Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Black Bird - Band 18

Voriger Band


Cover
Verlag: Egmont Manga & Anime | Zeichner: Kanoko Sakurakouji | Autor: Kanoko Sakurakouji | Erschienen: Juli 2014 | Black Bird - Band 18
Von Zeichner: Kanoko Sakurakouji
Autor: Kanoko Sakurakouji
Verlag Egmont Manga & Anime
Genre Comedy, Fantasy, Shōjo
Preis 6,50
Seiten 192
Release Juli 2014 (erschienen)
ISBN ISBN 10: 3770481747
ISBN 13: 9783770481743
Bestellen Buch auf Amazon

Für Kindle (auf Amazon)
Empfehlen
animePRO
Black Bird

Geister, Dämonen, Liebe und andere Dramen erwarten die Leser von der Geschichte des Mädchens Misao. Gefahren inklusive.

Weiterlesen
Beschreibung Abschlussband
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  SirSuzaku
Aktuellste Benutzer-Rezension
15.12.2015 09:39
Hach, so lang ist der Abschlussband von Black Bird nun draußen und noch keine Rezension? Dann änder ich das mal.^^
Allgemein kann ich sagen: Ich bin von der gesamten Story rund um Misao und Kypu begeistert gewesen. Die deutsche Übersetzung las sich ziemlich flüssig, flüssiger sogar als manch anderer Manga in Deutschland (nur meine Meinung). Ich hatte das Gefühl, dass die Zeichnungen sich mit etwas Fantasie zu bewegen schienen und ich in einem Film "Black Bird" anschauen würde.

Story
Ist finde ich super ausgearbeitet worden. Zuerst ging es nur um Misao, die von Kyou beschützt wird, da ihr Fleisch den Ayakashis zum ewigen Leben bzw. zur Unsterblichkeit weiter verhilft. Später entwickelt sich aus der für Misao zunächst einseitigen Liebesbeziehung ja mehr und sie beginnt ebenfalls Kyou zu lieben.
Kyou, dessen Aufgabe es ist, Misao als Senka-Mädchen zu seiner Frau zu nehmen, erfährt erst sehr spät (wie wir Leser ebenfalls erst in den letzten Bänden), dass seine Aufgabe als Oberhaupt der Tengus nicht darin besteht, Misao nur zu lieben, sondern ein Kind mit ihr zu zeugen. Etwas, was ein Problem aufwirft, denn die Zeugung eines Kindes ist durch die Zitate eines antiken Buches mit dem Tod der Senka verbunden.

Auch hier fand ich die Story super durchdacht und man fiebert als Leser wirklich bis zur letzten Seite mit. Ein wirklich gelungener Manga!

Charaktere
Ich hatte jetzt ehrlich gesagt nie den Gedanken: Was für ein nerviger Charakter!
Ich finde, alle Charaktere haben sehr zur Geschichte beigetragen, vor allem der Antagonist, der sich als Kyous Bruder Shou heraus kristallisierte, da dieser die Senka für sich beanspruchen wollte. Meine Lieblingscharaktere waren aber in Black Bird Kyou und Misao gewesen. Ich fand es einfach unheimlich spannend, wie ihre gemeinsame Geschichte weiter ging, da sie vieles zu bewältigen hatten.

Zeichenstil / Sprachstil
Der Zeichenstil ist wirklich sehr schön anzusehen und wie schon ein paar Sätze vorher gesagt, fand ich den Sprachstil super. Die deutsche Übersetzung war sehr flüssig und man hatte das Gefühl, dass man mit etwas Fantasie einen Anime vor sich hatte anstatt einen Manga.

Summa sumarium: Ich kann Black Bird wirklich jedem empfehlen, der Romantik, mysteriöse/geisterhafte Wesen bzw. Dämonen und Fantasie mag. :3




Alle Bände