Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[English version English version]

Newsmeldung von animexx

Thread-InfosVeröffentlicht: 21.05.2002, 02:40
Quelle: Anime News Network


News von  animexx
21.05.2002 02:40
Drogen? Manga-Redakteure in Japan verhaftet
Newsmeldung von  animexx auf Animexx.de
Logo
Wie die japanische Zeitung "Daily Yomiuri" in diesem Artikel meldet, wurden in Japan innerhalb einer Woche zwei Redakteure des "Shukan Shonen"-Manga-Magazins (herausgegeben vom Kodansha-Verlag) und die Ehefrau von einem von ihnen wegen des Verdachts des Marihuana-Besitzes verhaftet. Bei Kodansha zeigte man sich über das Verhalten der beiden 42 und 36 Jahre alten Redakteure tief betroffen.

Verfasser Betreff Datum
Seite 1
 animexx Drogen? Manga-Redakteure in Ja... 21.05.2002, 02:40
Ostrapezoideum Drogen? Manga-Redakteure in Ja... 21.05.2002, 03:09
 gamebase Drogen? Manga-Redakteure in Ja... 21.05.2002, 03:11
SJachnow Drogen? Manga-Redakteure in Ja... 21.05.2002, 05:35
Ostrapezoideum Drogen? Manga-Redakteure in Ja... 21.05.2002, 05:54
AlucardSX Drogen? Manga-Redakteure in Ja... 21.05.2002, 10:43
AlucardSX Drogen? Manga-Redakteure in Ja... 21.05.2002, 10:46
 klopfer Drogen? Manga-Redakteure in Ja... 21.05.2002, 15:02
AlucardSX Drogen? Manga-Redakteure in Ja... 21.05.2002, 16:39
 _fireball_ Drogen? Manga-Redakteure in Ja... 21.05.2002, 08:58
 Laurin Drogen? Manga-Redakteure in Ja... 21.05.2002, 09:03
Reisuka Drogen? Manga-Redakteure in Ja... 21.05.2002, 09:11
ayu Drogen? Manga-Redakteure in Ja... 21.05.2002, 09:36
Roland Drogen? Manga-Redakteure in Ja... 21.05.2002, 11:55
GuRu_Zagato Drogen? Manga-Redakteure in Ja... 21.05.2002, 12:26
Ostrapezoideum Drogen? Manga-Redakteure in Ja... 21.05.2002, 13:05
 Kandismon Drogen? Manga-Redakteure in Ja... 21.05.2002, 13:41
 Yamchu77 Drogen? Manga-Redakteure in Ja... 21.05.2002, 16:15
GuRu_Zagato Drogen? Manga-Redakteure in Ja... 21.05.2002, 17:08
AlucardSX Drogen? Manga-Redakteure in Ja... 21.05.2002, 17:09
 Callie Drogen? Manga-Redakteure in Ja... 21.05.2002, 17:38
sazan Drogen? Manga-Redakteure in Ja... 21.05.2002, 20:56
Seite 1



Von:    animexx 21.05.2002 02:40
Betreff: Drogen? Manga-Redakteure in Japan verhaf... [Antworten]
Wir bitten um Kommentare zu diesem Thema!



Von:   abgemeldet 21.05.2002 03:09
Betreff: Drogen? Manga-Redakteure in Japan verhaf... [Antworten]
Och ne.....wegen solcher nichtigkeiten kommt dann eine ganze zeitschrift in verruf. leider kapierem die leute immer noch nicht den unterschied zwischen harten drogen wie alkohol und weichen.



Von:    gamebase 21.05.2002 03:11
Betreff: Drogen? Manga-Redakteure in Japan verhaf... [Antworten]
Mariuhana ist eine weiche Droge und Alk 'ne harte? Da kann was nicht stimmen. als nächstes sagts du, speed ist was zum einschlafen.

Sendet mir mails und schaut meine Fanart und 2 1/2 Colos an:
http://animexx.4players.de/fanarts/zeichner.phtml?id=11081
------------------------------------------------------------
Wissen ist, wenn man weiss, was man nicht weiss.
------------------------------------------------------------
www.animenow.de.vu ist wieder online! Besucht uns!



Von:   abgemeldet 21.05.2002 05:35
Betreff: Drogen? Manga-Redakteure in Japan verhaf... [Antworten]
Wie mans nimmt: An den Folgen von regelmäßigem Genuß von Haschisch stirbt man nicht. Bei Alkohol sieht das ein klein wenig anders aus. Es gibt jedes Jahr tausende von Leuten, die an durch übermäßigen Alkoholgenuß hervorgerufenen Vergiftungen bzw. an Langzeitfolgen aus eben diesem sterben. Bei normalem Tabak sieht das ähnlich aus.

Gruß Steffen
--
steja@t-online.de
http://www.animedaisuki.de

Member of Anime no Tomodachi
http://www.anime.no.tomodachi.de



Von:   abgemeldet 21.05.2002 05:54
Betreff: Drogen? Manga-Redakteure in Japan verhaf... [Antworten]
da hamma doch schon mal ein paradebeispiel ;)

Glaub mir, mein vater ist berufsbetreuer und unter den 35 leuten die er betreut sind 25 alkoholkrank. oder sie sind es gewesen und werden jetzt in heimen gefüttert und waren auf ihr ableben. mit alkohol ist nicht zu spassen. meinst du es ist nur ein einziger mit schäden von thc unter den 35 leuten?



Von:   abgemeldet 21.05.2002 10:43
Betreff: Drogen? Manga-Redakteure in Japan verhaf... [Antworten]
Naja, hart ist vieleicht etwas übertrieben (zumindest wenn man Alk mit anderen harten Drogen wie Heroin oder Crack vergleicht), aber "mittelschwer" ist er auf jeden Fall.
Immerhin kann es eine ziemlich starke körperliche Abhängigkeit auslösen, tötet beim Konsum Gehirnzellen ab (man sollte bedenken das jeder Rausch eigentlich nichts weiter als eine Alkoholvergiftung ist) und schadet den inneren Organen bis zu deren Totalversagen bei längerfristiger Einnahme.
Mariuhana hat keine dieser Risikofaktoren, die einzige Gefahr ist eine leichte psychische Abhängigkeit die aber selbst wenn sie auftritt relativ leicht durchbrochen werden kann.
Somit ist Mariuhana definitiv eine sehr leichte Droge.

Zu der Newsmeldung: Es sind Künstler, was zum Teufel erwarten die? :p
Und welcher Idiot bringt sowas zur Anzeige?



Von:   abgemeldet 21.05.2002 10:46
Betreff: Drogen? Manga-Redakteure in Japan verhaf... [Antworten]
Ups, hab mich verlesen, es sind ja gar nicht Künstler sondern Redakteure. Is aber dasselbe Umfeld also is es trotzdem kein Wunder.
Und schwachsinnig bleibt es sowieso!



Von:    klopfer 21.05.2002 15:02
Betreff: Drogen? Manga-Redakteure in Japan verhaf... [Antworten]
Nun ja, mal zusammentragen, was ich über die Risiken von Gras weiß:
1. Es senkt die Reaktionsgeschwindigkeit des Konsumenten.
2. Es verstärkt Emotionen, also auch die negativen. Kann böse ausgehen.
3. Joints haben einen viermal höheren Teergehalt als Zigaretten.
4. Es gibt Anzeichen dafür, dass der Körper sich bei regelmäßigem Gebrauch "Reserven" zulegt, die plötzlich aktiv werden können; also ein Rausch eintritt, ohne dass unmittelbar vorher Haschisch konsumiert wird. Das ist insbesondere im Straßenverkehr ein unkontrollierbarer Risikofaktor, der so selbst bei Alkohol nicht auftritt.

Und Künstler? Na ja, Redakteure eben, aber unmittelbar als Künstler werden die ja eigentlich nie bezeichnet.



Von:   abgemeldet 21.05.2002 16:39
Betreff: Drogen? Manga-Redakteure in Japan verhaf... [Antworten]
@Klopfer: Die ersten beiden Punkte stimmen, allerdings sollte man bedenken, dass das keine permanenten Wirkungen sind, nach etwa 3 Stunden (bei Joints) ist die Wirkung des THC abgeklungen.
Und die Verstärkung der Emotionen ist bei weitem nicht so extrem wie bei anderen Drogen, soll heissen niemand der vor der Einahme vieleicht etwas schlecht gelaunt oder melancholisch ist, verliert deshalb nach dem Konsum gleich die Kontrolle und stürzt sich von der nächsten Brücke.

Wie das mit dem Teergehalt aussieht weiss ich jetzt nicht so genau, höher als bei Zigaretten ist er aber sicherlich (schon allein weil man ja normalerweise ohne richtigen Filter raucht).
Allerdings raucht ja auch kein normaler Mensch im entferntesten soviel Joints wie ein Raucher Zigaretten.
Eine Zigarette pro Woche wäre auch nicht weiss Gott wie schädlich nur bleibt es ja aufgrund des physischen Suchtpotentials von Nikotin nicht dabei.
Ausserdem gibt es neben dem Joint ja auch noch eine ganze Reihe wesentlich gesünderer Formen des Konsums.

4. ist definitiv falsch, das ist ein alter Trugschluß der vermutlich dadurch entstanden ist, das der Körper das THC in mehrere unterschiedliche Metaboliden verändert von denen sich einige im Fettgewebe ansammeln.
Diese Metaboliden haben allerdings keine Wirkung und können sich auch nicht plötzlich wieder zurückverwandeln.

Die Sache mit den Künstlern war ein Fehler meinerseits, sorry.
Ich habs eh gleich mit dem nächsten Post richtiggestellt. (das Animexx-Forum bräuchte mal eine Korrekturfunktion)



Von:    _fireball_ 21.05.2002 08:58
Betreff: Drogen? Manga-Redakteure in Japan verhaf... [Antworten]
LOOOOOL, wir haben es immer geahnt, wo die Mangaka sich ihre abgefahrenen Ideen herhohlen :))



Von:    Laurin 21.05.2002 09:03
Betreff: Drogen? Manga-Redakteure in Japan verhaf... [Antworten]
Hehehehe ! H. Anno sollte aufpassen das sie ihn nicht auch erwischen *rofl*


Laurin
---
I don't know since when, but I've had lots of friends.
We sometimes fight, or laugh, or cry together.
We can think about something without saying all the details,
and even if we're apart, we feel as if we're together always.

I don't know since when, but I've lost lots of friends.
I've been losing them slowly, just like the wind at the riverside,
Slowly...



Von:   abgemeldet 21.05.2002 09:11
Betreff: Drogen? Manga-Redakteure in Japan verhaf... [Antworten]
Mei das sind doch auch nur Menschen. Irgentwo erinnerts mich ja an Daum.^^





Und wenn auch meine Truppe nach der Niederlage fiel,
so ist das Sterben nach hohen Zielen ein Triumph...

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
Xellos~SlayersRPG
Lantis~another MKR RPG
Omi~Shounen Ai RPG



Von:   abgemeldet 21.05.2002 09:36
Betreff: Drogen? Manga-Redakteure in Japan verhaf... [Antworten]
@fireball1

Stimmt! Habe gehört, dass es gewisse Drogen gibt, die tatsächlich dafür sorgen können, dass es für das kreative Denken sehr förderlich sein kann.

Kann da jemand Empfehlungen geben.... ;-P



Von:   abgemeldet 21.05.2002 11:55
Betreff: Drogen? Manga-Redakteure in Japan verhaf... [Antworten]
Ich verstehe schon warum die Reakteuere Drogen genommen haben die müssen ja fast jede woche eine neue Manga Anthologie rausbringen das ist sicherlich schwer oder nicht.Die stehen ja sicherlich unter hohen druck den wenn die einen Fehler machen dann beschimpfen sie ja schon Milionen von Lesern.Ich spreche ja aus eigener erfahrung den mein Onkel der ist nähmlich auch ein ziehmlich hoher in einer Österreichíschen Firma und der muss nähmlich schon jetzt schon mit über drei Beschäftigungen arbeiten;Telefonieren und 2 Computer bedienen und dazu auch noch keinen Fehler machen und das ist ja in Japan bekantlich noch Ärger als in Europa.



Von:   abgemeldet 21.05.2002 12:26
Betreff: Drogen? Manga-Redakteure in Japan verhaf... [Antworten]
Ich finde es auch nichtig, dass wegen Cannabis immer solcher Aufruhr gemacht wird.
Man sollte es legalisieren, auch hier in Deutschland, da es wensentlich unschädlicher ist, als Alkohol. Wäre es legal, natürlich erst ab 18, würde zudem die Beschaffungskriminalität wegfallen, die den Konsum erst so "schlimm" macht (Weil man es illegal erwerben muss/ Gefahr: Man erwirbt gepushtes Gras).
Das weiß nur keiner, da Cannabis einen schlechten Ruf in der Gesellschaft hat, weil es ja gewissermaßen "illegal" ist. Kein Wunder, die Wurzel dafür findet sich in einem Gesetzerlaß zur Zeit des Nationalsozialismus, ich glaube im Jahre 1936. Das NS Regime verbat Cannabis aufgrund der anregenden Wirkung der Gedanken in Bezug auf Philosophie und Literatur. Man befürchtete, dass der Widerstand eine "Drogen & Denker Kultur" aufbauen könne.
Sollen doch auch die Japaner Cannabis genießen, ich denke, manch einem Zeichner oder Storyerfinder von Mangas würde es nicht schaden, wenn er kifft. Bringt sicher neue Ideen mit sich! ;)

MfG GuRu Zagato

www.animedaisuki.de - Jetzt mit eigenem Forum & Pollsystem!
Freundlich, informativ und innovativ - www.ohayou.de - Da werden sie geholfen! ^_^



Von:   abgemeldet 21.05.2002 13:05
Betreff: Drogen? Manga-Redakteure in Japan verhaf... [Antworten]
me stimmt guru_zagato völlig zu. ausserdem könnte man es sich selber anbauen und so garantiert "natur" geniessen ;)

@den über guru

^^wenn sie deshalb cannabis geraucht hätten dann würden sie bestimmt noch länger mit dem release brauchen *g*



Von:    Kandismon 21.05.2002 13:41
Betreff: Drogen? Manga-Redakteure in Japan verhaf... [Antworten]
Wen interessierts, ob die Drogen genommen haben oder nicht? Klar, is es sche**, weil dass letztendlich auf die ganze Firma nen miesen Eindruck macht, aber im Grunde... es gibt massenhaft Leute, die kiffen oder sonstwas für Zeug in sich rein pumpen, bei denen interessiert das auch keine Sau, also was solls...



Von:    Yamchu77 21.05.2002 16:15
Betreff: Drogen? Manga-Redakteure in Japan verhaf... [Antworten]
es folgt ein beitrag den ich zum diskussionsthema im WWW fand:

zitat anfang: "Haschisch Konsum ist gefährlich
Lieber XXX, leider gehörst auch du zu den Personenkreis bei denen zu erst was passieren muß, vorher glaubst du es nicht. Ich war auch überzeugter Haschisch Konsument, bis mein bester Freund in eine Psychose fiel, weil er jahrelang fast täglich Haschisch konsumierte! Er hatte zwar familliere Probleme (natürlich auch vom Haschisch) Psychose ist eine Krankheit, manche Menschen sind halt anfälliger, andere eben nicht! Pasieren kann es jedem!! Ich hab auch geraucht, weil ich fest der überzeugung war, das Haschisch unschädlich ist, bzw nicht schädlicher als Nikotin und gesünder als Alk! Ich glaube du solltest dich mal mit einem Psychiater unterhalten oder noch bessser mit Konsumenten die in die Psychose "gefallen" sind, ich bin überzeugt das du deine Meinung änderst! Nur solange du dir deine Birne zunebelst wirst du es nicht verstehen, ich hoffe nur für dich, das du diese Krankheit nicht bekommst, dennn dann hast du ein echtes Problem! Ausserdem ist das kein Einzelfall, in der Psychatrie sind jede Menge Leute die durch Haschisch Konsum in die Psychose gefallen sind! Nur manche Leute wollen es nicht glauben, mann seht es doch ein HASCHISCH KANN VERDAMMT GEFÄHRLICH SEIN!" zitat ende

... no comment ...

bye then
yamchu



Von:   abgemeldet 21.05.2002 17:08
Betreff: Drogen? Manga-Redakteure in Japan verhaf... [Antworten]
Interessanter Artikel eines Anti-Cannabis Anhängers würde ich sagen... Naja, wenn man in großen Mengen THC konsumiert ist das sicherlich nicht mehr gesund, ob man aber deswegen in eine Psychose verfällt ist fraglich, eher auszuschließen.

Einen negativen Effekt hat THC allerdings schon. Es sorgt für die Ausschüttung von Endorphinen, den Glückshormonen. Wird über längere Zeit ununterbrochen THC konsumiert, so kann der Körper diese Endorphine nicht mehr selbst ausschütten, man braucht also immer THC, um sich glücklich zu fühlen.

Läßt das Glückgsgefühl, nach lang anhaltendem Konsum, nach, so ist der Konsument wieder stark gewillt, sich THC zuzuführen.
Das kann zu einer psychischen Abhängigkeit werden, die aber leicht behandelt werden kann. Denn nach kurzer Zeit des Entzugs beginnt der Körper selbst wieder, den Endorphin Haushalt ins Gleichgewicht zu bringen.



www.animedaisuki.de - Jetzt mit eigenem Forum & Pollsystem!
Freundlich, informativ und innovativ - www.ohayou.de - Da werden sie geholfen! ^_^



Von:   abgemeldet 21.05.2002 17:09
Betreff: Drogen? Manga-Redakteure in Japan verhaf... [Antworten]
Ähm, Cannabis ist eine Droge, natürlich birgt sie Gefahren (wie jede andere Droge auch).
Wer, wie der Freund des Autors dieses Beitrags jahrelang fast täglich Cannabis raucht muß sich nicht wundern wenn er Probleme bekommt.
Nur, von einem verantwortungsvollen Erwachsenen sollte man erwarten können, das er damit umgehen kann.
Der Alk-Vergleich ist zwar schon wahnsinnig ausgelutscht, trotzdem kann man nur immer wieder darauf hinweisen das wenn jemand das Zeug fast täglich trinkt er noch wesentlich schlimmere Probleme zu erwarten hat.
Trotzdem würde kaum jemand auf die Idee kommen, sich über einen gemütlichen Sommerabend im Biergarten aufzuregen.



Von:    Callie 21.05.2002 17:38
Betreff: Drogen? Manga-Redakteure in Japan verhaf... [Antworten]
also naja bei manchen serien frage ich mich ja echt manchmal schon auf welchen drogen die macher waren *g*



~Zum sterben zu feige~
doch stark genug um zu leben
denn leben macht mich stark!

-|-Stark für den Tod!-|-

~~ich lebe um zu sterben~~



Von:   abgemeldet 21.05.2002 20:56
Betreff: Drogen? Manga-Redakteure in Japan verhaf... [Antworten]
Ist ja süß. Hier schnupft man und dort ... nun ja ... hascht man.



sazan





Zurück