Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Arinas Sammelsurium: OneShot



Cover
Verlag: Tokyopop | Zeichner: Arina Tanemura | Autor: Arina Tanemura | Erschienen: März 2013 | Arinas Sammelsurium: OneShot
Von Zeichner: Arina Tanemura
Autor: Arina Tanemura
Verlag Tokyopop
Genre Shōjo
Preis 6,50
Seiten 192
Release März 2013 (erschienen)
ISBN ISBN 10: 3842006705
ISBN 13: 9783842006706
Bestellen Buch auf Amazon
Empfehlen
Beschreibung Arinas Sammelsurium ist das Nonplusultra für alle Fans von Star-Mangaka Arina Tanemura. In kurzweiligen Episoden erzählt die Autorin vom Beginn ihrer Karriere, ihren Vorlieben und Interessen, schildert Situationen aus ihrem Arbeitsalltag und erzählt von Urlaubserlebnissen.

Wer sich also schon immer gefragt hat, wer sich hinter der Zeichnerin wirklich verbirgt, wird hier bestimmt die ein oder andere Antwort finden!
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  Shunya
Aktuellste Benutzer-Rezension
16.03.2014 19:02
Sehnsüchtig erwartet und endlich konnte ich Arinas Sammelsurium in den Händen halten. Tokyopop hat eine Sammlung ihrer Essays und Anekdoten in Form von Manga Strips (Yonkoma, Comic Strips) in einem Einzelband hierzulande veröffentlicht. Wer also mal einen Blick in das Leben der bekannten Zeichnerin werfen möchte, hat hier also die Gelegenheit dazu, denn die sympathische Mangaka plaudert aus dem Nähkästchen vor allem über ihre Arbeit, ihre Assisstenten, ihren Urlaub und stellt einige ihrer selbstgeschriebenen Songtexte vor. Die niedlichen und lustigen Zeichnungen machen den Manga unterhaltsam und die Biographie in der etwas anderen Form sollte in keiner Mangasammlung fehlen. Vor allem Fans kommen auf ihre Kosten, denn die Zeichnerin erwähnt hier Dinge aus ihrem Leben, die in den kleinen Mangakolumnen ihrer anderen Werke bisher nicht erwähnt wurden. Amüsant waren vor allem auch ihre Erzählungen von den Schönheitssalonbesuchen, die so gar nicht ihren Vorstellungen entsprachen. Da ich mit Lyrik und Songtexten nicht so viel anfangen kann, habe ich die Stellen eher überflogen, aber alles in allem hat es Spaß gemacht, mich von der Zeichnerin unterhalten zu lassen, herauszufinden was man so gemeinsam hat und mal einen Blick hinter die Kulissen zu riskieren. Wer zu hohe Erwartungen hegt, könnte allerdings enttäuscht werden, denn die Zeichnerin hat den Fokus nicht gerade auf ihre Arbeit gelegt. Auch eine Übersicht ihrer bisherigen Werke wäre von Vorteil gewesen, das hat mir ein bisschen gefehlt. Ansonsten kann ich den Manga aber trotzdem weiterempfehlen, vor allem Fans von Arina Tanemura kommen um dieses kleine Werk nicht drum herum. Außerdem sollte man sich den kommenden April vormerken, denn dann erscheint Arinas neue Serie My Magic Fridays.

Von:  FULLMOONCHAN
21.02.2013 23:13
Da hatte ich mir etwas nmehr von versprochen.
Manches ist schon lustig aber für den Preis. Naja ^^;
Kein Manga an sich, sondern nur Ausschnitte aus ihrem Leben, so wie mans schon aus den Mangas kennt.
Muss man nicht unbedingt haben, da man eigentlich nichts verpasst.




Alle Bände