Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

DVD: Romeo x Juliet - Vol. 6



Cover
Medium DVD   -  Bei Amazon bestellen
Release August 2009 (erschienen)
Firma OVA Films
Preis Ungefähr 16,99 €
Sprachen Deutsch, Japanisch
Untertitel Deutsch
Länge 120 min.
FSK 16
Episoden 21 (Law, Vom Sterben ~Die Umarmung der Göttin~)
22 (Curse, Das Ende der Revolution ~Zerstörerische Leidenschaft~)
23 (Germination, Für meinen Geliebten ~Der Kuss des Todes~)
24 (Prayer, Eine neue Welt ~Die Welt, in der du existierst~)
Empfehlen
animePRO Romeo x Juliet Vol. 6

Das große Finale der 24-teiligen Gonzo-Serie "Romeo x Juliet" offenbart auf Vol. 6 eine ungeahnte Wahrheit über die Familie Capulet und lässt Montagues Herrschaft enden. Tragisch, bewegend und mitreißend…

Weiterlesen
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  MoonyWasHere
Aktuellste Benutzer-Rezension
21.10.2012 13:10
Ich finde den Anime ziemlich gut umgesetzt. Natürlich unterscheidet er sich stark von der Originalversion von Shakespeare, aber gerade das macht es, wie ich finde, spannend. Neue Elemente und Charaktere, wie der "Rote Wirbelwind" und die zum Fangirlen anregenden Curio und Franciso, bringen Schwung in die Geschichte.

Ja, einiges ist ziemlich abgedreht (fliegende Pferde, ein magischer Baum mit ner leuchtenden Gärtnerin, usw...), aber an sowas sollte man als Anime-Fan eigentlich gewöhnt sein ;)

Mein Fazit: Absolut sehenswert, aber alles andere als nah an der Originalgeschichte.

Von: abgemeldet
07.12.2010 17:07
Mir hat der Anime gar nicht gefallen!
Da ich glühender Anhänger des Originalstückes bin, muss ich leider sagen, dass der Anime misslungen (ich stehe zu jeden Buchstaben dieses Wortes) ist.

Fangen wir mit den Handlungsabschnitten an:
Schon anfangs habe Bedenken gehabt, da mir nicht wirklich einleuchtete wie manche Figuren des Stückes ihre Rolle spielen können, wenn es (Fast) keine Capulets mehr gibt. Da fehlt schon mal die Rivalität zwischen Montagues und Capulets, die eine durchauswichtige Rolle -in der eigentlichen Geschichte- spielt. So fand ich es auch richtig unlogisch, dass NeoVerona in der Luft schwebt... Wohin soll man Romeo jetzt bitte schön verbannen?!
Zudem bemägelte ich, dass Cordelia den Ersatzt für die Amme spielen musste, wobei die Amme ein überaus sympatischer Charakter ist, der durchaus viel Witz in den Anime hätten bringen können (auch wenn "Romeo und Julia" ein Drama ist, die Amme hat im Originastück auch die eine oder andere amüsante Bemerkung zum Besten gegeben).
So kommen wir auch gleich zu den Figuren. Insgesamt sind die neuerfundenen Nebencharaktere charakterlich doch recht nett gewesen, aber die Hauptcharaktere, da hat mich vieles echauffiert.
Zum Beispiel Julia: Sie ist im Original erst vierzehn (!!!) und ziemlich veträumt, was auch dazu diente sie die Liebe begreifen zu lassen. Allerdings ist sie im Anime schon um die 17 und aufmüpfig. Romeo war ein grechtigkeitsliebender Träumer. In ordnung. Benvolia, war auch gut. Aber Mercutio (meine Lieblingsfigur) war vollkommen anders, was mehr als besch... war. So hatte ich auch tybalt aggressiver und nicht so geheimnissvoll vorgestellt. Ophelia hätte sie ruhig weglassen können...
Einzig und allein Shakespear einzubauen empfand ich als nette Idee.
Die Grafik war schön ausgearbeitet, der zeichenstil passte und Syncronisation war auch nicht schlecht.

Fazit: Für Liebhaber des Originalstückes ist dieser Anime ein herbe Enttäuschung.

Alle Videos