Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Um Fanarts bewerten zu können, musst du dich einloggen
Fanart

Zwischenschritte
 
 
LOL, mein erster Farbversuch mit dee Originalskizze..
Mohnfisch   [Zeichner-Galerie] Upload: 11.06.2015 09:19
Liebe Kupferkraehe :D!

Ja, also endlich ist es so weit und ich kann dir dein Auftragsbild präsentieren - bzw. eins davon. Ich lade hier drei verschiedene Versionen hoch, wobei aber nur zwei wirklich repräsentabel sind, angefangen mit dieser.

Das gewünschte Motiv war: eine junge Dame im Kleid mit hellen, vllt weißen Haaren, die ihrer Nachtigall ein (Liebes-)Lied beibringt und dabei von einem schmucken Herrn beobachtet wird, der entweder durchs fenster schaut, oder sich irgendwo versteckt. Ort und die ganzen Details waren dann mir überlassen.

Erstes Ding: LOL, du wolltest helle Farben, nicht? :'D Aber ich schwöre, ich hab alle Farben aus den von dir angegebenen Farben Rot, Blau und Ocker gemischt (bzw. mit nur einem Ton dieser Farben), plötzlich wurde es dann irgendwie doch recht dunkel, das tut mir leid - ich hoffe, es ist noch oke.

Überhaupt ist dieses die neueste Version des Auftrags, zumindest das, wo mir die Zeichnung bzw. die Verarbeitung der Bildidee am Schluss dann am besten gefiel - vielleicht brauchte ich auch einfach nur ne neue Version, um endlich dran weiterarbeiten zu können. Jedenfalls wollte ich hier auch ein bisschen aufwendiger colorieren, also mehr mit Technik usw. - schließlich ging inzwischen nicht nur ein Acrylkurs ins Land, momentan belege ich auch noch einen Aquarellkurs :'D..
Tya, am Ende hat sich alles aber irgendwie nicht so ganz ausgezahlt, also irgendwie war ich dann am Schluss doch nicht zufrieden mit Personen und Szenerie - das hat mich natürlich am meisten geärgert, weil ich gerade dieses dann eben so gut wie möglich machen wollte, wenn ich schon deswegen so lang gebraucht hab.

Zum Inhalt: Jaaa.. das ist die einzige Version, wo die Nachtigallen uncoloriert sind und die Personen beide weißes Haar haben, um es mehr hervorzuheben. Am meisten habe ich mir wohl über die Art und Weise Gedanken gemacht, wie er sie beobachten könnte. Hier sozusagen durch ein Portrait, während die Notenblätter auf dem Mädchen verteilt sozusagen auf's Lied hindeuten sollen - die zweite Schwierigkeit fand ich nämlich, zu vermitteln, dass sie ein Lied beibringt. Ich habe mir viel überlegt, wie die Hintergrundgeschichte der Charaktere sein könnte und versucht, in allen Varianten eine etwas andere darzustellen :D.

Und leider ist der Herr nicht allzu schmuck geworden - und sein Kopf ist zu groß, omg, darüber bin ich ja fast explodiert, weil ich ein gutes Drittel der Zeit nur daran herumgepfuscht hab und es dann am Ende immer noch nicht besser war.
Unter seinem Portrait steht auf Tschechisch (die 'Plakette' hat mir komischerweise so ungenau coloriert gut gefallen) uchazeč - Bewerber. (ich hoffe, das heißt es auch wirklich)

Anyway, ich hoffe inständig, dass dir das Bild zusagt. Ansonsten hab ich mit den folgenden Versionen vielleicht mehr Glück! :D
Themen:
Fantasie, weiblicher Charakter, Romantik

Stile:
Aquarell, Tusche, Acryl

Musik:
viel Klassik, puh - Die Moldau und Beethovens 9.

Format:
ungefähr A4

Beschwerde


Kommentare (6)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Kupferkraehe
2015-06-18T16:11:27+00:00 18.06.2015 18:11
Da ich die letzten Tage nochmal speziell über dieses Bild und Motiv nachgedacht habe, möchte ich noch nen Nachtrag schreiben.
Mir ist eine weitere Interpretationsmöglichkeit eingefallen, die ich dir nicht vorenthalten möchte (vllt langweile ich dich auch, aber da musst du jetzt durch!;D).
Also, vllt handelt es sich bei dem Fräulein und dem Herrn ja auch um ein tragisches Liebespaar, das einst sehr glücklich zusammen war. Doch dann ist der Herr, dessen Erscheinung in dem Portrait festgehalten wurde, auf tragische Weise (who knows an was) verstorben und nun tritt sein Geist jede Nacht oder vllt auch nur jede Vollmondnacht zur Geisterstunde aus seinem Portrait heraus. Und im Moment wartet das Fräulein darauf, dass die Uhr endlich wieder die Stunde schlägt, wenn sie mit ihrem liebsten für kurze Zeit vereint sein kann und reden, tanzen, lachen, was auch immer, kann und um sich die Zeit bis dahin zu vertreiben bringt sie ihrer Nachtigall ein Liedchen bei.:D

Mir gefällt der Ansatz und das Bild ist dadurch (leider) immernoch auf Rang drei, aber um mindestens 25Punkte gestiegen!!!:D
Yeah!:D
Von:  Kirika85
2015-06-17T06:56:28+00:00 17.06.2015 08:56
Dein Stiel gefällt mir sehr !!!
Von:  PennieCulus
2015-06-16T14:34:33+00:00 16.06.2015 16:34
BOOOAR ICH LIIIEBE DEINEN ZEICHENSTYl *-*
Von:  Kupferkraehe
2015-06-14T20:34:23+00:00 14.06.2015 22:34
Ah!! Wie schön!!:D
Wer hätte gedacht, was dieselben Vorgaben für unterschiedliche Resultate liefern können?
Die Farben snd wirklich sehr wuchtig und schwer, aber die Kombination aus dem tiefen blau und dem dunklen rot hat etwas für sich. Ganz besonders liebe ich diese roten Bäume! Und die Sonne bzw. könnte auch ein Blutmond sein.
Du solltest mir nie erste Versuche oder Skizzen zeigen, weil ich dann immer vergleiche und hier gefallen mir die Gesichtsausdrücke auf der Originalskizze besser, das Mädchen sieht fast gelangweilt aus und der Herr so tragisch.
Aber zurück zu der Endversion, mir gefällt der Gedanke mit dem Portrait sehr! Das ist ne tolle Idee und da es ganz so aussieht, als wäre das Bild ein gutes Stück vor der Wand positioniert ist, bietet es viel platz zum interpretieren. Vllt ist das nur ein Rahmen und der Bursche steht tatsächlich dahinter, oder es befinden sich Gucklöcher in den Augen des Portraits, aber dann könnte auch jemand ganz anderes dahinter stehen und die Intentionen des Herrn Spanners bleiben eh immer offen.
Den Kopf finde ich nicht zu groß, außerdem denke ich selbst wenn, würde die seitliche Haltung seines Körpers das überdecken.
Das Fräulein hat so ein undurchsichtiges Pokerface. Freut sie sich über die Nachtigallen, über den Herrnoder gehen ihr ganz andere Dinge im Kopf herum. Und auch sehr interessant sind die Nachtigallen, die eine fliegt davon und es scheint das Fräulein gar nicht zu stören.
Auch die Plakette finde ich eine tolle Idee, erinnert mich sehr stark an so Märchen in denen der Prinz eine Braut finden soll und Portraits von möglichen Kandidatinnen gezeigt bekommt.:D
Auch der Zusammenhang zwischen den weißen Nachtigallen und Haaren ist interessant, dass lässt spekulationen in viele Richtungen offen.
Insgesamt hatte ich gehofft, dass bei den Vorgaben ein Bild herauskommt mit vielen Interpretationsmöglichkeiten, dass viele Gedanken zulässt und zum träumen anregt, eben so ein Bild, wie ich sie von dir ganz besonders mag und ich denke das wäre hier erfüllt.:)
Von:  Philomartina
2015-06-11T20:45:34+00:00 11.06.2015 22:45
Für das, was ich sonst von dir kenne ist das Bild sehr gefüllt und irgendwie ...farbig. Ich mag ja das Proträt, es ist so aufdringlich auf eine interessante Art. Man weiß sofort, da gibt es einen Konflikt!
Und die Lampen, Bäume und Plakette und so sind so schöne Details. :)
Von:  Oogie-Boogie
2015-06-11T12:30:15+00:00 11.06.2015 14:30
Unorthodox...
Sieht stark aus.^^

("Koniec wieńczy dzieło.")

Gez. Oogie-Boogie