Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

3/11: Ein Mobbingopfer berichtet (Neue Edition)


Zeichner: abgemeldet   -   [Dōjinshi]
Erstellt: 13.03.2016
Neueste Seite: 22.03.2017
Nicht abgeschlossen
Stichwörter: Alltag, Drama
Kategorie: Epos
Leserichtung: Westlich
Kapitel: 33
Seiten: 415
Kapitel
Kapitel 1 - Etwas ist anders... Kapitel 2 - Ich bin ganz allein Kapitel 3 - Die ersten Prügel (adult) Kapitel 4 - Andreas
Kapitel 5 - Wer sich nicht anpasst, ist selber Schuld! Kapitel 6 - Das Innere Bild Kapitel 7 - André Kapitel 8 - Raben-Vater
Kapitel 9 - Hilf mir nicht Kapitel 10 - Die Ärztin Maria Kapitel 11 - Christian Kapitel 12 - Ronny
Kapitel 13 - Heulkrämpfe??? Kapitel 14 - Andreas und seine Neurodermitis Kapitel 15 - Gefühle sind verboten!! Kapitel 16 - Eine Lösung muss her!
Kapitel 17 - Der Zusammenbruch Kapitel 18 - Ich will nicht mehr leben! Kapitel 19 - Ich am Ende Kapitel 20 - Die Therapie
Kapitel 21 - Diese Schule ist anders! Kapitel 22 - Die zehnte Klasse Kapitel 23 - Ab jetzt bist du behindert! Kapitel 24 - Lebenslanges Stigma
Kapitel 25 - Abschied von guten Freunden Kapitel 26 - Das Arbeitsleben Kapitel 27 - Gescheitert Kapitel 28 - Eine Familie bricht zusammen
Kapitel 29 - Es geht schon wieder los... (adult) Kapitel 30 - Martin und seine dummen Jungs Kapitel 31 - SuperOpfer - du bist NICHT gut genug! Kapitel 32: Alle schauen weg (adult)
Kapitel 33 - Neckendorf (adult)
Leserichtung
Leserichtung  

Beschreibung
3/11 – Ein Mobbingopfer berichtet

Robert berichtet...aus seinem Leben. Das Leben des jungen Schülers Robert ist sonst so wie das Leben anderer in seinem Alter: zur Schule gehen, die Freizeit, das Lernen und das Leben in der Familie. Doch Roberts Leben ändert sich eines Tages schlagartig, als er die Schule wechseln und in einer neuen Klasse klar kommen muss. Das Mobbing in der Schule geht weiter und Robert leidet sehr darunter, dass ihn die Mitschüler so sehr psychisch an den Rand drängeln und fertig machen. So sehr, dass er unbedingt schnelle Hilfe braucht und sich einem Psychiater vorstellen muss, um der Lage Herr zu werden. Das bleibt nicht ohne Folgen für Robert sein ohnehin bereits geschwächtes Selbstbewusstsein und es
verschlimmert sich das Mobbing an der Schule, als wieder ein neuer Schüler in Robert seine Klasse kommt. Doch die Mitschüler behandeln Robert alles andere als gut und mobben ihn drei Jahre lang bis zum Zusammenbruch. Dann geht das Leben weiter und Robert muss mit den Spätfolgen
seines Traumas klar kommen, doch er geht seinen Weg. Doch Robert ist sehr sensibel und glaubt, an dem Mobbing, was er im Leben oft erlebt hatte, wegen seiner hohen Interessen und seines extremen Andersseins und seiner Abweichungen nun mal selbst Schuld ist. Robert glaubt an
sich, seine Freunde und Helfer und an seinen Mut und seine Stärken, die ihm immer wieder einen Weg aus schlechten Zeiten zeigen.

Dieser Manga ist vollfarbig, wird per Hand und digital erarbeitet, alle Hintergründe sind von MangakaMatze, also von mir und diese sind digital eingefügt.


Zurück zur Dōjinshi-Galerie