Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Interview

Alles begann im Ligusterweg.
Autor:   Weitere Fanfics des Autors

Erstellt:
Letzte Änderung: 06.09.2011
abgeschlossen
Deutsch
989 Wörter, 1 Kapitel
Genre: Humor, One-Shot, Gen
Hauptcharaktere: Rita Kimmkorn/Skeeter
»Ein leidenschaftlicher Journalist kann kaum einen Artikel schreiben, ohne im Unterbewußtsein die Wirklichkeit ändern zu wollen.« - Rudolf Augstein

I N H A L T
Rita Kimmkorn hält nicht viel von Veränderungen. Ihr wäre es lieber, wenn sie zu alten Gewohnheiten zurückkehren könnte - und deswegen muss sie ein weiteres Mal über ihren Schatten springen. Harry Potters Biografie soll ein Bestseller werden, doch ihr großer Masterplan gerät ins Straucheln, als statt Harry jemand anderer zum Interview erscheint...

W A R N U N G E N
One-Shot. Gen. Humor. Nicht ernst nehmen. Nur eine kleine, absurde Idee meinerseits. ;)

C O P Y R I G H T
Charaktere & das gesamte Harry Potter-Universum © JKR.
Ideen & Umsetzung © Swanlady.
Cover © Google.

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
Kapitel 1 Interview E: 06.09.2011
U: 06.09.2011
Kommentare (3)
989 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
Kommentare zu dieser Fanfic (3)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Kerstin-san
2017-09-01T13:19:10+00:00 01.09.2017 15:19
Hallo,
 
okay, das hatte ich jetzt wirklich nicht erwartet, aber es ist ein ziemlich cooler Einfall! Rita fand ich ziemlich originagetreu dargestellt. Etwas gehetzt, ziemlich überheblich, immer auf der Suche nach einer guten Story und mit dieser bemerkenswerten Art, wie sie die Welt um sich herum sieht. Ihre Gedankengänge fand ich herrlich. Ich meine, sie war nie ein Chara, dem ich viel abgewinnen konnte, aber so wie du sie dargestellt hast, hat mich das auf jeden Fall sehr gut unterhalten.
 
Ich kann mir vorstellen, dass Rita sich die Hände danach ablecken würde eine Biografie über Harry zu schreiben und hab mich die ganze Zeit gefragt wie zum Teufel er sich darauf einzulassen kannn und vor allem warum er das tut, aber dann kam ja alles ganz anders. Gefiel mir sehr, wie Rita versucht hat ihre Verwirrung zu überspielen und dann doch nicht widerstehen konnte ihre Flotte Schreibfeder herauszukramen. Und als sich die mysteriöse Besucherin dann zu erkennen gegeben hat, war ich vollends baff. Wirklich eine überraschende Wendung.
 
Liebe Grüße
Kerstin
Von: abgemeldet
2012-01-25T12:40:14+00:00 25.01.2012 13:40
Hey!

Ich muss ja sagen, zuerst war ich ein wenig skeptisch, weil ich finde, dass es sehr schwer ist, Rita originalgetreu zu treffen (ich kämpfe bei meiner Kurz-FF selbst jedes Mal damit! xD) und weil dieser OS so kurz ist - aber diese Idee ist echt GENIAL und ich binb froh, den OS gelesen zu haben! ♥

Himmel, als die blonde Fremde reingekommen ist, habe ich mein Hirn nach einem naheliegenden Charakter durchforstet - aber ich wäre natürlich NIE IM LEBEN auf Rowling gekommen! Wirklich, das war genial. Also hat nicht sie die 7 Bücher geschrieben, sondern Rita ... tja, wenn die Gute wüsste, wie viel Geld Rowling damit gemacht hat, würde sie sich sicher grün und blau ärgern. xDDD

Tolle Idee, wirklich - ich bin begeistert! Ich habe deine FF auf meinem Steckbrief verlinkt; dort sammle ich alle HP-FFs, die ich besonders gut finde. Ich hoffe, das ist okay für dich? =D

Allerliebste Grüße! ♥
Von: abgemeldet
2011-09-11T21:57:50+00:00 11.09.2011 23:57
Ahhh, wie bist du bitte auf diese geniale Idee gekommen? Herrlich, einfach nur herrlich! :D