Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Um Fanarts bewerten zu können, musst du dich einloggen
Fanart

pink-mink   [Zeichner-Galerie] Upload: 06.04.2009 10:05
Das Pinky ist seit mindestens 8 Jahren Jugendstil-Fanatikerin seit es sich in Prag zufällig in ein Haus mit einer Mucha-Ausstellung und anschließendem Fanshop gestolpert hat, seit da hats mich erwischt und mein kleines Mucha-Büchlein ist das meistgelesenste in meiner Sammlung.

Ich war wohl wie alle hier absolut begeistert von seiner Detailverliebtheit, seinen wirklich weiblichen Frauen und diesen wunderbaren Ornamenten im BG....

Aber dann kam die Jugendstil-STA und irgendwann konnt ich keine Kreisornamente und keine Blumenumsetzungen mehr sehen. DX [Das soll nicht böse klingen, aber ich wollte nicht die xte Version davon bringen]

Also hab ich mich auf andere Aspekte seiner Arbeiten konzentriert:

Flächige Farbgebung, teils monotone Farbgebung, stilisierte Hintergründe, goldfarbene Umrisslinien, das Spiel von dünnen und dicken Linien, Schraffuren, Symbolismus und WEIBLICHE Frauen. XD

Details sind mit Absicht zurückgenommen.

Serie gibt’s diesmal auch wieder, dieses Mal das Thema: „Nicht hören, nicht sehen, nicht sprechen.“
Zusammengemixt mit ein bisschen Sozialkritik zum Thema: „Hungerhaken an die Macht! Alles über Größe 42 sperrt sich bitte selbst im Keller ein und schreibt 100Mal an die Tafel „Ich bin hässlich!““ ergibt es mein Konzept für die Mucha-STA.

Denn wie man am Beispiel Muchas sieht, sind Rubens-Frauen durchaus anziehend und schön und haben keinen Grund sich zu verstecken.

„Nicht sehen“ versteckt sich vor ihrem eigenem Spiegelbild, möchte sich nicht ansehen, weil sie dem Ideal nicht entspricht.

„Nicht hören“ hört nicht auf Kommentare von aussen, dass sie eine natürliche Figur hat und sich nicht verstecken muss.

„Nicht sprechen“ wagt nicht die Stimme gegen Kommentare zu ihrem Aussehen zu erheben und gibt auf.

Dazu symbolisch die Kette die sich durch die Maxi zieht und die Tränen auf ihren Gesichtern.

Die Farben sind mit Absicht zurückgenommen, da Mucha oft mit sehr erdigen, warmen Tönen gearbeitet hat.

Genauso wie die lediglich schraffierten Schatten auf Kleidung und Haar (Beispiel) im Kontrast zur natürlich schattierten Haut.
_________________________________

Vielen lieben Dank im Voraus an alle die Kommis, Noten und Favs hinterlassen, ich freu mich immer wie ein Schweinchen drüber. *oinkoink*

Die 3er Maxi: Umsetzung des Wortes "Sorrow"(=> Schmerz, Leid, Trauer) [siehe "100 Words"-Liste in meinem Stecki]
Themen:
weiblicher Charakter, KAKAO (Tradingcards)

Stile:
Alkoholmarker, Buntstifte

Dauer:
10 bis 11 Stunden Colo

Medium:
0.05 Copic Multiliner Schwarz + Aldibunties + Copic + Weisser Gelstift + Glitter-Gelstift + Strasssteine

Format:
192 x 89 Millimeter

Status:
Alle vergeben

Beschwerde


Kommentare (10)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von: abgemeldet
2010-06-07T16:02:11+00:00 07.06.2010 18:02
Ich habe "see hear speak no evil" ebenfalls dargestellt.

Deine Version von diesem Bild gefällt mir sehr sehr gut und wenn man die drei Affen bereits kennt fällt einem das auch sofort auf =)

(ich weiß noch nicht wie man vernünftig Verlinkt, also muss ich dir den hier einfach hinein knallen -.-)
http://animexx.onlinewelten.com/fanart/zeichner/526371/1712190/
Von:  Asaki_Lux
2009-04-18T10:57:03+00:00 18.04.2009 12:57
*schreck*
boah die gesichter find ich diesmal echt...häßlich ^^°
sonst malst du immer so schöne gesichter.
Und die oberkörper sind so extrem kurz. Da kommt Busen dann paar milimeter bauch und dann auf einmal die Hüfte.
ich mag deine bilder ja aber das finde ich nicht so dolle
doch wie immer isz die colo echt klasse ^^
Von:  Magoro
2009-04-13T22:42:53+00:00 14.04.2009 00:42
Sehr klasse!
ich liebe deinen Stil ja eh total.
Klasse Umsetzung, und Hai:
Jugendstil ist Liebe!
Von: abgemeldet
2009-04-06T22:55:49+00:00 07.04.2009 00:55
echt hammer bild^-^
Von:  Friday_Ocean
2009-04-06T17:47:51+00:00 06.04.2009 19:47
Hi!
Ich liebe deine Ideen!
Es stimmt wirklich: wir Menschen sehen leider oft genug nicht hin, hören absichtlich nicht hin und machen dann erst recht nicht den Mund auf!
Aber wenigstens sind diese Frauen über diese Tatsachen traurig!
Und es gibt wirklich noch weibliche Krörper! *freu* Was ist denn bitte weiblich an diesen Hungerhaken die sich Model nennen? Die sind doch nur Striche in der Landschaft!
Ich freu mich auf weitere Bilder! *.*
Grüße
Von: abgemeldet
2009-04-06T16:00:42+00:00 06.04.2009 18:00
sehr geile Arbeit und wahnsinnige Umsetzung!
Von:  Silberfalke
2009-04-06T11:35:09+00:00 06.04.2009 13:35
Die Karten sind schön, ich mag es, wie die Kette die drei Bilder verbindet und gleichzeitig die drei Frauen einsperrt.
Allerdings finde ich bei allen drei den Oberkörper zu kurz, dadurch wirken sie etwas gequetscht. Und ich mag die Brustpartie bei der mittleren Frau nicht. Dadurch sieht ihr Busen sehr aufgeklebt aus.
Insgesamt mag ich aber deine Schraffuren und die Details und die saubere Umsetzung. Die FRauen stehen sehr steif da, aber das passt zu ihrem gequälten Ausdruck. Es erinnert mich fast ein bisschen an einen Sklavenmarkt.
Aber warum lächelt die linke Frau eigentlich?
Alle drei weinen, aber sie lächelt dabei.
Ist sie froh, dass sie all das Leid wenigstens nicht sehen muss?

~Silberfalke~
Von:  Merinid
2009-04-06T11:07:33+00:00 06.04.2009 13:07
Tolle Mustergebung und gut gemachte Kleiderschattierung. Erinnert mich an die Affen aus Nikko, die auch nicht hören, sehen, sprechen können :)
Sehr schöne Umsetzung!
Von:  Schuypuh
2009-04-06T10:20:31+00:00 06.04.2009 12:20
Ich find die karten toll ^.^
haben etwas tolles an sich <3 :)
wirklich toll :)
*1geb*
Von:  Espa-cha
2009-04-06T08:41:36+00:00 06.04.2009 10:41
Tolle Karten, wirklich eine super Arbeit.
Vorallem auch, wie du dich mit dem Thema auseinander gesetzt hat und die sozialen Fakten mit dem altbekannten "nicht hören, nicht sehen, nicht sprechen" kombiniert hast. Gefällt mir alles sehr gut.
Auch die weiblichen Rundungen, gerade um die Hüfte sind dir gut gelungen.