Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Wettbewerb: Drei sind nicht immer einer zu viel [Polyamorie WB]

Am 04.01.2017 eröffnet von: Alaiya     Einsendeschluss: 30.09.2017     Thema: Eigene Serie


Ich hatte vor ein paar Monaten schon einmal einen Wettbewerb zu dem Thema eröffnet, dann aber vergessen, diesen zu verlängern - Asche über mein Haupt. Deswegen jetzt noch einmal ein Wettbewerb zum selben Thema - dieses Mal auch mit etwas mehr Zeit zum Schreiben! :D


Kurzum: In diesem Wettbewerb soll es um Polyamorie gehen. Sprich: Romantischen (und gerne auch erotischen) Beziehungen zwischen drei oder mehr Menschen - in welcher Variation auch immer! Na ja, natürlich geht es nicht ganz um solche Beziehung, sondern um Geschichten - genauer gesagt Originale - die solche beinhalten!

Nun ist das Gebiet der Polyamorie wirklich weitlaufend und vielseitig, weshalb ich es hier tatsächlich ein wenig eingrenzen will, gerade da bestimmte Teile (aka: Offene Beziehungen, sowie diverse Arten von Harems und Dreiecksbeziehungen, in denen zwei Leute dieselbe Person lieben) durchaus vorkommen – dabei aber meistens immer noch das Konzept der einen Liebe fürs Leben beinhalten.

Und genau das Konzept möchte ich hier einmal nicht haben! ;)
Stattdessen möchte ich Geschichten über Beziehungen, die gemeinsam von drei bis fünf einander liebenden Personen (um es übersichtlich zu halten) geführt wird, lesen. Dabei muss es nicht zwangsweise so sein, dass die Personen einander komplett auf romantische oder erotische Art lieben, es können auch andere Arten von Liebe sein. Es wäre Beispielsweise absolut okay für den Wettbewerb, wenn es eine Person ist, die mit Geschwistern zusammen sind, die die eine Person romantisch lieben, einander aber auf rein familiärer Ebene lieben. Ebenso wären Varianten wo Teile der Gruppe einander rein platonisch lieben okay für den Wettbewerb, sofern es zumindest teilweise um romantisch/erotische Liebe geht. Nur eine Sache ist mir wichtig: Die gesamte Gruppe weiß, wie die beziehungsbezogene Gesamtsituation aussieht, akzeptiert das und ist mit der Situation auch zufrieden. Es ist natürlich genau so gerne gesehen, wenn sich alle Teile der Gruppe einander romantisch lieben. Sprich: Keine Geschichten über Eifersucht innerhalb dieser Beziehung oder wo eine Person sich zwischen mehreren Partnern entscheiden muss.

Was ihr ansonsten aus der Geschichte macht, steht euch frei. Das kann Slice of Life sein, dass kann Fantasy sein, dass kann ein Krimi sein oder Science Fiction. Von mir aus kann es auch PWP sein, sofern Liebe dabei noch immer eine Rolle spielt. Dies steht euch vollkommen frei, mit einer kleinen Einschränkung: Bitte nichts im Rahmen des Horror-Genre. Also ein wenig Mystery mit Geistern ist okay, doch speziell nichts mit menschenfressenden Monstern oder irgendeiner Art von Splatter oder Gore. Einfach nicht mein Genre. Danke!


Nachdem ich euch nun erzählt habe, was ich lesen möchte, hier, was ihr gewinnen könnt. Die Preise!

Ganz ehrlich, ich möchte auch in der Jury nicht anfangen zu sehr Favoriten zu spielen. Entsprechend mache ich es einfach: Es können zwischen einer und fünf Geschichten gewinnen, je nach Einreichungen, die jeweils 150KT und 3 Monate TOFU nach Wahl bekommen. Keine Abstaffelung, nur bis zu fünf Gewinner. ;)

Alle anderen (regelkonformen) Teilnehmer erhalten 20KT Trostpreis. :)

Es sei angemerkt, dass während es mindestens einen „Gewinner“ geben wird, fünf Einsendungen nicht automatisch heißen werden, dass jeder gewinnt. Dies wird abhängig von der Qualität der Einsendungen sein.
Ich kann außerdem nicht versprechen, dass ich auf alle Geschichten einen konstruktiven Kommentar schreiben werde, weil mir manchmal einfach wenig zu sagen einfällt. Bitte nehmt mir das nicht übel. Wenn am Ende also nur ein „Hat mir super gefallen“ drunter steht, ist es nicht böse gemeint!


Und nun kommen wir zum formalen Teil. Die Regeln!
• Die Geschichten sollten zwischen 2000 und 25 000 Wörtern lang sein.
• Die Geschichten sollten bis zum Einsendeschluss abgeschlossen sein oder zumindest so gut wie. (Wenn die Geschichte am Ende bei 90% steht, gibt es Abzüge, aber es wäre verkraftbar.)
• Die Geschichte muss ein Original sein, darf also keine Fanfiction zu einer Serie sein.
• Ausnahmen bin ich bereit zu machen für Geschichten, die in Rollenspielsystemen (DSA, WoD, SR usw.) angesiedelt sind und nur eigene Charaktere beeinhalten.
• Im Zentrum der Geschichte muss eine polyamore Beziehung mit drei bis fünf Partnern stehen. Ob diese eine Triade Bilden, ein V haben, Solo-Poly sind oder in irgendeiner anderen Form zusammen sind, ist euch überlassen! :3
• Die Partner in der Beziehung sollten menschlich, also humanoid (und keine Furrys) sein.
• Die Partner in der Beziehung sollten außerdem erwachsen sein. Ich lese ungern über Teenager.
• Das Genre der Geschichte ist darüber hinaus freigestellt, einzig Horror und Splattergeschichten sind ausgeschlossen.
• Die Geschichte darf gerne Adult-Szenen beinhalten.
• Eifersucht innerhalb der Beziehung darf nicht Teil der Geschichte sein.


Und um ein paar Sachen noch vorzubeugen, hier ein paar weitere Einschränkungen:
Selbst wenn die Geschichte ansonsten den Anforderungen entspricht, möchte ich keine Geschichten über Harems oder Sexsklaven irgendeiner Art sehen oder irgendeine andere Art von Geschichte bei der die Beziehung zumindest zu Anfangs auf einer unfreiwilligen Basis aufbaut. Gut, dies heißt auch, dass „Sexsklaven“ im Sinne von „Sub“, der/die sich freiwillig und von sich selbst ausgehend zum „Sklaven“ ernennt, ist okay. Ein Szenario, wo der „Meister“ den Sklaven „kauft“ jedoch nicht und wird mit absoluter Sicherheit disqualifiziert werden!
Und falls sich das nun jemand fragt: Ja, freiwilliges, einvernehmliches, von allen Seiten gewolltes BDSM, mit Safewords und allem, ist absolut okay.
Um auf das Thema „humanoide“ Charaktere zudem noch einmal einzugehen: Alles, was menschlich aussieht und kein richtiges Fell hat ist erlaubt. Menschen, Elfen, Vampire, Orks etc. sind okay. Furrys dagegen nicht, genau so wenig wie Yetis oder vergleichbares. Die Geschlechter der Charaktere stehen dafür allerdings frei. Ja, auch Charaktere, die keinem binären Geschlecht entsprechen, sei es, weil sie so geboren wurden oder sich nicht so identifizieren, sind okay und ich fände es sogar sehr interessant darüber zu lesen! :D
Darüber hinaus noch eine kleine Bitte: Ich möchte nichts lesen, bei dem es ein wichtiger Plotpunkt ist, dass ein Charakter mit einer möglicher Weise fatalen Krankheit (z.B. Krebs) im Krankenhaus liegt. Dieses Thema triggert mich, weshalb ich wirklich versuche es zu umgehen.


Der Einsendeschluss ist vorerst der 30. September 2017, ich wäre aber bereit ihn auf Nachfrage nach hinten zu verschieben!


Bei der Bewertung werde ich vorrangig danach gehen, wie die Geschichten mir persönlich gefallen, auch wenn natürlich Schreibstil, Rechtschreibung und vor allem die Charakterisierung eine wichtige Rolle spielen werden. :)


Ich warne an dieser Stelle außerdem vor, dass ich hier auch reine schwule Beziehungen zulasse (also MxMxM), persönlich mag ich aber Geschichten lieber, in denen zumindest eine Frau in der Beziehung ist (also zumindest MxMxF), selbst wenn die Frau nur mit einem der beiden Männer eine romantische Beziehung hat, die beiden aber zueinander. Rein lesbische Beziehungen dagegen sind für mich dagegen weniger ein Problem. Das heißt nicht, dass ich automatisch eine rein schwule Geschichte hassen werde, nur dass im Bereich des „persönlichen Gefallens“ ich eventuell einen kleinen Bias pro andere Geschichten habe, den ich nicht so leicht abstellen kann. Es erscheint mir fair das hier zu erwähnen. ;)


So viel von mir. Ich hoffe, dass ich einige Einsendungen bekomme. :) Viel Spaß beim Schreiben!

Fragen dürfen natürlich gestellt werden ;)
Zu diesem Wettbewerb gibt es 1 Kommentar


Die (bisherigen) Einsendungen
Titel Thema / Genre Daten
Wir teilen die Liebe
 Nynaeva
Eigene Serie
Romantik, Girls Love
Deutsch, Kommentare (0)
1405 Wörter, 1 Kapitel
nicht abgeschlossen (30%)
Teilnahme-Ankündigungen
 AtriaClara, ​  HinaFlys, ​ I, ​  Nynaeva, ​  Queen_Chrysalis, ​  Tosho


Zurück zur Wettbewerbsübersicht