Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[English version English version]

Newsmeldung von animexx

Thread-InfosVeröffentlicht: 12.09.2003, 03:01
Quelle: Carlsen-Daisuki-Forum/www.boersenblatt.net


News von  animexx
12.09.2003 03:01
Daisuki: mehr Missile Happy!, neuer deutscher Manga
Newsmeldung von  animexx auf Animexx.de
Logo
Die Redaktion von Carlsens Mädchen-Mangamagazin "Daisuki" hat bekannt gegeben, daß die aktuelle Mangaserie "Missile Happy!" von Miki Kiritani auch nach dem Abschluß der Vorveröffentlichung des zweiten Bands (erschienen in Japan im April 2003) in der "Daisuki" fortgesetzt wird, obwohl ein dritter Band in Japan noch nicht vorliegt. "Ich habe gerade brandneue Kapitel aus Japan auf dem Tisch" lies Daisuki-Redakteurin Aranka Schindler von Carlsen Comics wissen. Dies wird das erste Mal sein, daß Kapitel eines Manga direkt aus einem japanischen Magazin übernommen und in deutscher Ausgabe in einem Magazin veröffentlicht werden, bevor dieser Manga in Japan selbst als Sammelband erschienen ist.

Carlsen gab außerdem in einer Pressemeldung bekannt, daß im Dezember ein neuer deutscher Manga in der "Daisuki" starten wird. Nach "Prussian Blue" von Christina Plaka wird nun ein Werk der Zeichnerin Judith Park in der "Daisuki" vorveröffentlicht. Judith Park - beim Animexx als Kisu-Ayla bekannt - arbeitete in den letzten Monaten intensiv an ihrem neuen Manga, dessen Titel noch nicht verraten wird. Im Anhang die Presseinformation von Carlsen.
-------------------

04.09.2003

Neues Nachwuchs-Talent bei Carlsen:
Siegerin des Kölner Manga-Wettbewerbs 2002 zeichnet jetzt für "Daisuki"

Nach dem großen Erfolg der Mangaka Christina Plaka ("Prussian Blue") baut das Manga-Magazin "Daisuki" (Carlsen Comics) weiterhin auf Nachwuchs aus Deutschland: Ab Dezember werden hier die ersten Seiten der jungen Zeichnerin Judith Park zu bewundern sein.

Sie war 2002 die Siegerin des 1. Kölner Manga-Wettbewerbs "MangaMagie in Köln" -ausgerichtet von Carlsen Comics und der Bahnhofsbuchhandlung Ludwig.

Vor gut einem Jahr errang die damals 19-jährige Schülerin aus Duisburg den Hauptpreis von 1000 Euro, deren Manga "A Rotten Day" die sechsköpfige Jury für den besten von etwa 360 Einsendungen hielt.

Carlsen-Comics-Chef Joachim Kaps: "Es ist eigentlich nicht primäres Ziel solcher Wettbewerbe, neue Talente zu finden. Vielmehr geht es uns vorrangig um die Förderung der Kreativität junger Mangafans. Aber die Qualität des Sieger-Mangas hat uns auf Judith Park aufmerksam gemacht. Wir haben in den letzten Monaten intensiv mit ihr an einem Serienkonzept gearbeitet und jetzt fängt sie bei uns an!"

Ludwig und Carlsen werden auch dieses Jahr wieder zum einem Mangawettbewerb "MangaManie in Köln II" aufrufen.

-------------------


Noch keine Kommentare vorhanden





Zurück