Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Fanart

Zwischenschritt
 
lufie   [Zeichner-Galerie] Upload: 17.07.2012 15:53
Das ist Anuschka.
Anuschka kann es kaum erwarten, endlich 18 zu werden und die Schule abzuschließen, denn dann kann sie sich eine eigene Wohnung nehmen und endlich so leben, wie sie es für richtig hält, ohne ständig vor Augen geführt zu bekommen, wie großartig und erfolgreich ihre Geschwister sind.


***

mir fiel vor einigen tagen ein foto von meiner mutter in die hände. dort sitzt sie auf einer mauer und schaut direkt in die kamera. und hinter ihr auf der mauer steht eine gruppe touristen, die alle gebannt in eine richtung schauen. einige von ihnen halten kameras in den händen. ich weiß nicht, weshalb sie auf dieser mauer stehen, wahrscheinlich war von dort aus die aussicht besonders gut. ich fand dieses foto in irgendeiner weise interessant.
ich hab es teilweise als vorlage genommen, meistens habe ich die haltung der füße und beine abgezeichnet (außer von der ganz linken figur). beine und füße sind einfach nicht mein ding, das merke ich immer wieder. zusätzlich musste ich mir referenzen von anzughosen, anzugjacken und klemmbrettern suchen.

und irgendwie kann ich all meine bildideen in letzter zeit nicht mehr ohne irgendwelche vorlagen und referenzen umsetzen. das nervt mich, aber ich werde mich wohl damit abfinden müssen. :/

texturen sind von deviantart.com, die genauen links könnte ich noch angeben, falls das gewünscht wird.
mein umgang mit texturen ist ziemlich lausig, aber ich habe mein bestes gegeben.
mit dem ergebnis zufrieden bin ich trotzdem nicht so ganz. hm.

kommentare, kritik und verbesserungsvorschläge sind wie immer herzlich willkommen! :)

edit: auf wunsch von  RevolutionX hab ich doch noch das foto in den zwischenschritten hochgeladen. ich denke, jetzt sieht man ganz gut, was ich übernommen habe und was aus dem kopf gezeichnet ist.
Themen:
Alltag, Familie

Stile:
Bleistift, Computer koloriert

Beschwerde


Kommentare (7)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  RevolutionX
2012-07-28T20:59:30+00:00 28.07.2012 22:59
Hm, ich sollte wohl auch was zum Bild sagen. Aber wen ich ehrlich bin fällt mir dazu nicht viel ein.
Ich finde das Motiv/Komposition auch irgendwie interessant, aber so wie es klingt kommt das ja vom Foto...also is das ein etwas zweifelhaftes Kompliment. Ich weiß natürlich nicht wie das Foto aussieht, auch wenn das wohl auch interessant gewesen wäre.
Das Mädchen ist echt süß, ich frag mich etwas ob-wenn sie es kaum er warten kann 18 zu werden- wie alt sie denn da dann ist?
Die Frisur passt auch gut, ist etwas anders als wenn's jetzt zB glatte Haare oä gewesen wären. Was ich gut finde!
Ansonsten ist es halt....grau, irgendwie deutlich "trister" farblich als was du sonst machst, also gefühlt.
Irgendwie fehlt mir die Farbe sogar ...aber möglicherweise ist das auch typische abend-sentimentalität.:)

Ich muss sagen, ich kann den anderen Kommentaren da nicht wirklich zustimmen bzgl der Referenzen. Es ist weder das wichtigste überhaupt (wenn die Vorlagen das wichtigste werden, wozu dann überhaupt zeichnen?..), noch "geht es ohne nicht", und auch ist Referenzen für Bilder nutzen und Üben -nicht- das selbe.
Davon ab gibt es auch durchaus unterschiedliche Ansätze, Techniken ect.
(Es gibt auch Leute die mit Referenzen üben, sonst aber immer ohne zeichnen oder solche die auf Gedächtnis-Training schwören, oder oder oder)

Was du machst, ist natürlich deine Sache, solange du die Sachen angibst ect is alles ok. (Denk dran es gibt zur Not auch den Ref-Tag:'D ich hab manchmal das Gefühl bei den Tags steigt eh keiner durch.)

Aber:
>und irgendwie kann ich all meine bildideen in letzter zeit nicht mehr ohne irgendwelche vorlagen und referenzen umsetzen. das nervt mich, aber ich werde mich wohl damit abfinden müssen. :/
Wenn es dich nervt, solltest du was daran machen.

Ich weiß natürlich nicht, von was für Bildideen du sprichst...wenns jetzt um was super spezielles geht, was du nicht wissen oder Improvisieren kannst: ok, is klar.
Aber wenn es zB um Sachen wie Füße geht...dann versuch doch lieber dir das Thema mal wirklich anzusehen und zu üben, anstatt dich ewig damit rumzuärgern?
Du kannst sogar, sofern es die Zeit zulässt, beides verbinden. Heißt wenn du wo Probleme hast, suchst du dir dazu Vorlagen, analysierst und übst die und zeichnest dann weiter.

Wichtig ist fürs Üben: Analysieren und auch selbst versuchen! Stumpfes kopieren hat idR wenig Sinn.
Davon lernt man dann eher abmalen, und gewöhnt sich auch eher so dran, dass man nicht mehr ohne kann. (oder einfach Hemmungen hat(!) weil man glaubt man mache Fehler, sich verloren vorkommt oä.)
Dazu hab ich auch schon öfter was gelesen(ist also nicht "nur" meine logik), von bekannteren Illustratoren...die waren da etwas offener und durchdachter.
Hier wird leider immer gern alles etwas unreflektiert gesehen. Da ging es aber durchaus um so Probleme wie:
-das Gefühl man "könne" nicht ohne, weil man sich daran gewöhnt
-die Tatsache das man von seinen Ideen abkommt, weil Vorlagen halt verführerisch und einfach sind
-das die Sachen ihr "leben" verlieren
ect.
Das ist also nicht ungewöhnlich.
Da war der Tipp aber eben auch nicht "ach is scho ok, passiert uns allen, dann verwende halt immer Vorlagen", sondern etwas dagegen zu tun.;) GERADE wenn es aus irgendeinem Grund stört!
(und das waren durchaus Leute die viel und selbstverständlich mit Vorlagen gearbeitet haben, das heißt es war kein Problem, dass sie generell etwas dagegen hätten oä. Vielleicht waren sie gerade deshalb etwas offener mit solchen Problemen...)

Da ging's dann eher in die Richtung, dass man dem Drang sich Vorlagen zu suchen, eben nicht so schnell nachgeben soll, und es zumindest vorher versuchen. Oder die Idee vorher ausarbeiten, vorher ne ordentliche Skizze machen, Sachen trainieren die da helfen ect.

Ich weiß natürlich nicht ob's wirklich "so" schlimm ist, aber ich denke man sollte sich sowas schon bewusst sein.^^° Bestenfalls bevor man wirkliche Probleme hat.
Da sind die Aussagen hier über Referenzen eben zu einseitig.

Und resignieren ist eh keine Lösung!:P

LG
Sa
Von:  Kazu-chanX
2012-07-17T18:26:19+00:00 17.07.2012 20:26
Da hast du ja echt was Tolles gemacht aus dem Foto.^^ Das Mädchen sieht sehr sympathisch aus. Gefällt mir gut.
Von:  Ellerfru
2012-07-17T18:18:37+00:00 17.07.2012 20:18
Wow, das ist mal eine wirklich interessante Bildidee, gefällt mir sehr gut! Da kann man viel hineininterpretieren... Aber die Hintergrundgeschichte, worauf das Bild basiert, hat auch was.
Von:  sherry-anna
2012-07-17T15:28:18+00:00 17.07.2012 17:28

Von:  Merkur
2012-07-17T14:44:05+00:00 17.07.2012 16:44
Das Bild ist wirklich ziemlich cool! Dein Zeichenstil gefällt mir wirklich gut und ich liebe Anuschkas Gesicht hier. Toll, wie du mit eher einfachen Mitteln so einen Ausdruck erzeugen kannst :D
Was die Referenzen angeht: Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, was das für eine Unart hier ist, dass man es sofort als schlecht und "voll böse" ansieht, wenn jemand Referenzen benutzt oder "gar" abzeichnet. Es ist ganz normal, dass man Referenzen braucht, zur Übung abzeichnet oder vielleicht sogar auch mal was abpaust, um ein Gefühl für etwas zu kriegen, das man zeichnen möchte. Jeder zeichnet mit Referenzen und wenn sich jemand nicht an Fotos oder anderen Bildern orientiert, dann an der Natur. Ohne Referenzen geht es überhaupt nicht. Also würde ich mir darüber auch nicht zu viele Gedanken machen :)
Von:  beareen
2012-07-17T14:39:47+00:00 17.07.2012 16:39
Das ist richtig cool. Ich kann PeachLights nur zustimmen, ein sehr interessantes Bild... da kann ich auch gut nachvollziehen, warum dich das Foto so fasziniert hat. Besonders spannend ist natürlich die Frage, wo denn (fast) alle eigentlich hinsehen. Und warum Anuschka so vollkommen unbeeindruckt davon ist.

Ich finde es auch überhaupt nicht verwerflich, sich Referenzen zu suchen... immerhin lernst du davon ja viel besser, als wenn du dir alles selbst ausdenkst. Da kann ich dich nur auf das Zeichner-des-Monats-Interview mit hadece hinweisen - "Referenzen nutzen ist das wichtigste überhaupt."
Dabei bleibt es ja trotzdem deine Idee. Auch wenn ich verstehen kann, dass dich das raussuchen und so nervt... ich bin da auch oft viel zu faul, vor allem, wenn ich draußen zeichne. Dann ist alle Richtigkeit schnell egal... Hauptsache, es macht Spaß :D

Ich finde es auch gut, wie sich alle durch ihre Haltung und Kleidung unterscheiden... und wie Anuschka heraussticht. Das ist auch kompositionsmäßig richtig gut. Um den Effekt noch zu verstärken, hättest du ihr ein bisschen Farbe geben können, aber das wäre auch mein einziger Verbesserungsvorschlag.
Ansonsten hab ich auch nichts an deinen Texturen auszusetzen... sie sind eher schlicht eingesetzt und vollkommen in Ordnung so.
Wie gesagt, ein richtig tolles Bild! :)
Von:  PeachLights
2012-07-17T13:58:55+00:00 17.07.2012 15:58
Was für ein interessantes Bild! Ö__Ö Auch gerade das Foto, ist stell mir das echt lustig vor. Die Idee es dann noch zu zeichnen, find ich gut. Schaut so auch vielsagend aus. Vorallem, weil sie so aus der Reihe tanzt!
Hey, ich finde deine Füße und Beine sehen total gut aus! Schau dir mal die an, die ich versuche zu zeichnen.... ich kann es nicht, darum gibt es auch wenig Bilder, wo beine drauf sind... oder auch keine..? xD
Jeder muss mal referenzen verwenden, so schlimm ist das nicht! Vorallen bei Anzügen, die sind super schwer! Und so sieht es doch klasse aus!
Ich find gut, dass alle Personen eine andere Körperhaltung haben. Das macht das bIld noch interessanter! Die schlichten Farben sind toll. Man sieht mal, dass man nicht alles bnt machen muss, um eine wirkung zu erziehlen! *___*
Im Ganzen super tolles Bild! Hab keine Kritik auszusetzen! Weiter so!!
Liebe Grüße. PeachLights