Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Gate 7 - Band 1

Nächster Band


Cover
Verlag: Egmont Manga & Anime | Zeichner: CLAMP | Autor: CLAMP | Erschienen: Februar 2012 | Gate 7 - Band 1
Von Zeichner: CLAMP
Autor: CLAMP
Verlag Egmont Manga & Anime
Genre Adventure, Fantasy, Romantik
Preis 7,50
Seiten 192
Release Februar 2012 (erschienen)
ISBN ISBN 10: 3770476808
ISBN 13: 9783770476800
Bestellen Buch auf Amazon
Empfehlen
animePRO
Gate 7

Dämonen und magisch begabte Menschen tummeln sich in der alten Kaiserstadt Kyōto, einem geschichtsträchtigen Ort voller übersinnlicher Energie. Dorthin zieht es den Schüler Chikahito, der schon bald in übernatürliche Vorfälle verwickelt wird, deren Ausmaß er erst viel zu spät begreift.

Weiterlesen
Beschreibung Der sympatische Schüler Chikahito zieht ganz alleine von der Megametropole Tokyo in Japans Kulturhauptstadt Kyoto. Bei der Wohnungssuche trifft er auf die süße Hana, den coolen Sakura und den wortkargen Tachibana, die ihn spontan bei sich aufnehmen. Doch eine seltsame Aura scheint das Trio zu umwehen, und Chikahito findet bald heraus, was dahinter steckt! Die kleine Hana ist nämlich in der lage, bewusst in das Reich der Träume abzutauchen, wo ein erbitterter Krieg um die Kontrolle der unbewussten Wünsche der Menschen tobt. Und wer die Macht über ihre geheimen Wünsche erlangt, hat Macht über die gesamte Menschheit! In was ist Chikahito da nur hineingeraten?
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  Shishan
Aktuellste Benutzer-Rezension
28.02.2012 15:06
Gate 7 ist wieder mal ein Werk des berühmten Zeichner-Quartetts Clamp. Auch in dieser Reihe begeben sich Clamp vor allem in das Genre Fantasie und Mystik. Zeichnerisch ist es absolut eindrucksvoll und detailliert, wie man es nicht anders gewöhnt ist. Doch der erfahrene Clamp-Leser bemerkt gleich, dass Gate 7 viel geschichtsträchtiger und originalgetreuer ist, als andere bekannte Werke, wie Card Captor Sakura oder Tsubasa RC. So basiert Gate 7 auf vielen realen Begebenheiten aus der Geschichte Japans, die in diesem Werk aufgegriffen und beschrieben werden. Zudem werden viele japanische Original-Begriffe verwendet, was Randbemerkungen für die deutschen Leser unumgänglich macht. Daher ist Gate 7 eher ein anspruchsvollen Lesevergnügen, indem man durchaus aufpassen sollte, um nicht den Faden zu verlieren. Wiederum sind die Charaktere, vor allem das Kind Hana, sehr niedlich dargestellt. Chikahito erinnert allerdings zeichnerisch wie auch charakterlich etwas an Watanuki aus xxxHolic, da er ebenfalls gerne kocht und dazu neigt, panisch und laut zu werden. Die Entwicklung der Story scheint jedenfalls interessant zu werden. Ich werde die Serie gespannt weiter verfolgen. Als Fazit kann ich nur sagen, dass Clamp ihrem Stil treu geblieben sind und das Manga eine abwechslungsreiche Methode darstellt um nebenbei auch etwas über die Geschichte Japans und Kyotos zu erfahren. Jeder der Clamp mag und an der Mythologie Japans interessiert ist, sollte Gate 7 durchaus mal lesen.

Von:  Kuri-muff
26.02.2012 04:36
Ein toller Manga *___*
Ich hatte mir die Chapter schon auf englisch durchgelesen, aber auf deutsch und mit einer kleinen information am ende des bandes zum hintergrung der geschichte versteht man es dann doch nochmal etwas besser ^^
Es ist ein sehr anspruchsvoller aber auch lustiger Manga, außerdem sind die Kampfsequenzen gut gezeichnet und den Zeichenstiel insgesammt finde ich einfach nur HAMMER *__________*

Kurz um...lest dem Manga er ist super -^^-

Von:  Pünktchen
08.02.2012 18:09
Ich werde morgen reinschauen hoffentlich ist es nicht wieder ein griff ins Klo - wie bei Blood-C aber es liest sich schon mal garnicht schlecht ^^






Alle Bände