Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Hörbuch: Das perfekte Drama

Das perfekte Drama
Gesprochen von: HANAMIYA Cover
Typ: Hörbuch
Basiert auf: Fanfic von HANAMIYA:
Das perfekte Drama
Kapitel: 1 Kapitel
Gesamtspielzeit: 11 Minuten, 44 Sekunden
Veröffentlicht: 01.12.2014, 23:29
Themen: Kuroko no Basuke
Genres: Boys Love, Humor
Abonnieren: RSS-Feed
Beschreibung
Hi, ihr Lieben :]

Hier mein erster, scheuer Versuch einer Vorlesung eines meiner kurzen "Werke".
Es ist ein Oneshot zum Thema Kuroko no Basuke und behandelt das Pairing Aomine x Kise

Die gleichnamige FF findet ihr natürlich auch hier auf Mexx: Das perfekte Drama
(und auf Fanfiction.de)
 
Ich hoffe, das Zuhören wird euch genauso viel Spaß machen, wie mir das Vorlesen Spaß gemacht hat.
Da ist einiges an Herzblut reingeflossen und ich habe noch lange mit mir gerungen, ob ich es nun hochladen soll, oder nicht.
Letzten Endes siegte zum Glück der Mut, höhö! :D
 
Es ist ziemlich sinnlos den Inhalt des Oneshots knapp widerzugeben.
Daher begnügt euch mit den ca. 11 Minuten gelesenem Text und betet zu Gott, dass meine anstrengende Stimme euch nicht den Hirn wegätzt. :D

Bezüglich Feedback:
Spoiler

Ich würde gerne wissen,
- ob es sich von der Stimme her angenehm oder unangenehm anhört
- ob ich zu schnell oder zu langsam lese
- ob ich es lassen soll, die Intonation bei den Dialogen zu immitieren
- ob mein Akzent oft herauszuhören ist
- ob ich überhaupt die Namen richtig genug ausspreche... :'D
- ob sich beim Lesen die Bilder gut im Kopf formen können
- ob es ausrechend betont, oder eher gestellt klingt
- ob es Bearbeitungsfehler gibt, die ich nicht mitbekommen habe

So was halt alles :]
Also am besten Kritik und Verbesserungsvorschläge because of reasons! 8D

 
Enjoy!
(or not x’D)


Das perfekte Drama
Länge: 11 Minuten, 44 Sekunden
Veröffentlicht: 01.12.2014, 23:29
Herunterladen:
Als MP3 (9.6 MB)
Als OGG (5.7 MB)
Als M4A / MP4 (4.8 MB)
Anhören:
Siehe Hauptbeschreibung.


Kommentare


Verfasser Betreff Datum
Seite 1
 Tsumugu-Tachibana Das perfekte Drama 02.12.2014, 03:23
Jonouchi Das perfekte Drama 03.01.2015, 13:19
 kanashimi Das perfekte Drama 25.02.2015, 11:37
 Kankuro-chan Das perfekte Drama 15.06.2015, 22:59
Seite 1



Von:    Tsumugu-Tachibana 02.12.2014 03:23
Betreff: Das perfekte Drama [Antworten]
Avatar
 
Soo... :3 Zufällig gefunden und reingehört. Da ich nichts Bestimmtes erwartet hatte, hats mich umgehauen. xD
Ich mag deine Stimme, wenn du noch mehr machst, könnte ich dir den ganzen Tag zuhören. :3 Also das schnelle Vorlesen war kein Problem, weil es zur Story gepasst hat und mit deiner Stimme etc kein Problem war. Außerdem wollte man ja in der Story vorankommen. Ist aber definitiv schneller als das Durchschnittshörbuch, dem man entspannt folgen kann. Redest du normalerweise auch eher schneller? Bzw mindestens im Hype auf Cons? Das kenne ich. >w<
Insgesamt kannst du das Tempo so lassen, da die Sätze ja auch kettig geschrieben sind und man sonst einschlafen würde, bis ein Satz durch ist. Dafür ist der Übergang zwischen den Sätzen minimal zu kurz. Gerade, weil die Sätze so lang sind, musst du dem Hörer die Chance geben, mal über das Gesagte nachzudenken. Ich hatte zwar Kopfkino, aber da man dann doch mit Zuhören und Folgen beschäftigt ist, habe ich vor allem am Anfang der Szene wieder vergessen, was du davor vorgelesen hast. So wars dann etwas schwerer, sich das Gesamtszenario vorzustellen. Satzpausen helfen da. :3
Alternativ kannst du ja mal testen, wie es klingt, wenn du das g a n z entspannt vorliest. Nicht schneckig, sondern eben ruhig. Passt zwar nicht zum Drama der Szene, ist aber bestimmt eine gute Übung und mal ein Vergleich. Denn die Sätze kamen mir über ihre Länge hinweg manchmal so "weggeatmet" vor. Weiß nicht, wie ich das beschreiben soll, aber es klingt irgendwie, als ob du fertig werden willst (weil du nicht mehr Luft hast etc). Sonst splitte mal einen Satz auf zwei auf und gib beiden Teilen so viel Liebe, als wären sie seit jeher eigene Sätze, das merkt keiner. =)
Der zweite Fluch des Schnellredens ist neben dem Wegatmen das leichte Vernuscheln. Versuch einfach mal, den Kiefer beim Sprechen entspannt ein bisschen weiter aufzumachen/aufzuklappen und dann normal zu reden. Da geht bestimmt noch was. Allein dadurch, dass man mehr Raum gibt, werden die Buchstaben ein bisschen deutlicher. Einfach mal ausprobieren. -Ohne Witz, ich mache zur Zeit Sprachtraining wegen meines schnellen Redens.. >_< Wenn du dann mal den Kontrast aufgestellt hast, kannst du bestimmt die guten Seiten kombinieren.
Deinen Akzent hat man nicht oder nur minimal rausgehört, er hat auf jeden Fall nicht gestört. Namen sind Schall und Rauch, ich habe das Gefühl, ich bin die einzige, die die Namen so ausspricht, wie ich es mache. Man müsste nochmal in den Anime reinhören. Hauptsache einheitlich, dann gewöhnt man sich dran. Also vom Verstellungsgrad wars genau richtig, man hat einen Unterschied und genug Drama-Gefühl gemerkt. Du hast den Rahmen deiner Stimme ausgenutzt, ohne übertrieben zu wirken. Das wäre passiert, wenn du so tief gesprochen hättest, dass du deine normale Intonation nicht mehr durchziehen kannst. Viel interessanter finde ich das Ge-drama im Erzählton. =D
Bearbeitungsfehler sind mir nicht aufgefallen. Allerdings wusste ich mit diesem "Der Vorhang hebt/senkt sich" nicht viel anzufangen, da es keine klare Pause zwischen Vor-/Nachwort und Geschichte gab. Ich würde da schon so drei Sekunden zwischenpacken, damit man Zeit hat, sich vom Kommentar auf die Geschichte einzustellen. So dachte ich erst, es geht los, dann wars ein Kommentar, dann irgendein Vorhang und dann kam die Geschichte. Vielleicht drei Sekunden Pause, dann Titel und dann nach ein, zwei Sekunden Pause zum Lesen ansetzen. Allerdings da lieber leise/durch die Nase/whatever einatmen und nicht hörbar, nur weil man gerade Zeit hat. Zwischendrin ist es nicht so auffällig, weil da keine lange Stille ist. :)
Es ist ein erster Eindruck, habe danach nur noch mal stichprobenartig reingehört und kein ganzes zweites Mal. Insgesamt bist du echt auf einem guten Wege. Ein schöner erster Versuch. Würde ich nicht wollen, dass du dich verbesserst, hätte ich mir nicht die Nacht um die Ohren geschlagen. >o< Was die Vorschläge betrifft, ausprobieren und gucken, wie du dich dabei fühlst. Neues Ausprobieren ist immer gut. ^-^
Liebe Grüße!~
Wenn du Zankyou no Terror (aka Terror in Resonance) guckst, sprich mich an! <3



Von:   Jonouchi 03.01.2015 13:19
Betreff: Das perfekte Drama [Antworten]
Avatar
 
Also Kritik habe ich jetzt nicht so wirklich. Mir hat das sehr, sehr gut gefallen.
Aber ich geh mal auf deine Punkte gezielt ein, die du gerne wissen möchtest:

Ich mag deine Stimme sehr. Sie ist freundlich, warm und sehr angenehm.
Du liest für mich in einem genau richtigem Tempo. Langsamer wäre einschlafend und so hälst du die Geschichte wach und fit. ^_^
Die Betonung und Intonation sind sehr gut. Sie passen super in die Geschichte hinein.
Man merkt das du einen Akzent hast, deutlich. Aber er stört mich~ keineswegs. o3o
Da alle die ich kenne die Namen so aussprechen wie du es tust und ich keine groben Abweichungen zum Anime feststellen kann, wird das wohl richtig so sein. :)
Ich habe leider kein Bildliches Vorstellungsvermögen im Wach-Zustand, kann das also nicht beurteilen. >_<
Und Bearbeitungsfehler kann ich keine finde.
Every time Kaiba smiles, a puppy dies!
Wann immer Katsuya lächelt, schmilzt ein Eiswürfel.



Von:    kanashimi 25.02.2015 11:37
Betreff: Das perfekte Drama [Antworten]
Avatar
 
Zur Story:
Ich finde die "schlaffe, apathische Pose" grandiolös *sich wegschmeißt*
Generell war dieser kleine Akt der Verzweiflung gespickt von wunderschönen Wortkreationen, tollen Kopfkinobildern und einem herrlichen Szenario.
Ich werde sie auf jeden Fall noch lesen, sobald ich dazu komme, denn jetzt bin ich angefixt XD

Zu deinen Fragen:
-Deine Stimme ist weich, angenehm und nicht zu hoch. Das leichte Kratzen in selbiger mag ich.
-Ansich fand ich das Tempo gut, hatte aber hier und da das Gefühl, noch einen Tacken schneller und deine Zunge wäre mit einem Achterknoten zu Boden gegangen.
Also vllt. ein Minimü langsamer und ich müsste mir keine Sorgen, um dein Geschmacksorgan machen. ^^
-Die Intonation hat mir persönlich gefallen, vorallem die von Aomine, da kam das Knurrige sehr schön raus.
-Akzent habe ich nicht rausgehört...deine Stimme war zu betörend. ^.~
-Namen...keine Ahnung. Ich kenne Kuroko no Basuke ehrlich gesagt nur von ein paar Dojis, aber es klang recht überzeugend, wie du sie ausgesprochen hast.
-Bilder im Kopf...oh ja, an manchen Stellen hab ich sehr gelacht und ich konnte mir Trauermine und genervte Mordgedanken gut vorstellen.
-Gestellt fand ich es nicht...es klang an den richtigen Stellen weinerlich bzw. angepisst und du hast einen schönen sarkastischen Unterton bei den erzählerischen Teilen mit eingebracht.
-Und Bearbeitungsfehler hab ich jetzt keine gehört.

Ich hab ein Faible für angenehme Stimmen und ich kann nur sagen, ich würde dich gern wieder hören.

Mir hats gefallen und ich muss unbedingt die FF lesen. *mehr Zeit braucht* >.<
In einer blockierten Gesellschaft, wo jeder schuldig ist,
ist das einzige Verbrechen, sich erwischen zu lassen.
In einer Welt der Diebe ist Dummheit die einzige unverzeihliche Sünde. -Hunter S. Thompson-



Von:    Kankuro-chan 15.06.2015 22:59
Betreff: Das perfekte Drama [Antworten]
Avatar
 
Ich finde, das hast du echt super gut gemacht. Du hast eine sehr angenehme Vorlesestimme.

Besonders gut finde ich deinen Kise, einfach genial XD
Dein Aomine ist auch gut (aber der Kise ist besser). Aomines Stimme ist aber auch echt verdammt speziell (wir reden hier immerhin von Junichi Suwabe als Seiyuu) und ich weiß wo von ich spreche XD Habe Aomines chara song still vom mini solo album gecovert (verfi**t warum gibts da auch kein off vocal?! muss man alles selber machen.. *grummel*)
Keine Sorge, ich finde deine Ausprache passt doch ganz gut, die kleinen Feinheiten sind eben speziell und wir sind halt keine Japaner.
du könntest viellicht genrell ein kleines bisschen langsamer lesen.
Einst träumte ich zu fliegen wie ein Vogel.. Doch sind meine Schwingen gebrochen und man hat mich in einen Käfig gesperrt, auf das ich nimmer mehr fliegen werde!





Zurück