Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Fanart

Zwischenschritt
 
Kamineo   [Zeichner-Galerie] Upload: 09.09.2013 14:55
dieses Motiv werde ich (hoffentlich) zur Connichi als A4 und A3 poster anbieten können. ...... wenn's rechtzeitig aus dem druck kommt. wollen wir's mal hoffen. Themen:
Werwölfe, Beware of the Dog

Stile:
Computer koloriert, Tusche

zeit:
................ ich wills gar nicht mehr wissen.

preise:
A4 - 5€, A3 - 8€

Beschwerde


Kommentare (48)
[1] [2] [3] [4] [5]
/ 5

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Reene_Michaelis
2014-04-23T19:00:43+00:00 23.04.2014 21:00
eyy das is voll toll, das bild *-*
Von:  Miguelez
2013-11-21T16:15:44+00:00 21.11.2013 17:15
Cool!
Von:  Krinse-Katze
2013-09-23T05:23:34+00:00 23.09.2013 07:23
Ich habe es in A4! Und ich liebe es!^v^
Von:  RedSky
2013-09-22T09:30:44+00:00 22.09.2013 11:30
Absolut geile Perspektive! Großer Respekt meinerseits!
Von:  Uke-san
2013-09-21T13:29:01+00:00 21.09.2013 15:29
der hammer!
die details, einfach geilo!
Von:  Alekto
2013-09-21T08:41:19+00:00 21.09.2013 10:41
Ich möchte das es eine Fortsetzung zu dem Manga gibt ;_________; ich liebe die Charas daraus;; besteht die Möglichkeit einer Fortsetzung?
Von: Hijiri
2013-09-20T15:29:35+00:00 20.09.2013 17:29
Boah, das Bild ist wirklich krass. O.o;;
Wahnsinn, wie viel Mühe und Zeit du in dieses Bild investiert haben musst...
Ich will mir gar nicht vorstellen, wie lange du dafür gebraucht hast. ^^'''
Perspektivisch und anatomisch gesehen ist dieses Werk hier auch eine absolute Glanzleistung. Ich habe wirklich nichts daran auszusetzen, es passt einfach alles! <3
(Und glaub mir, ich bin sehr kritisch. Sowas sage ich nicht oft bei Fanart-Kommentaren. ^^; )
Der Zeichenstil seines Gesichts ist zwar nicht ganz mein Fall, aber sowas ist ja Geschmackssache. ;-)

Ich bin allerdings über deine Preise für die Poster etwas erstaunt. Wenn ich mir überlege, dass es manche Zeichner gibt, die ihre Kakao-Karten-Auflagen schon zwischen 6-8 € verkaufen...dann sind deine Preise meiner Meinung nach fast schon etwas zu günstig. .__.°
Aber ich muss gestehen, ich weiß auch nicht, was ein Poster auf ner Connichi durchschnittlich so kostet und was man da maximal verlangen kann. (Ich habe noch nie Poster gekauft und auf der Connichi war ich auch noch nie.)
Ich bin mir ziemlich sicher, dass dir viele Leute auch für den doppelten A4-Preis ein Poster abkaufen würden. ;-)
*imaginäre 1 da lass*
LG Hijiri
P.S.: Und herzliche Glückwünsche für das AL! Dieses Bild hat es wirklich mehr als verdient. :-)
Antwort von: Hijiri
20.09.2013 17:32
Achja, eins hab ich noch vergessen: Wie bist du eigentlich bei dem Entstehungsprozess dieses Bildes (bzw. vor allem beim Hintergrund) vorgegangen? Hattest du da ein Foto als Referenz? Und hast du da Hilfslinien oder diese 3D-Funktion in Photoshop verwendet? Bzw. welches Programm hast du im Allgemeinen für dieses Bild verwendet?
(Würde mich sehr über eine Antwort freuen, weil mich der Entstehungsprozess sehr interessieren würde. :-) Ich arbeite nämlich auch gerade an einem Bild mit gotischer Kirche als Hintergrund.)
LG Hijiri
Antwort von:  Kamineo
20.09.2013 21:35
hui, okay, ein langer kommentar verdient auch eine ausführliche antwort! ÖvÖ

posterpreise: i~ch muss sagen, ich tu mich bei preisen immer noch schwer, aber mit dem aktuellen preisrahmen konnten bisher eigentlich alle ganz gut leben. ich orientiere mich bei der preissetzung nicht nach der con auf der ich verkaufe oder nach dem motiv das drauf ist. ich schaue wie hoch die druckkosten sind, berechne meine mindest-gewinnspanne die ich erreichen muss, um den materialaufwand wieder rein zu kriegen, addiere eine kleinen prozentsatz als gewinn für mich (was für gewöhnlich als grundlage genutzt wird um neue drucke zu finanzieren) und daraus ergibt sich dann der pro-stück preis. und der ist bei allen meinen postern der gleiche. die meisten leute auf der connichi haben ihre poster eher günstiger verkauft. das kann am papier liegen (ich bin da pingelig... alles unter 170g/m³ kommt mir gar nicht erst ins haus) oder an einer höheren auflage (je höher die auflage, desto niedriger der einzelpreis). ich hab da nicht im einzelnen nachgefragt. ^ ^"

zum HG: ich hab eigentlich nie "ein" foto als referenz. eher so.... hundert. XD ich hätte mich nicht an solche bauten getraut, wenn ich nicht geschätze tausend urlaubsfotos mit kirchen drauf auf der festplatte hätte.
die 3D funktion in PS hab ich ehrlich gesagt noch nie so richtig benutzt. ich mag PS und benutze es auch (zum nachbearbeitet und beschneiden, nicht zum colorieren!) aber den sinn des 3D plugins erschließt sich mir nur bedingt weil im vergleich zu anständigen 3D programmen taugt es herzlich wenig. ich bin da ein fan von google sketchup. das ist klein und kostenlos. ich baue mir da super viel zusammen - allerdings nur wenn ich ein bestimmtes zimmer/gebäude oft brauche. was da aber auch sonst super hilft ist ein fertiges, 3 dimensionales hilfslinienraster. das hilft enorm beim arbeiten nach fluchtpunkten, etc. damit man sich nicht jeden scheiß selber ziehen muss.
aber wie ich immer so schön sage: das beste 3D programm hilft einem auch nicht, wenn man die grundlagen perspektivischen zeichnens nicht beherrscht. ums grundlagen-training kommt man also so oder so nicht rum. ^ ^
Antwort von: Hijiri
20.09.2013 22:31
Wow, das ist wirklich ne ausführliche Antwort. xD Vielen lieben Dank dafür! :D

@ Preise Poster:
Hmmm, das mag schon alles stimmen, aber ich finde, man muss bei so einem Artwork doch auch die Zeit und Mühe miteinbeziehen, die so ein Bild beansprucht. An sich ist es bestimmt ausreichend, bei einem Poster, das digital erstellt wurde, nur an die Druckkosten und den eigenen Gewinnanteil zu denken. (Da ja für digitale Werke keine anderen Materialkosten wie Farben oder Papier dazu kommen. Wobei, gut...wenn man ganz genau gehen will, könnte man auch noch Materialkosten wie Software und Hardware wie z.B. Grafiktabletts mit dazu berechnen, aber das wäre wohl wirklich übertrieben.)
Aber ich finde grundsätzlich, man muss auch die Zeit mit einberechnen, die man für so ein Artwork investiert hat. Schließlich ist das für dich auch "Arbeitszeit", für die du aus wirtschaftlicher Sicht auch Geld verlangen könntest.
Und für mich klingt es irgendwie falsch, für ein A3-Poster genauso viel Geld zu verlangen wie für eine Kakao-Karte. Im Endeffekt müsste ein A3-Bild logisch gesehen mehr wert sein, einfach weil es mehr Papier verbraucht.
Aber vielleicht ist es auch nicht gut, Vergleiche mit anderen Zeichnern zu machen. Wie du schon selbst gesagt hast, es gibt so viele Faktoren, die es davon abhängig machen, wie günstig oder teuer die Druckkosten sind. (z.B. verwendetes Papier, Auflage, jeweilige Stelle, die zum Drucken beauftragt wird - ob CopyShop, richtige Druckerei oder doch nur mit dem eigenen Drucker, etc.)
Aber auf was ich im Endeffekt hinaus will, ist Folgendes: Man sollte bei solchen Preisen nicht nur die Druckkosten, sondern auch andere Faktoren wie investierte Zeit, Motiv, Format und Verkaufsstelle/ Kunden berücksichtigen. Wenn man bei gedruckten Illustrationen grundsätzlich nur auf die Druckkosten achten würde, würde so ein detailliertes A3-Bild mit Hintergrund wie deines genauso viel kosten wie eine in 2 Stunden fertiggestellte Kakao-Karte, auf der nur ein Gesicht oder eine Figur bis zur Taille zu sehen ist. (Und bei der evtl. nur die Auflage oder das Papier variieren.)
Und jemanden mit so viel mehr Aufwand genauso zu entlohnen wie den Zeichner einer solchen Kakao-Karte ist meiner Meinung nach...schäbig.
Aber ich will ehrlich gesagt gar nicht weiter darüber diskutieren, weil das Themen sind, die nur zu endlosen Diskussionen führen und im Endeffekt doch nichts bringen.
Das muss ja jeder Zeichner für sich selbst entscheiden, wie viel ihm seine Bilder wert sind. Und mir ist auch klar, dass man auf Conventions auch keine Unsummen verlangen kann, weil Con-Besucher auch bestimmte Grenzen haben. (zumindest...hoffe ich das. ^^; )
Ich möchte dir damit jedenfalls nur einen Denkanstoß geben, weil ich mir ziemlich sicher bin, dass viele Leute auch mehr für deine Poster zahlen würden. (Oder deine Poster zumindest mehr wert wären.)

@ HG: Ja, so geht's mir auch oft bei Referenzbildern. .__.° Und meistens brauche ich dann höchstens 2% von dem ganzen Bildmaterial, das ich zusammengesammelt habe. ^^°
Ich hol mir solche Referenzen nach Möglichkeit aber eher ausm Internet von lizenzfreien Seiten (bzw. überwiegend von deviantart-usern, die lizenzfreie Bilder anbieten |D°). Einfach aus dem Grund, weil ich nur selten die Gelegenheit dazu habe, solche Referenzfotos selbst zu machen.

Ich find's übrigens interessant, dass du erwähnt hast, dass du nicht mit PS kolorierst. Ich bin bei diesem Bild hier eigentlich fest davon ausgegangen, dass du dafür PS benutzt hast. ^^ Darf ich fragen, welches Programm du stattdessen für dieses Bild benutzt hast?

Hmmm, aber wie kannst du es beurteilen, ob das 3D-Plugin in PS viel taugt, wenn du es fast nie benutzt hast? Tut mir leid, ich weiß, ich klinge gerade wie ein Troll. Aber ich mag solche Aussagen nicht, bei denen bestimmte Funktionen in Programmen oder auch bestimmte Zeichentechniken schlecht geredet werden, nur weil man persönlich nicht viel damit anfangen kann. Ist halt Geschmacks- und Stilsache, finde ich. :-/

Das mit Google Sketchup habe ich auch schon ausprobiert, ich weiß nur nicht, ob ich es richtig mache. xD° Ich lade nämlich auch ab und zu vorgefertigte Muster von bestimmten Zimmern runter, weil ich zu blöd bin, diese von selbst in GS nachzubauen. ^^; Ob das Ganze auch aus urheberrechtlicher Sicht so vertretbar ist, ist natürlich wieder ne andere Frage.

Mit dem Grundlagen-Training muss ich dir auch Recht geben. Es gibt auf Youtube Videos von Zeichnern, die mit Paint die Mona Lisa wahrheitsgetreu und sehr realitätsnah nachmalen können und es gibt solche, bei denen auch noch Photoshop-Malereien recht dürftig aussehen. Die eigenen Fähigkeiten sind da wirklich die halbe Miete, da hast du Recht. :-) Es sollte halt ein gutes Mittelmaß zwischen gutem Material und viel eigenem Können sein.
Antwort von:  Kamineo
20.09.2013 23:09
oh, ich geb dir da total und 100%ig recht mit dem arbeitszeit etc mit einberechnen usw angeht. definitiv. ob die leute bereit wären mehr zu zahlen? i~ch weiß nicht. müsste man ausprobieren. (obwohl... es gab auch schon leute, die das doppelte bezahlt haben, einfach nur weils das letzte exemplar war und ich es nicht rausrücken wollte, von daher... *hust* XD)
aber ja, das ist ein thema, bei dem man sich echt tot-diskutieren kann. .... wobei ichs grad echt seltsam finde, sonst bin ich dabei immer auf der omg-deine-preise-sind-katastrophal-zu-niedrig-und-du-machst-den-markt-kaputt seite... ö_____ö weeeeeeird...

@hgs: XDD yep. genau das. aber lieber so, als wenn man dran sitzt und nicht genug referenzen hat. das ist nervig.

@colo: illustudio. ich liebe dieses programm. es ist klein, sehr kostengünstig und hat die hammer geilsten aquarell brushs EVER. PS hat in der CS6 version mit ein paar netten brushs nachgezogen, aber die kommen nicht mal ansatzweise an die von IS ran (vor allem weil sie bei schwächeren systemen zu performance einbrüchen führen... Ö.ö keine ahnung wie PS das immer wieder hinkriegt...). nachteil: na ja. es ist halt klein. weniger einstellungsmöglichkeiten, begrenzte dimensionen... aber ich liebe es trotzdem. außerdem kann ich darin ganz ausgezeichnet skizzieren und lines ziehen. .... bei PS krieg ich das ums verrecken nicht gescheit hin.

ah, nein, das hast du falsch verstanden. ich habe das 3D plugin in PS durchaus auf herz und nieren geprüft. das hat auch nichts mit geschmack oder stil zu tun, sondern ist in dem fall eine reine frage der technik. PS genügt in dem bereich einfach meinen technischen bedürfnissen in keinster weise, darum benutze ich es jetzt auch nicht mehr. vor allem die navigation und die mangelhaften bis kaum existenten kameraeinstellungen sind mein persönliches ausschlusskriterium gewesen. aber man kann adobe da auch keinen strick draus drehen, weil PS einfach KEIN 3D programm ist. immerhin hängt es sich bei größeren modellen in der CS6 version nicht mehr so schnell auf. das war in ihren ersten anläufen ins 3D der absolute kracher schlechthin. aber gut. wer sich in PS durch ganze stadtmodelle navigieren will ist auch eigentlich selber schuld. XD

XD ja, GS kann schon mal anstrengender sein, wenn man selber baut. an einem bestimmten haus hab ich sicher monate gebastelt.... (nur um beim konvertieren und einfügen in maya dann festzustellen, dass GS extrem viele schnittpunkte gesetzt hat, die unsinnig waren und unnötig speicherkapazitäten belegt haben... gnaaah..) aber da muss man halt mal durch. und hey, wenn man viel selber macht, bekommt man irgendwann auch routine und wird schneller und sicherer.
... aber ja, ich lade mir auch super viel fertig zeug, wenn ich irgendwo nicht weiterkomme. ^ ^" außerdem bin ich modell-kauf-süchtig. das sind dann bauten, die in einer deutlich anderen liga spielen, als die GS modelle und entsprechend kosten die auch aber..... sie sind so hübsch. *___* (ja, ich weiß, ich hab einen an der klatsche.... XD)
Von:  Yuu_chan
2013-09-19T21:41:53+00:00 19.09.2013 23:41
Wow... es sieht einfach nur genial aus... *-*
die Details sind der Hammer, ich will nicht wissen wie lange du daran gearbeitetn hast o.o aber es ist der wahnsinn geworden *-*
Von:  DarkMagic
2013-09-19T11:49:05+00:00 19.09.2013 13:49
Ich liebe dieses Bild. Schon allein weil Flo ;w;
Deine Detailliebe ist auch immer wieder wahnsinn und die arbeit die du da rein gesteckt hast hat sich sowas von gelohnt. Es ist so wunderschön geworden und ich bin happy das ich das als Postkärtchen bei der erworben habe und es nun neben meinem Bett hängt.
Von: abgemeldet
2013-09-18T22:14:26+00:00 19.09.2013 00:14
Krank...
Diese Details, einfach krank. Hast du super klasse toll gemacht *-*
Hörst du? Super klasse toll! >_<
Wooow :3