Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Another - Band 1

Nächster Band


Cover
Verlag: Egmont Manga & Anime | Zeichner: Hiro Kiyohara | Autor: Yukito Ayatsuji | Erschienen: Juli 2012 | Another - Band 1
Von Zeichner: Hiro Kiyohara
Autor: Yukito Ayatsuji
Verlag Egmont Manga & Anime
Genre Drama, Horror, Mystery
Preis 7,00
Seiten 182
Release Juli 2012 (erschienen)
ISBN ISBN 10: 3770477324
ISBN 13: 9783770477326
Bestellen Buch auf Amazon

Für Kindle (auf Amazon)

Für iPhone / iPad (auf iTunes) (4,99 €)
Empfehlen
animePRO
Another

Jede Gemeinschaft hat ihre eigenen, düsteren Legenden. Doch als Koichi ein neues Leben an einer neuen Schule beginnen möchte, wird ihm schnell klar, dass hinter den Geschichten der Yomiyama Mittelschule mehr steckt, als reine Spinnerei. Aber nicht nur das, es wird sogar gefährlich…

Weiterlesen
Beschreibung Als Koichi an seine neue Schule kommt, findet er die dort herrschende Atmosphäre äußerst bedrückend. Komisch ist auch, dass in seiner Klasse immer ein Tisch frei bleibt. Bald schon lernt Koichi ein wunderschönes, stilles Mädchen kennen. Anscheinend soll sie in seine Klasse gehen nur mit einem feinen Unterschied: Sie wurde vor 26 Jahren umgebracht ...
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  Shishan
Aktuellste Benutzer-Rezension
16.11.2012 09:28
Another 1
In der Yomiyama Mittelschule hält sich hartnäckig die Legende eines Mitschülers. Misaki , klug, sportlich, beliebt, soll vor 26 Jahren dort zur Schule gegangen sein, bis er an einem unheilvollen Tag bei einem Unfall starb. Doch seine Kameraden aus der Klasse 3-3 wollten diese Tatsache nicht so einfach hinnehmen, sodass sie weiterhin so taten, als sei Misaki noch am Leben und ginge normal zur Schule. Sie unterhielten sich mit ihm und behandelten ihn, als sei er noch am Leben. Als die 3-3 dann ihren Abschluss machte, geschah etwas Unglaubliches. Auf dem Abschlussfoto war eine weitere Person zu sehen. Misaki war auf diesem Bild zu sehen, obwohl er schon lange tot war.
Koichi Sakakibara, der lange aufgrund eines gerissenen Lungenflügels im Krankhaus lang, soll nun an diese mysteriöse Schule gehen. Seine Tante ging schon vor 14 Jahren auf diese Schule und berichtet ihn an diesem Nachmittag von den Regeln, an die man sich dort zu halten hätte. Dabei handelt es sich nicht um typische Hausregeln, sondern Grundsätze wie „man darf nicht auf der Steigung im Hinterhof stolpern“ oder „wenn man auf den Schuldach eine Krähe hört, muss man den nächsten Schritt mit dem linken Fuß beginnen“. Ansonsten könnte man verletzt werden! Irgendwas scheint an dieser Schule also ganz und gar nicht zu stimmen. Auch die Mitschüler scheinen alle etwas zu verheimlichen. Sie ignorieren die eigene Mitschülerin. Tun so, als sei sie nicht da und reagieren auch nicht auf ihre Stimme. Erst als Koichi seine Mitschüler zur Rede stellt, reagieren alle sehr verstört. Eine solche Mitschülerin, wie Koichi es beschreibt, gäbe es in der Klasse gar nicht, er unterhielte sich dauernd mit sich selbst!
„Another“ ist ein dunkler Mystery -Manga. Es ist zur Zeit ein klarer Trend in Richtung Horror- und Science-Fiction-Geschichten im Manga-Markt zu erkennen. Hier gliedert sich „Another“ nahtlos ein. Hierbei schafft es der Zeichner, eine beklemmende und bedrückende Atmosphäre zu erzeugen. Die Geschichte ist allerdings etwas stereotyp. Eine Schülerin, die eigentlich gar nicht existiert aber trotzdem gesehen wird, ist wahrlich nicht neu. Dennoch ist das Manga sehr interessant und geheimnisvoll. Es wirkt teilweise schon beinahe wie ein Krimi, in dem man mit rätseln möchte.
„Another“ hat durchaus Potenzial, konnte dieses im ersten Band aber noch nicht voll ausschöpfen. Dennoch ist es einen Blick Wert.

Von:  Niyaha
07.10.2012 19:00
Soooo. Ich habe den Teil gelesen.
Ich finde den Manga sehr spannend.

So wie man die Japaner halt kennt: Horror auf Basis von Flüchen.

Wer also auch Fan von The Grudge ist, ist hier richtig. Nur, dass man hier keine "krassen" Szenen wie bei Ju-On hat.

Von:  Niyaha
07.10.2012 18:59
Soooo. Ich habe den Teil gelesen.
Ich finde den Manga sehr spannend.

So wie man die Japaner halt kennt: Horror auf Basis von Flüchen.

Wer also auch Fan von The Grudge ist, ist hier richtig. Nur, dass man hier keine "krassen" Szenen wie bei Ju-On hat.






Alle Bände