Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Midnight Secretary - Band 2

Voriger BandNächster Band


Cover
Verlag: Kazé | Zeichner: Tomu Ohmi | Autor: Tomu Ohmi | Erschienen: April 2012 | Midnight Secretary - Band 2
Von Zeichner: Tomu Ohmi
Autor: Tomu Ohmi
Verlag Kazé
Genre Drama, Fantasy, Romantik
Preis 6,50
Seiten 192
Release April 2012 (erschienen)
ISBN ISBN 10: 2889210162
ISBN 13: 9782889210169
Bestellen Buch auf Amazon
Empfehlen
animePRO
Midnight Secretary - Gesamtausgabe (1-7)

Die Menschen dienen seit jeher den Vampiren als Nahrung. So sieht das auch Kyohei Toma, der gutaussehende und raffinierte Unternehmensleiter, der alles alleine macht. Bis ihm Kaya als seine Sekretärin zur Seite gestellt wird. Sie leistet nicht nur perfekte Arbeit im Beruf, sondern auch an der Vampirseite ihres Chefs.

Weiterlesen
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  Shishan
Aktuellste Benutzer-Rezension
05.06.2012 15:05
Midnight Secretary 2
Kaya Satozuka ist die Sekretärin eines Vampires. So organisiert sie nicht nur Kyohei Tomas Unterlagen und Termine, sondern auch seine Dates bzw. „Mahlzeiten“, die gleichzeitig als nächtliche Spielkameradinnen herhalten müssen. Wie es der Zufall aber möchte, ist Kayas Blut besonders schmackhaft, sodass sich Kyohei nach dieser Delikatesse verzerrt und ab und zu einen kleinen Schluck nimmt.
Eines Tages erwartet Kaya hohen Besuch in der Firma – Kyoheis Mutter, Mrs. Toma kommt vorbei. Doch noch bevor Sie das Gebäude betreten kann, erleidet Sie einen schweren Schock, der angeblich von ihrer Sonnenallergie ausgelöst wurde. Kaya ist sofort klar, dass Kyoheis Mutter ebenfalls ein Vampir sein muss und unter der starken Sonneneinstrahlung an diesem Tag leidet.
Kaya eilt sofort Hals über Kopf zur Rettung und bietet ihr an, sie von ihrem Blut trinken zu lassen. Kyoheis Mutter ist daraufhin überrascht, dass Kaya über Kyohei und ihr „Wesen“ Bescheid weiß. Sie stellt allerdings auch fest, dass Kaya nicht alle Details kennt. So erklärt sie, dass Vampire nur das Blut des anderen Geschlechts trinken können und nie vom selben! Im Laufe des Gesprächs lässt Kyoheis Mutter tiefe Einblicke in den Stammbaum der Familie zu. Sie erzählt, dass Kyoheis Bruder, der Direktor der Toma AG, ein Mensch ist und Koyhei ein Vampir, obwohl sie vom selben Vater und Mutter abstammen. Paaren sich ein Mensch und ein Vampir, so vermischen sich die Gene nicht, sodass das gezeugte Kind entweder Mensch oder Vampir ist. Keines der beiden Gene sticht als dominant hervor.
Kaya nimmt aus dem Gespräch viele interessante Informationen über Vampire und über Kyohei mit, als sie plötzlich im Flur Kyohei sieht, der sich mit seinem Bruder zu streiten scheint. Als der Streit zu eskalieren scheint, wird die Frage aufgeworfen, ob Kyohei etwas für Kaya empfindet. Dieser lehnt es aber deutlich ab und stellt klar, dass Kaya für ihn nur seine Sekretärin und ein kleiner Snack für zwischendurch ist. Kaya kann nicht fassen, was sie gerade beobachtet hat. Sie verspürt einen tiefen Stich, den sie nicht zu deuten weiß. Doch als sie sich die nächsten Tage immer wieder ertappt, dass sie unkonzentriert und ungenau ist, wird ihr langsam klar, dass sie sich in ihren Chef verliebt hat.
Lange Zeit bleibt ihr allerdings nicht, um darüber nachzudenken, denn sie wird vom Direktor in sein Büro beordert. Auch er hat bemerkt, wie Kaya von Kyohei ausgebeutet wird und möchte sie schützen, indem er ihr anbietet, sie versetzten zu lassen und ihre Mutter zu beschützen.
Kaya stellt sich die Frage, was sie tun soll, wo sie doch weiß, dass sie nie eine Chance bei Kyohei haben wird, der nichts für sie empfindet. Das Angebot scheint ihr trotz Zweifel attraktiv.

Midnight Secretary 2 ist wie bereits der Vorgänger sehr empfehlenswert. Die Qualität der Geschichte und Zeichnungen blieben weiterhin sehr gut. Wer bereits den ersten Band der Serie interessant fand, der wird mit Band 2 nichts falsch machen. Ein sehr gelungenes 2. Band!

Von:  Kyo_aka_Ne-chan
15.04.2012 21:42
Es geht weiterrrrrr~~~~~~ Ich hab mich so gefreut, dass ich wenig später nach Band 1 Band 2 in den Händchen halten durfte *//////* Zuhause hab ich mich gleich in meinen Sessel gepackt und los ging´s xD
Ich hatte hohe Erwartungen an Band 2, weil mich der erste Band schon irgendwie in einen Bann gezogen hat, keine Ahnung, die Grundstimmung der Story ist sowohl charmant und elegant, aber auch sexy und aufwühlend, wenn man es mal so ausdrücken möchte.
Kaya gibt mal wieder alles für ihren launischen Chef und erkennt immer mehr, dass sie mehr für ihn empfindet. Kyohei respektiert sie, sträubt sich aber gegen alles andere, so dass es zum Streit kommt. Kaya zieht daraus ihre Konsequenzen, aber trotzdem begegnen sich die beiden immer wieder, ob sie wollen oder nicht.
Es wird ein bisschen viel über Blut trinken geredet, das ist manchmal etwas anstrengend. Also so oft wie das Wort Blut verwendet wird, da kann man leicht ein Trinkspiel draus machen und man wäre nach 40 Seiten etwa dicht ;DDDD
Aber sonst begeistert mich die Story, der Zeichenstil und eben auch diese Stimmung, die ich schon angesprochen habe. Ich kann es nur empfehlen und freu mich schon auf die kommenden Bände ^^




Alle Bände