Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

22. Bochum TOTAL


Datum -
Adresse
Bermudadreieck
Bochum
Deutschland, Nordrhein-Westfalen
Treffpunkt
Kategorie Konzert
Größenordnung 2000-5000 Besucher
Homepage http://www.bochumtotal.de
Kontakt abgemeldet
Beschreibung Bochum Total - "Celebrate the countdown": 21. bis 21. Juni 2007


22. Bochum Total – “Celebrate the countdown“
21. bis 24. Juni 2007

Das mittlerweile größte Musikfestival Europas lädt diesmal wieder wie gewohnt am ersten Ferienwochenende zur großen Sause im Bermudadreieck ein. Zu dem gigantischen Freiluftspektakel werden erneut bis zu einer Million Besucher erwartet. Und auch diesmal hießt es: vier Tage volles Programm, rund 70 nationale und internationale Bands vom Newcomer bis zum Top-Act, und dies alles bei freiem Eintritt.

Dies gilt auch für das Begleitprogramm, welches erneut unter dem Titel
"Off Stage" zusammengefasst wird. Von etlichen Clubkonzerten über Lesungen bis zur kostenlosen Tanzstunde, nach dem offiziellen Bühnenschluss um 22 Uhr wird das Programm bis in die Nacht fortgesetzt. Auch hier kennt die stilistische Vielfalt der auftretenden Musiker keine Grenzen. Von Düsterrock bis zu Salsa-Klängen wird alles geboten, was das Herz des Musikfans höher schlagen lässt.
Der inhaltliche Ansatz


Bochum-Total ist in erster Linie ein Festival, bei dem progressive und originäre Musik präsentiert wird. Bei der Auswahl der Bands wird darauf Wert gelegt, dass sie möglichst einen eigenen musikalischen Ansatz verfolgen. Stilistisch reicht dabei die Bandbreite von Jazz bis Hardrock. Es muss immer live gespielt werden.

Bochum-Total versteht sich nicht als Festival, bei dem nur große Namen präsentiert werden, sondern durchaus als Plattform für musikalische Experimente und Grenzerfahrungen. Ein professioneller Anspruch wird dabei selbstverständlich vorausgesetzt. Dass die Booker regelmäßig ein gutes Näschen und Weitsicht bewiesen, zeigt die Playlist der letzten Jahre. Oftmals haben Bands in Bochum gastiert, die ein oder zwei Jahre später den nationalen Durchbruch schafften. Als Beispiele seien hier unter anderem die "Donots", "Wir sind Helden", "Seeed", "Reamonn", "Uncle Ho", "Oomph", "Mia", "Silbermond" oder "Die Happy" genannt. Als Vertreter der Pop-Fraktion trat zum Beispiel 1999 der zu dieser Zeit noch völlig unbekannte "Sasha" im Duo mit Benedikt Scherf als "Hin & Hair Schmitz" auf. Wie sehr das Festival in Musikerkreisen geschätzt wird zeigt sich daran, dass pro Jahr und in jedem Jahr 1300 Künstlerbewerbungen eingehen.
Bin ich dabei?


47 Mitglieder haben sich eingetragen
Admins
(für diesen Event-Eintrag)
abgemeldet
[Änderungswunsch einreichen]

Zurück