Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Flammende Sterne Gera 2010


Datum -
Adresse
Flugplatz Gera-Leumnitz
07546 Gera
Deutschland, Thüringen
Treffpunkt
Kategorie Regionales (Sonstiges)
Größenordnung 2000-5000 Besucher
Homepage http://www.flammende-sterne.de/gera/index.php
Kontakt MAi-J
Offizieller Veranstalter Event- und Festivalmanagement GmbH
Beschreibung 6. Internationales Feuerwerksfestival
Deutschland gegen England

Freitag, 4. Juni 2010

18.00 Uhr Einlass & Beginn Rahmenprogramm
ca. 22.00 Uhr Preshow
ca. 22.30 Uhr Englisches Musikfeuerwerk
ca. 23.00 Uhr Fortsetzung Rahmenprogramm
1.00 Uhr Veranstaltungsende

Samstag, 5. Juni 2010

18.00 Uhr Einlass & Beginn Rahmenprogramm
ca. 22.00 Uhr Preshow
ca. 22.30 Uhr Deutsches Musikfeuerwerk
ca. 23.00 Uhr Fortsetzung Rahmenprogramm
ca. 23.15 Uhr Siegerehrung
1.00 Uhr Veranstaltungsende
Bin ich dabei?


1 Mitglied hat sich eingetragen
Admins
(für diesen Event-Eintrag)
 MAi-J
Der Vorverkauf beginnt Mitte April 2010 und endet am 3. Juni 2010.

Die Sitzplatz-Karte kostet 28,60 Euro inkl. Gebühren pro Tag (inkl. Eintritt).
Die Sitzplatztickets sind begrenzt.
Bitte beachten: Sitzplätze sind nicht nummeriert - freie Sitzplatzwahl.


Abendkasse

Tageskarte: 13,00 Euro
Tageskarte ermäßigt (Kinder 6 - 11 Jahre; Behinderte): 6,00 Euro

Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt.
Das Ticket ist an einem beliebigen Festivaltag gültig.

Familien-Tageskarte (für 2 Erwachsene und eigene Kinder bis zu 11 Jahren): 29,00 Euro


Vorverkauf

Tageskarte: 11,80 Euro (inkl. Gebühren)
Tageskarte ermäßigt (Kinder 6 - 11 Jahre; Behinderte): 5,60 Euro (inkl. Gebühren)

Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt.
Das Ticket ist an einem beliebigen Festivaltag gültig.

2-Tagesticket (nur für Abonnenten der OTZ / TA / TLZ)
Dauerkarte: 18,60 Euro (inkl. Gebühren)
"Heute abend mach ich euch platt". Mit diesen Worten kündigte Joachim Berner von Innovative Pyrotechnik am Flammende Sterne-Samstag auf der Bühne sein Feuerwerk an. Die augenzwinkernde Kampfansage war an seine beiden englischen Kontrahenten Guy Deeker und Mike Jones gerichtet, die am Vortag ein fantastisches Feuerwerk an den Himmel über dem Flugplatz Gera-Leumnitz gezaubert und damit die Messlatte für den diesjährigen Wettkampf hoch angelegt hatten. Dass Berner unbedingt gewinnen wollte, hatte einen Grund: Vor drei Jahren schnappten ihm die Engländer bei der Pyrotechnik-Weltmeisterschaft im kanadischen Montreal den Sieg knapp vor der Nase weg. Gera 2010 sollte die Revange sein. Und sie wurde es. "Nach der Hälfte des deutschen Feuerwerks haben wir zu Joachim gesagt: Ok, Du hast gewonnen", erzählt Guy Deeker nach der Siegerehrung. Auch die Jury sah das so und sprach Deutschland den Sieg zu.

Die Stimmung bei den Flammenden Sternen Gera 2010 hätte besser nicht sein können. Bei blauem Himmel und sommerlichen Temperaturen genossen die Besucher das üppige Rahmenprogramm, schlenderten entspannt über das Gelände, ließen sich auf Picknick-Decken im Gras nieder oder tanzten vor der Antenne Thüringen-Bühne bis spät in die Nacht.
[Änderungswunsch einreichen]

Zurück