Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

to the sun ~ beyond the sky: cursed quest


Zeichner: Silly-Sama   -   [Dōjinshi]
Erstellt: 06.08.2006
Neueste Seite: 07.04.2008
Nicht abgeschlossen
Stichwörter: Humor, Action, Parodie
Kategorie: Epos
Leserichtung: Japanisch
Kapitel: 3
Seiten: 23

Beschreibung

fehlende Genretypen: Piraten, Abenteuer


In unregelmäßigen Abständen wird "bsb"* fortgesetzt (ich hoffe, dass es jede Woche zumindest eine neue Seite wird)! Das zweite Kapitel hat begonnen und nun endlich stellen sich die beiden einander richtig vor! *g*

Inhalt
Die 17jährige Miu Wasabi ist Wahrsagerin, Voodoo-Priesterin und Allroundtalent für allerlei andere Dinge, außer dem Kochen, denn das kann sie wirklich gar nicht. Sie lebt in der Hafenstadt Yura Skye im langweiligsten aller Königreiche und führt dort zusammen mit einer alten Frau ein eher mäßig laufendes, illegales Geschäft, was sie zwangsläufig immer wieder an die Justiz und Miliz des Königs geraten lässt (noch dazu, weil sie ständig irgendwelche Gerüchte und Unwahrheiten in die Welt setzt). Das ist allerdings noch ihr geringstes Problem, denn sie hat die unschöne Angewohnheit alles, was sie nicht wirklich interessiert, zu vergessen, das was sie interessiert hingegen verdrängt sie nicht so schnell und da kann es auch schon mal vorkommen, dass sie lange Finger riskiert. Ihre ausgeprägte Kleptomanie ist aber auch nicht der Grund, weshalb sie bald im Kerker des Palastes sitzt. Während sie ihrem trostlosen Dasein zumindest gedanklich zu entfliehen versucht und vom große Abenteuer träumt, stolpert der sich auf der Flucht befindliche Pirat Jin Cross in ihren Laden und verlangt vor ihr eine für ihn lebensnotwendige Auskunft. Miu, die zunächst hofft Bares zu sehen, erkennt sofort, dass er derjenige ist, der ihr in einer Vision begegnete und der sie aus der Stadt und ihrem langweiligen Leben "befreien" kann. Da sie ihn freudestrahlend empfängt und dabei nicht minder leise wird entdecken die Soldaten den Pirat und nehmen ihn und das Mädchen um seinen Hals gleich mit gefangen. Im Kerker kommen beide nach einer Weile betroffenen Schweigens doch noch ins Gespräch und die quirlige Voodoo-Priesterin in Ausbildung eröffnet dem genervten Piraten, dass sie wisse, wonach er suche und dass der Mann, den Jin finden wollte, schon seit Jahren verschollen ist. Wedge Wilson, der kein geringerer als Mius Vater ist, hinterließ ihr aber einen Gegenstand mit den Worten, das wahrscheinlich irgendwann mal Piraten danach suchen und zu ihr kommen würden. Dieser besagte Gegenstand, ein Medaillon in Münzengröße ist eines der fünf Schicksalsräder, die ihrem Besitzer Ruhm, Reichtum und Macht versprechen. So dauert es nicht lange und Miu schlägt dem irritierten Jin einen Deal vor: Wenn er sie mit auf Schatzsuche nehme um die fehlenden "Schicksalsräder" zu finden, dann würde sie ihm mit ihren Fähigkeiten als Priesterin helfen und darüber hinaus ihr Erbe, also das Medaillon, der Suche beisteuern. Jin nimmt das Angebot ohne lange zu überlegen an, noch nicht wissend, was er sich da aufgehalst hat. Doch das nächste Problem, wie denn beide aus dem Kerker kommen, dürfte ohnehin ihr letztes sein. Doch selbst da hat Miu eine Idee und beiden gelingt ohne großartige Schwierigkeiten die Flucht...

Es dauert nicht lange und ihr Verschwinden fliegt auf, jedoch sind Jin und Miu zu dieser Zeit bereits an Bord eines Handelsschiffes und auf dem Weg in den nächsten Hafen, noch nicht ahnend, dass ihnen ein Schatten dicht auf den Fersen ist...

* - Für alle, die's wissen wollen: Die von mir gebrauchte Abkürzung "bsb" heißt NICHT "Bäckstriet Boiz"! ;-)
Es ist ein Kürzel für 'Beyond (the) Sun Beings'.



Zurück zur Dōjinshi-Galerie