Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Memory Dream


Zeichner: Ikeuchi_Aya   -   [Dōjinshi]
Erstellt: 27.03.2012
Neueste Seite: 19.05.2012
Abgeschlossen
Stichwörter: Humor, Action
Kategorie: Kurzgeschichte
Leserichtung: Japanisch
Kapitel: 1
Seiten: 9
  • Seiten: 9
    Neueste Seite: 19.05.2012
    Status: Nicht abgeschlossen

Beschreibung
Memory Dream

Herzlich Willkommen zu meinem Doujinshi.

Es war einmal...

Heute präsentiere ich euch mal etwas aus meiner Fundgrube alter Sachen. Entsprechend stammt dieser Doujinshi aus dem Jahre 2004 und ich kann mich dran erinnern, dass ich damals besonders in die Serie "One Piece" vernarrt gewesen bin. Durch jenes Werk Oda Eiichiros inspiriert, hatte ich damals schon immer mal einen eigenen Manga zeichnen wollen - und da Piraten so wahnsinnig interessant waren (weniger z.T. allerdings die Bücher, die man dazu kaufen konnte...), kam ich schnurstracks auf den Trichter beides zu verbinden und damit einfach selbst eine Geschichte zu Papier zu bringen.
Das war auch die Zeit als ich angefangen hatte mit Feder und Tusche zu zeichnen (wenn gleich es aber eigentlich eine Schreibfeder war - haha) und mich nicht mehr vor Hintergründen zu drücken Copicmarker auszutesten. Was letztere betrifft sind sie noch immer nicht einmal annäherend meine besten Freunde geworden, aber das muss ja auch nicht.
2004 hatte ich zwar bereits ein Grafiktablett und etwas, das sich Photoshop Elements 3.0 nannte, doch konnte ich noch lange nicht gut genug damit umgehen, um Raster per Klick/Stift zu setzen. Somit wurde also alles per Hand gefertigt - und wenn es nicht so viel Tinte und Zeit fressen würde, würde ich's wohl heute noch machen. Aber die Bequemlichkeit siegte mit den Jahren. Und da ich natürlich auch nie vorhatte, diese Seiten hier zu veröffentlichen bzw. überhaupt erst einmal am PC zu lettern... sind die Sprechblasen ein bisschen... winzig geraten. Beim jetzigen Bearbeiten habe ich versucht, die  Schrift so groß wie möglich zu machen, so dass man sich die Großansicht sparen kann. Ich hoffe, es ist halbwegs geglückt.
Und ich werde mir demnächst auf die Zunge beißen, wenn ich wieder sagen will: "Ich kann keine Kerle zeichnen." - Damals konnte ich's wirklich nicht. ;P (Ebenso wenig wie korrekte Katakanaumschriften - das habe ich mal spontan ausgebessert, um wirkliche Peinlichkeiten zu vermeiden)

Wir halten hiermit für den faulen Leser kurz und knapp fest:
Es handelt sich hierbei um eine alte Geschichte mit keinesfalls aktuellen Fähigkeiten bezüglich Zeichnen und Erzählen! Auch wenn die Art womöglich so ein klein wenig an die Serie "One Piece" erinnern wird, preise ich diesen Doujinshi ganz dreist als meinen eigenen an!

Glückwunsch, wir kommen zum Ende der Beschreibungsseite - dennoch eine versuchte Zusammenfassung der Geschichte:
Wir befinden uns in einer Zeit, in der sich die Geschichte zu wiederholen scheint. Eine Zeit, in der die Räuber der See erneut ihr Glück versuchen und diesmal nicht alten Schätzen nachgehen wollen, sondern dem Ziel, die hinterhältige Weltregierung zu stürzen und die Macht an sich zu reißen, um für eine bessere Welt zu sorgen?!
Die Einheiten der Marine, welche der Regierung untersteht, versucht so gut es geht, dem Treiben ein Ende zu setzen, denn nicht jeder Pirat hat dieses revolutionäre Ziel vor Augen - schwarze Schafe gibt es überall, die nur um ihr eigenes Wohl besorgt sind.
Doch so sehr angeblich für die Bürger der drei Weltstaaten gekämpft wird, haben diese dennoch zu leiden. Unter ihnen eine junge Frau namens Akiko, welches nach dem damaligen traumatischen Verlust ihres Großvaters auf eigene Füße zu stehen lernen musste und keinen besseren Weg fand, als selbst Piratin zu werden, um zu überleben. Ihr Ziel? ... Zunächst einmal etwas Essbares finden!






Visitors
  Besucherzaehler
     

Pageviewer
  Besucherzaehler



Zurück zur Dōjinshi-Galerie