Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

DVD: The Four

[Übersicht] - [Filme aus China]

Cover
Medium DVD   -  Bei Amazon bestellen
Ursprungsland China
Release Januar 2013 (erschienen)
Firma WVG Medien
Preis 14,99 EUR
Sprachen Deutsch
Untertitel Deutsch, Niederländisch
Länge 119 min.
FSK 16
Empfehlen


Beschreibung
Das mittelalterliche China wird von einem Geldfälscherskandal erschüttert, dessen Spuren bis in höchste Palastkreise reichen und die Beteiligung eines berüchtigten Superverbrechers nahe legen. Der ehrenwerte Zhuge Zhengwo, Leibwächter und Vertrauter des Prinzen, setzt seine aus vier gesellschaftlichen Außenseitern mit fantastischen Fähigkeiten rekrutierte Spezialeinheit auf den Fall an und weckt damit die Eifersucht des Polizeichefs, der seinerseits dem Widersacher einen natürlich ebenfalls speziell begabten Maulwurf unterjubelt...
Und so müssen sich die im Rollstuhl sitzende Telepathin Emotionless (Liu Yi Fei), der beinahe unbesiegbare Iron Hands (Collin Chou), der unvergleichliche Springer Life Snatcher (Ronald Cheng) und der eiskalte Coldblood (Deng Chao) mit den Geldfälschern anlegen.
Die Jagd auf den 'Gott des Reichtums' An Shigeng (Wu Xiu Bo) führt allerdings schon bald dazu, daß 'The Four' das eigentliche Ziel der Geldfälscher entdecken: Diese wollen die ganze Stadt mit Hilfe einer Armee aus Untoten zu Fall bringen!


Von: Hotaru2
Aktuellste Benutzer-Rezension
16.09.2013 15:26
Der Film ist unterhaltsam mit sympathischen Charakteren und einem nicht nur kostümtechnisch gesehen wirklich epischen Setting.
Der Oberfiesling An Shigeng ist so herrlich egomanisch, durchtrieben und größenwahnsinnig, daß er trotz seines Plans, die (Welt-)Herrschaft zu übernehmen, meines Erachtens nach der eigentlich Star des Films ist.
Wobei es am Ende, so viel sei verraten, wirklich alle vier Helden braucht, um ihn auch nur einigermaßen in Schach halten zu können.

Was dem westlichenZuschauer vielleicht etwas fremd vorkommen mag, sind zum einen die Interaktionen der verschiedenen Behörden ('Abteilung 6' vs 'Göttliche Division'! ^.^) und zum anderen die merkwürdigen, nicht unbedingt zutreffenden eingedeutschten Namen der diversen Figuren.
Beispiel: Die im Rollstuhl sitzenden Telepathin mit telekinetischem Touch heißt im Original 'Shong Yayu', auf Englisch 'Emotionless' und im Deutschen 'Einfühlsam'. Und das ist nur EIN Beispiel von vielen! :-)))
Die Namen sorgen somit beim Anschauen des Films mit für unfreiwillige Heiterkeit, da dann solche Dialoge zustande kommen wie beispielsweise "Sturmflut hat Leuchtkäfer erschreckt."
Außerdem sollte man hervorheben, daß die Kämpfe sehr gut choreographiert und die Computereffekte wirklich gut in Szene gesetzt wurden. Besonders die komplett aus weiblichen Kämpferinnen bestehende Unterabteilung des [s]M.I.6[/s]der Division Sechs sind nicht die hilflosen, schutzbedürftigen Mädchen, die die männlichen Kollegen/Vorgesetzten/usw in ihnen sehen - ganz im Gegenteil! (Tip dazu: die Szene gegen Ende im Bad/Onsen!)



[Übersicht] - [Filme aus China]