auch Teilnehmer aus Estland, Italien und den USA.

Auf maximal vier Seiten sollten die Manga-Begeisterten ihre eigene Bildstrecke gestalten. «Wir waren überrascht von der Kreativität der Zeichnungen, dem hohen Niveau und den vielen Ideen», sagt Jurymitglied Kaps. Der älteste Teilnehmer, ein 76 Jahre alter Mann aus Halle, habe einen Manga nach dem Vorbild des Nibelungenliedes gestaltet. Eine andere Arbeit sei so gut gewesen, dass der Hamburger Verlagsleiter der 18-jährigen Zeichnerin einen Vertrag über eine komplette Serie angeboten hat.

«Unser Ziel war, dass nicht immer Erwachsene über Kinder und Jugendliche schreiben, sondern die Jugendlichen erzählen selbst aus ihrem Alltag», berichtet er. Und so handeln die Mangas - wie ihre millionenfach verkauften Vorbilder - von frühreifen Mädchen, romantischen Märchen und heldenhaften Abenteuern. Und: Sie werden, entgegen der westlichen Leserichtung, von hinten nach vorne gelesen.

«30 Prozent aller Druckerzeugnisse sind in Japan Comics», sagt Ive Gottschalk vom Verein Aniversum in Dresden. Der 1997 gegründete Club hat sich die Förderung japanischer Populärkultur zum Ziel gesetzt. Auf der Buchmesse zeigt Aniversum so genannte Animes. In den meist halbstündigen Filmen erwachen die holzschnittartigen Figuren aus den Comics zum Leben und wirbeln über die Leinwand. «Manga gibt es in jedem Genre - Science- Fiction, Drama oder Comedy», sagt Gottschalk. Den älteren Lesern empfiehlt der Dresdner die Reihe «Silver Manga».

Im Ursprungsland Japan kosten die Comics nicht mehr als eine Tasse Tee und landen nach der U-Bahn-Fahrt meist im Mülleimer. Davon sind die meist jugendlichen Leser der wörtlich übersetzt «komischen, verzerrten Bilder» in Deutschland weit entfernt. Immerhin kostet ein Band zwischen fünf und zehn Euro. Allein der Carlsen Comic Verlag, der nach eigenen Angaben größte deutsche Lizenznehmer, bringt im April 14 neue Bände heraus. «Wir sind immer noch am Anfang der Entwicklung», sagt Kaps. «Viele Kinder haben ihre erste Comic- Erfahrung heute schon mit Manga statt mit Micky Maus.»

Während vor vier Jahren kaum einer an den Erfolg der schemenhaft gezeichneten Figuren geglaubt hatte, sind heute die meisten Branchenkenner von dem Wachstumsmarkt überzeugt. «Zeitweise hatten wir sogar Probleme mit dem Nachdruck, weil die Erstauflage zu schnell vergriffen war», sagt Kaps. Im Carlsen Comic Verlag machen japanische Comics mittlerweile zwei Drittel der Neuerscheinungen und einen Jahresumsatz von knapp 17 Millionen Euro aus.

Internet: Carlsen Comic Verlag: www.carlsencomics.de


© dpa - Meldung vom 25.03.2002 10:38 Uhr

----------

Verfasser Betreff Datum
Seite 1
 animexx Japanische Manga-Comics gefrag... 26.03.2002, 14:33
Venuschan Japanische Manga-Comics gefrag... 27.03.2002, 17:49
 dontoraneko Japanische Manga-Comics gefrag... 28.03.2002, 12:17
 dontoraneko Japanische Manga-Comics gefrag... 31.03.2002, 03:05
 Umin Japanische Manga-Comics gefrag... 31.03.2002, 13:58
lukian Leipzig-Teilnehmerin Vertrag b... 13.05.2002, 01:03
Seite 1



Von:    animexx 26.03.2002 14:33
Betreff: Japanische Manga-Comics gefragt - auch «... [Antworten]
Wir bitten um Kommentare zu diesem Thema!



Von:   abgemeldet 27.03.2002 17:49
Betreff: Japanische Manga-Comics gefragt - auch «... [Antworten]
will aber gerne wissen, wer die 18-jährige zeichnerin is oO



Von:    dontoraneko 28.03.2002 12:17
Betreff: Japanische Manga-Comics gefragt - auch «... [Antworten]
^^ Ja, Ja, ist die Kommerzkiste erst einmal vorüber, interessieren die Fans erstmal nicht mehr....
Die Carlsen-Webdesigner lassen sich jedenfalls ordentlich Zeit beim veröffentlichen der Namen. Dennoch sind ein paar schon gefallen:
Sonja Rohleder (19), Melanie Eichner (20), Marie Sann (?)
Quellen:
http://www.comicsinleipzig.de
http://www.comicgate.de/

~''''''''D*NT*raNek*''''''''~

WWW.RIVALRY.DE



Von:    dontoraneko 31.03.2002 03:05
Betreff: Japanische Manga-Comics gefragt - auch «... [Antworten]
Wow, da ham die carlsener vor den Feiertagen die Webdesigner doch noch motivieren können:

http://www.carlsencomics.de/news/mangatalente/index.html

Hier findet ihr alle Gewinner mit Ausschnitten aus ihren Werken!

~''''''''D*NT*raNek*''''''''~

WWW.RIVALRY.DE



Von:    Umin 31.03.2002 13:58
Betreff: Japanische Manga-Comics gefragt - auch [Antworten]
"Das Geheimnis lüften wir im Mai nach unserer Vertreterkonferenz. Aber ihre Arbeiten sind wirklich klasse, das kann ich schon mal versprechen. Mit anderen Teilnehmern des Contests wollen wir aber auch noch reden." -Zitat Jo Kaps
Oben das ist die Antwort auf meine Frage an Jo Kaps, wer diese Zeichnerin denn nun ist. Wir werden wohl noch über einen Monat warten müssen, bis wir'S erfahren...


Lebe deine Träume und träume nicht dein Leben.

Ich weiß, dass ich nichts weiß.

Ein paar kleine Fanarts schreien nach Leuten, die nich nur Kommentare schreiben, osndern auch BEWERTEN....



Von:   abgemeldet 13.05.2002 01:03
Betreff: Leipzig-Teilnehmerin Vertrag bei Carlsen [Antworten]
Schon gehört? Jo Kaps von Carlsen hat verkündet, daß in dem neuen Shôjo-Magazin (Arbeitstitel) ein Manga von einer deutschen Zeichnerin drin sein wird! Aber lest selber:


http://www.comicforum.de/comicforum/showthread.php?s=&postid=950156#post950156
------------
Jo Kaps, Moderator Carlsen Comics & Manga Forum, 12.05.2002 07:21

[...]
Aber vielleicht kann ich die Wartezeit ja mal etwas dadurch verkürzen, dass ich euch erzähle, dass in dem Mag auch eine extrem gute deutsche Zeichnerin mit von der Partie sein wird.
Sie wurde beim Leipziger Manga-Contest entdeckt und zeichnet nicht nur wundervoll, sondern auch schnell wie der Blitz. In ihrer ersten Story wird es um die Erlebnisse einer Band gehen. Da bekommt Rob eine ernsthafte hausinterne Konkurrenz! Aber ich bin mir sicher, dass die beiden sich trotzdem blendend verstehen werden...
-----------

Na, diese glückliche muß doch unter den Gewinnern zu finden sein! http://www.carlsencomics.de/news/mangatalente/index.html
Wer könnte denn das sein?

--
** Christian Joachim Hartmann
** lukian@Null.net





Zurück