Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Silverstein in Aschaffenburg


Datum
Adresse
Roßmarkt 19
63739 Aschaffenburg
Deutschland, Bayern
Treffpunkt
Kategorie Konzert
Größenordnung 250-500 Besucher
Homepage http://www.silversteinmusic.com/
Beschreibung Siverstein gehören neben Billy Talent zu den spannendsten Entdeckungen der kanadischen Rockmusik. Mit ihrem sowohl hochmelodiösen als auch kreischenden Sound vertonen diese fünf Jungspunde das Lebensgefühl ihrer Generation derart packend, dass ihre Fanschar rasend schnell wächst. Nun veröffentlichten Silverstein, die hierzulande erstmals im Vorprogramm von Simple Plan gefeiert wurden, ihr neues Erfolgsalbum „Arrivals & Departures“ und werden endlich ihre erste ausgiebige Headliner-Tournee antreten. 2001 gründeten die fünf Freunde Shane Told (Gesang), Neil Boshart (Gitarre), Josh Bradford (Gitarre), Bill Hamilton (Bass) und Paul Koehler (Schlagzeug) die Band Silverstein. Nur gut fünf Jahre später, und die Gruppe gehört zu den Rockaufsteigern des neuen Jahrtausends. Silversteins Stil wird auf dem Papier oft und gerne als Emocore bezeichnet, selbst wenn es diesen Begriff noch gar nicht gab, als Shane und Co. begannen, gemeinsam Musik zusammen zu machen.
Zunächst veröffentlichte die Band in Eigenregie die beiden Eps "Summer’s Stellar Gaze" (2001) und "When The Shadows Beam" (2002), bevor sie 2003 von der Kultplattenfirma „Victory Records“ unter Vertrag genommen wurde. Mit den beiden Alben "When Broken Is Easily Fixed" (2003) und "Discovering The Waterfront" (2005) eroberten Silverstein schließlich die Charts und Konzertsäle der Welt. Über eine halbe Million Tonträger hat die junge Gruppe bisher verkauft! Es folgten ausgiebige Tourneen rund um den Erdball: Silverstein spielten unter anderem auf der „Taste Of Chaos“-Tournee in den USA und dem „Download“- Festival in England. Die Pop-Punk-Abräumer von Simple Plan zeigten sich sogar derart begeistert von Silversteins spannungsgeladenen, eingängigen Songs, dass sie die Band 2006 ins Vorprogramm ihrer Deutschlandtournee einluden. Die Auftritte bei den Festivals Rock Am Ring und Rock Im Park im Frühsommer 2007 entwickelten sich dann bereits zu einem kleinen Triumphzug.
Im Vorprogramm von Silverstein spielt eine junge Band aus Amerika mit Namen Bless The Fall. Vier Millionen Play-Aufrufe bei Myspace sprechen eine eindeutige Sprache für die Jungs aus Amiland. Das Quintett macht modernen Hardcore, wie er eigentlich nur in Großbritannien geboren wird.
Zum anderen wird eine junge Band aus Kanada mit Namen The Vincent Black Shadow auftreten. Die Band steht für verspielten Rock'n'Roll mit einer gehörigen Prise Pop, dezenten Ska Anleihen garniert mit galantem Refrain und einer Frauen-Stimme die ziemlich stark an Gwen Stefani erinnert.
Bin ich dabei?


1 Mitglied hat sich eingetragen
Admins
(für diesen Event-Eintrag)
abgemeldet
[Änderungswunsch einreichen]

Zurück