Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Unsichtbare Liebe - Band 1

Nächster Band


Cover
Verlag: Tokyopop | Zeichner: Rie Honjoh | Autor: Rie Honjoh | Erschienen: Dezember 2009 | Unsichtbare Liebe - Band 1
Originaltitel Kimi no Ai wa Mienikui (君の愛は見えにくい)
Von Zeichner: Rie Honjoh
Autor: Rie Honjoh
Verlag Tokyopop
Genre Shōnen-Ai
Preis 6,95
Seiten 176
Release Dezember 2009 (erschienen)
Format 12,6 x 18,8 cm
ISBN ISBN 10: 3867198683
ISBN 13: 978-3-86719-868-4
Bestellen Buch auf Amazon
Empfehlen
animePRO
Unsichtbare Liebe

In sieben Kurzgeschichten dreht es sich bei sechs Pärchen um Liebe im Verborgenen, Liebe, die man vielleicht noch nicht einmal selbst bemerkt hat.

Weiterlesen
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  Shanella
Aktuellste Benutzer-Rezension
09.02.2010 20:05
Ich fine ihn trotzdem toll
ich mag den Zeichenstiel sehr...
er is so locker...aber doch wirklich toll und sieht sehr professionell aus^^
Außerdem finde ich toll, dass man wirklich ALLES sehen kann
>////<
*rot werd*
leute ....kauft ihn eich
es sind zwar nur lauter Kurzgeschichten...aber trotzdem lohnt es sich^^

Von:  Earu
26.01.2010 18:54
Mich hat der Band leider etwas enttäuscht, da die Angaben auf dem Backcover nicht wirklich das verraten, was eigentlich im Manga steckt - dass es nicht nur eine Geschichte ist, sondern viele kleine sind, die jeweils fast ausschließlich nur ein Kapitel lang sind (die 'Hauptstory' - in Ermangelung eines besseren Ausdruckes - hat zwei). Dadurch kam mir persönlich alles immer ziemlich gerafft und gesprungen vor: Im einen Moment merkt einer der beiden Protagonisten, dass er an dem anderen interessiert ist und im nächsten sagt er es ihm schon (was Sex zur Folge hat). An dieser Stelle fehlt mir das Zögern, das Mit-sich-hadern. Natürlich mag es sehr direkte Meschen geben, die ihr Herz auf der Zunge tragen, aber das ist doch eher selten der Fall, was die Geschichten - trotz, dass sie wirklich ihre süßen Momente haben - recht unglaubwürdig. Mich hätte es gefreut, wenn nur die Hauptgeschichte um Seno udn Inori verfolgt und diese weiter ausgebaut worden wäre. Den zweiten Band werde ich mir eher nicht kaufen, da mich auch die Vorschau auf einen Heiratsantrag Senos nicht so reizt.
Am Zeichenstil hapert es zwar nicht, aber der kann die Mängel in der Story leider nicht wettmachen.




Alle Bände