Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


S-9 Double Trouble [Verlosung]
D6 Flare
 

 


Animexx: Dein Animexx-Name:
Styx_H20:

Jaa..mein Name ist so ein Thema! Er hat über die Jahre schon ziemlich viel Verwirrung gestiftet, aber ich komm einfach nicht von ihm weg :D Ich habe mich mit 15 in einer dunklen Stimmung (Teenager Normalzustand) tatsächlich nach dem Totenfluss aus der griechischen Mythologie benannt. Sein Konzept hat mich schon immer fasziniert: ein endloser Strom aus Eindrücken, Ideen und Erinnerungen, die nichts anderes sind als das Leben, beraubt von seinen vielen Hüllen.

   
Animexx: Wie lange zeichnest du schon?
Styx_H20:

Ich habe eine sehr frühe Erinnerung daran, einen Koffer zu aquarellieren, aber spätestens ab dem Kindergarten war ich mit Buntstiften unterwegs. Ich hatte nur immer die Überzeugung, dass ich so richtig toll wäre. Das hat außer mir aber niemand so gesehen. Auch meine Eltern haben mich angefleht, doch vernünftig zu sein und es sein zu lassen. Ich kann sie verstehen, wenn ich mir meine alten Sachen ansehe. 2010, mit 22, habe ich mich dann aber plötzlich doch verbessert. Ich würde sagen, ich habe erst dann wirklich zu zeichnen angefangen und lerne seither, bin aber noch lange nicht fertig!

   
Animexx: Wer hat dir auf deiner Laufbahn beigestanden und dich unterstützt?
Styx_H20:

Mir kommt es so vor, als sei ich schon unglaublich lange "auf der Reise". Vielleicht ist es ja tatsächlich so, auf einem Boot einen Strom herunterzufahren. Selbst, wenn man das Rudern lässt, kommt man irgendwo an. Na jedenfalls bin ich schon so vielen unglaublich inspirierenden und talentierten Menschen begegnet. Ich bin dankbar für alles, was ich habe von ihnen lernen dürfen. Ich bin auch meinen Freunden unglaublich dankbar. Sie halten mich hoch, wenn ich sonst untergehen würde und sind der Wind in meinen Segeln. Zuletzt habe ich auch das große Glück, dass meine Eltern mich unterstützen. Für alle, die gerade in der Teenagerzeit Ärger mit ihren haben: sie meinen es nicht so. Einfach weiterüben und später vom Können überzeugen. ;3

   
Animexx: Auf welche Dinge legst du bei deinen Bildern besonders wert?
Styx_H20:

Wenn ich das nur wüsste! Früher habe ich sehr viel Aufwand betrieben, alles zu kontrollieren. Für alles gab es Linien, alles musste mit Details gefüllt sein, sonst war es einfach nicht fertig und ich hatte feste Regeln, wie ich arbeite. Heute hat es sich fast ins Gegenteil verkehrt. Ich müsste eher sagen, die Bilder zeichnen mich und nicht umgekehrt. Es muss für sie sehr frustrierend sein XD. Dominantes Element waren und sind bei mir aber die Farben. Ich arbeite furchtbar gern mit unverdünnten, unhöflichen Knalltönen, auch wenn ich leiseren Tönen manchmal auch nicht abgeneigt bin.

   
Animexx: Gibt es Dinge, die dir beim Zeichnen besonders schwer fallen?
Styx_H20:

Oh ja, die gibt es! Würde ich sie im Detail aufzählen, wäre der Umfang dieses Interviews gesprengt. Das das Geheimnis ist, einfach trotzdem weiterzumachen, im besten Fall an seinen Schwächen zu arbeiten. Ich hadere beispielsweise immer noch sehr stark mit dem Motiv Mensch, praktisch jedem Aspekt davon. Ich bewundere alle Zeichner, die von Natur aus ein Auge für Proportionen und Ausdruck haben. Wir Normalos kommen mit genug Training aber bestimmt auch auf ein gutes Level.

   
Animexx: Mit welchen Medien arbeitest du am liebsten und warum?
Styx_H20:

Das hängt bei mir von Motiv und Tagesform ab. Es gab schon Vorfälle, wo ich zum Kohleriegel gegriffen habe, aber meistens endet es in unverdünnter Tusche, Copics und anderen Alkoholmarkern. Ich habe in letzter Zeit sogar einige schüchterne Skizzen am PC versucht, fühle mich da aber sehr oft überfordert mit dem Wust an Möglichkeiten, den man hat. Bei traditionellen Medien erscheint es mir einfacher: Ein Pinsel hat keine Einstellungen außer Pinselform und Beschaffenheit der Pinselhaare und dem Geschick, das man schon mit ihm erworben hat. Die Reaktion verschiedener Tuschen und Malgründe aufeinander kann man mit etwas Übung auch voraussagen. Es erscheint mir alles ein wenig geerdeter, wird es klassisch gemacht. Die unglaublichen Möglichkeiten, die digitales Arbeiten bietet, möchte ich damit aber nicht weniger großartig wirken lassen, als sie sind!

   
Animexx: Welche Aussagen stecken hinter deinen Motiven?
Styx_H20:

Ich finde es sehr schwierig, eine bestimmte Aussage in einem Motiv zu verstecken, schließlich wird das Bild später von jedem Betrachter anders gelesen. Mein Leitmotiv sind wohl Gefühle. Ich kann nie verstecken, was ich selbst gerade fühle. Es fließt immer in meine Bilder ein. Ich freue mich auch sehr, wenn andere es lesen können und dasselbe empfinden. Man kann so etwas sicher bis zu einem gewissen Grad handwerklich nachkonstruieren, aber ich denke, es sollte für Künstler und Betrachter immer große Räume geben, in denen sie mit ihren Gedanken und Gefühlen frei sein können. Das größte Lob ist für mich, wenn mein Bild in irgendeiner Art berührt. Ich mag es auch sehr, wenn Menschen lächeln müssen.

   
Animexx: Was inspiriert dich?
Styx_H20:

An manchen Tagen ist es wirklich schlimm. Ich bin ein sehr visueller Mensch und sauge alles in mich ein, was mir vor die Augen kommt. Selbst die unscheinbarste Form oder Linie könnte es doch schließlich wert sein, später einmal in einem Bild Verwendung zu finden. Weil mir sehr viel gefällt und meine Neugier weckt, habe ich auch sehr viele Interessen- manchmal fast schon zu viele, als ich vernünftig packen kann. Obwohl ich selber überhaupt nicht musikalisch bin, gibt mir Musik hören aber auch sehr viel. Ich wünsche mir manchmal so gern, auch nur ein bisschen von dem Gefühl, das sie mir vermittelt, einfangen zu können.

   
Animexx: Hast du ein Vorbild?
Styx_H20:

Weil es von so ziemlich jedem Menschen etwas zu lernen gibt, kann eigentlich jeder mein Vorbild sein. Hier in der Community laufen sehr viele Künstler herum, die ich sehr schätze! Besonders bewundere ich aber auch die endlose Freiheit von Yoshitaka Amano, die anbetungswürdige Eleganz von Hirohiko Araki, den großen Zeichenlehrer Andrew Loomis und mein nie erreichtes Lighting-Idol Rembrandt von Rijn. Der plötzliche Tod von HR Giger dieses Jahr hat mich wirklich sehr getroffen. Es wäre eines meiner Lebensziele gewesen, diesem unglaublichen Künstler einmal die Hand zu schütteln. Ich werde aber zumindest sein Museum in der Schweiz aufsuchen, um mich einmal zu verneigen. Sein Alien hat mich unglaublich inspiriert, auch mal meine dunkle Seite auszuleben.

   
Animexx: Welchen Tip hast du an andere Zeichner, außer Übung natürlich?
Styx_H20:

Zeichner, bleibt euch treu und achtet auf euch. Erlaubt euch, auf euer Bauchgefühl zu hören, was Motivwahl, Leute, die es gut mit euch meinen und eure Zeiteinteilung/Arbeitsbelastung angeht. Macht genug Pausen und tut was für eure Gesundheit. Und lasst euch bitte nicht dazu verführen, euch außerhalb der Kunst nichts im Leben aufzubauen. Es ist völlig normal, dass es mal nicht läuft(Kreatief) oder man aus sonstigen Gründen einfach mal "Out" ist. Dann ist es doch gut, wenn man sich mal etwas Anderem zuwenden kann! Am Ende werden die eigenen Bilder nur reicher davon sein. Ich habe schon so viele Fehler gemacht bei so ziemlich allem, was ich aufgeführt habe, aber selbst bei mir geht's ja immer wieder gut aus. Und wehe ich erwische euch dabei, wie ihr nicht übt! Unter 90 min/Woche geht gar nichts, wer etwas mehr Zeit hat 1 Stunde/Tag.

   
Animexx: Welches ist dein Lieblingsgenre?
Styx_H20:

Man mag es bei den Bildern in meiner Galerie nicht so recht glauben, aber ich bin ein großer Horror-Fan. Ich liebe das Bizarre und Außerweltliche, gerne auch in Verbindung mit Science-Fiction und Fantasy. Monster sind einfach mein Ding. Außerdem habe ich früher sehr viel Ferngesehen und Computer gespielt. Beide Medien faszinieren mich noch immer sehr stark. Vielleicht ist es generell das Reichen nach anderen, unerreichbaren Sphären, das mich reizt. Auf Animexx habe ich auch erfahren, was "Yaoi" ist und dass ich das auch mag. Retro mag ich aber auch! Man muss nicht immer mit dem neusten Trend schwimmen. Das liegt mir nicht. Ich bewahre lieber das, was ich liebe und nicht vergessen möchte.

   
Animexx: Gibt es Dinge in deiner Zeichnerischen Laufbahn, die du ändert würdest, falls du könntest?
Styx_H20:

Spontan würde ich natürlich gern einige Fehler ausbügeln und mir einpaar gewaltige Tritte zur Motivation geben, allerdings nicht zwangsläufig im Zeichnen selbst. Ich hätte mein Jurastudium sofort viel ernster nehmen und schon früher mit Sport anfangen sollen, dann wären heute vielleicht einige Umstände besser als sie sind. Beim Zeichnen geht es nicht nur ums Zeichnen...das hätte ich früher nicht geglaubt und auch nicht wahrhaben wollen, aber manchmal ist das Außenrum mindestens genauso wichtig wie das, was am Ende des Tages auf dem Papier ist. Ein Glück bin ich bei allem noch im Rennen. Das Leben verzeiht einem zum Glück sehr viel, wenn man den Mut hat, immer wieder aufzustehen und neu anzufangen. Den Bildern kann mehr Tiefe der Person dahinter auch nur gut tun.

   
Animexx: Welche Motive/Elemente/Dinge zeichnest du überhaupt nicht gerne?
Styx_H20:

Ich komme nicht so gut damit zurecht, wenn ich ein sehr harmonisches Mädchen-/Mädchentraum-Motiv zeichnen soll. Da kann ich mich nicht so recht einfühlen. Ich bin ein bizarres Gaystuff (Danke Animexx! Wer braucht schon Feuer? Du gabst der Menschheit Yaoi!!)-Gamer-Goth-Jura-Wesen der Finsternis, das deckt sich nicht so recht mit meiner Realität... Und die Farben Blau, Grün und viele Türkistöne, generell das kalte Spektrum, ziehen bei mir oft den Kürzeren. Ich bin oft der irrigen Ansicht, dass diese Farben "nicht richtig" aussehen (dh von mir auf irgendeine Weise falsch reinkoloriert worden sind), dabei bin ich mir ganz sicher, man kann auch mit ihnen sensationelle Dinge anstellen!

   
Animexx: Welche Farben sind in deinem (imaginären, falls digital) Farbkasten als erstes leer?
Styx_H20:

Tja, wenn erst mal alle Gelb- und Ockertöne abgefrühstückt sind, fange ich an, mich für Rot, Braun und Rosa zu interessieren. Dann würde ich wahrscheinlich sehr lange mit schwarz arbeiten. Ja gut, und dann ein bisschen die anderen... Mein exzessiver Gebrauch von Gelb hat seinen Ursprung in einem früheren Irrglauben als Anfänger: Ich dachte, Licht ist immer gelb. Wir wissen ja alle, dass das nicht so ist, aber so war ein Stil mit (unfreiwilliger) Wiedererkennungsgarantie geschaffen. Heute weiß ich zum Glück mehr über Lighting, aber ich verwende Gelb immer noch sehr gern. Ich schätze seine Wärme.

   
Animexx: Unter welchen Nicknames warst du auf Animexx unterwegs?
Styx_H20:

Oh je, ich wusste, dass mich meine alten Sünden eines Tages einholen würden. Na gut, haltet euch fest, ich hatte einpaar geniale Namen: Eulallia, Luella, Telos (Star Wars!!!), DarkRiverStyx, justinbieberfan01 (1. April), Iadevox, StyxH20 (ohne Bindestrich), Warren (den benutz ich immer noch als zweiten Namen, weil ich ihn echt gern hab)

   
Animexx: Gibt es seltsame Angewohnheiten, die du beim Zeichnen hast?
Styx_H20:

Ich habe schon mehrfach gehört, ich würde die witzigsten Grimassen ziehen, wenn mich etwas aufregt oder ich mich einfach total über mein Motiv freue. Faszinierend finden es aber auch viele, wenn ich Idee, Konzept, Lines und Ähnliches über Bord werfe und einfach gleich zu kolorieren anfange. An dieser Arbeitsweise ist die Fassungslosigkeit der Zuschauer fast noch schöner als das eigentliche wunderbar entspannte, freie Zeichnen. Ja gut, manchmal stehe ich auch einfach auf und laufe herum oder surfe plötzlich, statt zu tun was ich soll. Dient aber alles nur dem Nachdenken übers Motiv ;3

   
Animexx: Wurde dein Talent vererbt? Wenn ja, von wem, und was macht dieser Verwandte?
Styx_H20:

Mein Vater hat bis ins junge Erwachsenenalter gezeichnet. Er hat aber damals genau in dem Moment aufgegeben, an dem ich angefangen habe, mich zu entwickeln. Wir sind wohl ne Familie von Spätzündern. Das Zeichnen hat ihn zum Glück aber nie ganz losgelassen. Er hat als Bauzeichner klein angefangen und unglaublich schöne und aufwändige Architekturzeichnungen und Modelle gemacht und leitet heute als Bauingenieur komplizierte Projekte mit 3D-Modellen, die meinen Horizont übersteigen. Ich hab ihn mal gefragt, ob er sich nicht wünscht, er hätte sich damals anders entschieden und sich der Kunst gewidmet, aber er hat sofort verneint. Früher war die Situation für junge Künstler viel komplizierter, insbesondere ohne die verschiedenen Arten, sich heute auch außerhalb eines Studiums künstlerisch auszudrücken. Mein Vater ist mit seinem Weg zufrieden, liebt seine Arbeit sehr. Es gibt ja eben immer einen anderen Weg.

   
Animexx: Wenn du aus irgendeinem Grund nicht mehr Zeichnen könntest, was würdest du tun?
Styx_H20:

Dann wäre ich vermutlich sofort ein sehr guter Jurist. Ich lasse mich zwar hin und wieder gerne gehen, sitze auf dem Sofa und mache gar nichts, aber wenns mich mal packt, kann ich überhaupt nicht mehr stillsitzen und arbeite jeden wachen Moment. Ich würde wahrscheinlich lernen, von morgens bis abends. Oder aber, ich entdecke neue alte Hobbys wieder wie Schreiben, Kochen und Sport. Und vielleicht würden mich meine Freunde öfter sehen, da will ich mich aber auf nichts festlegen. Fernseher und PS2 rufen.

   
Animexx: Aus welchem Grund zeichnest du? ("Aus Spaß" zählt nicht als Antwort! ;) )
Styx_H20:

Ich zeichne, weil ich muss. Ich spüre den Drang zu zeichnen und muss es tun, genauso wie es ratsam ist zu atmen. Was genau ich zeichne, ist gar nicht mal so wichtig, aber ein Glück wird der grundsätzliche Zeichendurst noch ergänzt von einer gesunden Portion Ehrgeiz. Ich will immer besser werden und dazulernen. Es macht mir Spaß, auch wenn ich sehr oft schimpfe über meine (momentanen) Unfähigkeiten. Es hört ja auch nie auf, spannend zu sein: denn fertig mit Lernen ist man ja nie und Wiederholen gibt es auch noch. Ich träume davon, dass ich einmal ein Level erreiche, mit dem ich präzise ausdrücken kann, was in meinem Kopf an Ideen spukt, genauso wie es dort spukt. Das wäre wunderschön. Und DANN einen Comic machen.

   
Animexx: Sieht man dir dein kreatives Talent an?
Styx_H20:

Oh ja. Leider ja. Ich habe sowas wie Harry Potter Haare. Sie sind saisonabhängig dunkelblond bis hellbraun, kinnlang und lassen sich problemlos kämmen und stylen. Aber hängt auch nur ein Tropfen Wasser in der Luft, ist instant alles aufgehoben und sie sind kraus bis lockig, außerhalb jeder Kontrolle. Passt gut zum gewöhnlichen wirren Inhalt des Kopfes. Dazu kommen noch Mandelaugen und eine oft übertriebene Mimik, ein überschäumendes Temperament, wenn ich gute Laune habe. Und ich habe oft Tuscheflecken an den Händen, spätestens die verraten mich.

   
Animexx: Wie hilfst du dir aus einem KreaTief heraus?
Styx_H20:

Tja, wenn es mal so weit ist, geht für mich die Welt unter. Jedes Mal. Aber "Power-Gammeln", das heißt einige Tage Entspannung, Konsolen- oder Computerspiele, Fernsehen und einfach mal andere Dinge tun, die man mag, beruhigen mich wieder bis zu einem Level, dass ich mich wieder an Stift und Papier traue. Die erste Zeit ist es immer sehr frustrierend und nichts klappt, aber am Ende ist man wieder drin und hat im besten Fall auch noch dazu gelernt, weil man beispielsweise alte Arbeitsweisen oder Einstellungen abgelegt hat. Vielleicht hat sich auch ein bestimmter Strich geändert, den man immer gemacht hat. Also immer beruhigen, dann kämpfen. Wenn nötig nochmal beruhigen, aber nicht aufgeben und kämpfen. Es lohnt sich.

   
Animexx: Wo siehst du dich in 10 Jahren?
Styx_H20:

Ich habe keine Ahnung. Wenn alles gut läuft, bin ich Anwalt oder schlage sonst eine juristische Karriere ein und habe hoffentlich ein gesundes Maß zwischen meinen Berufungen gefunden, sodass auch das Zeichnen nicht zu kurz kommt. Je nachdem, wohin ich mich entwickle, zeichne ich Cover für Goth-/Metal-Musiker oder unterstütze Spieleprogrammierer mit verschiedenen Designs. Oder ich habe dann schon einen skandalösen bis bahnbrechenden Comic herausgebracht und arbeite am nächsten... das ist aber wirklich noch ein weiter Weg. Nur wie ist das immer? Der Weg ist das Ziel.

   
Animexx: Welche Musik hörst du beim Zeichnen?
Styx_H20:

Ich sage gern: "Das wollt ihr nicht wissen". Aber ihr habt ja gefragt! Ich weiß schon seit mindestens zehn Jahren nicht, was in den Charts ist. Ich höre von Rock'n'Roll über Synth, Metal, Goth bis hin zu Game- und Filmsoundtracks alles. Ich habe ein besonderes Fable für die 80er und für sehr alte Games, an die sich keiner mehr erinnert. Grund genug, warum ich oft genug allein zeichne, aber ich bin einfach so und erlaub mir den Luxus, auch hier nicht mit dem Strom zu schwimmen.

   
Animexx: Was geht dir bei anderen Zeichnern so richtig auf den Keks?
Styx_H20:

Früher wäre mir zu dieser Frage sicher sehr viel eingefallen, aber heute sage ich mir, Macken gibt es mindestens so viele wie Zeichner und niemand sagt, dass nur eine Macke pro Zeichner zulässig ist. Ich persönlich mag es überhaupt nicht, wenn man mich ignoriert oder mir sonstwie das Gefühl gibt, gerade respektlos behandelt zu werden. Außerdem mag ich es nicht, wenn ein Zeichner anfängt, andere kleinzuhalten, um neben ihnen größer zu wirken. Es gibt keine Geheimnisse in der Kunst. Alles, was man gelernt hat, wird der andere auch lernen, wenn er das möchte, ob mit Hilfe oder ohne. Es macht überhaupt keinen Sinn, anderen Steine in den Weg zu legen. Man kann ihnen gleich helfen und dann vielleicht noch selber etwas von ihnen lernen.


So zeichnete Styx_H20 mit 9 Jahren, und so sieht der Arbeitsplatz mit Assistentin aus.



Vorschau
 Schneekönigin - Wichtelbild für Merodi
Themen:
- Surreales
- Die Schneekönigin
Stile:
- Aquarell
- Aquarellbuntstifte
Upload: 24.12.2016
10 Kommentare
 Holiday [Collab]
Thema:
- männlicher Charakter
Stil:
- Computer koloriert
Upload: 19.09.2016
6 Kommentare
 Mooncarrier
Themen:
- Monster (Sachthema)
- Surreales
Stile:
- Aquarell
- Gouache
Upload: 07.09.2016
13 Kommentare
 G13 Drei Grazien
Themen:
- Tiere (real)
- KAKAO (Tradingcards)
Stile:
- Alkoholmarker
- Buntstifte
Upload: 20.03.2015
24 Kommentare
 D6 Flare
Themen:
- KAKAO (Tradingcards)
- Fantasietiere
- Steampunk
Stile:
- Alkoholmarker
- Buntstifte
Upload: 21.04.2014
31 Kommentare
 A2-21 Lichterfest
Themen:
- Tiere (real)
- KAKAO (Tradingcards)
Stil:
- Alkoholmarker
Upload: 28.01.2014
51 Kommentare
 S-9 Double Trouble [Verlosung]
Themen:
- Tiere (real)
- KAKAO (Tradingcards)
Stil:
- Alkoholmarker
Upload: 17.10.2011
100 Kommentare
 S-2 Bakemono
Themen:
- Tiere (real)
- Geister, Spirits und Übersinnliches
- KAKAO (Tradingcards)
Stile:
- Alkoholmarker
- Tusche
Upload: 31.08.2011
65 Kommentare
 Q-20 Steampunk Spirit
Themen:
- KAKAO (Tradingcards)
- Surreales
- Steampunk
Stile:
- Alkoholmarker
- Tusche
Upload: 10.04.2011
54 Kommentare
 P-15 Katziversum
Themen:
- Tiere (real)
- KAKAO (Tradingcards)
- Surreales
Stile:
- Alkoholmarker
- Tusche
Upload: 26.11.2010
84 Kommentare

Zurück zu den Zeichnern des Monats