Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Um Fanarts bewerten zu können, musst du dich einloggen
Fanart

Zwischenschritte
Ungeschnitten und noch mit einem anderen Farbschema, das dann aber verworfen wurde.
Die unbearbeitete Skizze.:)
Faraleth   [Zeichner-Galerie] Upload: 18.03.2015 19:19
Ich habe schon viel zu lange keine Greifen mehr gezeichnet.*sfz*
Das hab ich wirklich vermisst. Eigentlich sollte das hier nur eine Aufwärmübung werden, um mich wieder mit Vogelcharakteristika vertraut zu machen - deshalb die etwas einfallslose Seitenansicht - aber die Skizze hat sich schnell zu einem umfangreicheren Projekt entwickelt und da ich das Ergebnis recht gern mag, will ich es euch nicht vorenthalten.:)
Weil ich sagenhaft untalentiert bin, meine Skizzen korrekt durchzuplanen, war mal wieder das Papier vor dem Motiv zu Ende. Ich hoffe das stört nicht allzu sehr.X´D

*wink*
Fara~
Themen:
Fantasie, Mythologie

Stile:
Bleistift, Computer koloriert

Charaktere:
Greif

Unterthemen:
Fabeltiere/mythische Geschöpfe

Zeit:
insgesamt irgendwas um 6h herum, ich habe nicht wirklich darauf geachtet :>

Medium:
Faber Castell Bleistifte 5H bis 6B, digitale Nachbearbeitung in SAI

Texturen:
eine von glassthroughskin und eine von LuxDani (free to use, deviantArt)

Beschwerde


Kommentare (11)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Luftschlosseule
2015-08-04T09:36:27+00:00 04.08.2015 11:36
Oh. Oooh! Flauschig.
Ich mag es, wie du jede einzelne Feder gezeichnet hat, und das Bild dennoch nicht überladen wirkt. Hat der Greif da ein Widderhorn und die dazu passenden Ohren? Besonders mag ich den Bereich ums Gesicht rum, wie lebendig die Augen sind, wie vollkommen der Schnabel wirkt. Man sieht, dass du daran Spaß hattest.
Das Viech sieht richtig echt aus. Wirklich, als würde es gleich losflattern. Wundervoll.
Antwort von:  Faraleth
04.08.2015 16:52
Danke dir!:)
Die Hörner sind angelehnt an einen Widder, die Ohren eher an eine Katze. Allerdings wurde beides von mir sehr frei interpretiert. An sich sind diese extra-Elemente nur in dem Bild, weil es mir zu langweilig wurde, alles nur mit Federn zu füllen und weil ich weitere Texturen zeichnen wollte.*lach*
Von: Morgi
2015-04-06T11:46:45+00:00 06.04.2015 13:46
Das ist dir sehr gut gelungen. Der Greifvogel wirkt majestätisch und man erwartet durch die Dreidimensionalität förmlich, dass er sich jeden Moment in die Lüfte erhebt. Mir hat es besonders das Schnabelhorn und die Augenpartie angetan, weil man in den zunehmenden Details soviel (anatomisches) Feingefühl erkennen kann! Ob das nun kleine Federkiele sind oder die größeren Schwungfedern... es macht durch und durch Spaß!
Die Idee zwischen dem Farb- und schwarz/weiß-Verlauf hat etwas. Ich habe mich nur gefragt, wie die helle Feder unten rechts ausgesehen hätte, wenn die Schnittkante nicht so scharf geworden wäre. :)

Morgi
Antwort von:  Faraleth
06.04.2015 17:54
Danke sehr!
Die Augenpartie hat mir bei weitem am meisten Spaß gemacht, deshalb habe ich mich dort mit Details richtig ausgetobt.
Durch das etwas seltsame Format und das Fehlen der rechten Seite (Papier, warum musstest du dort nur schon zu Ende sein?D:) musste ich mir etwas einfallen lassen, um die Komposition doch noch einigermaßen ästhetisch aussehen zu lassen. Daher die Schnittkante und der abrupte Wechsel zum farblosen Sketch.
Bei den Zwischenschritten ist die ungeschnittene, ganz bunte Version zu finden. Dort hat der HG zwar eine andere Farbe und die Skizze ist insgesamt etwas heller, weil ich später noch einmal die Bleistiftstriche verdunkelt habe, aber man sollte dennoch sehen können, was dich interessiert.:)
Antwort von: Morgi
07.04.2015 10:59
Ach, ich hab mich ungünstig ausgedrückt - du hast aber in jedem Fall Recht, man sieht alles in der Vorskizze. (Ich blindes Huhn!) Eigentlich meinte ich nur, wie es aussähe, wenn die unten-rechts Federn nicht glatt konturiert wären, sondern so 'bleistiftausgefranst-natürlich' wie alle anderen schwarz-weiß-Federn.

Jedenfalls: Mehr davon!
Antwort von:  Faraleth
07.04.2015 19:08
Ach so.^^
Na ja, da es sich hier um einen Greifen handelt, wollte ich mit den glatten Federn den Übergang zum Fell (Mähne?) andeuten. Deswegen ändert sich langsam ihre Form und Struktur nach unten hin.
Es kommen definitiv erstmal noch zwei digitale Bilder, aber danach vielleicht wieder mehr traditionelle Arbeiten wie diese hier. Geduld ist also eine Tugend.*lach*
Von:  Styxcolor
2015-03-25T20:06:42+00:00 25.03.2015 21:06
Ist der großartig >//<
Ich finde es besonders faszinierend, wie digital und analog hier nahtlos und harmonisch zusammenwirken :D Gehört alles so. Ich meine auch die Liebe für das Motiv zu sehen, allein schon für die Menge an Details und dem Verständnis für die Anatomie. Oh ja...ich hab da noch nen langen Weg um da hin zu kommen :D
Antwort von:  Faraleth
25.03.2015 22:48
Danke sehr!^^
Ich habe die Idee, analog und digital zu kombinieren von einem Zeichner namens Matt Barley auf deviantArt. Er kreiert erstaunlich detaillierte traditionelle Skizzen und hinterlegt sie mit zumeist grauen Farbtönen am PC, um ihnen mehr Tiefe zu geben.
Manchmal hindert einen die Liebe zum Detail aber auch. Ich habe über fast zwei Wochen immer wieder an der Skizze gesessen, zwischendurch die Lust verloren und sie mehrfach für Tage am Stück beiseite gelegt... in der Zwischenzeit hättest du sicher wenigstens ein halbes Dutzend kolorierte Bilder zu Stande gebracht. Es passiert häufiger, dass ich Bilder nicht fertig zeichne, die ich eigentlich mag, weil es mir zu lange dauert. Momentan sitze ich an einem Ref-sheet für Nidhogg, dass ich seit mehr als zwei Jahren (!) unfertig auf meinem PC rumgammeln hatte, weil ich irgendwann gelangweilt davon war.
Von:  Hinatara
2015-03-23T13:45:54+00:00 23.03.2015 14:45
Sou, endlich auch ein Kommentar hierzu: WAHNSINN!
Deine Bleistiftarbeiten sehen immer so beeindruckend aus *hach*

Jede einzelne Feder gezeichnet und sieht so fluffig aus, dass man gern mal drüberstreicheln würde und gleichzeitig Angst hat, dann keine Hand mehr zu besitzen bei dem ernsten Blick. Ich finds toll, dass man wirklich die verschiedenen Materialien durch die Schattierungen erkennt.

Gefällt mir richtig gut~
Antwort von:  Faraleth
23.03.2015 18:07
Danke sehr!:D
Skizzieren macht mir an einem Bild am meisten Spaß, da ist es ganz natürlich, dass ich mich an dieser Stelle besonders austobe. Erst recht, wenn die Skizze keine Zwischenschritt, sonderen quasi das Endprodukt ist.

Greifvögel gucken ja immer so grimmig.^^
Das gibt ihnen eine gewisse Erhabenheit, macht die Mimik aber leider auch ziemlich eintönig.

Gerade konnte ich (endlich, nachdem ich es den ganzen Tag erfolglos versucht habe @__@) zwei Zwischenschritte hochladen. Nur falls du Interesse daran hast.;)
Antwort von:  Hinatara
23.03.2015 18:36
jaaa, Zwischenschritte sind immer toll :D
Von:  Yuii-nyan
2015-03-20T17:56:54+00:00 20.03.2015 18:56
Unheimlich schön... Gerade die Federn, sehr beeindruckend, auch die Schattierungen etc.... weiter so! Ich denke ich sollte mich auf deiner Seite mal genauer umsehen^^
Antwort von:  Faraleth
20.03.2015 19:16
Danke sehr!^^
Ich habe nicht viele solcher detaillierten Bleistiftarbeiten in meiner Galerie, da ich vornehmlich digital arbeite. Aber vielleicht findest du trotzdem das ein oder andere Bild, das dir gefällt.
Antwort von:  Yuii-nyan
20.03.2015 19:20
Das eine oder andere? *klickt sich langsam durch Faraleth's Galarie* Meine Fresse... kannst du eigentlich auch mal was zeichnen, was nicht so wundertoll aussieht?! <3
Antwort von:  Faraleth
20.03.2015 19:35
Durchaus: Menschen! Die meisten meiner Versuche in diese Richtung enden in furchtbaren krüppeligen Wesen, die ich keinem zeigen darf.X´´D
Antwort von:  Yuii-nyan
20.03.2015 19:38
Besser als umgekehrt :'3
Von:  Aurora-Silver
2015-03-19T10:28:22+00:00 19.03.2015 11:28
Rora mag~
Antwort von:  Faraleth
19.03.2015 15:48
Na das freut mich doch.XD
*Rora pattet*
Von:  Lhi-Si
2015-03-18T19:26:41+00:00 18.03.2015 20:26
Einfach nur wunderschön, sehr ausdrucksstarke Augen.. Schöne Federn.. Jooa!
Antwort von:  Faraleth
18.03.2015 21:18
Danke sehr!^^