Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[Versionen] - [Seite bearbeiten]

Blood (Musikgruppe) [Diskussionsforum]


Blood (Band)
:: Fanarts (40)
:: Fanfics (3)
:: Fanliste (46 Mitglieder)
:: RPGs
:: Zuviel-Sprüche (8)
:: Fanart-Wettbewerbe
Artikel / Rezensionen:
:: Blood
:: Blood (Band)
:: Blood (Musikgruppe)
Zurück zu:
:: Serien-Seite

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Interview und Beschreibung von Alexander Victor aka hideto

von links nach rechts: Kiwamu, Fu-ki, Kaede Bild vergrößern
von links nach rechts: Kiwamu, Fu-ki, Kaede
Bild vergrößern

Wir waren mit ca. 13 Presse-Leuten bei dem Interview. Leider wurde es etwas später als geplant.

Blood kamen bereits in ihren Kostümen und geschminkt. Sie wirkten recht entspannt. Wir hatten einen super-guten Übersetzer bekommen. Der war auch bemüht, alles richtig wiederzugeben. Leider hatten wir kein Mikro. ^^;;;

Kiwamu wirkte sehr aufmerksam während Fu-ki sich in der Menge umsah und Kaede etwas schüchtern wirkte. Er schien gespannt zu sein auf die Fragen.

Fragen gab es auch viele. Leider war die Zeit auch schon etwas knapp geworden und so konnte längst nicht jede Frage gestellt werden.

Interview

Hier das Interview - soweit ich es mitschreiben konnte:

  • Warum nennt ihr euch Blood?
  • Im Prinzip weil es Reinheit und Ehrlichkeit ausdrücken soll.
  • Was ist der Unterschied zwischen deutschen und japanischen Fans?
  • Kiwamu: Die japanischen Fans achten sehr verstärkt auf das Aussehen... den Deutschen kommt es eher auf die Musik an. Das finde ich sehr schön.
  • Wie fühlt ihr euch, in Deutschland zu sein?
  • Die 3 sagten in etwa das Gleiche: Sie fühlen sich gut, es gefällt ihnen.
  • Habt ihr schon deutsche Wörter gelernt?
  • Kiwamu: Manche deutsche Wörter klingen wie japanische. (Also wenn ich mich nicht verhört habe, dann meinte er "Guten Morgen".
  • Wie war es in Berlin?
  • Es hat Spaß gemacht.
  • Seid ihr nervös vor dem Auftritt?
  • Manchmal.
  • Wisst ihr, dass ihr so eine Art Vorreiter seit?
  • Kiwamu: Ja, aber vor uns gab es ja noch Eve of Destiny, Mana etc. Aber wir finden es gut.
  • Wie findet ihr das, dass es auch männliche Fans gibt?
  • *alle 3 lachen* Kiwamu: In Japan sind es fast 90% weibliche Fans. Hier ist es so gemischt, das finden wir gut.
  • Macht ihr eure Kostüme selbst?
  • Nein, wir haben eine Firma, die uns die Kostüme stellt.
  • Was empfindet ihr, wenn ihr wisst, dass es auch Cosplayer von euch gibt?
  • Kiwamu stand auf flüsterte mit Kaede etwas. Der stand dann auf und Kiwamu zeigte mit der Hand von oben nach unten an Kaede entlang. Dabei sagte er wie der Übesetzer sich dann äußerte "Kann man so etwas nachmachen?" und Kiwamu grinste. Kaede wirkte sichtlich schüchtern dabei.
  • Habt ihr musikalische Vorbilder?
  • Cradle of Filth.
  • Mögt ihr Manga und andere Magazine?
  • Ja.
  • Was trinkt ihr gerne?
  • Kiwamu: Whiskey Im allgemeinen wurde dann gelacht, da es nicht ernstgemeint war!
  • Dürfen euch andere Seiten z.B. Fans etc. verlinken?
  • Ja, aber bitte vorher anschreiben.
  • Werdet ihr nochmal nach Deutschland kommen?
  • Ja, im Dezember, in Münster.

Hierzu eine Site mit Informationen: www.astan-magazin.de

Danke für das Konzert und das Interview.

Backstage

Nachdem das Interview zuende war und noch ein paar Photos gemacht worden waren gingen einige Leute noch Backstage mit. Ich muss sagen, dass Blood weder rumgezickt haben noch betrunken waren. Sie haben eine vegetarische Pizza gegessen und sind teils nervös durch den Raum gelaufen. Einige Presseleute waren da und ein paar Freunde von Blood, ebenso diverse Helfer.


Kawaiifaktor: Einer der Jungs hatte einen Igelschnitt, wo Kiwamu, glaube ich, dann an die Haare ging und den Igelschnitt mit sugoi bewunderte. Ebenso versuchte er dem anderen das Wort "sugoi" zu erklären (dt. soviel wie toll, cool...).

Kaede war später im Soundcheck ganz eifrig dabei sein Instrument einzustellen.Als er es anschloss und es einmal zu laut wurde, da fuchtelte er mit seinen Armen rum, als wenn das zu laut gewesen wäre.

Blood hatte ihr eigenes Equipment mitgebracht und das rollte dann in Koffern zur Bühne.

Die 3 Mädchen, die den ganzen Tag für die Karte Unterschriften gesammelt hatten, wurden nach einigem hin und her dann gefunden. Blood hat sich sehr über die Karte gefreut und die 3 Mädels durften sogar ein Photo machen!

Im Allgemeinen war das Konzert super. Es gab kaum Probleme. Die Visual Kei-Fans haben sich super verhalten. Arigato, an euch. ^__^

erster Nachtrag

Ich möchte an dieser Stelle erwähnen, dass die AnimaniA eine falsche Sicht von Blood/Kiwamu abgegeben hat! Keiner von ihnen war zu irgendeinem Zeitpukt betrunken auf der Connichi oder beim Konzert.

PS. Fansites: Blood - Blutdurst

zweiter Nachtrag

Astan Weihnachts-Festival mit Blood

Am 19. Dezember 2004 fand in der Cultura in Münster das von dem Magazin Astan ausgerichtete "Weihnachts-Festival" statt, zu dem unter anderem Blood eingeladen waren.

Das Festival begann mit der Gruppe Vani, gefolgt von Hunde Hacken Holz; zwei Bands, zu denen die vorwiegend Visual-Fans wohl eher geteilter meinung waren. Darauf folgte der sogenannte "Outfit-Wettbewerb" - ein Cosplay-Wettbewerb mit wirklich beeindruckenden Kostümen, der durch den Publikumsbeifall entschieden wurde.

Mit einiger Verspätung traten nun als Headliner Blood auf - unterstützt durch euine Videoinstallation im Rücken und einem Gastgitarristen. Die Bühne wies zwei kleine Laufstege auf, die die Band - allen voran Kiwamu - ausgiebig nutzten, um den Begriff "Nähe zu den Fans" neu zu definieren.

Das musikalische Spektrum reichte von dem stimmungsvolen "Sakura" bis zu dem lauten, heftigen "Death Dies" und ließ kräftiges Haareschütteln und Mit-Hüpfen zu. Natürlich durfte auch die typische Blood-Action wie Kiwamus Blut-Gespritze und einige Fan-Service-Szenen nicht fehlen.

Das Publikum ging meiner Meinung nach sehr gut mit und schrie die Band nach dem letzten Song noch für drei Zugaben zurück auf die Bühne (Bei der ersten Zugabe handelte es sich übrigens um "Moonlight Densetsu" ... ). Nach dem Konzert stellten sich Kiwamu, Kaede und Fu-ki am Merchandisestand den Fans und ihren Fotoapparaten.

Für mich war es ein gelungener Abend, bei dem ich höchstens die Wartezeit zwischen dem Cosplay-Wettbewerb und dem Auftritt von Blood bemängeln würde.

KAT und Alexander

Visual Garden

www.visual-garden.de




Letzte Änderungen
Hilfe
Spezialseiten