Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Wölfe der Freiheit


Zeichner: Badou   -   [Dōjinshi]
Erstellt: 25.02.2007
Neueste Seite: 20.10.2011
Abgebrochen
Stichwörter: Fantasy, Action, Mystery
Kategorie: Epos
Leserichtung: Westlich
Kapitel: 2
Seiten: 6

Beschreibung
[28.09.2011]
Nagelneue Seiten!^^


Charaktersheets kann man hier sehen

Info's zu Fotos in diesem Doujinshi:

Alle Fotos sind von mir selbst geschossen.
Wenn ich denn welche benutze, sind so voll und ganz mein Eigen! <__<




Wölfe der Freiheit

Geschichte:

Es gab viele illegale Versuchsanstalten, welche mit Geld und anderen Kostbarkeiten sich Menschen zu angeln versuchten, was auch recht gut klappte, denn viele Menschen ließen sich von den unbekannten Wissenschaftlern überreden, an sich noch unbekannte Versuche durchführen zu lassen. Viele der Menschen sahen keinen Sinn mehr weiter zu leben oder brauchten das Geld, das ihnen versprochen wurde, weswegen sie ohne große Bedenken zustimmten. Leute, die keine Familie mehr besaßen oder auf der Straße lebten, wurden ebenfalls ab und an gegen ihren Willen entführt.
Als die Versuche vorbei waren und die Personen aus der Narkose erwachten, stellten sie fest, dass sie keine Menschen, sondern Wölfe waren. Sie bekamen von den Professoren neue Namen, mussten sich an ein Leben als Wolf gewöhnen, ohne dabei Kontakt zu anderen Wölfen oder Einstmenschen zu haben.
Anfangs taten sie sich noch schwer, doch nach und nach gewöhnten sie sich an ihren neuen Körper, die Wahrnehmung und alles, was ihnen erst zu schaffen machte.
Nach außen hin wirkten die jetzigen Wölfe ganz normal, nur ihr Verhalten glich nicht dem, eines richtigen Wolfes. Doch im geheimen schmiedete jeder für sich seinen eigenen Plan, auszubrechen. Als es ihnen gelang auszubrechen, verstreuten sie sich in alle Himmelsrichtungen, blieben an manchen, gut versteckten Plätzen und schlossen sich mit anderen zu kleinen Rudeln oder blieben allein oder in Pärchen, unterwegs auf der Suche nach Antworten auf ihre Fragen, welche meistens die eine war: "Wie können wir wieder zu Menschen werden?"
Jene, die sich mit anderen Einstmenschen zusammen taten, lebten in kleineren Grüppchen und lernten gerne von richtigen Wölfen, sodass sich auch richtige Wölfe ihnen anschlossen und mit ihnen zusammenlebten.

Doch die Einstmenschen brachten den Wölfen auch unbekannte Denkweisen bei: Macht!
Menschen wollten schon seit Anbeginn der Zeit alles Besitzen und sich unterwerfen und so dachten sich manche Einstmenschen, dass sie sich auch als Wölfe diese Macht aneignen müssten.
So begann einer der Einstmenschen damit, sich richtige Wölfe zu unterwerfen und ihnen seine eigene Denkweise aufzuzwingen. Nur wenige Wölfe ließen sich nicht auf jenen ein, doch diese, die es taten, standen ohne zu zögern hinter ihm und töteten auch ohne weitere Fragen.
Seine Denkweise war nun die ihren.

Was die Einstmenschen jedoch nicht offensichtlich bemerkten war, dass ihnen mit der Zeit immer mehr Erinnerungen aus ihrem einstigen Leben verloren gingen, sich regelrecht aus ihrem Gedächtnis zu löschen schienen...



MfG,
dat Tôboe^^



Zurück zur Dōjinshi-Galerie