Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Um Fanarts bewerten zu können, musst du dich einloggen
Fanart

Zwischenschritte
Grobe Lines vom Bären, auf einem separaten Papier
Grobe Outlines zum Arbeiten
Bär fertig, Rosenrot fertig, Zwerg fertig, Schneeweißchen...?
Mittendrin in der Schaffung...
Connylein   [Zeichner-Galerie] Upload: 01.04.2017 19:24
Hallo!
Im Zuge des Wettbewerbes von Drachenprinz entstand meine Neuauflage zu dem Märchen "Schneeweißchen und Rosenrot" aus der Sammlung der Gebrüder Grimm.

Ich habe mich für die Horrorversion entschieden, die noch am ehesten in meinen Komfortbereich fällt.
Ich hatte diese fixe Idee im Kopf und die ließ mich nicht mehr los - vielleicht auch, weil es z.B.: von Hänsel und Gretel auch Versionen gibt, wo sie die Hexenjäger sind (falls in wer kennt den Film?) - da dachte ich mir, warum können nicht Schneeweißchen und Rosenrot den Part der Jäger übernehmen? Während der Bär nur zur Unterstützung da ist - für alle Fälle, aber eigentlich möchte er keiner Fliege etwas zuleide tun...
Natürlich braucht man für diesen Anlass auch ein entsprechendes Make-Up und ein passendes, waldtaugliches Outfit, wobei Schneeweißchen es nicht lassen konnte, sich ihr Lieblingskleid zu nehmen.
Der Zwerg in seiner Not versucht sich hinter dem Baum zu verstecken, doch im Inneren ahnt er schon, was kommen wird - verraten ihn doch seine Edelsteine, die er nicht mehr wegpacken konnte.

Deswegen ist der Zwerg auch so fahl im Gesicht und schaut etwas fertig aus.
Die Mädels tragen Horror-Make-Up - war etwas inspiriert von "The Purge", wo sich auch viele unkenntlich machen - also kein Blut in Rosenrots Gesicht und Schneeweißchen ist auch noch keine lebende Leiche...
Um das Horrorfeeling etwas zu untermalen, habe ich die Farben jedoch etwas ins kühlere lila bei der Haut bugsiert und das Gewand von Rosenrot ist schon etwas schmutzig - was Schneeweißchen ja nie machen würde, nein, nein, das geht gar nicht XD
Unten rum ist Moos - kein Gras, deswegen auch keine Halme.
Die weißen Punkte auf dem Bild hat mein Scanner fabriziert - die sind am Original nicht mal halb so extrem - dafür bin ich nach der Bearbeitung mit den Farben halbwegs zufrieden, welch ein Wunder...

Als alternativen Titel könnte man in diesem Fall auch nehmen: Wieviel Strukturen, Grün- und Brauntöne schafft man auf ein Bild zu quetschen XD

Kritik, Kommentare, Verbesserungsvorschläge,... sind immer gerne gesehen
Ich empfehle das Bild etwas größer anzuschauen =)
Themen:
Horror, Schneeweißchen & Rosenrot

Stile:
Bleistift, Buntstifte

Charaktere:
Rosenrot, Schneeweißchen, Zwerg, Prinz (Bär)

Referenzen?:
Hier und da als Vergleich, damit es halbwegs nach Bär, Baum, Busch,... aussieht

Dauer:
~60 Stunden

Papier:
Daler Rowney - heavy weight A4

Ich mag:
Vieles - wer möchte, darf gerne raten, was dazugehört

Ich mag nicht:
Der Zwerg sieht etwas eigen aus...

Farben:
Caran d'ache Pablo, Faber Castell Art Grip, diverse Bleistifte, edding weiß, Winsor&Newton weißer Pigmentmarker

Beschwerde
Dieses Bild nimmt an 1 Wettbewerb teil.


Kommentare (6)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Marmuc
2017-04-02T09:10:10+00:00 02.04.2017 11:10
Ich kenn den Hänsel und Gretel Film und fand ihn auch ganz gut. Ist allerdings schon etwas her, dass ich ihn gesehen habe und auch Schneeweißchen und Rosenrot, kenne ich zwar, aber ist erst recht ewig her.

Zu deinem Buntstifttalent kann ich den Vorrednern nur zustimmen. Das ist wirklich beneidenswert. Super ordentlich, fantastische Übergänge und Licht und Schattierung, vor allem bei Schneeweißchens Kleid - Wow. Und die bemoosten Felsen find ich auch ganz toll. Das Moos allgemein ist gut gelungen, man sieht eindeutig, dass es Moos ist und kein Gras.
Dass der Zwerg etwas seltsam wirkt, liegt meiner Meinung nach daran, dass er recht schief steht. Die Beine sind nicht ganz unterm Oberkörper und vielleicht könnten auch beide Füße etwas mehr nach rechts ausgerichtet sein. Und den Sack, den er in der Hand hat, habe ich erst ganz spät gesehen, der hebt sich farblich zu wenig vom Baum ab.
Zum Bären muss ich sagen, dass ich das Fell nicht ganz so ansprechend finde, die einzelnen Strähnen sehen für mich mehr aus wie Laub.
Toll finde ich die Details, die ausgearbeitete Maserung der Bäume, die Echse, den Marienkäfer, die Pilze. Die Pilze haben es mir besonders angetan, muss ich sagen. Find ich voll cool, dass du die weißen Flecken als "Pickel" draufgesetzt hast und nicht einfach nur als farbliche Musterung.
Das Make-Up der beiden Mädchen ist natürlich auch richtig cool. Schneeweißchens Kleid wirkt dazu besonders makaber.

Insgesamt ein tolles Bild, das nach sehr viel Mühe aussieht.
Ich drück dir die Daumen für den Wettbewerb.
Gruß Marmuc
Antwort von:  Connylein
02.04.2017 18:29
Tja, wer liest schon als Erwachsener wirklich Märchen? Kaum jemand :D

Das kann sein, ist halt ein böser Zwerg. Und so lange hat der - glaube ich zumindest mit den zwei Mädels - auch nicht mehr.
Haha, eine Freundin meinte, das Fell des Bären sieht aus wie Federn. Ich finde es spannend, wie es jeder anders sieht - Federn, Laub, Stil von einem Film,...
Also, wenn Fliegenpilz, dann ordentlich mit Pepp. In real stehen die auch etwas ab, von daher passt die Pickelvariante ganz gut *hoffe ich*

Make-Up freigegeben für Halloween - sie können die Straßen schon unsicher machen.

Dankeschön und liebe Grüße,
Connylein
Antwort von:  Marmuc
02.04.2017 18:45
Och, schon ab und zu. Wobei ich sie in letzter Zeit eher als Hörspiel zum Einschlafen höre.

Naja, es sieht halt sehr ähnlich aus wie das Gebüsch im Hintergrund.
Ja, meine ich auch schonmal gesehen zu haben. So genau hab ich aber noch nie drauf geachtet. Und gemalt werden sie häufig eben nicht so.

So ein Make-Up wird aber wohl nicht jedermann so einwandfrei in echt hinkriegen. Aber vielleicht auch besser so.
Antwort von:  Connylein
02.04.2017 20:39
Dann bist du einer der wenigen Ausnahmen =)
Ich habe ja beruflich noch was damit zu tun, aber ich denke, wenn das nicht wäre, würde ich eher weniger darauf zurückgreifen... Vielleicht mal als Auffrischung der Erinnerungen, aber sonst?

Haha, joa, in klein definitiv...
In groß sieht man, dass die Blätter sich minimal unterscheiden vom Fell - das Fell hat eine Haarsträhne in der Mitte bei den meisten, das Blatt nicht. Aber gut, kann man üben daran.
Eigentlich schade, die sind eigentlich ziemlich cool - wie Dalmatiner - dank der Flecken einzigartig... Aber gut, sie passen leider auch nicht immer.

Tja, aber die, die es können, Hut ab.
Antwort von:  Marmuc
16.04.2017 17:19
Wer weiß? Vielleicht wird nur nicht so viel dazu erzählt, weil Märchen halt nicht neu sind. Und wenn sie nur noch so wenig gelesen würden, gäbe es ja wahrscheinlich keine Neuinterpretationen und Verfilmungen.

Ja, gesehen habe ich das. Aber es ist halt wirklich nur ein kleiner Unterschied. Ich hätte es wohl auch eher andersrum gemacht, da man bei Laub meist ja auch die kleinen Adern sieht. *am Kopf kratz*
Antwort von:  Connylein
16.04.2017 18:11
Kann auch sein...
Aber ich denke tatsächlich, dass man als Erwachsener eher auch Erwachsenenliteratur liest (Ausnahmen bestätigen die Regel)...
Naja, Kinder kommen ja nach und die Eltern lesen ab und an auch welche vor. Bzw. denkt sich die Filmindustrie auch, was spricht die Kinder auch an? Prinzessinnen gehen ja generell gut bei Mädels.

Hmm, ich dachte mir eher die sind weiter hinten und die feinen Adern sieht man dann nicht mehr, von daher Bär noch "detaillierter" als die. Aber gut, man kann es ja irgendwann wieder probieren XD
Antwort von:  Marmuc
16.04.2017 19:46
Ja, wahrscheinlich.
Obwohl ich Hänsel und Gretel Hexenjäger glaub ich nicht unbedingt Kindern gezeigt hätte.

Das ist natürlich logisch. x'D

Achja, frohe (Rest)Ostern noch.
Antwort von:  Connylein
16.04.2017 20:00
Der ist schon für größere Kinder ^^'
Wobei sich einige davon auch wieder nicht abhalten lassen es zu sehen oder seinen Kindern zu zeigen...

Na wenigstens etwas in meinem Leben...

Dir auch frohe Ostern!
Von:  Drachenprinz
2017-04-01T21:35:57+00:00 01.04.2017 23:35
Auch dir ein großes Danke für deine tolle Einsendung! :)
Diesmal bin ich anscheinend nicht mal der Erste, der hier einen Kommentar abgibt, aber nun ja... Ich bin manchmal nicht der Schnellste. xD
Dem Feedback von Kisa_Coco kann ich schon mal größtenteils zustimmen! Deine Arbeit mit den Buntstiften ist wirklich außerordentlich bewundernswert. Ich zeichne selbst so gut wie ausschließlich mit Bleistift und Buntstiften und würde mir gerne eine Scheibe davon abschneiden, wie sauber du hier alles coloriert hast. ;)
In dem kleinen Kasten rechts von der Bildbeschreibung steht ja, dass man gerne raten darf, was dir an deinem Bild am meisten gefällt. Ich kann nur spekulieren und davon ausgehen, was MIR am meisten gefällt, von daher: Den Bären finde ich sehr gut gelungen, weil er wirklich einen niedlichen Blick, eine hübsche Pose und auch ein toll leuchtendes Fell hat. Was ich auch echt schön finde, ist das Kleid von Schneeweißchen (die Falten wirken auf mich sehr realistisch, auch wenn ich echt kein Experte für Faltenwurf bin xD). Und außerdem gefällt mir das ausgefallene Make up der beiden wirklich gut. Diese Idee mit dem Reißverschluss in Rosenrots Gesicht ist wirklich mal innovativ! Darf ich fragen, wie du darauf gekommen bist? :D
So richtig negativ fällt mir tatsächlich nichts auf, aber ich denke auch, dass die Proportionen der Figuren vielleicht an manchen Stellen nicht so GANZ stimmig ist. Wie das mit Rosenrots Dekolleté aussieht, kann ich nicht so gut beurteilen, weil ich dafür wohl gerade ein zu geringes Vorstellungsvermögen habe, wie sowas normalerweise in Echt aussehen müsste. xD Was mir eher auffällt, ist dass die Arme von Rosenrot vielleicht ein klein wenig zu lang im Vergleich zum restlichen Körper sind. Oder die Beine vielleicht etwas zu kurz, ich weiß es nicht genau, aber irgendetwas wirkt da nicht so komplett anatomisch richtig auf mich. Bei dem Zwerg habe ich auch so ein Gefühl, könnte jetzt aber auch nicht direkt benennen, WAS genau da für mich unstimmig aussieht.
Dafür finde ich den Hintergrund, die Pflanzen, das Moos und insgesamt das ganze Setting wirklich wunderbar gelungen. Besonders das Moos sieht echt weich und, ja... 'moosig' aus, muss ich sagen. xD Wirklich gut geworden! Alles in Allem gefällt mir das Motiv und deine Umsetzung zum Thema 'Horror-Märchen' sehr. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich den Hexenjäger-Film über Hänsel und Gretel bisher nie gesehen habe und gerade eigentlich nicht mal das Original-'Schneeweißchen und Rosenrot'-Märchen so richtig auf dem Schirm habe. D: Aber das werde ich nochmal googlen, und ich kann auch so schon mal sagen, dass deine Idee zu dem Ganzen ziemlich interessant klingt. Außerdem merkt man, dass du wirklich Mühe und Liebe in das Bild gesteckt hast - jedenfalls wirkt es auf mich so, auch durch deine ausführliche Beschreibung zu der ganzen Szene. ^^
Schönes Werk!

Liebe Grüße,
Drachenprinz
Antwort von:  Connylein
02.04.2017 03:10
Ich danke dir für den Wettbewerb. Ich glaube, ohne Anlass hätte ich nicht so schnell ein Märchen neu interpretiert...
Aber gut, ich war auch auf der Suche nach etwas außerhalb meines Komfortbereiches, von daher kam er mir sehr gelegen. Auch wenn ich gestehen muss, dass ich echt geschwitzt habe, ob ich überhaut rechtzeitig fertig werden würde :D

Dankeschön!
Ich liebe Bunt- und Bleistifte einfach, dafür kann ich mit anderen Medien mehr schlecht als recht arbeiten. Ich denke aber, wenn an das richtige Papier und die richtigen Stifte für sich gefunden hat, dann geht einem das Ganze auch wieder einfacher von der Hand.
Wenn ich könnte, würde ich gerne eine Scheibe abgeben und mir dafür andere Fähigkeiten aneignen/Scheibe abholen.

Der Bär steht zwar sehr weit oben bei mir, aber knapp vorbei an einem Stockerlplatz.
Hängefalten sind noch am gnädigsten, dafür habe ich immer viel Spaß bei Stoffen, die viele kleine Falten aufweisen.
Uff, eine gefühlte Million Horrorfilme, Fotos, usw. ...? Gibt es in vielen verschiedenen Varianten und dann hieß es Augen zu und drauf los. Wobei es sicher auch toll wäre, wenn man drunter die Knochen sehe, aber da hätte ich Schneeweißchen den Part weggenommen.

Ich auch nicht XD
Aber ich denke, dass Kisa_Coco da Recht hat und es irgendwie deutlicher dargestellt hätte sein müssen, dass der Arm "davor" ist und die Brust zusammendrückt.
Schuldig - der hintere Arm ist definitiv zu lange, der gehört gut 1cm weiter nach oben. Beim anderen plädiere ich auf ihre kurzen Beine, da der Arm schön bis zur Mitte des Oberschenkels geht.
Bin aber generell schon einmal froh, dass es halbwegs stimmig aussieht und nicht wie Pudding, wenn du verstehst, was ich meine.
Das frage ich mich auch - in der Skizze sah der um einiges besser aus, wie er sich so an den Baumstamm drückt und die Füße in den Boden stemmt.

Dankeschön =)
Märchen sind toll, war/ist auch eines meiner Lieblingsmärchen, das will auch dementsprechend umgesetzt sein. Soll ja irgendwo ja doch als Schneeweißchen und Rosenrot erkennbar sein, da spielt man sich im Gedanken dann schon durch, wo findet das statt, was ist plausibel. Und wie schon erwähnt, raus aus dem Komfortgebiet. Nur wer wagt, kann verlieren *lach*

Liebe Grüße,
Connylein
Von:  Kisa_Coco
2017-04-01T20:48:08+00:00 01.04.2017 22:48
es ist der Hammer, wie du mit Buntsiften umgehen kannst! Mit der richtigen Colo kann man so einiges rausholen was dir hier durchaus gelungen ist! Eine sehr interessante Colotechnik, die du hier angewendet hast.

Mein Blick fällt jedes mal auf die Juwelen ud Rubinen ♥ die funkeln so toll xD Diese haste leider nur etwas zu stark hervorgehoben, dadurch sieht es aus als würden diese schweben - zumal der Boden weich coloriert wurde.

Die Kulleraugen vom Reh und dem Bär sind einfach zucker. Der Bär erinnert mich an den Goldenen Retriever meiner besten ♥

Eine kleine Kritik muss ich noch los werden; das Dekolleté von Ms. Rosenrot wirkt dann doch etwas missglückt. Zumal ihre Oberweite von der Seite recht flach erscheint, das Dekolleté jedoch gepusht wirkt. Das passt nicht ganz zusammen.

Ändert trotzdem nichts an meinem Fazit: wunderbare Arbeit! Ich drücke dir selbstverständlich die Daumen! Verdient hast du es allemal :)
Antwort von:  Connylein
02.04.2017 02:49
Dankeschön, ich freue mich riesig über dein Input! Habe ich ja schon erwähnt, aber gut, ich wiederhole mich öfter... XD
Ich liebe Buntstifte, Bleistifte,...

Hmm, sieht man wohl nicht genug - in der Großansicht sieht man die Schatten darunter... Aber sie lehnen auch an dem hinteren Mooshügelchen, wodurch der Schwebeeffekt wohl verstärkt wird. Ich hätte sie doch anders drehen sollen, dass man sie nicht von "vorne" sieht, sondern von der Seite.

Ich mag Kulleraugen - komischerweise funktionieren die nur bei meinen Tieren.

Hmm, stimme ich dir zu... Eigentlich wollte ich den Arm ja mehr oder weniger "vor" der Oberweite sein - dass die sozusagen etwas weggedrückt wird. Aber hat wohl nicht so sein sollen.
Notiere: Dekolleté üben... Die Liste wächst und gedeiht.

Dankeschön =)
Für mich persönlich ist es wichtig gewesen etwas außerhalb meiner Komfortzone zu zeichnen und zu beenden, alles Andere ist zwar schön, aber zweitrangig.
Schließlich will man ja besser werden, oder? =)