Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Magical Girl Site - Band 1

Nächster Band


Cover
Verlag: Tokyopop | Zeichner: Kentaro Sato | Autor: Kentaro Sato | Erschienen: Juni 2016 | Magical Girl Site - Band 1
Von Zeichner: Kentaro Sato
Autor: Kentaro Sato
Verlag Tokyopop
Genre Drama, Horror, Mystery
Preis 6,95
Seiten 208
Release Juni 2016 (erschienen)
ISBN ISBN 10: 3842025122
ISBN 13: 9783842025127
Bestellen Buch auf Amazon
Empfehlen
animePRO
Magical Girl Site

„Weil du so viel Leid erfährst, werde ich dir magische Kräfte verleihen.“

Weiterlesen
Beschreibung Wenn es eine Hölle auf Erden gibt, dann steckt Aya Asagiri mittendrin. Tagtäglich wird sie in der Schule gemobbt und zu Hause von ihrem Bruder misshandelt. Ohne sich zu wehren, lässt sie all das Leid über sich ergehen, bis eines Tages auf ihrem Bildschirm eine mysteriöse Website auftaucht. Die sogenannte Magical Girl Site verkündet ihr, dass ihre Qualen ein Ende haben. Am nächsten Tag findet Aya einen Zauberstab in Form einer Pistole in ihrem Spind. Als sie gezwungen ist, diesen zu benutzen, wird sie zum Magical Girl …
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  Farleen
Aktuellste Benutzer-Rezension
23.05.2016 14:52
Ich habe den Manga bereits vor einem Jahr angelesen, bin deswegen schon eine Weile Fan und so glücklich, dass er endlich auf Deutsch herauskam. Endlich alle Bände in meiner Muttersprache sammeln zu können, ist ein großartiges Gefühl.
Band 1 hat mir daher auch gleich wieder alle (Girls Love)Feels zurückgebracht. Ich bin schon gespannt, wie es mit Aya und Tsuyuno weitergehen wird.

Band 1 ist dabei noch nicht so brutal, wie es spätere Kapitel mal werden, aber dennoch nichts für diejenigen, die doch eher leichtherzige Geschichten vorziehen.
Wichtig wären auch Triggerwarnungen für Misshandlungen, Mobbing, Suizid, Mord/Tod und auch versuchte Vergewaltigung.
Magical Girl Site ist, abgesehen von dem ein oder anderen Moment, sehr düster, auch schon in Band 1. Lediglich die seltenen Interaktionen zwischen Aya und den wenigen Leuten, die ihr nichts Böses wollen, lockern das Dunkel ein wenig auf. Aber genau für diesen Grad an Drama liebe ich den Manga und vor allem Aya und Tsuyuno.




Alle Bände