Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

A Softer Side


Erstellt:
Letzte Änderung: 25.02.2017
abgeschlossen
Deutsch
6051 Wörter, 1 Kapitel
Schlagworte: Wichteln, Oscar Wilde, Dandy
Mein Beitrag zum Winterwichteln für Kekune. Sie hat sich Harry Potter gewünscht und Oscar Wilde gratis dazu bekommen. ;)

Draco Malfoy ist ein Dandy mit verhängnisvollen Vorlieben; Harry Potter ist seine dunkle Sonne.

Copyright: J. K. Rowling und Oscar Wilde
Bilder: http://blvnk-art.deviantart.com/gallery/

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
Kapitel 1 Ikarus E: 09.02.2017
U: 25.02.2017
Kommentare (4)
6051 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
  • Charakter
    Draco Malfoy

  • Charakter
    Harry Potter

Kommentare zu dieser Fanfic (4)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  I
2017-03-08T13:59:42+00:00 08.03.2017 14:59
Ah, das erste Mal seit einer langen Weile, dass ich schon nach den ersten Seiten wusste, diese Fanfiction verdient einen Kommentar und einen Platz auf meiner sehr kleinen Favouritenliste.

Ich bin begeistert. Ich liebe Oscar Wilde seit vielen Jahren - und verflochten mit der bittersüßen Grausamkeit unterdrückter Gefühle ein Juwel unter der Wust an geistlosen Geschichten, die manch junge_r Autor_in einem hier erzählen will.

Viel gibt es nicht zu sagen. Ich werde die Geschichte mit Sicherheit des Öfteren lesen!
Antwort von:  Naenia
08.03.2017 20:53
Vielen Dank! Es freut mich sehr, dass dir die Geschichte gefällt. :)
Von: Kekune
2017-02-13T19:36:43+00:00 13.02.2017 20:36
So meine Liebe Naenia,
ich möchte Dir auch hier nochmal offiziell für diese absolut perfekte Fanfiction danken.
Ich bin dank Dir seit Tagen wieder total von Harry Potter begeistert und gehe meinem Umfeld schön damit auf die Nerven.
Zusätzlich habe ich Deine FF an so ziemlich all meine Freunde gelinkt, weil ich meine Begeisterung einfach teilen musste und alleine echt nicht darauf klar kam (ich muss das jetzt mal so ausdrücken).
Die Idee von Dark!Harry und Dandy!Draco gefällt mir so gut, ich kam nicht ganz umhin von der Atmosphäre her an Kill Your Darlings zu denken, welcher nebenbei bemerkt mein absoluter Lieblingsfilm ist, das ist also ein riesen Kompliment meinerseits.
Ich musste die Geschichte echt mehrmals lesen, weil deine Wortwahl so wunderschön poetisch war und ich einfach in einer Wolke literarischer Höchstleistung geschwebt habe, die mich auch emotional echt mitgenommen hat.
(Das ist wieder positiv, auch wenn meine Gefühle echt gelitten haben.)
Außerdem bewundere ich die Werke von Oscar Wilde und habe mir ja Zitate in der Geschichte gewünscht. Ich habe mich riesig gefreut, die Zitate von einem Schriftsteller zu bekommen, den ich echt mag.
Ich würde ja hier gerne mit noch mehr Oscar Wilde Zitaten antworten, aber die schönsten hast du ja schon selbst benutzt und ich habe ja im Thread schon mit ein paar Zitaten gearbeitet.
Normalerweise bin ich jetzt auch nicht so der große Freund von Astoria, aber sie ist in der Story unglaublich hilfsbereit und in gewisser Weise auch verständnisvoll, ich habe sie echt ein bisschen ins Herz geschlossen und werde auch in Zukunft Texte mit ihr vielleicht in einem anderen Licht lesen. Das freut mich total, weil ich gerne meine Liebe zu Charakteren erkenne, die sonst eher underrated sind. Sie ist auf jeden Fall einer von denen.
Eigentlich war ich zuerst nach dem Lesen echt nur sprachlos, weil Du mich umgehen hast, ich freue mich so sehr, dass du diese Geschichte für mich geschrieben hast, denn für mich ist sie perfekt geworden.
Ich hätte mir auf allen Ebenen nichts besseres wünschen können.
Ich danke Dir!

Liebe Grüße
Kekune

Beauty is the only thing that time cannot harm. Philosophies fall away like sand, creeds follow one another, but what is beautiful is a joy for all seasons, a possession for all eternity.

Und ich konnte nicht widerstehen!
Antwort von:  Naenia
17.02.2017 00:24
Liebe Kekune,
ich habe mich so gefreut, dich bewichteln zu dürfen! Deine Wünsche haben einfach perfekt zu dem gepasst, was ich super gerne schreibe. Eigentlich hätte ich tatsächlich fast alles aus deiner Liste erfüllen können. :D
Es macht mich so glücklich, dass es dir dann am Ende auch so gut gefallen hat – und vielen Dank auch fürs fleißige Linken, so viele Leser hatte ich vermutlich nie zuvor.
Und ich muss das jetzt einfach so sagen: OMG! Kill your Darlings! Ich liebe den Film und in einem Satz damit genannt zu werden, da muss ich meine Gefühle jetzt erstmal ordnen. ;)
Die Zitate von Wilde, die du gepostet hast, waren tatsächlich allesamt auch auf meiner Liste! Wir haben auch da offensichtlich einen ähnlichen Geschmack. Das hier in deinem Kommentar ist außerdem noch mein liebstes. Es wäre für eine Dumbledore/Grindelwald-Geschichte vorgesehen gewesen – aber dann waren meine Drarry-Gefühle einfach stärker. Und Dandy!Draco. Die Idee wollte nicht mehr verschwinden.
Es freut mich, dass ich deiner Sicht auf Astoria eine neue Perspektive schenken konnte. Ich war nach dem Schreiben selbst ganz erstaunt, irgendwie war sie als Figur für mich ein Selbstläufer, der sich ohne mein Zutun nebenbei entwickelt hat.
Jedenfalls, bevor ich gar nicht mehr aufhöre zu reden... Ich danke dir für diesen wundervollen Kommentar. <3

Liebe Grüße
Naenia

Aber, eins muss ich irgendwie doch noch: A dreamer is one who can only find his way by moonlight, and his punishment is that he sees the dawn before the rest of the world.
Von:  Missi
2017-02-11T18:29:58+00:00 11.02.2017 19:29
Ganz ganz große Liebe für diese wunderbare Geschichte <3 Es bricht mir das Herz, wenn ich die unmögliche Liebe dieser beiden lese. Vor allem der Charakter von draco ist so wunderbar ambivalent, es war mir eine Freude :) Die Zitate runden es wunderbar ab ergänzen die Gefühle von Draco und Harry perfekt <3
Von: Vidora
2017-02-10T15:24:18+00:00 10.02.2017 16:24
Jedes Mal wenn ich vor einem deiner Texte sitze und die Schönheit deiner Sprache bewundere, komme ich mir zu klein vor, um ihn angemessen zu kommentieren. Aber wie immer gehe ich einfach darüber hinweg und schreibe, meine gesamte Eloquenz zusammenraffend: Geil. ;)

Du hast die Charaktere - vor allem Draco - (verzeih mir die falschen Striche, du weißt ich kann sie einfach nicht richtig machen) wirklich gut getroffen und sie wirken auf der Bühne, auf die du sie gesetzt hast, als wären sie keine Schauspieler, sondern wirklich existierende Personen.
Die Beziehung zwischen Draco und Astoria hat mich in deiner FF überraschend stark interessiert, obwohl ich doch sonst eher dazu tendiere, die Frau in einem "schwulen Liebesdreieck" eher nervig und anstrengend zu finden. Das Hin und Her zwischen Harry und Draco wirkt aufwühlend und bis zum Schluss spannend, man spürt die Hilflosigkeit der beiden Männer, die weder den geraden Weg nach vorn, noch die Flucht antreten können.
Die Oscar Wilde Zitate ergänzen und bereichern die Geschichte, ohne dass sie aufgesetzt wirken - auch diese Kunst will gewürdigt werden.
Am Ende sitzt man mitgenommen vor einer Geschichte, die kurz aber prägnant ist, die aus vielen kleinen Fragmenten besteht und dennoch ein großes, perfektes Ganzes ergibt. (Ich könnte jetzt eine meiner plumpen Metaphern bringen und sie mit einem Puzzle, einem zerbrochenen Spiegel oder Mosaikkunstwerk vergleichen, aber ich erspare uns das XD)