Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Nippon Connection 2014


Datum -
Adresse
Künstlerhaus Mousonturm:
Waldschmidtstr. 4
60316 Frankfurt-Bornheim

&

Naxoshalle:
Waldschmidtstr. 19
60316 Frankfurt-Bornheim
Deutschland, Hessen
Treffpunkt
Kategorie Japan-Kulturveranstaltung
Größenordnung 5000+ Besucher
Homepage www.nipponconnection.com
Kontakt info@nipponconnection.com
Offizieller Veranstalter NIPPON CONNECTION e.V.
Beschreibung

Nippon Connection 2014

 

Das 14. Nippon Connection Filmfestival findet vom 27. Mai bis 1. Juni in Frankfurt am Main statt. Das Festival wird wie 2013 an zwei Locations parallel veranstaltet:
Dem Festivalzentrum und dem Künstlerhaus Mousonturm.

 

Weitere Spielstätten sind das Mal Seh'n Kino und das Kino im Deutschen Filmmuseum.

 

 

Preise:

 

NIPPON CINEMA / NIPPON ANIMATION / NIPPON VISIONS

Normal / ermäßigt   7,50 € / 6,00 €

10er-Karte normal / ermäßigt   65,00 € / 55,00 €
(nur im Festivalzentrum erhältlich)

Der Eintritt zum Veranstaltungsbereich ist kostenlos.

 

NIPPON RETRO

Normal / ermäßigt   7,00 € / 5,00 €

 

NIPPON CULTURE

Bon Odori-Workshop 9 €
Filmfrühstück mit HOTEL HIBISCUS 18 €
Gagaku-Konzert 9 €
Gagaku-Workshop 12 €
Japanischer Hip Hop-Workshop 12 €
Jizo-Bosatsu 6 €
Kimono-Workshop 8 €
Kobudo-Workshop 9 €
Kochkurs: Tempura und Gyuniku no tataki 18 €
Kochkurs: Wagashi 18 €
Kulinarischer Japanspaziergang 35 €
Kyudo-Workshop 9 €
Manga-Workshop 8 €
Motion-Capturing 8 €
Nippon Film-Dinner 35 €
Nippon Heimkino 8 €
Nippon Live on Stage: Karin NAKAGAWA GDA Wohnstift: 9 € / Mousonturm 12 €
Nippon Live on Stage: Terusha, BENTEN & Julian NAGANO 9 €
Schwertkampf-Workshop 16 €
Taiko-Workshop 12 €
Teezeremonie 14 €

Alle anderen Nippon Culture-Veranstaltungen sowie der Zutritt zum Festivalgelände: Eintritt frei (siehe auch Veranstaltungstext).

 

NIPPON KIDS

Bento-Kochkurs (Kind + Begleitperson) 15 €
Jizo-Workshop 8 €
Kalligraphie-Workshop 8 €
Kamishibai (Kind + Begleitperson) 8 €
Kendo-Workshop 8 €
Mal-Workshop mit Kozue KODAMA 12 €
HELLO! JUNICHI normal / ermäßigt 7,50 € / 6,00 €

 

 

Über Nippon Connection:

 

Das 14. Japanische Filmfestival Nippon Connection wird nach dem erfolgreichen Umzug
in die neuen Locations diesen Sommer zum zweiten Mal im Künstlerhaus Mousonturm und
im Theater Willy Praml in der Naxoshalle in Frankfurt am Main stattfinden. Vom 27. Mai bis
1. Juni 2014 präsentiert das weltweit größte Festival für japanischen Film an sechs Tagen
über 130 neue Produktionen, darunter viele Deutschland- und Europa-Premieren. Zahlreiche
Filmemacher aus Japan werden wieder als Gäste erwartet.

 

Einige Programm-Highlights können schon verraten werden: Regisseur und Drehbuchautor
Yosuke FUJITA, Gewinner des Nippon Cinema Awards 2008 (FINE, TOTALLY FINE), wird
persönlich seine neue Komödie FUKU-CHAN OF FUKUFUKU FLATS vorstellen, die u.a.
von dem deutschen Verleih Rapid Eye Movies und dem britischen Label Third Window Films
koproduziert wurde.


Die NIPPON RETRO widmet sich dieses Jahr dem Regisseur Ko NAKAHIRA (1926-1978),
dessen Filme auch heute noch mit ihrer modernen Bildsprache begeistern. Nach ersten
Schritten als Assistent von Filmlegenden wie Akira KUROSAWA und Kaneto SHINDO drehte
Ko NAKAHIRA 1956 das provozierende Meisterwerk CRAZED FRUIT, das den Grundstein
für die japanische Nouvelle Vague legte. In Kooperation mit der Japan Foundation Tokyo
und dem Japanischen Kulturinstitut in Köln werden im Deutschen Filmmuseum neun Filme
aus drei Jahrzehnten zu sehen sein.

 

Das Festival


Das japanische Filmfestival Nippon Connection wird in ehrenamtlicher Arbeit vom 50-
köpfigen Team des gemeinnützigen Vereins Nippon Connection e.V. organisiert.
Festivalzentrum sind zum zweiten Mal das Künstlerhaus Mousonturm und das Theater Willy
Praml in der Naxsohalle in Frankfurt (NIPPON CINEMA, NIPPON VISIONS, NIPPON
ANIMATION, NIPPON KIDS, NIPPON CULTURE). Weitere Kinovorstellungen laufen im Mal
Seh’n Kino (Wiederholungen) und im Deutschen Filmmuseum (NIPPON RETRO). Zu den
Kooperationspartnern gehört außerdem das naxos.Kino im Theater.

 

 

Hier die neue Doku über die 13. Nippon Connection:

 

 

 

Unser Trailer vom letzten Jahr:

 

 

 

Bin ich dabei?


52 Mitglieder haben sich eingetragen
Admins
(für diesen Event-Eintrag)
 xJFFx--NOIR-
 Fusumi
 Daiman
 Enko

Die Filme

 

Mit jährlich rund 400 neuen Produktionen ist Japan die viertgrößte Filmnation weltweit. Nippon Connection präsentiert den Besuchern eine sorgfältige und facettenreiche Auswahl der aktuellsten Filme. Mit dabei in der Reihe Nippon Cinema ist das neue Drama Like Father, Like Son des bereits in Cannes und Venedig gefeierten Regisseurs Hirokazu Koreeda und Backwater, der neue Arthouse-Film des international ausgezeichneten Shinji Aoyama. Großes Kino garantiert auch Unforgiven von Sang-il Lee: Das Remake des gleichnamigen Westerns verlegt die Handlung kurzerhand ins Japan des 19. Jahrhunderts und präsentiert Weltstar Ken Watanabe als japanischen Clint Eastwood.

 

Berühmt-berüchtigt ist Japan für seine originellen Komödien. Jede Menge skurrile Überraschungen garantiert die typisch japanische Geschäftsidee einer Agentur für Entschuldigungen in The Apology King von Nobuo Mizuta. Mit Spannung erwartet wird auch der neueste Film des provokanten Star-Regisseurs Sion Sono. In Why Don't You Play in Hell? verirrt sich eine Yakuza-Gang in die Filmbranche.

 

Darüber hinaus werden auch altbekannte Publikumslieblinge wieder mit ihren Werken vertreten sein. Ryuichi Hiroki etwa kommt persönlich nach Frankfurt, um sein bewegendes Liebesdrama Crying 100 Times – Every Raindrop Falls vorzustellen. Das neue Werk Tamako in Moratorium von Nobuhiro Yamashita zeigt, wie die mit allem unzufriedene junge Tamako endlich ihren eigenen Weg findet.

 

Hartgesottene Horror-Liebhaber sind richtig bei Lesson of the Evil von Kult-Regisseur Takashi Miike. Mord in Zeiten von Internet und Social Media ist das Thema der ersten japanisch-indonesischen Thriller-Koproduktion Killers von den Mo Brothers. Und bei Yoshiro Nakamuras spannendem Krimi The Snow White Murder Case twittert alle Welt mit, während ein ambitionierter Journalist versucht, einen Mord aufzuklären.

 

Fans des weltweit beliebten japanischen Animationsfilms können sich auf die zweite Auflage der Sektion Nippon Animation freuen. Ein besonderes Highlight ist dabei der Film Patema Inverted von Yasuhiro Yoshiura über eine fantastische Welt, in der die Dinge Kopf stehen. Außerdem ist Katsuhiro Otomo, Schöpfer des legendären Manga und Animefilms Akira, nach siebenjähriger Schaffenspause wieder zurück. Nippon Connection präsentiert seine neue Kurzfilm-Kompilation Short Peace. Neben Otomo führte dabei unter anderem der oscarnominierte Animationskünstler Shuhei Morita Regie.

 

Die Sektion Nippon Visions ist das Forum für Nachwuchsregisseure, unabhängige Filmschaffende und Filme, die den Rahmen des Konventionellen sprengen. Als Spiegel aktueller Trends und Plattform für neue Talente wird dieses Programm von internationalen Fachbesuchern besonders geschätzt. Viele der Regisseure und Künstler werden ihre Werke persönlich vorstellen und Fragen des Publikums beantworten. Besondere Highlights sind dabei Tetsuichiro Tsutas bildgewaltiges und poetisches Epos The Tale of Iya und das zeitlose Melodram A Woman and War von Junichi Inoue.

 

Drei Jahre nach der Erdbebenkatastrophe in Japan sind die Wunden noch immer tief. Die Dokumentarfilme The Horses of Fukushima von Yoju Matsubayashi und Kesennuma, Voices. 3 von Yukihiko Tsutsumi widmen sich den Menschen (und Tieren) in den von Tsunami und Reaktorunfall betroffenen Regionen. The Connecting Bridge der taubstummen Regisseurin Ayako Imamura erzählt davon, wie gehörlose Menschen die Katastrophe und die Zeit danach erlebt haben. Das Drama Fukushima von Hiroshi Kanno zeigt, welche Schatten das Atomkraftwerk schon seit 70 Jahren auf die Region wirft.

 

Die Retrospektive Nippon Retro widmet sich dieses Jahr Ko Nakahira: The Wild Child of the Sixties. Der japanische Regisseur Ko Nakahira (1926-1978) begann seine Karriere als Assistent von Filmlegenden wie Akira Kurosawa und Kaneto Shindo. 1956 drehte er den Skandalerfolg Crazed Fruit und wurde damit zum Wegbereiter der japanischen Nouvelle Vague. Dieser und acht weitere Filme aus den 1950er- und 1960er-Jahren bieten dem Publikum Gelegenheit, in die rebellische Zeit der japanischen Nachkriegsgeneration einzutauchen.

 

Details zu unserem Programm findet ihr unter http://www.nipponconnection.com/programm.html

Nippon Culture

 

 

Das kulturelle Rahmenprogramm NIPPON CULTURE lädt auch dieses Jahr dazu ein, Japan mit allen Sinnen zu erleben! Zahlreiche Workshops zu Kimono, Taiko-Trommeln, Teezeremonie, der altjapanischen Hofmusik Gagaku, japanischem Bogenschießen (Kyudo) oder der Kampfsportart Kobudo geben Einblick in die Fülle des kulturellen Reichtums Japans. Kochkurse, Manga-, Untertitelungs- oder Hip Hop-Workshops bieten die Möglichkeit, bisher ungeahnte Talente an sich zu entdecken. Ein Highlight ist der erstmals stattfindende kulinarische Japanspaziergang durch Frankfurt. Ebenfalls neu im Programm ist das Nippon Film-Dinner, welches mit dem schrägen Kultmusical GOEMON ROCK 3 – ZIPANG PUNK von Regisseur Hidenori INOUE ein ganz besonderes Filmerlebnis verspricht.

Begleitend zum Filmprogramm werden Filmemachergespräche, eine Podiumsdiskussion zu Zensur in der japanischen Filmgeschichte, Vorträge zur aktuellen Situation in Fukushima, zum Regisseur Hirokazu KOREEDA und über das japanischen Kino der 1960er Jahre angeboten.

Einen Einblick ins moderne Japan gewährt die Foto-Ausstellung TOKYO 24-70mm mit Tokioter Stadtszenen von Natascha Pflaumbaum im Ausstellungsraum Eulengasse.

Freitagabend werden die drei japanischen Beat-Akrobaten Terusha, BENTEN und Julian NAGANO mit ihrem einzigartigen Mix aus Hip Hop, R&B und Dancehall Reggae den Mousonturm zum Beben bringen. Ebenfalls nicht verpassen sollte man die bereits legendäre Festivalparty am Samstagabend mit DJane Hito!

Auf der Suche nach Entspannung werden Besucher bei einer Tasse Tee oder einer japanischen Massage in der Naxoshalle fündig.

Gehen Sie mit uns auf die Reise und entdecken Sie die Vielfalt Japans!

 

Alle unsere Veranstaltungen und Details unter http://www.nipponconnection.com/culture.html

Partys und Konzerte

 

 

Dienstag, 27.5. ab 20:00 Uhr
Eröffnungslounge mit DJ Mystery, Schwertkampfshow & Karaoke
Ort: Mousonturm, Café & Studio 1, Waldschmidtstr. 4, Frankfurt
Eintritt frei!

Das Japanische Filmfestival Nippon Connection beginnt wie jedes Jahr traditionell mit der Eröffnungslounge, bei der Regisseure, Gäste und Festivalbesucher gemeinsam in den Festivalmarathon starten. DJ Mystery ist durch seine legendären Freestyle-Abende im Frankfurter Katana-Club bekannt. Dieses Jahr sorgt er bei der Eröffnungslounge im Café des Mousonturms für einen relaxten Festivalbeginn.
Ab 21 Uhr erwartet die Besucher im Studio 1 eine Schwertkampfshow von Kaori Kawabuchi. Im Anschluss kann jeder beim Karaoke nach Herzenslust zu den Mikros greifen. Für das leibliche Wohl gibt es leckere japanische Nudelsuppe, Sushi und natürlich wieder das beliebte japanische Eis-Bier mit der gefrorenen Schaumkrone.
www.djmystery.de
www.facebook.com/kaori.kawabuchi

 

Freitag, 30.5. 22:00 Uhr
Nippon Live on Stage: Terusha, BENTEN & Julian Nagano
Japanese Hip Hop, R&B and Reggae
Ort: Mousonturm, Café & Studio 1, Waldschmidtstr. 4, Frankfurt
Eintritt: 9 Euro

Den Freitagabend auf der Couch verpennen? Eher nicht! Denn Terusha, Julian Nagano und Dee Jay BENTEN kapern die Nippon Connection-Bühne und heizen ordentlich ein. Frisch aus Berlin liefern die japanischen Beat-Akrobaten einen tanzbaren Mix aus Hip Hop, R&B und Dancehall Reggae. Mit der R&B- und Pop-Sängerin Terusha kommt Weekend-Feeling auf und man spürt die spezielle Magie, die nur japanischen Vibes innewohnt. Bei Hip-Hop-Künstler Julian Nagano und seinen fetten Soundwaves auf Japanisch, Englisch und Deutsch muss man einfach mit abgehen! Spätestens bei den saftigen Reggae-Beats von Dee Jay BENTEN ist der Kopf frei, der Körper im Dance-Modus und es wird hemmungslos in die laue Sommernacht gefeiert.
www.facebook.com/terusha.hotta
juliannagano.com
www.facebook.com/yuki.kobayashi.3720

 

Samstag, 31.5. 20:00 Uhr
Nippon Live on Stage: Karin Nakagawa
Modern Meets Classic!
Ort: Mousonturm, Café & Studio 1, Waldschmidtstr. 4, Frankfurt
Eintritt: 12 Euro

Die japanische Ausnahme-Musikerin Karin Nakagawa spielte bereits in über 20 Ländern und ist nun endlich in Frankfurt zu Gast. Mit ihrer 25-saitigen Koto, einer Art japanischer Harfe, verzaubert sie das Publikum und kombiniert dabei traditionelle Musik mit modernen Klängen. Karin Nakagawa lernte bereits mit 12 Jahren das Koto-Spiel und studierte an der Tokyo University of the Arts.
www.karin-sound.com

 

Samstag, 31.5. ab 22:00 Uhr
Festivalparty mit DJ Hito
Ort: Mousonturm, Café & Studio 1, Waldschmidtstr. 4, Frankfurt
Eintritt frei!

DJ Hito, die schon für viele heiße Nippon Connection-Partys gesorgt hat, ist wieder zu Gast! Sowohl in ihrer Wahlheimat Berlin als auch auf Ibiza versorgt die DJane aus Japan rauschende Partynächte mit dem passenden Sound. Seit 2012 begeistert sie mit ihren spritzigen Minimal-Remixes die Gäste einer japanisch inspirierten Area im angesagten Tanztempel Space auf Ibiza. Mit DJ Hitos lässig-verspielten Sets gewannen die ENTER.-Events dabei zweimal in Folge den DJ Award für die beste Clubnacht auf der Partyinsel. Für Frankfurts feierwütige Japanfans lässt DJ Hito sommerliches Urlaubsfeeling auf der Festivalparty einziehen. Keinesfalls fehlen dürfen dabei natürlich die stimmungsvollen Visuals von eyetrap.net!
www.soundcloud.com/hito-love
www.b4bookings.com
eyetrap.net

Nippon Kids

 

Vom 27. Mai bis 1. Juni bietet das Japanische Filmfestival Nippon Connection neben zahlreichen Filmen das vielfältige Kinderprogramm NIPPON KIDS an. Von Schwertkampf, Kochen, Kalligraphie und Malen bis hin zu japanischem Papiertheater (Kamishibai) und dem Kinderschutzgott Jizo wird für jeden etwas geboten. Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren können so spielerisch etwas über Japan erfahren, während die Eltern beim Festival auf eigene Entdeckungstour gehen.

 

NIPPON KIDS-Film: HELLO! JUNICHI von Katsuhito Ishii u.a.
Do 29.5. 15:30 - 17:30 Uhr Mal Seh’n Kino (mit eingesprochenem deutschen Dialog)
Eintritt: 7,50 € / ermäßigt 6 €
Der schüchterne Junichi ist in die hübsche Maeda verliebt. Als diese ihm einen Korb gibt, möchte er am liebsten vor Scham im Erdboden versinken. Doch die unkonventionelle Aushilfslehrerin Anna und Junichis Großvater bringen den verschmähten Drittklässler und seine fünf Freunde auf eine tolle Idee. Sie gründen eine Rockband. Von nun an proben die Jungs unentwegt, um auf ihrer Geburtstagsfeier ein umjubeltes Konzert geben zu können.

 

Kalligraphie-Workshop für Kids
Do 29.5. 13:00 - 14:30 Uhr Mousonturm, Studio 3
Eintritt: 8 €

Viele Kinder wissen es schon: In Japan schreibt man nicht das „ABC“. Im Kalligraphie-Workshop lernen Kids japanische Schriftzeichen und ihre Bedeutung kennen – und dann geht es mit Pinsel und schwarzer Tusche ans Malen! Bald sind die wundersamen Zeichen gar nicht mehr so fremd und man findet mit schwungvollem Strich seinen eigenen Schreibstil. Natürlich dürfen die Kunstwerke mit nach Hause genommen werden.

 

Kendo-Workshop für Kids
Do 29.5. 15:30 - 17:30 Uhr Mousonturm, Studio 3
Eintritt: 8 €

Beim Kendo-Workshop für Kids folgen interessierte Kinder dem jahrhundertealten „Weg des Schwertes“. Wie einst die japanischen Ritter (Samurai) lernen sie das Schwingen von Katana-Schwert und Shinai (Bambusfechtstock). Unter Anleitung können die Kleinen so die verschiedenen Kampftechniken ausprobieren. Zum Abschluss wird jeder in echter Kendo-Rüstung fotografiert!

 

Bento-Kochkurs für Kids
Sa 31.5. 11:30 - 13:30 Uhr, Mousonturm, Studio 1
Eintritt: 15 €

Beim Bento-Kochkurs können Kinder die japanische Lunchbox „Bento“ kennen lernen. Hübsch arrangierte, leckere Zutaten in einer Box bilden das fernöstliche Gegenstück zum Pausenbrot. Dieses Jahr steht der Kurs ganz im Zeichen von „Kumamon“, dem lustigen Bären-Maskottchen aus der Präfektur Kumamoto. Sein niedliches, rotwangiges Gesicht wird Vorlage für allerlei farbenfrohe Bento-Kreationen sein. Lecker, oder auf Japanisch: “oishii”! (Ein Elternteil darf das Kind bei Interesse begleiten. Eine Veranstaltung des Japanischen Generalkonsulates Frankfurt.)

 

Mal-Workshop mit Kozue Kodama für Kids
Sa 31.5. 15:00 16:30 Uhr, Mousonturm, Studio 3
Eintritt: 12 €

Beim Mal-Workshop der japanischen Live-Painting-Künstlerin Kozue Kodama können die Kleinen ihrer Kreativität freien Lauf lassen und sich mit Pinsel und Acrylfarbe auf einer riesigen Leinwand gemeinsam austoben. Von dem farbenfrohen Ergebnis darf jeder einen Teil als Andenken mit nach Hause nehmen.

 

Workshop für Kids: „Wie der Jizo sein rotes Lätzchen bekam“
Sa 31.5. 17:00 - 18:30 Uhr, Mousonturm, Studio 3
Eintritt: 8 €

Im Workshop „Wie der Jizo sein rotes Lätzchen bekam“ erfahren Kinder alles über Jizo, das Allroundgenie unter den japanischen Gottheiten. Zahlreiche Märchen und Legenden ranken sich um den kleinen buddhistischen Wandermönch. Besonders wird er als Schutzgott der Kinder verehrt. Der Japanologe und Jizo-Sammler Clemens Schlüter bringt viele Bilder, Figuren und überraschende Gegenstände mit, unter anderem ein vier Meter langes Buch.

 

Kamishibai, das japanische Papiertheater
So 1.6. 13:30 - 15:00 Uhr, Mousonturm, Studio 3
Eintritt: 8 €

Vorhang auf für Kamishibai, das japanische Papiertheater! Einst fuhren in Japan Händler mit dem Fahrrad durchs Land und verkauften den Kindern Süßigkeiten, immer mit einem aufklappbaren Holzkoffer im Gepäck. In diesem befanden sich große, farbenfrohe Papptafeln mit Bildern, zu denen sie Geschichten erzählten. Yumi Olbrich vom Japanischen Kulturzentrum in Frankfurt am Main wird mit einer echten Kamishibai-Bühne klassische japanische Märchen zum Leben erwecken. (Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Japanischen Kulturzentrum Frankfurt am Main.)

[Änderungswunsch einreichen]

Zurück