Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

loving taste - smelling pain


Zeichner: HasiAnn   -   [Dōjinshi]
Erstellt: 11.02.2007
Neueste Seite: 03.03.2007
Abgeschlossen
Thema: One Piece
Stichwort: Drama
Kategorie: Kurzgeschichte
Leserichtung: Westlich
Kapitel: 1
Seiten: 20
  • Seiten: 20
    Neueste Seite: 03.03.2007
    Status: Abgeschlossen

Beschreibung
Tja, äh, jetzt hab' ich auf das Bild "loving taste smelling pain" so viele tiefgreifende Kommis gekriegt, dass mir dazu direkt ein kleiner Doji eingefallen ist. Hat nicht viel Handlung und eigentlich habe ich auch gar keine Zeit, ihn zu zeichnen, anderfalls bemühe ich mich, das irgendwie auf die Reihe zu kriegen.

Es geht im Prinzip nur darum, was ich auch schon im Kommi zu meinem Bild geschrieben habe:
"Also, eigentlich wiederstrebt es mir ja ein wenig, Ruffy weinend zu zeichnen, weil er mein Held ist und Helden heulen nicht!! Ich meine, es war echt ein historischer Augenblick, in dem Ruffy nach dem Kampf mit Lysop echt geweint hat. Ich muss ganz ehrlich zugeben, noch nie in meinem ganzen Leben hat mich eine einzige Szene aus einer Serie so arg mitgenommen, wie diese. Ich kann gar nicht beschreiben, wie sehr ich da Rotz und Wasser geheult habe, weil mich das Ding einfach nur vom Hocker gerissen hat und mich haut so leicht keine Zeichentrickserie aus den Latschen. Aber One Piece ist da irgendwie völlig anders. Die Geschichte, die erzählt wird, ist lang, komplex und unheimlich genial gebaut. Der Inhalt, der rüber kommen soll, wird in allen Details beschrieben, sodass es auch der letzte Idiot noch versteht und für alles, was in der Serie passiert - und sei es auch noch so nebensächlich - gibt es eine Erklärung. Der Witz von One Piece ist so derbe und trocken und eigentlich manchmal völlig blödsinning aber trotzdem lache ich jedes Mal über die bescheuertsten Running Gags. Die Intension ist mehr als nur offensichtlich und die Moral einfach nur spitzenklasse. Und machmal ist die Serie so scheiße tiefgründig, dass mir einfach nur die Kinnlade runter klappt. Noch nie zuvor habe ich eine Zeichtrickserie gesehen, die so überzeugend und genial ist, wie One Piece. Der Schöpfer ist ein Genie (oder völlig durchgeknallt, sorry Meister Oda ^_^'') und ich richte meinen Dank an ihn. Und - das mag vielleicht bescheuert klingen - aber nach dem Kampf mit Lysop hat Ruffy aufgehört zu lächeln. Sonst grinst er sich ja immer einen ab, ganz egal in welcher Situation, doch mir ist echt aufgefallen, dass er nicht mehr gelächelt hat. Und es hat mich gestört!! Es war irgendwie unangenehm. Es hat einfach etwas gefehlt. Und mir ging es echt besser, als er nach 15 oder 20 Folgen endlich wieder gelächelt hat (nachdem er sich aus den Häuserwänden befreien konnte und er, Nami, Zoro und Chopper nur knapp der ersten Welle der Auqa laguna entkommen sind). Versteht irgendjemand, was ich damit meine?

Das Bild an sich spiegelt so 'n bisschen meinen Eindruck von den jetzigen Folgen (also CP9 Kram) wieder. Ich meine, Lysop meutert, Robin haut ab und die Flying Lamp geht über den Jordan. Das sind gleich 3 "Crewmitglieder", die Ruffy in dem Augenblick verloren hat und es kann mir keiner weis machen, dass das nicht schadlos an ihm vorrübergezogen ist. Er musste dabei sicher auch viele Schmerzen wegstecken. Ich frage mich, ob er auf soetwas gefasst war, als er mit der Piraterie angefangen hat. Ihm war sicher von Anfang an klar, dass er gegen harte Gegener kämpfen muss, die kein gutes Haar an ihm lassen werden, aber ob er wusste, dass er den Verlust seiner Freunde mal ertragen werden muss?"

Tja und wie gesagt, da haben mir einige so süße Sachen dazu geschrieben, dass ich mir dachte, bring's doch zu Papier. Von daher. Ich weiß, in letzter Zeit zeichne ich ziemlich viel, was die neuen Folgen momentan angeht, aber die ganze Sache nimmt mich nunmal so mit und wenn man jetzt noch hinzuaddiert, dass ich selbst 'n Haufen Stress habe, vor dem ich mich am liebsten verkriechen möchte, drückt das gerade meine eigene Situation am besten aus.

()_()
(oo )o
HasiAnn


Zurück zur Dōjinshi-Galerie