Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[Versionen] - [Seite bearbeiten]

Melt-Banana [Diskussion]

PROFIL

Yukos schreiender und mit Rap zu vergleichender stakkato Gesang, Rikas slappender Bass, Agatas kratzende, gedaempfte oder jaulende Gitarre und das praegnante Schlagzeug kann man nachlaessig aber passend als Noisecore bezeichnen. Stellt euch John Zorn/Painkiller ohne Saxophon und Punksound statt Jazzsound als Basis vor.Dann hat man in etwa den Melt Banana Sound. Bekannt wurden Melt Banana vor allem durch ihre Zusammenarbeiten mit namenhaften Leuten exzentrischer Musik wie zB. mit Merzbow als Merz-Banana und John Zorn als Cobra Melt Banana und sie hatte das grosse Glueck, eine der wenigen Bands dieser Welt zu sein, die "live on air" bei John Peels BBC Session spielen durften.



Derzeitige Besetzung : Gesang, Bass : Yako. Schlagzeug : Oshima Bass : Rika mm' Gitarre : Agata

Schlagzeug : Dave Witte [Support Mitglied] Schlagzeug : Terada [Support Mitglied]


Ex-Mitglieder : Schlagzeug : Toshiaki Sudoh [Band verlassen : 1997] Schlagzeug : Kikuchi [Band verlassen : 1998] [Support Mitglied]


BIOGRAPHIE

Melt-Bananas Geschichte begann 1991 als Sängerin Yasuko Onuki aka Yako den Drang verspürte, eine Band zu grüden. Also versammelte sie ein paar Freunde um sich und probte munter drauflos. Der anfängliche Gitarrist stieg jedoch recht schnell wieder aus und Agata schloss sich der Truppe an. Die Band wurde vorerst MIZU getauft und das Fundament, aus dem Melt-Banana entstehen sollte, war gelegt.

Sechs Monate nachdem Agata einstieg, verließen Bassist und Drummer die Band. XXXX drummte nun für Melt-Banana und Yako übernahm den Bass bis kurz darauf Rika Mm’ zu der Truppe stieß. Das weitere gemeinsame Musizieren war nur von kurzer Dauer, da auch XXXX die Band wieder verließ.

Resigniert über den Drummer Verschleiß entschieden sich Yako, Agata, und Rika als Trio weiter zu machen.In dieser Zeit begann auch der unverwechselbare Melt-Banana-Stil Form anzunehmen.Ihre ersten Shows spielten sie damals noch als MIZU, natürlich in Tokyo, und im November 1992 stieg Drummer Sudoh mit ein. Mit neuer Energie änderten sie ihren Namen in Melt-Banana.

1993 bot Zeni Gevas K.K. Null der Band an, ihr erstes Album Speak, Squaek, Creak unter dem Nux Organisation Label zu veröffentlichen. Kurz vorher schickte Null ein Tape von MIZU zu Skin Grafts Boss Mark Fischer, der ziemlich schnell eingenommen war von dem dynamischen Sound der Band. Des Weiteren arrangierte Null Melt Bananas Albumaufnahme mit Steve Albini, dem Altmeister exzentrischer Musik, in Chicago.

Für ihren ersten Trip in die USA organisierte Mark Fischer zusätzlich ein paar Gigs in Chicago und San Francisco. Während die Aufnahmen zu ihrem ersten Album noch am Laufen waren, trafen Null, Fischer und Melt-Banana die Übereinkunft, ihre nächste Aufnahme über Skin Craft Records zu veröffentlichen.Als die Band nach Tokyo zurückkehrte, nahmen sie alsbald ihre Skin Graft Debut Single It’s in the Pillcase unter K.K. Nulls Aufsicht auf.

1994 folgte ein kurze Japan-Tour mit Genregroeßen Jim O'Rourke, Zeni Geva und Space Streakings im Gepäck.Zu dieser Zeit zogen Skin Graft eine ambitionierte Werbekampagne für Melt-Banana auf und einige Monate nach ihrem ersten Albumrelease kam auch It’s in a Pillcase raus. Inklusive einem Comic Book.

Während ihres Aufenthalts in Chicago wurde auch ein Video zu Sick Zip Everywhere gedreht und obwohl Amerikas MTV sich strikt weigerte das Video zu spielen, wurde es von UKs als eines der besten Videos des Jahres nominiert.Im Sommer ’95 kehrten Melt-Banana wieder in die USA zurück. Im Rahmen einer zweimonatigen Tour nahmen sie auch ihr zweites Album Scarch or Stitch auf.Steve Albini befasste sich auch hier wieder mit der Produktion und das Ergebnis wurde anschließend von Jim O’Rouke abgemischt.

Der darauf folgende Aufenthalt in der Heimat war nur von kurzer Dauer, denn Mike Patton (ex. Faith no More) himself lud Melt-Banana als Opening-Band für die US Tour seiner damaligen Band Mr. Bungle ein.

Wieder zurück in Japan, folge eine weitere kurze Tour mit Ufo or Die(Side Project der Boredoms). Scratch Or Stitch wurde im Sommer ’96 im Zusammenhang mit einer Co-Headlining Tour mit U.S. Maple in Europa und den USA veröffentlicht.

Skin Graft arrangierten eine BBC John Peel Session für U.S. Maple in England. Yako und Agata hielten dort ein Gastspiel bei zwei Songs. Die U.S. Maple-Melt-Banana-Peel-Session wurde nie veröffentlicht.

Im November 1997 gründeten Melt-Banana ihr eigenes Label A-Zap Records. Einen Monat später stieg Sudoh aus um Machine And The Synergetic Nuts zu gründen. Von nun an folgte eine Serie Konzerte mit Live-Support Drummer Kikuchi bis dann im Februar 1998 Oshima (Ex Satanic Hell Slaughter) mit einstieg.

Im Oktober 1998 veröffentlichen Melt Banana ihr drittes Album Charlie unter ihrem eigenen Label A-Zap Records. Für dieses Album hatten sie tatkräftige Unterstützung von Mr. Bungles Mike Patton und Plainfields Drummer Youichiro Natsume. Während der nächsten zwei Jahre geschah recht wenig um Melt-Banana. Man hörte hierzulande von Splits mit Three Studies for a Cruzification oder Amerikas Grindcorelern The Lokust und diversen Compilations aber endgültig zurück gemeldet hat sich die Band erst 2003 mit ihrem fünften Album Cell-Scape.Es folgte eine US Tour vom 30.Mai bis 11.Juli 2003. Im Herbst darauf gaben sich Melt-Banana auch hier in Europa die Ehre und spielten unter Anderem eine der legendären John Peels (1939 – 2004) BBC Sessions Live on Air.

Letztendlich melden sich Japans Noiseband Nr.1 zurück. Die 56 Song starke Single Compilation 13 Hedgehogs enthielt 13 Singles und Splits von 1994 – 1999 und wieder einmal durften wir die Band auch in Europa begrüßen. Von Oktober bis Dezember 2005 waren Melt-Banana hauptsächlich in Deutschland, aber auch in den UK, Österreich und Tschechien mit ihrer The 13 Hedgehogs Europe Tour 2005 unterwegs.

Kürzlich nahmen Melt-Banana den Song Hair-Cat (Cause the Wolf Is a Cat!) für die amerikanische Zeichentrickserie Perfect Hair Forever auf, die auf dem Sender Adult Swim ausgestrahlt wird. Ein weiteres Release in diesem Jahr war das neue Studioalbum "Bambi´s Dilemma", welches im April 2007 seinen Weg in die Plattenläden fand.



Letzte Änderungen
Hilfe
Spezialseiten